Wie soll/ wird der Kader 2019/ 2020 aussehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kobi schrieb:

      Ehrlich gesagt finde ich den Kader für die Zukunft weiterhin recht vielversprechend aufgestellt.

      Kobi schrieb:

      Baustellen sehe ich in der IV, auf beiden AV Positionen und auf dem offensiven Flügel.
      Wie passt das denn bitte zusammen?!
      Wenn sie in ihren Sälen hetzen, / sagt: "Ja und Amen - aber gern! / Hier habt ihr mich - schlagt mich in Fetzen!" / Und prügeln sie, so lobt den Herrn.
      Kurt Tucholsky

      Bukowski schrieb:

      Ist doch momentan viel zu früh zum Spekulieren.
      Erstmal die Sicherung des Klassenerhalts abwarten.
      Erstens das.

      Bukowski schrieb:

      Ansonsten hängt natürlich viel davon ab, wer neuer Trainer wird und wie dieser dann zukünftig Fussball spielen lassen will.
      Zweitens das.

      Bukowski schrieb:

      Ich hoffe, es wird etwas mehr sein als "malochen, kämpfen, Gras fressen und die Schalke-DNA hochhalten".
      Im Moment, in der jetzigen prekären Lage, ist das natürlich alternativlos, aber irgendwann wäre eine Schalker Mannschaft, die Fussball SPIELT, auch mal wieder schön.
      Deine Worte in Gottes Gehörgang!


      Was aber zwingend am Kader getan werden muss, unabhängig von Spielidee und Trainer:

      - Zwei moderne Außenverteidiger für links und rechts, mit Priorität auf der rechten Seite.
      - Burgstaller und Teuchert durch einen technisch starken, spielintelligenten Stürmer ersetzen.
      - Aus dem Pool von Spielern der Kategorie Schöpf, Skrzybski und Co. 2-3 Spieler durch einen hochwertigen Allrounder für das (offensive) Mittelfeld ersetzen.

      Der Rest hängt davon ab, ob man weiter mit dieser bekackten 3er-/5er-Kette spielen will und welche Spieler den Verein verlassen wollen/müssen.
      “Do your job.”

      (B. Belichick)
      Ich habe mir vorgenommen, in dieser Transferphase kaum Bewertungen abzugeben. Zu groß ist die Enttäuschung aus der laufenden Spielzeit. Ein Abstieg ist aus meiner Sicht mehr als realistisch und so wie das Team auftritt, noch nicht einmal unverdient.
      Es wurde sich zu sehr auf Tedesco konzentriert, aber es ist das Team und die Spieler, die anscheinend Dank dem Trainer vergangene Saison grandios aufgespielt haben. Die Luftblase ist geplatzt und jetzt kommt die Mittelmäßigkeit vieler unserer Spieler zum Vorschein. Oczipka ist kein guter LV, Sané niemals ein Abwehrchef und Burgstaller kein Stürmer, der langfristig auf EL- oder CL-Niveau kicken kann. Die Liste kann so für fast jeden Spieler im Kader fortgeführt werden. Meiner Meinung nach ist jeder Spieler im Kader ersetzbar und DT hat sogar in der aktuellen Saison einiges aus diesen Spielern herausgeholt. Ich glaube nicht, dass Stevens die Wende herbeiführen kann. Den Spielern ist der Verein egal.

      Gleichgültig ist mir daher auch, wer geschickt und geholt wird. Nicht einem einzigen Spieler werde ich nachtrauern. Viel zu heftig ist das, wie sie zu Zeit mit meinem Verein, mit meinem Logo und mit meinen Farben umgehen. Den Trainer, der so etwas wie Identifikation gezeigt und Schalke ausgelebt hat, haben sie verjagt. Vielleicht kommen jetzt ein paar Alibiauftritte und die Bereitschaft mehr Einsatz zu zeigen. Das wird mich nicht blenden. Im Sommer kann ausnahmslos jeder gehen.

      spuk schrieb:

      Ich habe mir vorgenommen, in dieser Transferphase kaum Bewertungen abzugeben. Zu groß ist die Enttäuschung aus der laufenden Spielzeit. Ein Abstieg ist aus meiner Sicht mehr als realistisch und so wie das Team auftritt, noch nicht einmal unverdient.
      Es wurde sich zu sehr auf Tedesco konzentriert, aber es ist das Team und die Spieler, die anscheinend Dank dem Trainer vergangene Saison grandios aufgespielt haben. Die Luftblase ist geplatzt und jetzt kommt die Mittelmäßigkeit vieler unserer Spieler zum Vorschein. Oczipka ist kein guter LV, Sané niemals ein Abwehrchef und Burgstaller kein Stürmer, der langfristig auf EL- oder CL-Niveau kicken kann. Die Liste kann so für fast jeden Spieler im Kader fortgeführt werden. Meiner Meinung nach ist jeder Spieler im Kader ersetzbar und DT hat sogar in der aktuellen Saison einiges aus diesen Spielern herausgeholt. Ich glaube nicht, dass Stevens die Wende herbeiführen kann. Den Spielern ist der Verein egal.

      Gleichgültig ist mir daher auch, wer geschickt und geholt wird. Nicht einem einzigen Spieler werde ich nachtrauern. Viel zu heftig ist das, wie sie zu Zeit mit meinem Verein, mit meinem Logo und mit meinen Farben umgehen. Den Trainer, der so etwas wie Identifikation gezeigt und Schalke ausgelebt hat, haben sie verjagt. Vielleicht kommen jetzt ein paar Alibiauftritte und die Bereitschaft mehr Einsatz zu zeigen. Das wird mich nicht blenden. Im Sommer kann ausnahmslos jeder gehen.
      Kurze Nachfrage, das meinst Du alles ernst?? :unfassbar:
      Anders,besser,SCHALKER!
      Den Klassenerhalt vorausgesetzt, können von mir aus alle gehen außer Nübel, Cali, Serdar, McKennie, Matondo, Kutucu und Uth. Sportlich überzeugt mich der Rest nicht bzw. nicht dermaßen, als dass er nicht austauschbar wäre und menschlich/emotional empfinde ich allenfalls zu Ralle eine wirkliche Bindung.

      Nastasic, Rudy, Bentaleb, Harit und Embolo könnten für andere Teams noch so interessant sein, dass es interessante Angebote gibt. Das Geld benötigen wir für den Kaderumbruch. Vermissen würde ich keinen der 5.

      Sollte es in Liga 2 gehen, sollten auch Oczipka, Schöpf, Teuchert, Skrzybski und Burgi gehalten werden. Für Liga 2 müssten das schon Top-Leute sein. Im Falle des Klassenerhalts könnte man den ein oder anderen als Back-Up behalten, wären sportlich aber verzichtbar. Die Verträge von Riether und Bruma laufen aus.

      Um den Menschen Stambouli würde es mir fast sogar etwas leid tun, aber sportlich hat er für mich in einem System mit Viererkette, auf das der neue Coach hoffentlich wieder umstellt, keine Zukunft.

      Bei Sané, Mendyl, Mascarell und Kono würde ich die Schubkarre auspacken, sobald auch nur ein halbwegs akzeptables Angebot reinflattert.

      Verona schrieb:

      neumi schrieb:

      Wie passt das denn bitte zusammen?!
      Zu Kobi passt das wie Arsch auf Eimer:Baustellen haben wir keine, außer quasi in allen Bereichen :unfassbar: :ugly:
      4 Neuzugänge sind kein Umbruch.
      "Panik ist eine Form von Hybris. Sie geht mit dem selbstgefälligen Gefühl einher, dass man genau weiß, wohin die Welt steuert – nämlich Richtung Abgrund." - Yuval Noah Harari
      Die Erfahrungen aus Wolfsburg, Bremen und dem HSV zeigen ganz klar, dass eine abgestürzte Mannschaft aus dem oberen Tabellenviertel eigentlich nur wenige Top- Spieler los wird, vorrangig diejenigen die aus der eigenen Jugend sind.
      Die überbezahlten Floptransfers bleiben erhalten. Die kamen ja schob nur zu Schalke weil ihnen niemand anders vorher ein derartiges Gehalt angeboten hat.
      Wer was anderes erwartet, als wenigstens einen notverkauf ( vermutlich von Nübel, McKennie, oder kutucu) ist ein träumer .
      Bei allen anderen müssten wir neben ablöseverzicht auch noch gehaltsbestandteile weiter übernehmen.
      Mal davon ausgehend, dass Riether und Bruma. wohl nicht mehr dabei sein werden
      und darauf hoffend, dass Czyborra aus Holland zurückkommt und einige aus der U23 und der U19 sich anbieten, vermute ich aus folgendem Großkader wenigstens 10-12 Abgänge / U23-Einsätze für erforderlich, bevor über externe Neuzugänge nachgedacht werden kann:

      Nübel (Fährmann)
      Smolinski Can Nastasic Czyborra
      (Caligiuri Sané Oczipka Mendyl)
      Kutucu (Stambouli Rudy Bentaleb)
      Skrzybski McKennie Mercan Jones
      (Goller Harit Uth Konoplyanka)
      (Schöpf Mascarell Serdar Matondo)
      Embolo (Teuchert Burgstaller)

      Kobi schrieb:

      4 Neuzugänge sind kein Umbruch.
      Das nicht, aber seien wir doch mal realistisch.
      Die von dir genannten Positionen dürften von dem Geldaspekt mit die teuersten im modernen Fußball sein.

      Insofern ist das schon eine krasse Ansage.
      Wenn sie in ihren Sälen hetzen, / sagt: "Ja und Amen - aber gern! / Hier habt ihr mich - schlagt mich in Fetzen!" / Und prügeln sie, so lobt den Herrn.
      Kurt Tucholsky
      Ja, das ist es - zeigt aber halt auch, dass es Wahnsinn wäre, sich zusätzliche Baustellen aufzumachen, indem man noch zusätzliche Spieler mit Potenzial verramscht, um sie positionsgleich durch andere zu ersetzen. Das verstehe ich unter "Umbruch" - zumindest, wenn man ihn als Verein initiiert und nicht, weil einem die besten Spieler weglaufen. Dabei kann man dann aber wenigstens einigermaßen Geld verdienen.

      PS: Und je nach der sonstigen Entwicklung gibt es für alle Baustellen die Lösung "mit Plane zudecken" und die Lösung "Hochglanzdach". Dass wir nicht überall letzteres realisieren können, sollte auch klar sein.

      @1973: Haben die Klammern bei dir irgendeine Aussage? Und Tekpetey kannst du, denke ich, aufgrund der Option ziemlich sicher da auch einplanen. Ob man ihn dann weiter verkauft oder behält, ist was anderes, aber ziehen wird man die ziemlich sicher.
      Schalke ist systemrelevant.
      "Real Madrid gibt auf: "Raúl will unbedingt zu Schalke 04!""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Knappe88 ()

      Ich weiß gar nicht, ob man so viel verändern muss. Grundsätzlich würde ich mir einen neuen Abwehrchef wünschen, wenn es bei Sane mit Pleiten, Pech und Pannen weitergeht. Ein defensivstarker Rechtsverteidiger (im Idealfall kann er auch lins) wäre auch noch wichtig, für mehr Stabilität in den Spielen gegen offensivstarke Gegner. Calli kann dann als Führungsspieler gerne eins nach vorne rutschen.
      Ansonsten sehe ich sehr viel ungenutztes Potential in der Mannschaft:
      -das fehlende Zweikampfmonster im Mittelfeld könnten Mc Kennie, Stambouli oder Mascarell werden
      (leider diese Saison alle drei sehr unregelmäßig fit)
      -der fehlende Spielwitz steckt in Bentaleb und Rudy
      - Serdar und Mc Kennie können mehr Dynamik ins Mittelfeld bringen
      -Harrit und Matondo könnten die beiden 1:1 Spieler werden (das ist aber so ungewiss, dass man hier nochmal nachlegen muss, wenn sie diese Saison nichts mehr zeigen)
      - stark im Abschluss sind eigentlich Uth, Burgstaller, Kutucu und Skrzybski
      - Embolos Entwicklung bleibt weiterhin interessant

      Der Trainer muss es eben schaffen daraus wieder eine Einheit zu formen und die Spieler dementsprechend zu entwickeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von royal_blue ()

      RV hoffe ich das wir weiterhin an MBABU dran sind. würde auch zu Roses Philosophie passen. Devensiv starker RV mit starken offensiv drang.
      in der IV würde ich auch einen Internationalen erfahrenen Verteidiger bevorzugen.

      ansonsten ist es erstmal wichtig spieler zu verkaufen.

