Jochen Schneider - neuer Sportvorstand von Schalke 04

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      LH34 schrieb:

      Das ist ein verdammtes Problem mit dem Wort Teammanager, nichts anderes.
      Dann musst du auch Stevens rausschmeißen, der als Vorstandsmitglied nicht wusste, dass Hr. Martens dies begleitet. Sind scheinbar alle inkompetent von ihren Vorarbeitern eingearbeitet worden.
      Gib dem Kind halt irgendeinen Namen...

      Offenbar rede ich bei Dir gegen eine Wand und / oder Du bist begriffsstutzig….

      Nochmals. Ich kreide das nicht Schneider an. Im Gegenteil - das ist einfach keine gute Außenwirkung wenn man ihn so im Regen / uninformiert da stehen lässt.
      Und von raus schmeißen war auch keine Rede...

      Und ja - es zeigt, dass man anscheinend schon wieder (einen passenden Artikel gab es darüber im Kicker m.E.) einem Angestellten ( --> Heidel ) schon wieder zu viel einfach blind vertraut hat und hat ihn einfach machen lassen. Und nochmals - ja es kann nicht sein, dass ein leitender Angestellter der nicht 9,50 Euro die Stunde verdient hat im Verein "frei herum läuft" und kein Mensch weiß was der Kerl macht, ob er noch was macht und was er eigentlich machen sollte. Das war Aufgabe von Heidel. Und Aufgabe des AR ist Herrn Heidel auch auf die Finger zu schauen.

      Nochmals - wenn bei mir in der Firma ein Angestellter in teurer leitender Position ist und kein Mensch weiß was der Kerl macht, wo er ist und ob er überhaupt noch bei uns ist oder zurück kommt - ja dann fällt das auf mich zurück als Personalmanager - und ja, wenn ich noch einen Chef über mir habe - dann auch auf diesen, denn dann würde es heißen, ob mein Chef überhaupt seine Leute unter sich im Griff hätte.... ganz normal sowas.

      Kannst Dich drehen und wenden wie Du willst - man muss deswegen niemand feuern.
      Aber es wirft kein gutes Licht auf die Arbeit.

      Und da Herr Heidel immer so schön betont hat wie unprofessionell der böse Hotte gearbeitet hat - da frage ich mich schon, wie es sein kann, dass so etwas passieren kann.


      Aber belassen wir es - von Dir kommt als Antwort jetzt eh irgendwas mit "ja dann sollen wir jetzt alle feuern oder was?" oder "Ja dann lass die Putzfrau halt das machen"... kann ich drauf verzichten.
      **** Willkommen Ralph Hasenhüttl!
      **** Lauft ihr Narren!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ImpCaligula ()

      Hoch & Lang schrieb:

      Drin das Ding schrieb:

      das konnte nicht mal der 1,0 Jahrgangsbester schaffen.
      Da hat dich die Presse aber ganz schön getriggert. Dir ist schon bewusst, daß die Medien schon im letzten Jahr das beschissene Streber-Image für Tedesco immer und immerwieder forciert hervorgeholt und breitgetreten haben, nur um es in einer erfolglosen Phase über ihm auszukippen. Und warum? Weil niemand Streber mag und schlichte Gemüter schonmal garnicht. 1.0.1.
      ich glaube nicht, dass das die Intention ist.

      Er hat doch geschrieben, warum er das so sieht. Ich sehe es ähnlich, auch wenn ich es nicht so drastisch formulieren würde.

      Ich habe 4 Kinder und habe deshalb in meinem Leben eine Unzahl an Lehrern kennengelernt. Die wenigsten waren wirkliche Pädagogen und konnten Kindern Lernen vermitteln. Und je höher die Schule war, um so extremer wurde das. Nicht nur, weil der Lehrstoff schwieriger wurde und von den Kindern viel mehr Eigeninitiative verlangt wurde, nicht nur weil die Kinder für den Stoff entsprechend intelligent sein mussten, nein hauptsächlich deswegen, weil die dortigen Lehrer allesamt sogenannte Fachidioten waren.

      Die haben ihr entsprechendes Fachstudium mit sehr guten Noten abgeschlossen, sonst könnten sie nicht auf Gymnasien oder Hochschulen lehren. Die hatten alle ein unglaubliches Fachwissen. Aber die wenigsten konnten diesen Stoff so erklären, dass die Schüler das entsprechend verstehen konnten.

      Der Grund dafür ist auch klar. Wenn du mit 1,0 abschliesst, dann verfügst du über ein außerordentlich gutes Gehirn. Du begreifst schnell Zusammenhänge, du kannst dir die wichtigen Dinge abspeichern und sofort darauf zugreifen, sobald du sie benötigst.

