Wie soll/ wird der Kader 2019/ 2020 aussehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Fabio Maldini schrieb:

      Außerdem verdienen die neuen Spieler ja auch und Leute wie Harit und Serdar verdienen in Zukunft mehr.
      Einen auf seriösen Kenner machen und dann aber erzählen, dass neue Spieler bei uns Gehälter bekommen würden und nicht rein aus Liebe zum Verein spielen
      ts.3d-gaming.org - Public Teamspeak

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Fabio Maldini schrieb:

      Also nach meiner völlig seriösen Rechnung schwimmen wir nächsten Sommer im Geld*

      Bentaleb 10
      Rudy 6
      Uth 5
      Czyborra Anteile 2
      Mendyl 2
      Teuchert & Skrzybski 2
      Champions League Gruppenphase 25
      Normales Transferbudget 20
      -----------
      72 Mio zum shoppen (für Todibo, Kenny, Gregoritsch + ein besonderes Bonbon sollte das reichen)

      * Platz 4 und den vollen Erfolg aller Leihspieler bei ihren Clubs vorrausgesetzt
      25 Todibo, 20 Kenny, 10 Gregoritsch = 55.
      Dann noch Burgstaller abgeben und für um die 20 Mio noch nen Topstürmer holen.
      Meint ihr das eigentlich alles ernst? Bin mir nicht sicher, ob das ernst gemeint ist - Weil das ist ja alles nicht wirklich wahrscheinlich, dass wir für über 70 Millionen shoppen gehen werden. Selbst mit Championsleague Quali. So viel haben wir nicht mal unter Heidel ausgegeben.
      Gehe eher davon aus dass wir weiterhin auch mit Leihen arbeiten werden.
      Gehe auch nicht von aus dass wir Todibo, Kenny und Gregoritsch alle drei fest verpflichten können. Und mit Gregoritsch hätten wir ja dann einen Stürmer - Weiß nicht ob dann noch ein Topstürmer notwendig ist (wenn Gregoritsch wirklich diese Rückrunde einschlagen sollte)...Ich mein irgendwie müssen auch Matondo und Kutucu im 2er Sturm noch auf Einsatzzeiten kommen. Also ich denke da im Sturm eher an Gregoritsch ODER ein anderen Stürmer momentan.
      Wenn Cali nicht verlängert dann eher für dessen Position jemanden bzw. einen flexiblen Mittelfeldspieler (Einer wie Nkunku von Leipzig, der natürlich nicht realistisch ist - Aber einen solchen Spieler könnten wir für die Raute noch gebrauchen)

      Fabio Maldini schrieb:

      Also nach meiner völlig seriösen Rechnung schwimmen wir nächsten Sommer im Geld*

      Bentaleb 10
      Rudy 6
      Uth 5
      Czyborra Anteile 2
      Mendyl 2
      Teuchert & Skrzybski 2
      Champions League Gruppenphase 25
      Normales Transferbudget 20
      -----------
      72 Mio zum shoppen (für Todibo, Kenny, Gregoritsch + ein besonderes Bonbon sollte das reichen)

      * Platz 4 und den vollen Erfolg aller Leihspieler bei ihren Clubs vorrausgesetzt
      Und dann machen wir den Manager zu ;)

      Aber du hast zumindest Recht, dass wir einen gewissen Rahmen haben werden.

      Vor ein paar Saisons hatte Heidel damals gesprochen, dass ein Transfersaldo von ca. 10 Mio. für einen Klub mit einem Umsatz wie Schalke ok wäre. In den Sphären haben sich auch Reschke und Schneider aufgehalten. Und auch CL oder EL Einnahmen werden dann nicht 1 zu 1 in den Kader gesteckt (zu Recht), denn wir haben ja noch einen Kredit über unser neues Gelände und auch ein paar Finanzen zurückzuzahlen.

      Ich persönlich sehe Kenny maximal als Leihe für ein weiteres Jahr und Todibo eher als Austausch für einen unserer jetzigen Verteidiger wie Sane oder Nastasic.
      Nochmal rückblickend zur Stürmer-Suche: Klar kann noch etwas auf dem Transfermarkt passieren, dennoch sind von den damals genannten Spielern (Piatek, Batshuayi, Diaz) alle noch bei ihren alten Vereinen.

