Wer wird neuer Cheftrainer? (Update, 02.05: Wagner laut Sky UK fix)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Schon paar mal an anderer Stelle erwähnt: Louis Van Gaal wäre meiner Ansicht nach optimal. Erfahren, kennt die Bundesliga, sehr oft erfolgreich gewesen, großer Name und bezieht stets die Jugend mit ein (bsp. Müller, Rashford, etc.). Wäre ein Trainer der uns gut zu Gesicht stehen würde. Ist aber nur Wunschdenken. Am Ende wird es Bruno...
    Es ist doch klar, wie es jetzt weitergeht. Die Spieler sind vom bösen Trainer befreit und blühen auf, Sieg gegen RB. Huub macht bis zum Saisonende weiter. Dann kommt Marco Rose, der Trainer passt. Platz 4 und Champions League, endlich haben wir den richtigen gefunden. Nur sirius findet alles schlecht. Im Herbst 2020 wird Rose dann gefeuert, Schneider geht mit. Aber wenigstens ist der Aufsichtsratvorsitzende dann immer noch der selbe.
    Wissen Sie, was das schönste am Fußball ist? Es gibt immer ein nächstes Spiel, immer eine neue Saison. Es gibt immer Hoffnung, immer ein Morgen. Es fängt alles immer wieder an. Insofern ist Fußball schöner als das Leben.
    Mir fällt keiner ein der mich zufrieden stellen würde.
    Die realistischen Varanten zurzeit wären wohl der eindimensionale Schmidt, Bruno, Rose und Herrlich

    Rose halte ich für einen Hypetrainer der woanders höchstwahrscheinlich nicht funktioniert, kann seine Arbeit aber auch zurzeit nicht bewerten. Zu den anderen Dreien halte ich mich geschlossen.
    Eigentlich nur zum Pöbeln hier
    Sollte jemand werden der kreativen Ballbesitzfußball zelebriert.
    Der eigene Stärken im Team implementiert, der diese Systeme nur leicht an den Gegner adaptiert aber niemals so, dass er seine eigenen Stärken beschneidet.
    Träume braucht man um das Leben lebenswert zu machen.

    Vorsicht: Asperger-autist onboard - bitte mitbedenken.
    Huub und Büskens übernehmen ja erstmal nur bis Samstag. Es klang bei Schneider ja schon ein bisschen raus, dass man eh schon fast mit einem neuem Trainer in die Länderspielpause gehen wollte.
    Mal schauen, wen man im Hintergrund klar gemacht hat. Das muss dann schon jemand sein, dem man eine Entwicklung auch in der nächsten Saison zutraut und ihm jetzt Zeit gibt, sich ein Bild von der Mannschaft zu machen.
    Zudem muss er seine Spielidee schnell rüberbringen können, da wir akut in der Scheiße stecken. Ansonsten kann man auch mit dem Eurofighter Duo auch bis ans Ende der Saison gehen, wenn es Huubs Gesundheit zulässt.

    Daher kommen eigentlich kaum Personen in Frage (unabhängig ob sie eigentlich verfügbar wären):
    • Roger Schmidt
    • Marco Rose
    • Arsene Wenger
    • Heiko Herrlich
    • Di Francesco
    • Titz
    • Elgert
    • Stefan Baumgart
    • Gerardo Seoane
    Mou und sonst nix.

    Da das aber natürlich reiner Quatsch ist (auch wenn die PKs jetzt schon Gold wären), wäre meine Wunschlösung weiterhin Roger Schmidt. Kennt die Liga, steht für Offensivfußball, sympathisiert mit Schalke und wäre jemand, den die Gegner nicht abkönnten. Why not.


    Aber erhlicherweise bin ich mittlerweile ratlos, wer denn je hier langfristig bleiben wird.

    Felix schrieb:

    schaLkeFanaT schrieb:

    Parkway Drive schrieb:

    Ein Trainer mit Erfahrung und einer Top Vita muss her. Da fällt mir leider nur Arsene Wenger ein, der gerade frei ist.
    Haben wir bei Di Matteo schonmal gedacht
    Ein gutes halbes Jahr Chelsea und davor West Brom ist für mich jetzt nicht Top Vita :ugly:
    Dann meine ich eher so was wie "internationale Klasse" oder Standing. Wenger hat am Ende bei Arsenal auch nur Scheisse gebaut.
    Dieses Mal habe ich bei dem Trainer wirklich ein gutes Gefühl!

    - Ich, jeden Sommer.

    Bambule04 schrieb:

    Schon paar mal an anderer Stelle erwähnt: Louis Van Gaal wäre meiner Ansicht nach optimal. Erfahren, kennt die Bundesliga, sehr oft erfolgreich gewesen, großer Name und bezieht stets die Jugend mit ein (bsp. Müller, Rashford, etc.). Wäre ein Trainer der uns gut zu Gesicht stehen würde. Ist aber nur Wunschdenken. Am Ende wird es Bruno...
    Van Gaal hat doch gerade sein Karriereende verkündet ;)
    Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.

    Toastman schrieb:

    Huub und Büskens übernehmen ja erstmal nur bis Samstag. Es klang bei Schneider ja schon ein bisschen raus, dass man eh schon fast mit einem neuem Trainer in die Länderspielpause gehen wollte.
    Mal schauen, wen man im Hintergrund klar gemacht hat. Das muss dann schon jemand sein, dem man eine Entwicklung auch in der nächsten Saison zutraut und ihm jetzt Zeit gibt, sich ein Bild von der Mannschaft zu machen.
    Zudem muss er seine Spielidee schnell rüberbringen können, da wir akut in der Scheiße stecken. Ansonsten kann man auch mit dem Eurofighter Duo auch bis ans Ende der Saison gehen, wenn es Huubs Gesundheit zulässt.

    Daher kommen eigentlich kaum Personen in Frage (unabhängig ob sie eigentlich verfügbar wären):
    • Roger Schmidt - aktuell in China unter Vertrag
    • Marco Rose - aktuell in Salzburg unter Vertrag
    • Arsene Wenger
    • Heiko Herrlich
    • Di Francesco
    • Titz
    • Elgert - wird niemals Chefcoach im Seniorenbereicht
    • Stefan Baumgart
    • Gerardo Seoan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phil91 ()

    Schmidts Fußball war am Ende sehr eindimensional und hatte sich abgenutzt. Hat er sich dahingehend gebessert?
    Ich wäre für Rose.
    Wagners Fußball ist keine Spur kreativer oder offensiver als Domenicos.
    Träume braucht man um das Leben lebenswert zu machen.

    Vorsicht: Asperger-autist onboard - bitte mitbedenken.