Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

Ahmed Kutucu bis 2022

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Es hindert ihn aber niemand daran, als Einwechselspieler für Akzente zu sorgen. Qualität lässt sich nicht dauerhaft unterdrücken...
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      Todibo04 schrieb:

      Würde eigentlich auch jemand Kutucu so vehement fordern, wenn er nicht aus unserer Jugend käme?
      In der jetzigen Situation würde ich sogar besart ibraimi fordern, wenn das hieße burgi darf vorne nicht weiter, ja was denn eigentlich, fallen und sich dämlich verhalten.
      "auf dich komm ich nicht klar voll der laberkopf bist du geh doch deutsch lernen wenn du willst aber müll den fred hier nicht mit dienen lappen kommentaren zu" - Duffman

      "Nur der gute Jay Jay tut immer so als wenn er mit Hotte am Schreibtisch sitzen würde und Hotte Ihn regelmäßig um Rat fragt." - Ruhrpottjunge

      "Neidisch, weil ich bilingual bin und Du ein Niemand?" - Zero-4

      "Hallo Bluewolf, der kann nicht ANDERS, ist einer von der SORTE." - Alla Urban

      cullina schrieb:

      In der Mannschaft, mit der Verfassung? Mit den Vorgaben des Trainers?
      Ja warum nicht? Hat er die Qualität, dann setzt er sich auch durch.

      Nicht, dass du mich missverstehst. Ich mag AK. Ich halte eine Menge von ihm. Ich finde es aber auch gut, dass Wagner ihn schützt

      Früher oder später wird er sich durch setzen. .
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      LioMe schrieb:

      Es hindert ihn aber niemand daran, als Einwechselspieler für Akzente zu sorgen. Qualität lässt sich nicht dauerhaft unterdrücken...
      Ich würde wohl komplett ausrasten, wenn ich zum 10mal in Folge beim Stand von 0:1 ,0:2 oder 0:3 eingewechselt würde, und meine Anlaufgefährten aus der Startelf nicht einmal auch nur eine einigermaßen akzeptable Leistung gebracht hätten.

      Kyle Butler schrieb:

      Ist einfach der einzige Spieler im Kader der die Bezeichnung Stürmer verdient. Dass ihm die anderen "Offensiv"spieler trotzdem regelmäßig vorgezogen werden passt ins Gesamtbild.
      Und ist dazu der einzige Spieler, der Stürmer genannt wird (von einigen Fans) obschon er kein Stürmer ist. Klingt komisch, ist aber nun mal so

      Todibo04 schrieb:

      Würde eigentlich auch jemand Kutucu so vehement fordern, wenn er nicht aus unserer Jugend käme?
      Bisher hat er mir kaum Argumente geliefert, dass ich glaube, dass es mit ihm von Beginn an besser laufen würde.
      Da wird so schalketypisch wieder ein Messias gesucht, der er gar nicht ist und gar nicht sein kann..
      Aktuell ist es für seine Entwicklung sogar besser, dass er nicht spielt, denn in dieser völlig verunsicherten Mannschaft würde er genauso mit untergehen, wie es auch schon nach seinen Einwechslungen gegen Augsburg und heute der Fall war.
      Ein Argument ist, dass er der Stürmer mit den meisten Toren, aber geringsten Einsatzminuten ist.

      Reicht das nicht? Schließlich geht es im Fußball hauptsächlich ums Tore schießen.
      Dat is ne Gelbe is dat!
      Burgstaller oder Gregoritsch doch auch nicht. Die humpeln da vorne auch planlos rum und gewinnen keinen Zweikampf. Dagegen besitzt Kutucu eine unglaubliche dynamik und einen guten schuss. Gibt einfach keine argumente, ihn nicht Spielen zu lassen, weil die alternativen noch deutlich mieser sind. Matondo, Raman und Kutucu würde ich in jedem Spiel aufstellen. Haben sowieso nichts zu verlieren.
      Alle anderen auch raus

      NZS BXN LIVE AUF DAZN

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Huell Babineaux ()

      Huell Babineaux schrieb:

      Burgstaller oder Gregoritsch doch auch nicht. Die humpeln da vorne auch planlos rum und gewinnen keinen Zweikampf. Dagegen besitzt Kutucu eine unglaubliche dynamik und einen guten schuss. Gibt einfach keine argumente, ihn nicht Spielen zu lassen, weil die alternativen noch deutlich mieser sind. Matondo, Raman und Kutucu würde ich in jedem Spiel aufstellen. Haben sowieso nichts zu verlieren.
      Wenn die Hosen voll sind und das Herz leer, dann stellt Wagner auch keinen Kutucu auf. Angst essen Seele auf.
      Sei kein Otto!

