Wie soll/ wird der Kader 2019/ 2020 aussehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Daywalker2609 schrieb:

      Prioritäten sollten ein RV und ein Mittelstürmer haben.
      Dazu wäre es zumindest sinnvoll einen Backup für Mascarell zu holen und einen Offensiv-Allrounder.
      Mit dem Back-Up für Mascarell sollte lieber verlängert werden.

      Ich finde auch, dass hier schon viel zu viel über irgendwelche Back-Ups nachgedacht wird.
      Wir haben allein auf 2 Positionen noch Leihspieler stehen und einen Außen, der nächstes Jahr keinen Vertrag mehr hat.

      Mit dem wenigen Geld stehen weiterhin Rechtsverteidiger, Stürmer und bei einem Caligiuri-Abgang evtl. noch da eine Position an.
      Mehr ist doch ohne großartige Verkäufe gar nicht drin.
      Selbst dort werden wir wieder leihen müssen....mit etwas Glück vielleicht mit Option, weil wir international spielen wie bei Todibo.
      Als Auswechselspieler reichen auch Kutucu, Mercan, Boujellab, Schöpf, Burgstaller usw. vorerst alle mal.
      Auch von mir ein Lob für @Jo96. Immer schön, wenn sich jemand (wie auch @Kobi) die Mühe macht, ein paar Argumente und Überlegungen zu bringen.

      Ich sehe auch die Raute erstmal favorisiert - gerade wenn Mascarell, McKennie, Serdar und Harit fit sind, führt da mE kein Weg dran vorbei. Harit auf den Flügel zu ziehen, wäre mE doch eine deutliche Schwächung. Insofern macht das 4-3-3 so für mich eigentlich nur dann Sinn, wenn Harit fehlt.

      Trotzdem wäre es perspektivisch natürlich gut, nochmal einen richtigen Flügelstürmer zu haben, aber ich weiß auch nicht so wirklich, wie man einerseits einen "echten" Flügelstürmer verpflichten soll, der qualitativ deutlich stärker als Caligiuri/Matondo/Raman ist, wenn man sich gleichzeitig nicht auf dieses System festlegt.

      Abgesehen davon ist ja ohnehin auch genug zu tun, wenn ich an die RV-Position, den Sturm und ggf. den Mascarell-Ersatz denke - wobei ich im Sturm im Moment die Besetzung mit Gregoritsch/Burgstaller als robusten Stürmern neben Raman/Matondo als Tempospielern und Kutucu als Allrounder (der sich mMn durchaus auch in Richtung 10 entwickeln kann) für ziemlich gut halte. Wenn Gregoritsch bleiben sollte, würde eine Neuverpflichtung da für mich nur Sinn machen, wenn Burgstaller geht.

      Im Übrigen finde ich eigentlich, dass wir mit Kutucu und ggf. Gregoritsch (Offensive), Mercan, Boujellab und Schöpf (Mittelfeld) in der Breite auch sehr gut besetzt sind. Dass man da noch einen Allrounder braucht, sehe ich nicht - dann lieber noch einen echten Spezialisten.
      Schalke ist systemrelevant.
      "Real Madrid gibt auf: "Raúl will unbedingt zu Schalke 04!""

      Ziel sollte es sein, dass Team so wie es jetzt steht zu halten.

      Die Vertragsverlängerungen Harit, Oczipka, Caligiuri & Stambouli kosten Geld,
      die möglichen Verpflichtungen von Kenny, Gregoritsch und Todibo umso mehr.

      Werden alle genannten Personalien gehalten, ist das Budget mehr als ausgeschöpft.
      Könnte sich bei etwaigen Abgängen natürlich wieder ändern.
      Da denke ich vor allem an unsere aktuelle 7 verliehenen Spieler.

      Pepino schrieb:

      Ziel sollte es sein, dass Team so wie es jetzt steht zu halten.

      Die Vertragsverlängerungen Harit, Oczipka, Caligiuri & Stambouli kosten Geld,
      die möglichen Verpflichtungen von Kenny, Gregoritsch und Todibo umso mehr.