      Das aber kann nicht jeder. Ergo musst du als guter Pädagoge eigentlich den Denkniveau auf das Niveau der Schüler absenken, damit die folgen können. Und das können eben die wenigsten hochintelligenten Menschen. Weil sie einfach nicht verstehen können, dass andere die für sie so einfachen Dinge nicht begreifen können.

      Das ist überhaupt kein Vorwurf, das ist einfach so.

      LH34 schrieb:

      Das ist ein verdammtes Problem mit dem Wort Teammanager, nichts anderes.
      Dann musst du auch Stevens rausschmeißen, der als Vorstandsmitglied nicht wusste, dass Hr. Martens dies begleitet.
      Ne, das ist kein Problem mit dem Begriff.

      Und du hast es schon richtig erfasst. Huub und Thomas Spiegel sollten schon wissen, wo der Mann ist, der sonst immer die Tafel hochhält und vieles rund um die Mannschaft regelt.

      Deswegen muß man Huub aber nicht rauswerfen, aber man darf ihn schonmal fragen, wie denn eigentlich unter Heidel die Informationswege gewesen sind. Und warum ein Kontrollorgan, welches auch noch Aufsicht in seinem Namen hat, nicht bemerkt, dass plötzlich ein Mann nahe an der Mannschaft nicht mehr da ist.

      Offensichtlich haben da einige Leute gepennt. Vermutlich ist der einzige im Verein, der das weiß, der entsprechende Personalsachbearbeiter, der die Akte führt. Mit ein wenig Glück vielleicht noch der Personalchef.

      Und das ist dann schon ein Armutszeugnis wenn man bedenkt, dass hier immer von "wir" gesprochen wurde, tatsächlich aber eine Hand nicht wusste, was die andere macht.
      Huub Stevens : Jeder Mensch bekommt eine zweite Chance. Damit ist doch alles gesagt

      Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten
      Vielleicht hat Heidel die Abläufe und Organisation im Verein doch nicht verbessert, sondern eher verschlimmbessert?

      Einen Verein wir den FC Schalke 04 zu führen, erfordert deutlich mehr als neue Besprechungsräume und Kaffeemaschinen zu organisieren.
      __________________
      BWG

      Der in Meppen war

      In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon

      Hoch & Lang schrieb:

      Da hat dich die Presse aber ganz schön getriggert. Dir ist schon bewusst, daß die Medien schon im letzten Jahr das beschissene Streber-Image für Tedesco immer und immerwieder forciert hervorgeholt und breitgetreten haben, nur um es in einer erfolglosen Phase über ihm auszukippen. Und warum? Weil niemand Streber mag und schlichte Gemüter schonmal garnicht. 1.0.1.
      Danke, dass du das noch mal ansprichst. Dieser Anti-Intellektualismus (falls es das Wort nicht gibt, erfinden wir es hiermit) hat mich in den vielen unfairen Kritiken an Tedesco die ganze Zeit aufgeregt. Ein Abschluss mit der besten möglichen Note zeigt nicht, dass der Absolvent völlig "verkopft" ist oder nur Theorie kann - als ob der Trainerlehrgang keinen Praxisbezug hätte. Er zeigt, dass der Absolvent richtig was auf dem Kasten hat.

      Und dabei geht es bei weitem nicht nur um Tedesco. Der Brexit beispielsweise wird ganz ausdrücklich von diesem Anti-Intellektualismus getrieben (Michael Gove: "This country has had enough of experts"). Ohne das jetzt zu einer unpassenden politischen Diskussion breittreten zu wollen, halte ich den fehlenden Respekt vor geistigen Fähigkeiten für ein gesellschaftliches Problem, das auch in den Vorurteilen über Tedesco ziemlich präsent war.

      LH34 schrieb:

      Dann musst du auch Stevens rausschmeißen, der als Vorstandsmitglied nicht wusste, dass Hr. Martens dies begleitet.
      Stevens ist Mitglied des Aufsichtsrats, nicht des Vorstands. Aber generell ist schon richtig, dass von den Männern auf dem Podium keiner so hundertprozentig zu wissen schien, was mit dem Teammanager los ist. Komisch ist aber auch, dass der Journalist diese Frage überhaupt parat hatte. Hat es schon jemals eine Frage zum Teammanager gegeben?
      "Dieser tolle Verein muss wieder gemeinsame Werte verfolgen. Die Verbundenheit und Liebe der Menschen zu Schalke 04 ist unsere größte Stärke, eine unglaubliche Kraft. Ein Cheftrainer, der dies vorlebt, ist enorm wichtig." (Horst Heldt)