      Es scheint so als wäre mit Ausnahme von Dabbur und Haaland (beide aber zu teuer und auch nicht per Leihe transferiert), da generell wirklich nur schwer was in dieser Größenregion machbar. Gut das man mit Gregoritsch eine grundsolide Lösung gefunden hat.
      vorausgesetzt wir erreichen das internationale Geschäft und der Kader bleibt so zusammen brauchen wir meiner Meinung nach Verstärkungen für folgende Positionen:

      1. RV Kenny (Leihe oder Kauf), Talent oder klarer Ersatzspieler für Kenny
      2. IV Todibo, falls uns Spieler verlassen
      3. ZDM Ersatz für Mascarell (mmn wäre dort ein Talent optimal)
      4. Offensiv Allrounder Raute (ein Spieler der sowohl Harit und Serdar ersetzen kann. Erfahren, Mercan und Nassim sollte die Zukunft zugetraut werden)
      5. Ein Stürmer (je nachdem wie Gregoritsch einschlägt und ob er fest verpflichtet werden kann, entweder ein Ersatzspieler für die Dreifachbelastung oder ein Königstransfer, falls Gregoritsch nicht einschlägt)
      Ein Teil meiner Identität könnte sie verunsichern.

      Fabio Maldini schrieb:



      Champions League Gruppenphase 25


      -----------





      Champions League Gruppenphase sind eher 50-60 Mio. als 25.
      Ich meine, Peters hat vor der letzmaligen CL-Teilnahme gesagt, dass Schalke bereits vor Anpfiff des ersten Spiels schon um die 50 Mio. garantiert hätte.
      Das könnte auch hinkommen:

      1) Startgeld für jeden Teilnehmer: 15,25 Mio
      2) 10 Jahres-Koeffizientenrangliste: ca. 20 Mio.- Schalke könnte nach derzeitigem Stand als 16. oder 17. der Rangliste bewertet werden, dann käme die Summe in etwa so hin.
      3) Punkteprämien: ca. 9 Mio (2,7 Mio. pro Sieg, 0,9 Mio. pro Unentschieden) - bin mal optimistisch von 10 Punkten ausgegangen
      4) Einnahmen Heimspiele: ca. 9 Mio (3 Mio. pro ausverkauftem? Heimspiel sicher nicht unrealistisch)

      Das alleine wären in der Summe schon ca. 53 Mio.

      Hinzu kommen noch Gelder aus dem sogenannten Marktpool, die werden aber üblicherweise erst später ausgeschüttet.

      Abziehen müsste man natürlich Reisekosten und Erfolgsprämien an die Spieler.
      Money is the root of all evil (Bronski Beat)

      Monez schrieb:

      vorausgesetzt wir erreichen das internationale Geschäft und der Kader bleibt so zusammen brauchen wir meiner Meinung nach Verstärkungen für folgende Positionen:

      1. RV Kenny (Leihe oder Kauf), Talent oder klarer Ersatzspieler für Kenny
      2. IV Todibo, falls uns Spieler verlassen
      3. ZDM Ersatz für Mascarell (mmn wäre dort ein Talent optimal)
      4. Offensiv Allrounder Raute (ein Spieler der sowohl Harit und Serdar ersetzen kann. Erfahren, Mercan und Nassim sollte die Zukunft zugetraut werden)
      5. Ein Stürmer (je nachdem wie Gregoritsch einschlägt und ob er fest verpflichtet werden kann, entweder ein Ersatzspieler für die Dreifachbelastung oder ein Königstransfer, falls Gregoritsch nicht einschlägt)
      An Punkt 4 hatte ich auch gedacht, aber ich denke einen richtig erfahrenen Spieler werden wir eher nicht mehr verpflichten. Die Rolle des Erfahrenen im Mittelfeld hat ja bisher Caligiuri, vielleicht verlängert er ja und übernimmt eine ähnliche Rolle nächste Saison. Wenn man ihn hat und davon ausgehen dass Mercan und Boujellab sich näher an die Mannschaft herausspielen, dann brauchen wir auf der Position denke ich nicht mal unbedingt einen Spieler da die 8 somit einige Spieler hinter Serdar und McKennie spielen können und auch für die 10 hätten wir einige Spieler.