      Werden alle genannten Personalien gehalten, ist das Budget mehr als ausgeschöpft.
      Könnte sich bei etwaigen Abgängen natürlich wieder ändern.
      Da denke ich vor allem an unsere aktuelle 7 verliehenen Spieler.
      Ist halt sehr schwer zu sagen, was wir für ein Budget zur Verfügung haben. Unter Heidel sind wir öfter auch stark ins Transferminus gegangen.
      Letzte Saison mit Schneider sind 10 Millionen ins Transferminus gegangen, bei Einnahmen von ca. 10 Millionen Euro (Embolo).
      Ich denke dass wird so ähnlich sein in der kommenden Saison, je nach Cl,El oder nichts. Aber wenn man Uth, Bentaleb und Rudy verkauft bekommt dann haben wir ca. 15 Millionen (Ich rechne mal mit 6 Rudy, vielleicht 6-7 für Uth und 3 für Bentaleb) eingenommen. Heißt wenn wir ein ähnliches Transferminus eingehen könnten wie letzten Sommer hätten wir ca. 25-30 Millionen zur Verfügung.
      Da muss man dann schon kreativ sein, weshalb eine Leihverlängerung von Kenny wohl das Beste vorerst wäre. Dann kann man für den Stürmer auch ein bisschen Geld ausgeben und hätte vielleicht noch was über für eine weitere Position. Todibo ist dann sicher nur mit CL (oder evtl. EL) möglich.

      Jo96 schrieb:

      Pepino schrieb:

      Ziel sollte es sein, dass Team so wie es jetzt steht zu halten.

      Die Vertragsverlängerungen Harit, Oczipka, Caligiuri & Stambouli kosten Geld,
      die möglichen Verpflichtungen von Kenny, Gregoritsch und Todibo umso mehr.

      Werden alle genannten Personalien gehalten, ist das Budget mehr als ausgeschöpft.
      Könnte sich bei etwaigen Abgängen natürlich wieder ändern.
      Da denke ich vor allem an unsere aktuelle 7 verliehenen Spieler.
      Ist halt sehr schwer zu sagen, was wir für ein Budget zur Verfügung haben. Unter Heidel sind wir öfter auch stark ins Transferminus gegangen.Letzte Saison mit Schneider sind 10 Millionen ins Transferminus gegangen, bei Einnahmen von ca. 10 Millionen Euro (Embolo).
      Ich denke dass wird so ähnlich sein in der kommenden Saison, je nach Cl,El oder nichts. Aber wenn man Uth, Bentaleb und Rudy verkauft bekommt dann haben wir ca. 15 Millionen (Ich rechne mal mit 6 Rudy, vielleicht 6-7 für Uth und 3 für Bentaleb) eingenommen. Heißt wenn wir ein ähnliches Transferminus eingehen könnten wie letzten Sommer hätten wir ca. 25-30 Millionen zur Verfügung.
      Da muss man dann schon kreativ sein, weshalb eine Leihverlängerung von Kenny wohl das Beste vorerst wäre. Dann kann man für den Stürmer auch ein bisschen Geld ausgeben und hätte vielleicht noch was über für eine weitere Position. Todibo ist dann sicher nur mit CL (oder evtl. EL) möglich.
      Stimme dir grundsätzlich zu,
      aber wenn Kenny und Gregoritsch eben doch gekauft werden, sind die ersten mindestens 20 Millionen weg.
      Hat man dann einige Einnahmen, ist entweder moch Todibo drin, oder ein Offensivspieler.
      Aber viel Spielraum wird nicht sein, wenn wir unsere Leute halten.

      @Block5-Scouts:
      Wen gibt es denn noch so mit auslaufenden Vertrag auf dem Markt?

      Jo96 schrieb:

      Ist halt sehr schwer zu sagen, was wir für ein Budget zur Verfügung haben. Unter Heidel sind wir öfter auch stark ins Transferminus gegangen.Letzte Saison mit Schneider sind 10 Millionen ins Transferminus gegangen, bei Einnahmen von ca. 10 Millionen Euro (Embolo).
      Ich denke dass wird so ähnlich sein in der kommenden Saison, je nach Cl,El oder nichts. Aber wenn man Uth, Bentaleb und Rudy verkauft bekommt dann haben wir ca. 15 Millionen (Ich rechne mal mit 6 Rudy, vielleicht 6-7 für Uth und 3 für Bentaleb) eingenommen. Heißt wenn wir ein ähnliches Transferminus eingehen könnten wie letzten Sommer hätten wir ca. 25-30 Millionen zur Verfügung.
      Da muss man dann schon kreativ sein, weshalb eine Leihverlängerung von Kenny wohl das Beste vorerst wäre. Dann kann man für den Stürmer auch ein bisschen Geld ausgeben und hätte vielleicht noch was über für eine weitere Position. Todibo ist dann sicher nur mit CL (oder evtl. EL) möglich.
      Also, insgesamt war es unter Heidel auch nicht so dramatisch, rein auf die Einnahmen, Ausgaben bzw das Saldo bezogen(!).
      Auf dem Papier steht zwar insgesamt ein Verlust von 40 Mio Euro auf dem Transfermarkt in der Ära Heidel zu buche, aber im letzten Jahr von HH haben wir durch den Draxler Verkauf ein Plus von 20 Mio erwirtschaftet.
      Über 4 Jahre macht das dann nurnoch einen Verlust von 20 Mio Euro. Und das trotz einer CL Teilnahme.
      Das ist für eine Mannschaft die oben mitspielen will tatsächlich fast nichts.

      Bei Rudy, Bentaleb und Uth ist das Problem das Gehalt. Die von dir genannten Ablösen kriegen wir im Traum nicht.
      Selbst wenn wir die Spieler verschenken wird die im Moment keiner nehmen.
      Könnte auch passieren das wir noch Geld drauflegen müssen, damit wir die blos nicht 2 Jahre weiter auf der Gehaltsliste haben.
      Augenscheinlich machen wir das nach Medienangaben bei beiden Leihen ja schon irgendwie...

      Würde daher eher mit 20 -25 Mio Transferminus bei einer CL Teilnahme rechnen...

      Sollten wir keinen internationalen Wettbewerb erreichen, gehe ich eher davon aus das wir nur bei Abgängen tätig werden.
      Es kommen ja auch einige Leihspieler zurück.
      Das wir Todibo verpflichten kann ich mir kaum vorstellen, bei Gregoritsch und Kenny wird auch nur bei CL was passieren.

      ghosty666 schrieb:

      Jo96 schrieb:

      Ist halt sehr schwer zu sagen, was wir für ein Budget zur Verfügung haben. Unter Heidel sind wir öfter auch stark ins Transferminus gegangen.Letzte Saison mit Schneider sind 10 Millionen ins Transferminus gegangen, bei Einnahmen von ca. 10 Millionen Euro (Embolo).
      Ich denke dass wird so ähnlich sein in der kommenden Saison, je nach Cl,El oder nichts. Aber wenn man Uth, Bentaleb und Rudy verkauft bekommt dann haben wir ca. 15 Millionen (Ich rechne mal mit 6 Rudy, vielleicht 6-7 für Uth und 3 für Bentaleb) eingenommen. Heißt wenn wir ein ähnliches Transferminus eingehen könnten wie letzten Sommer hätten wir ca. 25-30 Millionen zur Verfügung.
      Da muss man dann schon kreativ sein, weshalb eine Leihverlängerung von Kenny wohl das Beste vorerst wäre. Dann kann man für den Stürmer auch ein bisschen Geld ausgeben und hätte vielleicht noch was über für eine weitere Position. Todibo ist dann sicher nur mit CL (oder evtl. EL) möglich.
      Also, insgesamt war es unter Heidel auch nicht so dramatisch, rein auf die Einnahmen, Ausgaben bzw das Saldo bezogen(!).Auf dem Papier steht zwar insgesamt ein Verlust von 40 Mio Euro auf dem Transfermarkt in der Ära Heidel zu buche, aber im letzten Jahr von HH haben wir durch den Draxler Verkauf ein Plus von 20 Mio erwirtschaftet.
      Über 4 Jahre macht das dann nurnoch einen Verlust von 20 Mio Euro. Und das trotz einer CL Teilnahme.
      Das ist für eine Mannschaft die oben mitspielen will tatsächlich fast nichts.

      Bei Rudy, Bentaleb und Uth ist das Problem das Gehalt. Die von dir genannten Ablösen kriegen wir im Traum nicht.
      Selbst wenn wir die Spieler verschenken wird die im Moment keiner nehmen.
      Könnte auch passieren das wir noch Geld drauflegen müssen, damit wir die blos nicht 2 Jahre weiter auf der Gehaltsliste haben.
      Augenscheinlich machen wir das nach Medienangaben bei beiden Leihen ja schon irgendwie...

