Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

Ahmed Kutucu bis 2022

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Fakt ist: Von allen Offensivkräften hat Kutucu die geringsten Einsatzzeiten und die beste Trefferquote. Dennoch durfte er bei Wagner kaum ran. Und wenn, dann meist erst dann, als die Mannschaft schon die Köpfe hängen ließ.

      Dass er sich zuletzt der schlechten Form aller Spieler angepasst hat, stimmt. Wenn ich aber Matondo mit Kutucu vergleiche, sehe ich einen Klassenunterschied.

      Matondo ist schnell, rennt aber meist recht sinnlos auf die Gegner zu und verliert regelmäßig den Ball. Kutucu hatte hingegen schon viele starke Szenen nach vorne und normalerweise einen klaren Zug zum Tor. Konnte er aber bei Wagner kaum zeigen. Auch das eine völlig unnötige Schwächung der Mannschaft.
      Kutucu und Matondo sind komplett unterschiedliche Spielertypen. Und einen Klassenunterschied gibt es da ganz sicher nicht, Kutucu ist nur im Abschluss deutlich stärker.
      Kutucus vorteil ist, dass er nicht regelmäßig spielt und man deshalb nicht Spiel für Spiel seine schwächen und Fehler sieht wie bei Matondo.

      Realtalk: Es ist ja bekannt, dass einige Schalke Fans nur scheiße im Hirn haben, aber noch unerträglicher ist die Verlogenheit:

      Fordern dass man auf junge Spieler/Talente setzt, diese dann aber runter machen wenn die mit untergehen. Dann haut man gerne mal raus "DeR kAnN jA nUr ReNnEn".
      Das gleiche würde Kutucu und Mercan blühen, wenn man die Ausrede "der kam ja erst spät rein" nicht mehr nutzen kann.


      Und ich Persönlich würde die alle zusammen Spielen lassen. Dürfen/Müssen ihre Fehler machen und lernen, Saison ist sowieso gelaufen. Ganz ohne diesen "Hoffnungsträger"-Druck.
      Deshlab hätte ich auch Schubert drin gelassen, auch wenn ich denke, dass er (noch) nicht gut genug ist.
      Alle anderen auch raus

      NZS BXN LIVE AUF DAZN
      @Jo96

      Ein Caligiuri spielt seit etlichen Jahren Bundesliga und das auf einem insgesamt guten bis sehr guten Niveau.

      Da davon zu reden, dass Kutucu nicht schlechter ist, halte ich doch für extrem hochgegriffen.

      Erstens spielt Kutucu gar nicht die Rolle(n), die Caligiuri einnimmt, daher hinkt der Vergleich

      Und sinngemäß zu sagen, dass Mercan nicht schwächer ist als seine Konkurrenten ist für noch unverständlicher, denn woran willst du das festmachen?

      Für mich ist Kutucu wieder so ein typisches Schalke-Problem. Man sehnt sich immer nach Jungs aus dem Nachwuchs,die dazu noch aus der Region kommen und als Typ für den Verein stehen.

      Wenn dann jemand als U 19 Spieler seine ersten Einsätze bei den Profis bekommt und dabei so tolle Tore erzielt wie in München oder im Pokal zuhause gegen Düsseldorf bzw. mit seinem Tor in Stuttgart für 3 Punkte sorgt, dann ist da immer die Hoffnung, dass man wieder jemanden haben wird, mit dem man sich identifiziert, der einer von uns ist. Der uns ein paar Jahre richtig Freude mit tollen Toren und Identifikation macht, bevor er uns eine große Ablöse bringt, wenn er zu einem Top Club wechselt (außer Bayern, dann ist auch ein ein jahrelang gefeierter und geliebter Kutucu für viele nur noch ein dummes Ar...och, denn so schnell geht das bei den verletzten Eitelkeiten der Schalke Fans).

      Jetzt ist es über 1 Jahr weiter und man hat das Gefühl, dass Kutucu weiter von der 1. Elf weg ist, als es vor über einem Jahr war. Aber tatsächlich war er in der ganzen Zeit nie richtig dran an der 1. Elf. Bei Tedesco verschwand er recht schnell wieder von der Bühne und bei Stevens spielte er auch keine Rolle, obwohl junge Spieler wie Boujellab da ihre Einsätze bekamen.

      Damals wurde Schule etc. als Grund angegeben, dass Kutucu eigentlich keine Rolle spielt. Aber das Thema ist lange vorbei, aber die Entwicklung von Kutucu ist nicht besser geworden, denn trotz mehrerer Einsätze in der Hinrunde hat er sich immer noch nicht in bzw. näher an die 1. Elf spielen können.