      "Good foul. Really good foul." (Danny Murphy)

      17. März 2011: Château La Grâce Dieu Saint Emilion Grand Cru 2005
      Vielleicht reden wir hier wirklich aneinander vorbei.
      Ich sage doch nirgendwo, dass bei der Geschichte jemand gut ausgesehen hat.
      Aber das auf eine Einarbeitung zu schieben ist einfach überreagierend.
      Ist denn der Herr Martens denn nun entlassen worden? Oder ist er noch da?
      Wenn die letzten Worte der PK stimmen, ist er ja gar nicht mehr bei uns arbeitstätig.
      Schneider sind also wohl alle Leute vorgestellt worden, es hat ihm aber keiner gesagt, dass da mal noch ein Teammanager war, der jetzt entlassen worden ist und das noch nicht an die Medien kommuniziert wurde. Jetzt wählt Schneider eine Berufsbeschreibung und da kommt ein Pressemann drauf, nachzuhaken. Bei einer Übergabe (wobei ich weiterhin noch nie von einer Übergabe bei einer Enlassung gehört habe). Heldt damals auch nicht gegenüber Heidel, kann ich mich noch erinnern.
      Fänd ich persönlich auch unglaublich komisch. Ist irgendwie als ob man von ner Frau rausgeschmissen wurde und dann dem neuen Freund die Familie und Freunde vorstellt.
      Die Historie der Mitarbeiter zu kennen, fände ich bei den 4 Personen dort oben vor allem Aufgabe des Pressesprechers.

      LH34 schrieb:

      Die Historie der Mitarbeiter zu kennen, fände ich bei den 4 Personen dort oben vor allem Aufgabe des Pressesprechers.
      Eben.
      Und dann ist ja noch die Frage : Ist JPM entlassen, dann isses n Ex-Mitarbeiter und Schneider kann den garnicht kennen.

      isser noch angestellt, sollte das aber zumindest Spiegel
      Huub Stevens : Jeder Mensch bekommt eine zweite Chance. Damit ist doch alles gesagt

      Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

      Neu

      Aus dem WAZ Artikel "Schalke peilt nächstes Jahr wieder Europa an" :
      Der Fußball lehrt uns, dass man mit klugem Management und vernünftigen Entscheidungen die Themen korrigieren kann“, sagt Peters, der froh ist, „dass Jochen Schneider an unserer Seite ist“. Schneider soll Schalke als neuer Sportvorstand wieder fit machen – und den Stall im Juni ausmisten. Vorher gilt die Konzentration dem Klassenerhalt.

      Das was passieren muss im Kader sollte ja allen klar sein. Aber ein Umbau ist dann doch eine größere Geschichte. Ich frage mich, wo wir das Geld her nehmen wollen. Sponsoren und TV Gelder werden ja nicht so üppig ausfallen.

      Neu

      Wir haben 40 Mios Gewinn gemacht. Jetzt noch McKennie für 30+ Mios verkloppen (auch wenn ich es schade fänd) plus ein paar Spieler von der Gehaltsliste bekommen, dann sollte schon ein bisschen was da sein, um umzubauen.
      “Do your job.”

      (B. Belichick)

      Neu

      Wir werden nicht den gesamten Gewinn in die Mannschaft stecken. Selbst wenn, wären 40 Millionen nicht sonderlich viel. McKennie würde ich ungern ziehen lassen. Aber warten wir mal den Transfersommer ab. Sicherlich gibt's wieder unmoralische Angebote.

      Neu

      IndenKnick schrieb:

      Wir haben 40 Mios Gewinn gemacht. Jetzt noch McKennie für 30+ Mios verkloppen (auch wenn ich es schade fänd) plus ein paar Spieler von der Gehaltsliste bekommen, dann sollte schon ein bisschen was da sein, um umzubauen.
      Da fallen mir aber 10 andere Spieler ein, die ich vor McKennie verkaufen würde.....
      "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Schalke umgehend Deutscher Meister werden muss, damit ich mein Trauma vom 19.05. 2001 endlich verarbeiten kann."

      Neu

      Verona schrieb:

      IndenKnick schrieb:

      Wir haben 40 Mios Gewinn gemacht. Jetzt noch McKennie für 30+ Mios verkloppen (auch wenn ich es schade fänd) plus ein paar Spieler von der Gehaltsliste bekommen, dann sollte schon ein bisschen was da sein, um umzubauen.
      Da fallen mir aber 10 andere Spieler ein, die ich vor McKennie verkaufen würde.....
      Für die bekommt man aber sicherlich nicht annähernd das, was man selbst bezahlt hat.