      Würde daher eher mit 20 -25 Mio Transferminus bei einer CL Teilnahme rechnen...

      Sollten wir keinen internationalen Wettbewerb erreichen, gehe ich eher davon aus das wir nur bei Abgängen tätig werden.
      Es kommen ja auch einige Leihspieler zurück.
      Das wir Todibo verpflichten kann ich mir kaum vorstellen, bei Gregoritsch und Kenny wird auch nur bei CL was passieren.
      15 Millionen bei den drei Spielern ist schon ziemlich realistisch. Rudy hat eine 6 Millionen KO, Uth wird sicher ähnlich viel kosten wenn er geht und für Bentaleb wird man schon 1,2,3 Millionen bekommen. Bei Rudy wird Hoffenheim mit Sicherheit die Option ziehen, der ist da klarer Stammspieler. Und auch bei Uth sieht es so aus, als wird er in der Rückrunde Stammspieler sein - Wenn der da nur ein bisschen einschlägt werden wir den sicher für ca. 5 Millionen oder mehr los. Und bei Bentaleb muss man halt schauen, verschenken werden wir ihn aber auch nicht. Schätze da um die 2 Millionen.
      10-15 Millionen werden das aufjedenfall.

      ghosty666 schrieb:

      Also, insgesamt war es unter Heidel auch nicht so dramatisch, rein auf die Einnahmen, Ausgaben bzw das Saldo bezogen(!).Auf dem Papier steht zwar insgesamt ein Verlust von 40 Mio Euro auf dem Transfermarkt in der Ära Heidel zu buche, aber im letzten Jahr von HH haben wir durch den Draxler Verkauf ein Plus von 20 Mio erwirtschaftet.
      Über 4 Jahre macht das dann nurnoch einen Verlust von 20 Mio Euro. Und das trotz einer CL Teilnahme.
      Das ist für eine Mannschaft die oben mitspielen will tatsächlich fast nichts.

      Bei Rudy, Bentaleb und Uth ist das Problem das Gehalt. Die von dir genannten Ablösen kriegen wir im Traum nicht.
      Selbst wenn wir die Spieler verschenken wird die im Moment keiner nehmen.
      Könnte auch passieren das wir noch Geld drauflegen müssen, damit wir die blos nicht 2 Jahre weiter auf der Gehaltsliste haben.
      Augenscheinlich machen wir das nach Medienangaben bei beiden Leihen ja schon irgendwie...
      Stimmt schon. 40 mio ist in 3 Jahren sicher überschaubar. Das Problem ist aber - neben den Gehältern, die zumindest Uth und Bentaleb schwer vermittelbar machen - dass die Marktwerte der Mannschaft nicht um 40 mio im gleichen Zeitraum angestiegen sind. im Gegenteil, einige Werte wie bei Embolo wurden richtiggehend pulverisiert. Heidel hat in dem Sinne natürlich Pech gehabt, dass er gegangen ist, als es finster aussah und eigentlich eine ziemliçh apokalyptische Situation vorlag. Inzwischen gibt es ja erhebliche Steigerungen bei Serdar, Mascsrell, Sane usw., so dass 2019 im Rückblick eher wie eine Dellle erscheint. Und es sind überwiegend Heidelsche Spieler, die uns in die Top5 geschossen haben. Schneider erntet natürlich auch auf ne Weise die Erträge von Heidels Spätzündern...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schalkograd04 ()

      Jo96 schrieb:

      15 Millionen bei den drei Spielern ist schon ziemlich realistisch. Rudy hat eine 6 Millionen KO, Uth wird sicher ähnlich viel kosten wenn er geht und für Bentaleb wird man schon 1,2,3 Millionen bekommen. Bei Rudy wird Hoffenheim mit Sicherheit die Option ziehen, der ist da klarer Stammspieler. Und auch bei Uth sieht es so aus, als wird er in der Rückrunde Stammspieler sein - Wenn der da nur ein bisschen einschlägt werden wir den sicher für ca. 5 Millionen oder mehr los. Und bei Bentaleb muss man halt schauen, verschenken werden wir ihn aber auch nicht. Schätze da um die 2 Millionen.10-15 Millionen werden das aufjedenfall.
      Ich sehe das Gehalt als größtes Problem. Weder Köln noch Hoffenheim werden diesen Spielern auch nur ansatzweise das zahlen wollen, was die hier bekommen haben.
      Allein um das Gehaltsgefüge nicht total zu zerstören.
      Hoffenheim hat beide Spieler vor nicht so langer Zeit ablösefrei ziehen lassen. Offensichtlich war man damals schon nicht bereit diesen Spielern nur ansatzweise ein ähnliches Salär zu bezahlen wie wir.
      Auf keinen Fall werden Hoffenheim oder Köln diese Gehälter 1:1 so zahlen.
      Das ausgerechnet diese beiden Spieler, die ablösefrei den letzten Arbeitgeber verlassen haben, auf Gehalt verzichten um zu Hoffenheim bzw. Köln zu wechseln, glaube ich im Leben nicht.
      Das Hoffenheim uns auf dem Papier 6 Mio überweist ist das eine, wieviel wir davon an den Spieler weiterreichen müssen um eine Vertragsauflösung zu bewirken ist das andere.
      Bei Uth glaube ich das überhaupt nicht.
      Der kam hier mit 27 Jahren als ablösefreier deutscher Nationalspieler an. Wenn der hier nicht zu den 2-3 Top Verdienern gehört, dann weiss ich es auch nicht.
      Bei Hoffenheim könnte ich mir gar vorstellen, dass die nur die KO ziehen würden, wenn Sie sicher sind, dass sie Rudy direkt weiterverkaufen können.
      Kann ja immer sein das bei einer guten Saison von Rudy ein verzweifelter Abstiegskandidat aus England anklopft.

      Ich sage mal das wir froh sein können wenn wir einen Spieler davon jetzt im Sommer loswerden und dafür noch Ablöse bekommen.
      Es mag schon sein das da in Summe für die 3 Spieler in den nächsten 1 1/2 Jahren 10 Mio zusammenkommen, aber ich glaube einfach nicht das wir diese 3 Patienten so in einer Transferperiode mit diesen Ablösen transferiert bekommen.
      Das sehe ich noch am ehesten bei Bentaleb. Der kam für eine entsprechend hohe Ablöse und war zu der Zeit kein Stammspieler oder ähnliches.
      Ich glaube aufgrund dessen nicht, dass der hier so ein horrendes Gehalt bekommt wie die anderen beiden.
      Die anderen beiden werden hier wenigstens eine weitere Saison auf der Gehaltsliste stehen, oder sich wieder verleihen lassen.
      Bei Uth und Köln wird frühestens nächstes Jahr was gehen, wenn klar ist ob Köln noch ein Jahr in der ersten Liga spielt, wenn er bei uns ins letzte Vertragsjahr gehen würde.
      Oder er geht ganz woanders hin, möglich.

      Man muss immer auch mal sehen, dass wir in der Vergangenheit kaum mal mehr als 6 Mio Euro für Spieler bekommen haben, die keine sehr jungen äusserst erfolgreichen Eigengewächse waren.
      Coke 1,5 Mio., Kono 1,5 Mio, Naldo 2, Caicara 3, Farfan 7.
      Für mich ein Ergebnis unserer Gehaltspolitik...

      schalkograd04 schrieb:

      ghosty666 schrieb:

      Also, insgesamt war es unter Heidel auch nicht so dramatisch, rein auf die Einnahmen, Ausgaben bzw das Saldo bezogen(!).Auf dem Papier steht zwar insgesamt ein Verlust von 40 Mio Euro auf dem Transfermarkt in der Ära Heidel zu buche, aber im letzten Jahr von HH haben wir durch den Draxler Verkauf ein Plus von 20 Mio erwirtschaftet.Über 4 Jahre macht das dann nurnoch einen Verlust von 20 Mio Euro. Und das trotz einer CL Teilnahme.
      Das ist für eine Mannschaft die oben mitspielen will tatsächlich fast nichts.