      Traut man Boujellab und Mercan und vielleicht auch Bozdogan nicht viel zu und Caligiuri verlässt uns, dann würde ich sogar durchaus etwas Geld investieren, um einen erweiterten Stammspieler zu haben der Harit, McKennie und Serdar ersetzen könnte und auch selbst Stammplatzambitionen hat.
      Dann hätte man nämlich auch die Möglichkeit deinen 3. Punkt intern zu lösen: Zum einen durch Stambouli (Falls er bleibt) und sollte dieser in der IV gebraucht werden könnte dann McKennie eins nach hinten rutschen und im Defensiven Mittelfeld spielen. Dann würde eben der OM/ZM Allrounder McKennies Rolle übernehmen.
      Ein Allrounder würde uns hier flexibel machen - Ich könnte es mir aber auch durchaus vorstellen dass wir diese Rolle intern lösen und Boujellab nächste Saison deutlich näher am Stammpersonal ist. Bei ihm finde ich, dass seine Entwicklung im Profibereich sehr gut zu erkennen ist und er immer näher an die ersten 12-13 Spieler herankommt.

      Wenn Gregoritsch einschlägt brauchen wir neben ihm dann keinen weiteren Stürmer mehr, da Kutucu seine Rolle auch übernehmen kann. Den klassischen Mittelstürmer gibt es bei uns im System nicht und brauchen wir auch gar nicht wenn wir so weiter spielen wollen.
      Und als zweite Stürmer haben wir Matondo und Raman.
      Vor allem Matondo und Kutucu sind extrem jung und brauchen auch einfach Spielzeit um ihr zweifellos vorhandenes Potenzial entfalten zu können - Würde es da kritisch sehen neben Gregoritsch noch einen für diese zwei Positionen zu holen.
      Und wenn uns das Verletzungspech mal ganz stark im Angriff plagen sollte dann können wir immer noch mit bspw. Harit einen Spieler eine Position weiter vorne aufstellen der das dann etwas anders interpretiert. Durch Punkt 4 hätten wir seinen Ersatz ja abgedeckt und könnten ihn ohne Probleme auch um eine Position verschieben.
      Und wir reden da bisher auch noch nicht von Burgstaller, der aber auch immer den Raman Part im Gegenpressing zur Not übernehmen könnte.

      Schwachi schrieb:

      Jungs, bis zur CL ist der Weg noch mehr als weit.....lasst uns doch bitte auch so ruhig, demütig und zurückhaltend sein wie unsere Verantwortlichen. Wenn wir vorher rechnen, rechnen wir nachher sowieso wieder neu :(
      Sehr wahr.

      Wir wären auch nicht der erste Meister, der die Gruppenphase CL nicht übersteht!
      Also, demütig und zurückhaltend bleiben.
      When civility leads to death, revolting is the only logical reaction. The cries for peace will rain down, and when they do, they will land on deaf ears, because your violence has brought this resistance. We have the right to fight back!
      Rest in Power George Floyd (Colin Kaepernick, 5/28/2020).
      Mir fällt gerade auf, dass wir für die Kaderplanung ja auch mit zusätzlichen Einnahmen von Embolo rechnen können. Wir hatten ja nur 10 Millionen bekommen, aber bestimmte Boni waren im Vertrag integriert. Könnte mir vorstellen dass diese sich bei einer weiterhin einigermaßen erfolgreichen Saison von Gladbach und Embolo bei um die 5 Millionen Euro befinden werden.

      Zudem ist ein Wechsel von Leroy Sane zu Bayern nicht unwahrscheinlich im Sommer, wodurch wir weitere 2 Millionen verdienen werden.

      Zusammen mit den Einnahmen von Czyborra sowie möglichen Abgängen der eher günstigeren Spieler wie Teuchert, Skribski und Mendyl könnten das zusammen mit Embolo-Einnahmen und Sane Einnahmen nochmal um die 10 Millionen sein, die wir im Sommer noch zur Verfügung haben.

