Alles rund um den Stern des Südens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      An Brazzos Stelle hätte ich Boateng sofert rausgeschmissen. An Puff-Kalles Stelle hätte ich aber auch Brazzo rausgeschmissen. An Hoeness Stelle hätte ich Puff-Kalle rausgeschmissen.

      Trotz aller Peinlichkeiten gewinnen die sogar unter Kovac und einer überalternden Mannschaft das Doubel.

      Es langsweilt einfach nur.
      Interessante Infos, die ich so noch nicht kannte. Der FC Bayern arbeitet mit einer Firma namens "Smart Pricer" zusammen, um die No-Show-Rate zu jedem Heimspiel vorherzusagen, das Stadion mit dem No-Show-Prädiktor zu überbuchen und damit die Verluste an Spieltagserlösen (Getränke, Essen, Merchandising usw.) zu minimieren bzw. durch die zusätzliche Einnahmen im Ticketing und den damit verbundenen zusätzlichen Spieltagserlösen sogar Gewinn zu erzielen.

      smart-pricer.com/de/fc-bayern-…-die-no-show-reduzierung/
      basicthinking.de/blog/2019/06/…no-shows-dynamic-pricing/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RunderBall ()

      Parkstadion91 schrieb:

      Mich würde viel mehr interessieren, wo die ganzen Weltstars bleiben, die Uli schon verpflichtet hat.
      Hoeneß wurde dazu heute von Sky beim Basketball der FC Bayern gefragt. Seine Antwort:
      Wir haben bis jetzt schon 120 Millionen ausgegeben. Langsam geht mir das auf die Nerven, dass man sich nur noch über Käufe definiert. Wir haben gerade zwei Titel gewonnen und wir sollen jetzt erstmal alle feiern. Ich kann ihnen versichern am 15. August steht eine gute Mannschaft auf dem Platz.
      twitter.com/SkySportDE/status/1142883536489373697
      Traurig was aus dem Typ geworden ist.

      Richtiger Dampfplauderer.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."
      Ist halt der Uli der letzten Zeit. Hauptsache große Töne spucken aber wenig dahinter.
      Ganz ehrlich ja die Defensive wird wohl besser, aber sonst ? Das sind doch keine Transfers die Real, City,Liverpool oder Barcelona jetzt vor Angst nicht mehr schlafen lassen....
      Bayern wird mittelfristig nur noch Top10 Mannschaft in Europa sein. Sie spielen das Konzert der Großen nicht mit und werden daher in Zukunft max. das VF der CL erreichen. Die Zeiten als sie regelmäßig das HF erreicht haben, sind vorbei.
      National wird der Meisterkampf spannender. Der BVB und RBL klopfen schon an der Tür.
      Es waren goldene Zeiten für die Bayern die letzten Jahre. Hatte man das letzte Mal? genau..in den 70ern. ;) Dazwischen waren sie national Nummer 1 und haben international so gut wie nix gerissen. Wie der Rest der Liga. (Zecken und wir als Ausreisser in den 90ern)

      Das große Geld hatte immer schon woanders im Ausland geregelt.

      OK. Sie könnten sich auch dafür entscheiden jedes Jahr so in die Vollen zu gehen wie die Scheichclubs und Co. Dies würde aber geradewegs in den Abgrund führen.

      Vom Geld her bleiben sie Meisterschaftsfavorit. Und wenn dann der BvB zwischendrin Meister wird (würg) oder Red Bull (Kotz und Würg) macht das auch nichts ausser ein bisschen Häme von der Konkurrenz.

      Versteh das mediale Bohei halt überhaupt nicht. "Buhuuu die anderen sind so weit weg. Bundesliga in der Krise."

      War doch selten anders. Früher das Ligaparadies. Die Spanier eh immer mit dabei. Jetzt sind es die Engländer und der kleine sympathische Club aus Paris. Der trotz Fantastilltrilliarden auch noch nie was gerissen hat. :schweigen:
      Werbefläche zu vermieten!!!
      Problem ist, dass sie wirklich die Chance hatten, sich langfristig in den TOP 4 zu etablieren. Umsatz technisch sind sie dort ja sowieso schon. Es sind in den letzten Jahren einfach viele falsche Entscheidungen im Bereich Transfer/Personal getroffen worden. Nach Sammer wurde der Sportdirektor Posten erst nicht besetzt, dann mit einem Neuling. Man hätte Tuchel haben können, hat Kovac. Man hätte de Bruyne oder Sané haben können, hat aber die Ausgaben gescheut. Hummels wird an einen - den - direkten Mitbewerber verkauft. Mit Sicherheit eine Reaktion auf die Boateng Geschichte aus dem letzten Jahr und deren Folgen. Wenn der BVB einen Spieler benötigt, um das Paket rund zu schnüren, dann Hummels. Zu Sammer/Reschke Zeiten wurde der Name eines neuen Spielers am Tag der Vertragsunterzeichnung bekannt gegeben. Heute werden CHO, de Ligt oder Sané schon vorher verbrannt. Bin sehr gespannt, wie die Stimmung umschlägt, wenn keiner mehr kommt und die Saison nicht rund läuft. Aber im Notfall wird dann Werner gekauft...
      Den Großteil meines Vermögens habe ich für Alkohol und Frauen ausgegeben. Den Rest habe ich einfach sinnlos verprasst. (George Best)