      Bei Rudy, Bentaleb und Uth ist das Problem das Gehalt. Die von dir genannten Ablösen kriegen wir im Traum nicht.
      Selbst wenn wir die Spieler verschenken wird die im Moment keiner nehmen.
      Könnte auch passieren das wir noch Geld drauflegen müssen, damit wir die blos nicht 2 Jahre weiter auf der Gehaltsliste haben.
      Augenscheinlich machen wir das nach Medienangaben bei beiden Leihen ja schon irgendwie...
      Stimmt schon. 40 mio ist in 3 Jahren sicher überschaubar. Das Problem ist aber - neben den Gehältern, die zumindest Uth und Bentaleb schwer vermittelbar machen - dass die Marktwerte der Mannschaft nicht um 40 mio im gleichen Zeitraum angestiegen sind. im Gegenteil, einige Werte wie bei Embolo wurden richtiggehend pulverisiert. Heidel hat in dem Sinne natürlich Pech gehabt, dass er gegangen ist, als es finster aussah und eigentlich eine ziemliçh apokalyptische Situation vorlag. Inzwischen gibt es ja erhebliche Steigerungen bei Serdar, Mascsrell, Sane usw., so dass 2019 im Rückblick eher wie eine Dellle erscheint. Und es sind überwiegend Heidelsche Spieler, die uns in die Top5 geschossen haben. Schneider erntet natürlich auch auf ne Weise die Erträge von Heidels Spätzündern...
      Ich wollte Heidels Wirken hier nicht relativieren.
      Er hat davon profitiert das er einige nicht bilanzierte Diamanten hier vorgefunden hat, hat sie auf dem Transfermarkt verhökert, und gegen andere wertlose Kohlenstoffverbindungen eingetauscht.
      Das Spieler wie Sane oder Kehrer hier waren, war ja nicht Heidels verdienst.
      Hat sich aber ordentlich für den Bilanzgewinn feiern lassen.
      Das was er für 150 Mio Euro auf dem Transfermarkt gekauft hat...nunja...
      Dazu Verträge nicht verlängert usw.
      Schlimmer wiegt, dass er dafür gesorgt hat das allein im ersten Halbjahr 2019 die Gehälter um 10 Mio Euro gegenüber dem 1. Halbjahr 2018 gestiegen sind.
      20 Mio aufs Gesamtjahr.
      Und das bei Abgängen wie Höwedes, Naldo, Coke, Di Santo und Geis.
      Die galten ja auch schon nicht als unterbezahlt.
      Da habe ich eine Vorstellung was Mascarell, Rudy, Serdar, Matondo, Sane und Uth hier verdienen.
      Ich bleibe dabei, wenn wir davon keine Spieler loswerden wird auf dem Transfermarkt wenig gehen.
      Nicht unbedingt wegen der Ablösen, sondern vorallem um nicht zusätzlich Spieler auf dem Gehaltszettel zu haben.
      Ich fürchte das könnte uns auch noch 1-2 Jahre arg limitieren bis wir das aufgeräumt haben.

      ghosty666 schrieb:

      Jo96 schrieb:

      15 Millionen bei den drei Spielern ist schon ziemlich realistisch. Rudy hat eine 6 Millionen KO, Uth wird sicher ähnlich viel kosten wenn er geht und für Bentaleb wird man schon 1,2,3 Millionen bekommen. Bei Rudy wird Hoffenheim mit Sicherheit die Option ziehen, der ist da klarer Stammspieler. Und auch bei Uth sieht es so aus, als wird er in der Rückrunde Stammspieler sein - Wenn der da nur ein bisschen einschlägt werden wir den sicher für ca. 5 Millionen oder mehr los. Und bei Bentaleb muss man halt schauen, verschenken werden wir ihn aber auch nicht. Schätze da um die 2 Millionen.10-15 Millionen werden das aufjedenfall.
      Das ausgerechnet diese beiden Spieler, die ablösefrei den letzten Arbeitgeber verlassen haben, auf Gehalt verzichten um zu Hoffenheim bzw. Köln zu wechseln, glaube ich im Leben nicht.
      Das Hoffenheim uns auf dem Papier 6 Mio überweist ist das eine, wieviel wir davon an den Spieler weiterreichen müssen um eine Vertragsauflösung zu bewirken ist das andere.
      Das ist aber auch reine Spekulation deinerseits. Warum sollen wir dem Spieler Geld zahlen, damit er geht? Was macht dann die Ausleihe für einen Sinn?
      Die 6 Millionen von Rudy werden wir definitiv bekommen, keine Ahnung wie du darauf kommst dass wir eine Kaufoption machen, die wir dem Spieler aber zahlen müssen. Und warum soll Rudy nicht auf Gehalt verzichten? Gehe stark von aus dass er auf Gehalt verzichtet, weil er weiß was er von Hoffenheim hat.