      Sollte dann noch Bentaleb in Newcastle einschlagen, Rudy bei Hoffenheim bleiben wollen und Uth bei Köln überzeugen und dadurch ein anderer Verein auf ihn aufmerksam werden, dann sind das nochmal 10+6+5(geschätzte Uth Ablöse)=21 Millionen.
      Sprich im Gesamten wären das 31 Millionen, die wir zur Verfügung hätten.

      Wenn man dann von einem oft erwähnten Budget von ca. 15-20 Millionen ausgeht stehen wir für die kommende Transferperiode gar nicht mal soo schlecht dar. Hinzu könnten sogar noch EL oder CL Einnahmen kommen.

      Wie hoch das freigestellte Budget sein wird weiß natürlich niemand, aber um die 30-40 Millionen könnten wir mit ziemlicher Sicherheit unabhängig des internationalen Geschäfts ausgehen, wenn wir alle Spieler einigermaßen losbekommen.
      Viele wünschen sich ja hier auch häufig ein 4-2-3-1 System unter Wagner und echte Flügelspieler - Kann ich sehr gut nachvollziehen, aber gibt der Kader so momentan nicht her und müsste deutliche Veränderungen im Kader geben.
      Was dem Flügelspiel deutlich näher kommen würde und auch dem Spiel von Wagner mit sehr offensiven Außenverteidigern und eher inversen Außen (siehe Huddersfield) entgegenkommen würde wäre das 4-2-2-2 mit zwei 6ern, zwei 10er/Außen und zwei Mittelstürmer.
      Ich finde da müsste man nicht mal so großartig viel am Kader verändern und das wäre vielleicht auch eher mal eine Option gegen tierstehende Gegner.

      Für die zwei 6er/8er hätten wir: Mascarell, Stambouli, Mercan, McKennie und Serdar
      Für die 10er/Außen hätten wir momentan Harit, Boujellab, Schöpf (Matondo) (Serdar). Gegen leicht stärkere Gegner könnte ich mir auch Serdar auf dieser Position vorstellen, gegen schwächere Gegner wie z.B. Berlin dann einen neuen offensiven Spieler (10er). Für Harit wäre die Position auch sehr gut geeignet - Er ist kein klassischer Außen, eher 10er. Aber auf dieser Position wäre es ja auch eine Mischung aus Außen und 10. Ich denke da könnte er mit Sicherheit seine Stärken gut ausspielen. Und auch für Schöpf und Boujellab dürfte die Position wie gemacht sein, das sind beide auch eher 10er die aber auch schon oft Außen gespielt haben.
      Für die zwei Angreifer Positionen hätten wir dann Kutucu, Raman, Matondo und den neuen Stürmer. Die würden dann ähnlich wie damals Raul und Huntelaar reagieren, als Raul auch eher hängende Spitze war. In diesen Part könnte auch Kutucu sehr gut hineinwachsen.

      Der Kader würde bei mir so aussehen:

      LV: Oczipka, Miranda
      IV: Kabak, Sane, Nastasic, Stambouli
      RV: Kenny/Ersatz für Kenny, BackUp
      DM/ZM: Mascarell, Mercan, McKennie und Serdar (Alternativ kann auch Stambouli in einer Doppel6 spielen)
      10er/Außen: Harit, Schöpf, Boujellab und ein neuer Spieler (Gelernter 10er, am besten ein Spielertyp wie Harit oder Draxler bspw.) (Gegen stärkere Gegner könnte auch Serdar auf eine 10er Position rücken, auch Matondo oder Kutucu wäre denkbar)
      Mittelstürmer: Kutucu, Raman, Matondo und ein klassischer Mittelstürmer. Alternativ, je nach Finanzen kann man auch Matondo verleihen und Gregoritsch zusätzlich zu einem Stürmer verpflichten, dann würde man mit Kutucu, Raman, Gregoritsch und einem Stürmer in die Saison gehen.


      Wir bräuchten damit im Sommer: Kenny/Ersatz, RV BackUp, 10er/Außen und klassischer Mittelstürmer.