      RunderBall schrieb:

      Parkstadion91 schrieb:

      Mich würde viel mehr interessieren, wo die ganzen Weltstars bleiben, die Uli schon verpflichtet hat.
      Hoeneß wurde dazu heute von Sky beim Basketball der FC Bayern gefragt. Seine Antwort:
      Wir haben bis jetzt schon 120 Millionen ausgegeben. Langsam geht mir das auf die Nerven, dass man sich nur noch über Käufe definiert. Wir haben gerade zwei Titel gewonnen und wir sollen jetzt erstmal alle feiern. Ich kann ihnen versichern am 15. August steht eine gute Mannschaft auf dem Platz.
      twitter.com/SkySportDE/status/1142883536489373697
      120 Mio ausgeben konnten unsere letzten Manager auch. Ob sie wollten, und es dann auch noch breitgrinsend bei Wontorra unterbringen, ist eine andere Geschichte. Aber wahrscheinlich ist er in Landsberg mit seinem Buch nicht fertig geworden.

      Nicht zu vergessen, als er die großkotzige Aussage von "keiner weiß etc" machte, waren die 3 Leute schon seit Monaten verpflichtet. Danach kam nur noch Luft. Aber Brazzo ist ja unterwegs. :D :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Parkstadion91 ()

      Fänger schrieb:

      Problem ist, dass sie wirklich die Chance hatten, sich langfristig in den TOP 4 zu etablieren
      Ich würde noch nicht zu früh die Grabrede halten.
      Sind dieses Jahr am späteren Champion gescheitert. Das kann passieren, oder?

      Wenn man dazu betrachtet wieviel Mittel sie einsetzen und wieviele die Konkurrenz der Top4 dann ist das Preis-Leistungsverhältnis um Längen besser.

      Ohne die Fantastilliarden aus der Auslandsvermarktung wären die Briten jetzt auch nicht da wo sie sind. Und diese Gelder kann Bayern selbst mit Dauergewinn der CL nicht generieren.

      Daher ist ihr Vorgehe nimmer noch nachhaltiger und angemessener. Wer jetzt fordert das sie ebenfalls über 100 Mio für einzelne Spieler ausgeben soll verkennt einfach das die deutschen vereine wirtschaftlich viel nachhaltiger und gesünder aufgestellt sind.

      Und auch dieses Jahr wird der Gewinn der CL auch über die Bayern gehen müssen. Surebet.

      küstengucker schrieb:

      Fänger schrieb:

      Problem ist, dass sie wirklich die Chance hatten, sich langfristig in den TOP 4 zu etablieren
      Ich würde noch nicht zu früh die Grabrede halten.Sind dieses Jahr am späteren Champion gescheitert. Das kann passieren, oder?

      Wenn man dazu betrachtet wieviel Mittel sie einsetzen und wieviele die Konkurrenz der Top4 dann ist das Preis-Leistungsverhältnis um Längen besser.

      Ohne die Fantastilliarden aus der Auslandsvermarktung wären die Briten jetzt auch nicht da wo sie sind. Und diese Gelder kann Bayern selbst mit Dauergewinn der CL nicht generieren.

      Daher ist ihr Vorgehe nimmer noch nachhaltiger und angemessener. Wer jetzt fordert das sie ebenfalls über 100 Mio für einzelne Spieler ausgeben soll verkennt einfach das die deutschen vereine wirtschaftlich viel nachhaltiger und gesünder aufgestellt sind.

      Und auch dieses Jahr wird der Gewinn der CL auch über die Bayern gehen müssen. Surebet.
      Mit diesen Kader sicherlich nicht. Grade wenn man sieht was die anderen so aufbieten, grade Real oder auch was für nen Potenzial City hat. Liverpool dürfte durch den CL Triumph attraktiver sein, Juventus hat durch Ronaldo auch einen gewissen Faktor.
      Aktuell sehe ich die Bayern auf den absteigenden Ast. Die Transfers sind bisher sehr ordentlich und helfen ihnen in der Defensive, aber das sind keine Transfers wo die Gegner jetzt heulen und vor Angst zittern müssen, dazu kommt das Coman extrem Verletzungsanfällig ist und Kovacs System nicht nach München passt.