      Verstehe auch nicht wie du bei Rudy darauf kommst, dass er eine weitere Saison auf der Gehaltsliste stehen wird. Wenn Hoffenheim die KO zieht, was sehr wahrscheinlich passieren wird, ist der weg von der Gehaltsliste. Hoffenheim hat das Rudy Gehalt ja auch schonmal bezahlt, das wird er sicher wieder auf ein ähnliches Niveau anpassen - Da habe ich bei Rudy null bedenken, dass es am Gehalt scheitert.
      Und wie du darauf kommst dass Hoffenheim Rudy direkt wieder verkauft erschließt sich mir auch nicht. Hoffenheim wird die KO ziehen, weil er ganz klarer Stammspieler bei Hoffenheim ist und er dort schon einige Jahre gespielt hat.

      Vielleicht bin ich auch zu blöd dafür, aber kann deinen Erläuterungen null folgen - Für mich macht das zum Großteil keinen Sinn.

      schalkograd04 schrieb:

      Er möchte damit andeuten: Kann ja sein, dass die Leihclubs an uns Ablöse bezahlen. Die Spieler jedoch lassen sich wahrscheinliche Gehaltseinbußen natürlich kompensieren. Die wollen ja nicht Millionen verlieren. Und wer könnte diese Differenz wohl bezahlen?
      Klar, kann ich mir trotzdem nicht vorstellen. Als hätten wir ihn so letzten Sommer an Hoffenheim mit Kaufoption ausgeliehen, wenn feststeht dass wir mit der Kaufoption sowieso keinen Gewinn machen. Dann hätte man ihn gleich ganz abgeben können oder behalten, da Schalke ihn wohl auch wieder eingebaut hätte wäre Hoffenheim nicht gekommen.

      Bei Uth gehe ich noch eher mit, aber das ist auch nochmal was anderes. Hoffenheim hat ganz andere Mittel als Köln.
      Und bei Uth sehe ich nach einer guten Saison auch die Chance, dass evtl. ein anderes Team ihn verpflichten möchte, das ihn auch eher bezahlen kann.



      Aber warten wir mal ab. Bin mir aber bei Rudy & Bentaleb sehr sicher, dass sie nächste Saison nicht bei uns spielen. Wie viel wir mit ihnen einnehmen...ich weiß es nicht. Aber ganz so schwarz wie du sehe ich da nicht.
      Bei Uth muss man schauen wie er sich entwickelt. Eventuell hat er sogar bei uns nochmal eine Chance, wenn er sich in Köln stark schlägt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jo96 ()

      Jo96 schrieb:

      Das ist aber auch reine Spekulation deinerseits. Warum sollen wir dem Spieler Geld zahlen, damit er geht? Was macht dann die Ausleihe für einen Sinn?
      Klar ist das Spekulation.
      Ich hoffe das Schneider da neuen Input eingebracht hat.
      Ansonsten sehe ich schwarz, beruhend auf Erfahrungswerten der letzten fast 20 Jahre über unsere Fähigkeiten gescheiterte Spieler bei minimalem finanziellen Aufwand los zu werden.
      90% der Verträge wurden bis zum letzten Tag ausgesessen.

      Der Sinn für uns ist das die Gehaltszahlung in den nächsten 2 1/2 Jahren wegfällt. Wenn du einen Spieler verschenkst aber dafür 20 Mio Euro Gehalt einsparen kannst....