      Da das alles eher Halbpositionen sind und wir für die 10er/Außen keine klassischen Außen brauchen können bei Verletzungen auch unterschiedliche Spieler auf unterschiedlichen Positionen aushelfen - Da ist die tiefe des Kaders gar nicht so extrem wichtig.
      In einem 4-2-3-1 zum Beispiel hätten wir auf den Außen zu Raman und Matondo momentan keine Alternativen und müssten da Qualitativ und Quantitativ nachlegen. Und auch als einzige Spitze bietet sich in unserem Kader eigentlich keiner an - Als Doppelspitze kann man sehr gut auch Raman und Kutucu spielen lassen.
      Laut BILD spricht einiges bei Daniel #Caligiuri GEGEN eine Vertragsverlängerung. #Schalke möchte eher auf junge, entwicklungsfähige Spieler setzen. Ihm wurde zwar ein Angebot gemacht, jedoch mit einem Drittel weniger Gehalt(1,8Mio). Dies wird er wahrscheinlich ablehnen #S04

      Cali thread ist geschlossen..
      Finde es gut wenn es wie oben genannt kommen sollte
      die vollkommen richtige Vorgehensweise. Dass Cali das selbst anders sieht und noch weiterhin eine große Rolle spielen möchte, nun vielleicht in Italien, ist völlig verständlich.
      Aber dass wir ihn nicht mehr als Stammspieler mit hohem Gehalt einplanen, ist genau richtig, damit wir uns weiterentwickeln können.
      Schade dass er noch nicht bereit für die Rolle als Back up ist.
      Ein Teil meiner Identität könnte sie verunsichern.

      Monez schrieb:

      die vollkommen richtige Vorgehensweise. Dass Cali das selbst anders sieht und noch weiterhin eine große Rolle spielen möchte, nun vielleicht in Italien, ist völlig verständlich.
      Aber dass wir ihn nicht mehr als Stammspieler mit hohem Gehalt einplanen, ist genau richtig, damit wir uns weiterentwickeln können.
      Schade dass er noch nicht bereit für die Rolle als Back up ist.
      Macht mir auch irgendwie Hoffnung, dass für das rechte offensive Mittelfeld bzw. Rechtsaußen ein Neuzugang kommt. Und wenn wir statt Cali da vielleicht einen jungen, offensiven Außen oder offensiven Mittelfeldspieler bekommen, könnte das uns spielerisch schon nochmal deutlich voran bringen.
      Wenn man sieht dass wir jetzt schon echt dünn besetzt sind, gehe ich mittlerweile sehr stark von aus (Wenn Cali geht bzw. wohl nicht mehr als absoluter Stamm gesehen wird) ,dass wir im Mittelfeld bzw. auf den Außen aufjedenfall noch was tun werden. Und das könnte unsere Entwicklung nochmal voran bringen.

      Mit dieser Personalentscheidung zwingt sich die sportliche Leitung ja quasi selbst dazu, auf dieser Position nochmals nachzulegen wenn man sieht welche Rolle Cali hier diese und die letzten Saisons eingenommen hat. In Verbindung mit der Kadertiefe bleibt da gar nichts anderes mehr übrig. Könnte, wie gesagt, unsere Entwicklung voran bringen, auch wenn Cali als Typ natürlich ungemein fehlen wird. Als BackUp wäre er die perfekte Lösung.
      Ich würde mir Eljif Elmas von Neapel wünschen. Entweder als Leihe mit KO oder als Festverpflichtung falls das möglich ist. Der hat ein riesen Potential aber scheint dort nicht ganz klarzukommen. Ist ähnlich wie Harit aber kann vor allem auch torgefährlich über Außen kommen. Wünsche mir dort auf jden Fall jemanden mit ordentlich Entwicklungspotential.
      Ein Teil meiner Identität könnte sie verunsichern.
      Wegen 900.000 Euro im Jahr auf einen so flexiblen und damit letztlich billigen Mann wie Caligiuri verzichten zu wollen könnte ich nicht so richtig nachvollziehen. Der ist seit Jahren zuverlässiger Stammspieler, an dem keiner der hoffnungsvollen Nachwuchsleute bislang vorbeigekommen ist. Das wird ja auch seine Gründe haben. Ein Matondo kostet das 10fache, aber spielen tut am Ende doch immer Cali. Seine Zuverlässigkeit hat uns auf Rechts in den letzten Jahren auch Millionen gespart. Ich könnte nicht verstehen, wenn wir ihn wegen ein paar Kröten ziehen lassen. Falls denn die Zahlen stimmen.

      schalkograd04 schrieb:

      Wegen 900.000 Euro im Jahr auf einen so flexiblen und damit letztlich billigen Mann wie Caligiuri verzichten zu wollen könnte ich nicht so richtig nachvollziehen. Der ist seit Jahren zuverlässiger Stammspieler, an dem keiner der hoffnungsvollen Nachwuchsleute bislang vorbeigekommen ist. Das wird ja auch seine Gründe haben. Ein Matondo kostet das 10fache, aber spielen tut am Ende doch immer Cali. Seine Zuverlässigkeit hat uns auf Rechts in den letzten Jahren auch Millionen gespart. Ich könnte nicht verstehen, wenn wir ihn wegen ein paar Kröten ziehen lassen. Falls denn die Zahlen stimmen.

      Vollkommen richtig was Du schreibst, kommt aber auch alles auf die Vertragslänge an, Cali wird halt auch nicht Jünger
      Ihr 5 spielt jetzt 4 gegen 3 und die anderen 2 können alleine duschen gehen
      Ne das passt schon so, der wird nicht mehr besser, eher schlechter. Also mal frühzeitig von einem Spieler trennen anstatt ihm einen Dankbarkeitsvertrag zu geben.

      Ich bin mir sehr sicher, dass man langfristig keine Raute spielen wird sondern wieder zu einem System mit Außenstürmern zurückkehren wird, wie es eigentlich alle Mannschaften machen, die dauerhaft in der Tabelle oben stehen.

      Und da ist eben Cali weder als RV noch als RA zu gebrauchen, in einem 3er Mittelfeld sehe ich ihn auch nicht.

      1 Millionen mehr haben oder nicht, wenn man bei jeder Personalie so denken würde „ach ist doch nur ne Million, lass den mal behalten“ hat man am Ende massig Kohle verbraten. Spieler, die nicht 100% zur Philosophie passen müssen langsam aber sicher gegangen werden.

      Die Qualität muss generell gesteigert werden, ein Caligiuri würde bei keinem der ersten 6 Teams der Liga Stamm spielen bzw. überhaupt im Kader stehen und da sollten wir ihm auch kein entsprechendes Gehalt zahlen. Backup Gehalt gerne, aber Stammplatzgehalt darf es nicht mehr sein.
      Natürlich ist Cali nicht die Zukunft des Vereins und das wird man ihm mit der Aufgabe und dem Gehalt auch sicher mitgegeben haben. Aber für einen Kaderplatz ist er in der Vertragslaufzeit noch vollkommen ok. Vor allem musst du immer auch ans Budget denken. Auch eine Verpflichtung für Kaderplatz 13 oder 14 kostet uns Geld und das brauchen wir für die erste Elf. Da ist ein Daniel Caligiuri mir einer entsprechenden Einstellung und Qualitäten weiterhin nicht die schlechteste Wahl.

      schalkograd04 schrieb:

      Wegen 900.000 Euro im Jahr auf einen so flexiblen und damit letztlich billigen Mann wie Caligiuri verzichten zu wollen könnte ich nicht so richtig nachvollziehen. Der ist seit Jahren zuverlässiger Stammspieler, an dem keiner der hoffnungsvollen Nachwuchsleute bislang vorbeigekommen ist. Das wird ja auch seine Gründe haben. Ein Matondo kostet das 10fache, aber spielen tut am Ende doch immer Cali. Seine Zuverlässigkeit hat uns auf Rechts in den letzten Jahren auch Millionen gespart. Ich könnte nicht verstehen, wenn wir ihn wegen ein paar Kröten ziehen lassen. Falls denn die Zahlen stimmen.
      Bei allem was er geleistet hat, grade letzte Saison, muss man halt auch auf die Zukunft blicken. Sein Einsatz, seine Lauffreude und auch seine Sprintstärke sind immer noch große Klasse.
      Doch der Rest? Da sieht es aktuell sehr sehr mau aus, und es wird sich eher wohl nicht bessern. Man muss grade auch auf RA/RM was machen und da wird es für Cali nicht einfacher werden. Ich finde den Spieler wirklich super und mag auch seine Eigenschaft und den Charakter. Doch wie viel soll uns das kosten wenn er sportlich immer weniger eine Hilfe seien wird?