      Deutschland, du mieses Stück Spargel!

      HajoAbel schrieb:

      Wahnsinn, dass Kutucu immer als Stoßstürmer und Anläufer gefordert wird. Das ist er genausowenig wie ein Nastasic ein guter Spieleröffner.
      Ich finde es eher verrückt, wie hier scheinbar so viele die Position von Kutucu überhaupt schon so gut bewerten können. Ich muss da gestehen, dass ich mich da viel schwerer tue ihm einer Position zuzuordnen. In der A Jugend hat er meistens als Mittelstürmer oder Offensives Mittelfeld/hängende Spitze gespielt. Aber wir wissen alle auch, dass Jugendspieler bei den Profis häufig noch eine andere Position finden. Offensive Mittelfeldspieler werden häufig bspw. auf den Außen bei den Profis eingesetzt wie man z.B. bei Draxler und Sane oder bei Dortmund bei Reyna und Pulisic sehen konnte.
      Könnte mir durchaus auch vorstellen, dass sich Kutucu auch auf der Mittelstürmer Position hier wohlfühlen kann. Da haben wir ihn viel zu wenig gesehen um das abschließend sagen zu können.
      Meine erste Einschätzung wäre dass er in die Richtung Mark Uth oder vielleicht sogar Thomas Müller (Auch wenn man die Spielweise nicht 1:1 übertragen kann) geht und im Prinzip auf allen offensiven Positionen seine Stärken ähnlich einbringen kann. Ist halt die Frage, wo der Trainer sie am ehesten braucht. Kutucu ist für mich kein Tempodribbler, aber kann was mit dem Ball anfangen, kann auch mal einen Gegner aussteigen lassen und hat eine gute Technik und eigentlich auch Übersicht.
      Ich glaube er kann auf allen Positionen spielen, wenn er gewisse Freiheiten bekommt. Und das könnte auch das Problem unter Wagner sein. Könnt ihn mir aber bspw. auch als Rechtsaußen/Linksaußen vorstellen, was er auch im letzten Spiel gespielt hat. Zwar kein klassischer Außen wie ein Matondo, aber in einem 3er Sturm gut vorstellbar. Sucht dann halt als Außen auch recht häufig den Zug nach innen und zum Tor.
      Aber auch hinter der Spitze könnte er sehr gut aufgehoben sein. Und auch als Mittelstürmer kann ich ihn mir durchaus vorstellen.

      LioMe schrieb:

      Es hindert ihn aber niemand daran, als Einwechselspieler für Akzente zu sorgen. Qualität lässt sich nicht dauerhaft unterdrücken...
      Wenn das Spiel aber zum Zweitpunkt der Einwechslung völlig zerfahren ist kannst Du auch mit dem größten Willen nichts mehr bewirken. Ich denke er hat sich wie alle anderen "Offensivspieler :D " mal ein paar Spiele von Anfang an verdient um zu zeigen was er drauf hat.
      Man hat heute übrigens sehr gut gesehen, wie unglaublich verunsichert der Junge ist. Die Leichtigkeit ist weg und das in dem Alter... das tut schon weh zu sehen. Sehr schwache Leistung, mit Ball am Fuß schon fast auf Schöpfniveau gewesen. Sollte seine Zelte dringend woanders aufschlagen, um nicht so früh schon zu "scheitern".

      Von Trainerseite kann man natürlich, deswegen der Edit hier, auch einfach sagen, dass er keine Argumente für weitere Einsätze geliefert hat. Eher sogar das Gegenteil.
      "Ich sag's noch mal: Clemens Tönnies ist ein Menschenumarmer, das ist alles andere als ein Rassist", sagte Schneider bei DAZN.

      "Ich weiß nicht, was in diesen Köpfen los ist, was die Motivation ist. Dietmar Hopp ist eine Seele von einem Menschen. Der hat mal gar nichts Böses in sich", kritisierte Schneider.

      Schneider kündigte zudem an, Lehren aus dem Vorfall zu ziehen. "Wir müssen empathischer wirken."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frage/n ()