      Jo96 schrieb:

      Die 6 Millionen von Rudy werden wir definitiv bekommen, keine Ahnung wie du darauf kommst dass wir eine Kaufoption machen, die wir dem Spieler aber zahlen müssen. Und warum soll Rudy nicht auf Gehalt verzichten? Gehe stark von aus dass er auf Gehalt verzichtet, weil er weiß was er von Hoffenheim hat

      Fast kein Mensch verzichtet ohne weiteres dauerhaft auf vertraglich zugesichertes Gehalt. Es geht hier immerhin um 2 1/2 Jahre.
      Nach meinen Erfahrungen wird das sogar mit höherem Gehalt immer weniger wahrscheinlich.
      Ich traue das einem Rudy, der ablösefrei von Hoffenheim zu Bayern gewechselt ist, einfach nicht zu.

      Jo96 schrieb:

      Verstehe auch nicht wie du bei Rudy darauf kommst, dass er eine weitere Saison auf der Gehaltsliste stehen wird. Wenn Hoffenheim die KO zieht, was sehr wahrscheinlich passieren wird, ist der weg von der Gehaltsliste. Hoffenheim hat das Rudy Gehalt ja auch schonmal bezahlt, das wird er sicher wieder auf ein ähnliches Niveau anpassen - Da habe ich bei Rudy null bedenken, dass es am Gehalt scheitert.
      Und wie du darauf kommst dass Hoffenheim Rudy direkt wieder verkauft erschließt sich mir auch nicht. Hoffenheim wird die KO ziehen, weil er ganz klarer Stammspieler bei Hoffenheim ist und er dort schon einige Jahre gespielt hat.

      Vielleicht bin ich auch zu blöd dafür, aber kann deinen Erläuterungen null folgen - Für mich macht das zum Großteil keinen Sinn.
      Du glaubst allen ernstes das der Spieler Sebastian Rudy nach den Kommentaren von unseren Verantwortlichen darüber nachdenkt zugunsten von Schalke 04 auf vertraglich zugesichertes Gehalt in Millionenhöhe zu verzichten?
      Also, Rudy wird nicht nennenswert auf Geld verzichten.
      Da bin ich mir total sicher.
      Und Hoffenheim wird ihm nicht sein Gehalt in vergleichbarer Höhe bezahlen.
      Das kann ich mir einfach nicht vorstellen, aber halte ich noch für wahrscheinlicher als einen Gehaltsverzicht von Rudy.
      Vielleicht wenn Sie in die CL kommen würden oder vergleichbar.
      Eine niedrige KO macht aus Sicht des ausleihenden Vereines auf jeden Fall immer mehr Sinn, als eine hohe KO... :P

      Und das Hoffenheim das Rudy Gehalt schonmal gezahlt hat?
      Er ist vom VFB Stuttgart zu Hoffenheim gewechselt und hat seinen Vertrag im Winter 2014 verlängert, nachdem Hoffenheim im Sommer 2013 auf den letzten Drücker in der Relegation die Klasse gehalt hat.
      Davor war man zweimal 11.
      Da hat er bestimmt nicht so aus dem Vollen geschöpft bei der Verlängerung.
      Jetzt kommt er als Nationalspieler aus Bayern über Schalke...
      Also nach meiner völlig seriösen Rechnung schwimmen wir nächsten Sommer im Geld*

      Bentaleb 10
      Rudy 6
      Uth 5
      Czyborra Anteile 2
      Mendyl 2
      Teuchert & Skrzybski 2
      Champions League Gruppenphase 25
      Normales Transferbudget 20
      -----------
      72 Mio zum shoppen (für Todibo, Kenny, Gregoritsch + ein besonderes Bonbon sollte das reichen)

      * Platz 4 und den vollen Erfolg aller Leihspieler bei ihren Clubs vorrausgesetzt
      Rabbi, Go!

      Fabio Maldini schrieb:

      Also nach meiner völlig seriösen Rechnung schwimmen wir nächsten Sommer im Geld*

      Bentaleb 10
      Rudy 6
      Uth 5
      Czyborra Anteile 2
      Mendyl 2
      Teuchert & Skrzybski 2
      Champions League Gruppenphase 25
      Normales Transferbudget 20
      -----------
      72 Mio zum shoppen (für Todibo, Kenny, Gregoritsch + ein besonderes Bonbon sollte das reichen)

      * Platz 4 und den vollen Erfolg aller Leihspieler bei ihren Clubs vorrausgesetzt
      25 Todibo, 20 Kenny, 10 Gregoritsch = 55.

      Dann noch Burgstaller abgeben und für um die 20 Mio noch nen Topstürmer holen.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."