      Vor 1,5 Jahren waren wir wohl alle sicher, dass Kutucu Stand heute in seiner Entwicklung weiter wäre.

      Kann das nur an den Trainern Tedesco, Stevens, Wagner liegen, dass er noch nicht weiter ist?

      Seine heutige Leistung fand ich erschreckend. Bei den letzten schwachen Einwechslungen konnte man noch sagen, dass er in eine verunsicherte, schwache Mannschaft kam, die die Köpfe hängen ließ. Aber heute kam er ja, als die Mannschaft gut im Spiel war, die Köpfe oben hatte und Bremen unter Druck setzte. Aber gerade dem größten Hoffnungsträger in dieser Phase gelang am wenigsten.

      Bei WhatsApp schrieb mir jemand: Kutucu erinnert mich ein wenig an Mario Götze. Er ist irgendwie rundlicher geworden und wirkt, als habe er ein paar Kilo zuviel drauf.

      Jedenfalls hoffe ich, dass Kutucu bald - unter welchem Trainer auch immer - der nächste Schritt gelingt. Denn es wird langsam Zeit, da ihm sonst jemand vor die Nase gesetzt werden wird. Kutucu muss beißen und sich mit jeder Trainingseinheit für mehr empfehlen.

      Huell Babineaux schrieb:




      Und ich Persönlich würde die alle zusammen Spielen lassen. Dürfen/Müssen ihre Fehler machen und lernen, Saison ist sowieso gelaufen. Ganz ohne diesen "Hoffnungsträger"-Druck.
      Deshlab hätte ich auch Schubert drin gelassen, auch wenn ich denke, dass er (noch) nicht gut genug ist.
      Ich würde die spielen lassen, die im Sommer noch da sind.
      Laut Schneider hat man ja schon die große Bestandsaufnahme gemacht und wird in 90% der Fälle schon wissen, wer bleiben soll.
      Die laufende Saison wurde von den Verantwortlichen ja offiziell abgeschenkt.
      Roter Faden und so.
      Dann seid bitte auch so konsequent und zieht das richtig durch.

      Wenn eh schon alles egal ist muss ich die Karawane, die im Juli weiterzieht, jetzt nicht noch weiterstümpern lassen.
      Dann stelle ich die auf, die die nächste Saison gegen den Abstieg spielen müssen.
      Gerade auch, um den jungen Leuten Spielpraxis zu geben.
      Viel schlechter alswie jetzt dürfte das nicht aussehen, und einem Mercan verzeihe ich so einen Fehler wie er ihn gemacht hat eher wie einem halbwegs lustlosen gestandenen Profi.
      „Arm ist man nicht ohne Geld, arm ist man ohne Herz“
      Da hat der Achim Recht.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."
      Nein, Achim hat eben nicht Recht.

      Er unterstellt gewissen Spielern schon wieder Lustlosigkeit und damit sind wir wieder beim Thema Charakter.


      Und das war, ist und bleibt Blödsinn, dass man in schlechten Phasen immer diese dämliche Charakterfrage stellt und Spielern auf Stammtisch-Niveau Lustlosigkeit etc. vorwirft.

      Ich sehe keinen einzigen Spieler, der nicht will. Die sah ich auch bei Tedesco nicht. Ich sehe aber sehr viele Spieler, die aus den unterschiedlichsten Gründen aktuell nicht können.
      Wo siehst du da Unterstellungen von Achim? Ich sehe da keine, sondern nur den Wunsch die spielen zu lassen die nächste Saison noch da sind. Nicht mehr nicht weniger.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."
      Nach seiner Einwechslung nicht zu sehen.
      wirkte auch in der Defensive total langsam. Immer ein bisschen langsamer im Kopf als der Gegner.

      Ist halt wirklich nicht der, für den ihn viele hier halten. Hat was drauf, aber bei Leibe nicht so viel, dass er Stammspieler hier momentan sein kann. Leihe nach Kiel oder Fürth würde ihm gut tun.
      Er hat natürlich Defizite, die wurden hier auch oft genug schon angesprochen. Aber, so gut wie immer erst kurz vor Schluss zu kommen ist halt auch undankbar. Er allein kann den Bums auch nicht retten, auch wenn man es sich verständlicherweise wünscht.
      . . . - - - . . .

      schalkedepp04 schrieb:

      Nach seiner Einwechslung nicht zu sehen.
      wirkte auch in der Defensive total langsam. Immer ein bisschen langsamer im Kopf als der Gegner.