      Knappe88 schrieb:

      @1973: Haben die Klammern bei dir irgendeine Aussage? Und Tekpetey kannst du, denke ich, aufgrund der Option ziemlich sicher da auch einplanen. Ob man ihn dann weiter verkauft oder behält, ist was anderes, aber ziehen wird man die ziemlich sicher.
      Ohne Klammern A-Elf, mit Klammern Bank/Nachschub/Trainingssparring.

      Tekpetey: Stimmt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1973 ()

      zu allererst die sogenannten Söldner verkaufen-an erster Stelle Bentaleb-ein guter Fußballer und ich hab ihn immer gerne spielen sehen aber rene adler (bei sky)hat recht-das ist Verrat an der Mannschaft wenn ich nicht zum Spiel komme obwohl verletzt-Bruma würde ich auch nicht kaufen und Riethers Vertrag läuft aus-Teuchert-Goller und Wright ausleihen-wenn Ralle gehen will dann Esser oder Mathenia als Nr.2 holen-Zugänge(wäre ein Traum :Mbabu-Anton-Max -Lukebakio oder Waldschmidt-dazu n Abräumer (wäre Rode der richtige gewesen)und n Spielmacher-dazu mehr aus Holland-Belgien oder Tschechien -und natürlich aus der eigenen Jugend
      Es ist zwar noch etwas früh für eine Saisonprognose 19-20,
      aber eine Plattheit muss ich doch mal raus hauen:

      Mir ist lieber wir erreichen mit einem günstigen Kader,
      der als untauglich fürs internationale Geschäft gilt,
      einen EL-Platz im Sommer 2020,
      als mit einem CL-tauglichen teuren Kader
      auf dem 9. Platz die Saison 19/20 abzuschließen.

      Ein modernes Gelände,
      eine erfolgreich wiedererstarkte Knappenschmiede und
      ein nur über Fleiß, Kampf und Zusammenhalt gerade eben so erreichter EL-Platz

      da wäre schon einiges zusammen für mein zukünftiges Schalke.
      Sofern wir in der BL bleiben, gehe ich von keinem großen Umbruch aus. Der Kader hat so viel brachliegendes Potential, wäre ärgerlich wenn man da jetzt viele Leute - nach dieser Saison unter Wert - abgeben würde. Für potentiell bessere Leute wird das Geld fehlen, bzw. man wird nicht 5-6 Schnäppchen und unbekannte Entdeckungen auf einmal zusammen bekommen.
      Sicherlich wird sich im Kader was tun. Der ein oder andere will vielleicht weg, an der ein oder anderen Stelle brauchen wir natürlich auch frisches Blut, und ohne int. Fußball werden wir die Kadergröße vermutlich auch um 2-3 Leute verkleinern.

      Ein oder zwei RV (je nachdem ob der neue Trainer komplett auf 4er-Kette zurück will), einen schnellen, offensiven Flügelspieler, und wenn möglich statt einer Bruma-Festverpflichtung eine neuen Abwehr-Chef. Nastasic, Sane, auch Bruma alles drei keine schlechten IV, aber da fehlt einer der klar das Sagen hat, wie zuletzt Naldo. Ansonsten würde ich erst mal zusehen die Qualität der vorhandene Spieler mal auszuschöpfen. Mascarell war in FF eine echte Bank im DM, Rudy kann im richtigen System viel effektiver sein, Uth kann weiter vorne mit gescheitem Offensivspiel auch noch viel wichtiger werden. Dazu die immer noch recht oder ganz jungen Spieler wie Embolo, Harit, Serdar, McKennie, Kutucu, Matondo, Hamza, wo man sicherlich noch Steigerungen raus holen kann.