      Neu

      Genau. Alles raus was Geld bringt:
      McKennie, Nastasic, Nübel, Stambouli, Bentaleb. Kutucu bringt wahrscheinlich auch 2 Mark 50.
      Gute Spieler zu verkaufen bringt mMn nur etwas, wenn man einen adäquaten Ersatz für weniger Geld bekommt, oder schon im Kader hat. Oder wenn der Qualitätsgewinn an anderer Stelle größer ist als der Verlust.
      Einen Alrounder wie McKennie zu verkaufen, macht mMn meistens keinen Sinn, vor allem, wenn er so gut ist.
      Abgeben könnte man mMn (nicht weil ich die Spieler los werden möchte, sondern weil uns der Abgang nicht sonderlich schwächen würde, da Ersatz da ist):
      Mascarell, da nicht wirklich gespielt
      Serdar
      Rudy oder Bentaleb
      Teuchert
      Burgstaller, Uth oder Embolo
      Bei den anderen müsste man das Geld positionsgetreu reinvestieren.

      Aber einen Spieler abgeben, bei dem man weis, dass er funktioniert. Mhm gefällt mir nicht. Vor allem, weil Neuzugänge in letzter Zeit doch ziemliche Startschwierigkeiten haben

      Neu

      Jim Panse schrieb:

      Verona schrieb:

      IndenKnick schrieb:

      Wir haben 40 Mios Gewinn gemacht. Jetzt noch McKennie für 30+ Mios verkloppen (auch wenn ich es schade fänd) plus ein paar Spieler von der Gehaltsliste bekommen, dann sollte schon ein bisschen was da sein, um umzubauen.
      Da fallen mir aber 10 andere Spieler ein, die ich vor McKennie verkaufen würde.....
      Für die bekommt man aber sicherlich nicht annähernd das, was man selbst bezahlt hat.
      wie z.b.?

      Neu

      LH34 schrieb:

      Jim Panse schrieb:

      Verona schrieb:

      IndenKnick schrieb:

      Wir haben 40 Mios Gewinn gemacht. Jetzt noch McKennie für 30+ Mios verkloppen (auch wenn ich es schade fänd) plus ein paar Spieler von der Gehaltsliste bekommen, dann sollte schon ein bisschen was da sein, um umzubauen.
      Da fallen mir aber 10 andere Spieler ein, die ich vor McKennie verkaufen würde.....
      Für die bekommt man aber sicherlich nicht annähernd das, was man selbst bezahlt hat.
      wie z.b.?
      Ich weiß nicht welche 10 Spieler Verona meint.
      Der Marktwert unseres Kaders hat sich aber eher in der letzten Saison nicht erhöht.

      Ich denke da in erster Linie an Spieler wie Rudy oder Mascarell.
      Und auch für Embolo wird man keine 22 Millionen mehr erhalten.

      Neu

      Die Mannschaft ist charakterlich in der derzeitigen Zusammenstellung eine Katastrophe. Und sicherlich fehlt es da auch an Qualität an einigen Stellen. ABER wir haben keinen absoluten Trümmerhaufen als Mannschaft. Das sind sicherlich nicht alles schlechte Charaktere für sich genommen und da sind auch gute Fußballer dabei. Viel wichtiger als der Umbau der Mannschaft wird es sein einen Trainer zu finden der aus der Mannschaft wieder eine Mannschaft macht und der dieser das Fußball spielen beibringt.
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

      Neu

      Verona schrieb:

      IndenKnick schrieb:

      Wir haben 40 Mios Gewinn gemacht. Jetzt noch McKennie für 30+ Mios verkloppen (auch wenn ich es schade fänd) plus ein paar Spieler von der Gehaltsliste bekommen, dann sollte schon ein bisschen was da sein, um umzubauen.
      Da fallen mir aber 10 andere Spieler ein, die ich vor McKennie verkaufen würde.....
      für die bekommen wir aber keine 30 Millionen €.
      Domenico Tedesco: "hier auf Schalke ist es ja besonders schwer, neue Spieler zu integrieren."

      Neu

      Günni schrieb:

      Wir werden nicht den gesamten Gewinn in die Mannschaft stecken. Selbst wenn, wären 40 Millionen nicht sonderlich viel. McKennie würde ich ungern ziehen lassen. Aber warten wir mal den Transfersommer ab. Sicherlich gibt's wieder unmoralische Angebote.
      Wenn man bedenkt, dass in den 40 Millionen der Abgang von Kehrer enthalten ist und noch zusätzlich CL Millionen (Höhe weiß ich jetzt nicht genau), dann relativieren sich die 40 Millionen ganz schnell.
      Hier steht nix ....