      Ist halt wirklich nicht der, für den ihn viele hier halten. Hat was drauf, aber bei Leibe nicht so viel, dass er Stammspieler hier momentan sein kann. Leihe nach Kiel oder Fürth würde ihm gut tun.
      Das nennt sich fehlendes Selbstbewusstsein auf Grund fehlendem Vertrauen vom Trainer und zu wenig Spielpraxis.
      Das macht sehr viel aus.Weder Draxler, Sane noch Meyer hätten von Wagner mehr Spielzeit und Förderung von Wagner erhalten. Dafür braucht man keine Glaskugel.Eine Leihe wäre das blödeste was man für die Entwicklung des Spielers tun kann.
      Träume braucht man um das Leben lebenswert zu machen.
      -
      Vorsicht: Diagnostizierter Autist onboard - bitte mitbedenken.
      Lernresistenz hat von nun an nicht nur einen Namen, die Personen wissen schon wer alles gemeint ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sangria 04 ()

      HajoAbel schrieb:

      Kutucu fehlt noch einiges am taktischen Verhalten. Des wegen glänzt er immer als Einwechselspieler in Situationen wo die Taktik hinfällig wird.
      Aber gerade das könnte er doch durch regelmäßige Einsätze lernen.
      Aber klar, so stark wie er oft gemacht wird ist er natürlich noch nicht. Aber das Potenzial einfach mal reingeworfen zu werden und längere Einsätze zu bekommen, hat er. Wird sicher kein Topspiele a la Sane. Aber für gutes Bundesliganiveau sollte das schon Potenzial haben.

      Jo96 schrieb:

      HajoAbel schrieb:

      Kutucu fehlt noch einiges am taktischen Verhalten. Des wegen glänzt er immer als Einwechselspieler in Situationen wo die Taktik hinfällig wird.
      Aber gerade das könnte er doch durch regelmäßige Einsätze lernen.Aber klar, so stark wie er oft gemacht wird ist er natürlich noch nicht. Aber das Potenzial einfach mal reingeworfen zu werden und längere Einsätze zu bekommen, hat er. Wird sicher kein Topspiele a la Sane. Aber für gutes Bundesliganiveau sollte das schon Potenzial haben.
      Er ist ein Vollblutfussballer, der natürlich Potential hat. Er erinnert mich vom Spiel her an Poldi.
      Das hört man ja immer wieder aber ganz ehrlich: Wer redet Kutucu denn bitte so wahnsinnig stark? Ich habe hier noch von den wenigsten gelesen, dass Kutucu unser nächster Superstar wird. Es geht doch einfach viel mehr davon, dass er einfach kaum wirkliche Chancen bekommt. Immer erst kurz vor Schluss reinzukommen, wenn die Mannschaft ohnehin bereits hinten liegt ist halt auch super undankbar. Und zeitgleich präsentieren sich dann Burgstaller, Gregoritsch usw. über die gesamte Saison hinweg absolut katastrophal und die dürfen trotzdem immer wieder starten.

      Kutucu hat selbst in seinen Minieinsatzzeiten bereits deutlich mehr gezeigt als ein Burgstaller und trotzdem soll es nicht für einen einzigen Startelfeinsatz reichen? Ist es überhaupt möglich, die Angelegenheit noch schlechter zu machen als Burgstaller und Gregoritsch die letzten Spiele? Stattdessen werden die 20 Minuten Einsätze von Kutucu dann hier überkritisch beäugt, damit man dann sagen kann, dass es offensichtlich noch nicht für die Startelf reicht. Dabei wird dann außer Acht gelassen, dass die "etablierten" Stürmer hier auf genau die gleiche Art und Weise rumstümpern dürfen und trotzdem die Möglichkeit von Anfang an bekommen. Das Argument der taktischen Defizite kommt auch nicht besonders überzeugend daher, wenn man sieht wie weit wir mit den taktischen Meisterleistungen von Burgi in letzter Zeit so kommen.

      Dazu kommt halt noch, dass selbst wenn Kutucu aktuell noch nicht besser wäre als Burgstaller oder Gregoritsch (was ich schlichtweg nicht glaube), dann hat er aber zumindest deutlich mehr Potenzial als die beiden und sollte allein aus dem Grund schon spielen. Oder glaubt hier ernsthaft jemand, dass Burgstaller wieder das Knipsen anfängt?