Heidel löst Vertrag auf - spätestens zum Ende der Saison

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Garrincha schrieb:

    ...

    Ich habe nur eine Erklärung dafür:
    Heidel ist auch ein Bauchmensch. Für den Wechsel zu uns hat er sich hauptsächlich deshalb entschieden, weil es in seinem Freundeskreis gleich mehrere überraschende Todesfälle gab. Da war dann das Motiv, ein letztes Mal etwas Neues auszuprobieren, bevor es zu spät wird. Und jetzt könnte es schon sein, dass er Rückschau gehalten hat und merkt, er hat es probiert, aber es hat nicht funktioniert. Im Sommer kommt seine Tochter in die Schule und vielleicht hat er sich gesagt "das gibt hier eh nix mehr, kann ich auch jetzt schon wieder zurück nach Mainz, dann muss die Maus nicht später die Schule wechseln". Klingt völlig banal, würde ich bei ihm als Motiv nicht ausschließen.
    Das macht rückblickend wirklich Sinn!

    Ich bin im übrigen bzgl. deines Post komplett bei dir und @IndenKnick was die Beurteilung der Umstände des Rücktritts von Heidel anbetrifft. Das ist absolut nicht verständlich. Ohne tiefgründige Theorien entwickeln zu wollen, werden am Ende des Tages eher private Gründe eine entscheidende Rolle gespielt haben.

    Schade...einfach nur schade!
    "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

    Garrincha schrieb:

    Ich habe nur eine Erklärung dafür:
    Heidel ist auch ein Bauchmensch. Für den Wechsel zu uns hat er sich hauptsächlich deshalb entschieden, weil es in seinem Freundeskreis gleich mehrere überraschende Todesfälle gab. Da war dann das Motiv, ein letztes Mal etwas Neues auszuprobieren, bevor es zu spät wird. Und jetzt könnte es schon sein, dass er Rückschau gehalten hat und merkt, er hat es probiert, aber es hat nicht funktioniert. Im Sommer kommt seine Tochter in die Schule und vielleicht hat er sich gesagt "das gibt hier eh nix mehr, kann ich auch jetzt schon wieder zurück nach Mainz, dann muss die Maus nicht später die Schule wechseln". Klingt völlig banal, würde ich bei ihm als Motiv nicht ausschließen.
    Sehr gut möglich. Und menschlich nachvollziehbar. Aber 100% commitment sieht anders aus. Und das hat man leider auch hier und da gemerkt und es - vielleicht auch fälschlicherweise - als positiv-ruhestiftend interpretiert.

    Sein Malle-Move zum Schluss war aber geil :D
    “Do your job.”

    (B. Belichick)

    IndenKnick schrieb:

    Für Heidel fehlen mir aus heutiger Sicht echt die Worte. Habe ihn für einen gestandenen Mann gehalten, der dem Sturm trotzt. Aber so im Nachgang hat er echt eine erbärmliche Rolle gespielt. Vor allem in Sachen Trainer, dem er trotz seiner Unerfahrenheit so viel Freiraum eingeräumt hat, dass man eher schon von "alleine lassen" sprechen muss. Wie sich Heidel hier präsentiert hat, passt überhaupt nicht zum Bild, das er in Mainz vermittelt hat. Sehr, sehr sonderbar.
    Muss man wohl so eingestehen. Ich war sehr von ihm überzeugt und habe ihm vertraut. Dass er hingeschmissen hat, lag nach meiner Auffassung letztlich an der (beabsichtigten) Indiskretion von Tönnies. Kann sein, dass er diesen Vorfall auch als Vorwand genommen hat, hinzuschmeißen.

    Gut möglich, dass er schon länger mit S04 abgeschlossen hat. Der Grund dafür liegt möglicherweise in seinen falschen Trainerentscheidungen. Er war da nicht mehr handlungsfähig.

    Heizer schrieb:

    Gut möglich, dass er schon länger mit S04 abgeschlossen hat. Der Grund dafür liegt möglicherweise in seinen falschen Trainerentscheidungen. Er war da nicht mehr handlungsfähig.
    Ich bin mir zu 100% sicher, ohne dies belegen zu können, dass CH bis zum Saisonende und noch darüber hinaus mit DT weitergemacht hätte. Er wäre auch mit ihm abgestiegen.
    "Nimmst du die blaue oder die rote Pille?"
    Ich habe mich für die blaue entschieden.........!
    -----------------------------------------------------------------------------
    Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll aber bei mir lief's ganz flüssig.
    (Paul Breitner)

    Heizer schrieb:

    IndenKnick schrieb:

    Für Heidel fehlen mir aus heutiger Sicht echt die Worte. Habe ihn für einen gestandenen Mann gehalten, der dem Sturm trotzt. Aber so im Nachgang hat er echt eine erbärmliche Rolle gespielt. Vor allem in Sachen Trainer, dem er trotz seiner Unerfahrenheit so viel Freiraum eingeräumt hat, dass man eher schon von "alleine lassen" sprechen muss. Wie sich Heidel hier präsentiert hat, passt überhaupt nicht zum Bild, das er in Mainz vermittelt hat. Sehr, sehr sonderbar.
    Muss man wohl so eingestehen. Ich war sehr von ihm überzeugt und habe ihm vertraut. Dass er hingeschmissen hat, lag nach meiner Auffassung letztlich an der (beabsichtigten) Indiskretion von Tönnies. Kann sein, dass er diesen Vorfall auch als Vorwand genommen hat, hinzuschmeißen.
    Gut möglich, dass er schon länger mit S04 abgeschlossen hat. Der Grund dafür liegt möglicherweise in seinen falschen Trainerentscheidungen. Er war da nicht mehr handlungsfähig.
    Ich denke immer noch das der Verein ne Nummer zu groß für ihn war, von seiner Qualität her. Menschlich hat es einfach gut gepasst, aber die Entscheidungen grade mit den Trainern (gut Weinzierl hätte man nie holen dürfen, aber das ging eher von Tönnies aus ) und dann halt das Überbewerten von der ersten Saison unter Tedesco. Dazu brutal schwache sowie kostspielige Transfers, so dass die Kritik an seiner Person massiv zugenommen hat.
    Insgesamt ist es aber in Ordnung das er hin geworfen hat, denn er hat den Kader umgestaltet und mit Hinblick auf die nächste Transferperiode wäre es wohl nicht besser geworden.

    Blindenfuehrer schrieb:

    Die Reaktion vom Max Meyer macht inzwischen auch richtig Sinn ...
    Die macht erst nicht nur jetzt richtig Sinn, die hat auch schon vor ein paar Monaten richtig Sinn gemacht. Jeder der sich ungerecht behandelt fühlt, wird die Chance zur blinden Rache nutzen.
    Meyer wurde von Rogon Flausen in den Kopf gesetzt und er hat sie sich setzen lassen. Meyer ist ein guter Spieler, aber so gut nun auch wieder nicht. Der hat leider mit Rogon aufs falsche Pferd gesetzt. Dazu gab es x-Threads, die die Schmierengeschäfte von Rogon behandelten. Es gibt einige Sachen, die fand ich bei Heidel nicht gut. Aber, das Verhalten gegenüber Rogon war absolut richtig. Schade um Meyer.

    Daywalker2609 schrieb:

    Niederrheinschalker schrieb:

    Daywalker2609 schrieb:

    (gut Weinzierl hätte man nie holen dürfen, aber das ging eher von Tönnies aus ) und
    Ist mir neu. Wo hast du das her?
    Ist nur eine Vermutung, ABER die Saison davor hat man schon heftig an Weinzierl gegraben, ehe er dann kam.
    Über Vermutungen lässt sich aber schlecht diskutieren. Nur Wissen ist in dem Falle angemessen. ;)

    Icecul schrieb:

    Charlie Brown schrieb:

    Danke Heidel, du größter aller Vollpfosten ever auf Schalke, für diese Truppe.
    Hasse dich.
    Sinnlos.Diesen desolaten Zustand der Mannschaft hat der Manager nicht zu verantworten. Vergleiche die Mannschaft aus dieser Saison mit der aus der letzten und dann erkläre mir nochmal, dass für die (mentale) 180°-Wende der Manager verantwortlich ist.

    Legt mal 'ne neue Platte auf, einfach nur ermüdend und langweilig und schlicht falsch.
    Ich denke, das ist der richtige Ansatzpunkt.
    Entgegen manch einer Meinung hat sich die Zusammensetzung der Mannschaft gegenüber der letzten Saison schon deutlich verändert und damit kam nach und nach auch die mentale Wende.

    Ich denke, dass Schneider hier ansetzen muss.
    Trainer und Manager haben bei der Zusammensetzung des neuen Kaders in die (mentale) Scheiße gegriffen.
    Fast jede einzelne Verpflichtung ist sportlich gesehen von außen her nachvollziehbar, aber es passte wohl nicht jeder Spieler in das bereits vorhandene Gefüge.
    Bei den Transfers war manch eine Schnarchnase dabei, manch anderer hat noch nie etwas von Taktik gehört.

    Jetzt ist man im Nachhinein schlauer und Schneider wird daraus hoffentlich die richtigen Schlüsse ziehen.
    Martha, hol mich vonne Zeche, ich kann dat schwatte nich mehr sehn!