Abschied vom Laptoptrainer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Abschied vom Laptoptrainer

      Eine interessante Kolumne aus der heutigen Zeit. Selbstverständlich wird, neben Nagelsmann und Kohlfeldt, auch unser Trainer thematisiert.

      Zur Kolumne
      "Die Scheidung hat viele soziale Vorteile: Denn mal ehrlich, ohne Scheidung hätten doch viele Frauen gar kein Einkommen." - Harald Schmidt

      „In Brüssel wird’s erdacht, in Deutschland wird’s gemacht, in Italien wird gelacht!“ - Manfred Stolpe

      "Je mehr Verbote und Beschränkungen das Reich hat, desto mehr verarmt das Volk" - Laotse

      "Der wahre Mensch wählt das Maß und entfernt sich von den Extremen, dem Zuviel und dem Zuwenig." - Aristoteles
      Was für ein Quatsch nach einer Vorrunde jetzt hier eine eingehendere Analyse abliefern zu wollen. Spätestens als wir durch Wolfsburg ja quasi auseinander genommen wurden wurde mir klar: der Typ hat noch weniger Ahnung als meine Oma. Aber die macht ihn wenigstens rein!
      ---Füllhöhe technisch bedingt ---

      “Die Boulevardmedien haben eine eigene Rubrik für das Wahre. Nennt sich Gegendarstellung.”
      Wäre er ein Philosoph, dann hätte er geschwiegen. Eigentlich ist er nur - um es mal in seiner Wortwahl auszudrücken - jemand, der es ausnutzt, dass auch mal ein Dämlicher etwas schreiben darf.
      "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

      "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

      "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."
      Was ein Quatschartikel. Erstmal find ich die Annahme schon dämlich, dass es bei allen 3 Mannschaften mit "Laptoptrainern" schlecht läuft. Hoffenheim wird eigentlich schon die ganze Saison nachgesagt, dass sie deutlich unter ihren Möglichkeiten liegen, weil sie sowohl durch Chancenverwertung als auch dumme Abwehrfehler alle Nasen lang ihre Punkte wegwerfen. Und Bremen spielt ohne Frage weiterhin den besten Fußball seit Jahren. Dazu kommt noch das Wolfsburgspiel, in dem eine taktische Umstellung uns das Spiel gewonnen hat, als Beispiel dafür das taktische Umstellung Quatsch sind.
      Also das ist glaube ich der dümmste Artikel, den ich seit langem gelesen habe. Alleine die Vernetzung von Laptop-Trainer, die ja eher der Sparte Videoanalysten zuzuordnen sind, mit der These, dass die Datenanalyse im Fußball sich nicht durchsetzen würde, ist völliger Humbug. Dazu noch die Stichprobe von einer halben Saison, die er als Anhaltspunkt nimmt. Da passt wirklich mal: Heimatland.
      "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."
      Konnte den noch nie ab. Aus Wikipedia:

      "Seit 2007 ist Eilenberger, der eine Trainerlizenz des DFB besitzt, aktives Mitglied der deutschen Autorennationalmannschaft Autonama. Mehrmals war er als Fußballexperte u. a. in den TV-Sendungen Doppelpass und Sky90 zu Gast. Er schreibt seit Mai 2015 die monatliche Fußballkolumne Eilenbergers Kabinenpredigt auf Zeit Online.
      Eilenbergers Kritik an Jürgen Klopp und Borussia Dortmund im Januar 2015 sorgte für mediales Aufsehen[5]: Klopps Gestaltungskraft sei verbraucht und der BVB der Hinrunde 2014/15 „war kein Verein mehr, sondern eine Sekte. Und zwar mit allen klassischen Attributen: Artikulationsverbote, totale Gemeinschaftssuggestion, unbedingter Erlöserglaube.“[6]
      Eilenberger ist Fan des FC Bayern München. Er warf dem Verein aber vor, seine Identität aufs Spiel zu setzen; Eilenberger sprach sich für eine Rückkehr Uli Hoeneß’ aus und kritisierte insbesondere das Wirken des Sportdirektors Matthias Sammer. Dieser zerstöre „emotionale Nähe, die einen Fan zum Fan macht“, „noch drei weitere Jahre mit Pep auf der Bank und Sammer am Mikro und dieser Verein ist emotional am Ende.“[7]
      Er spricht sich gegen den Videobeweis im Fußball aus."
      Hat der sie noch alle ?
      Klar war unsere Hinrunde alles andere als gut, aber dann direkt vom Abschied des Laptoptrainers zu sprechen ? Und uns dann noch eine mitzugeben ?
      Bin ja mal gespannt ob seine hochgelobten Wolfsburger am Saisonende noch vor uns stehen werden...
      Generell mag ich die Fortuna und auch Funkel als Trainer ganz gerne, aber seine Taktik ist jetzt auch nicht so besonders... Man arbeitet mit schnellen und langen Bällen nach vorne, wo man den entsprechenden Spieler hat...
      Für mich ein schrecklicher Artikel.

      Herb schrieb:

      Konnte den noch nie ab. Aus Wikipedia:

      "Seit 2007 ist Eilenberger, der eine Trainerlizenz des DFB besitzt, aktives Mitglied der deutschen Autorennationalmannschaft Autonama. Mehrmals war er als Fußballexperte u. a. in den TV-Sendungen Doppelpass und Sky90 zu Gast. Er schreibt seit Mai 2015 die monatliche Fußballkolumne Eilenbergers Kabinenpredigt auf Zeit Online.
      Eilenbergers Kritik an Jürgen Klopp und Borussia Dortmund im Januar 2015 sorgte für mediales Aufsehen[5]: Klopps Gestaltungskraft sei verbraucht und der BVB der Hinrunde 2014/15 „war kein Verein mehr, sondern eine Sekte. Und zwar mit allen klassischen Attributen: Artikulationsverbote, totale Gemeinschaftssuggestion, unbedingter Erlöserglaube.“[6]
      Eilenberger ist Fan des FC Bayern München. Er warf dem Verein aber vor, seine Identität aufs Spiel zu setzen; Eilenberger sprach sich für eine Rückkehr Uli Hoeneß’ aus und kritisierte insbesondere das Wirken des Sportdirektors Matthias Sammer. Dieser zerstöre „emotionale Nähe, die einen Fan zum Fan macht“, „noch drei weitere Jahre mit Pep auf der Bank und Sammer am Mikro und dieser Verein ist emotional am Ende.“[7]
      Er spricht sich gegen den Videobeweis im Fußball aus."
      Klopp verbraucht :D Soll sich mal Fußballmatrix durchlesen, der Clown.
      "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."
      Ist das eigentlich typisch deutsch, alle Neuerungen abzulehnen, Entwicklungen zu negieren und Manndeckung und Libero als einzig wahren Fußball zu betrachten?

      Fußball zu simpel für Analysen. Gehts raus und spuits Fußball. Einfach nur drauf auf den Ball, dann klappt das schon. Lächerlich.
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      -- Das Thema hier heißt nicht Hotte! Außer es ist gerade der Hottethread! Wer diese Ansage missachtet muss sämtliche Heimspiele der 18/19-Saison gucken.

      Il Barto schrieb:

      Ist das eigentlich typisch deutsch, alle Neuerungen abzulehnen, Entwicklungen zu negieren und Manndeckung und Libero als einzig wahren Fußball zu betrachten?

      Fußball zu simpel für Analysen. Gehts raus und spuits Fußball. Einfach nur drauf auf den Ball, dann klappt das schon. Lächerlich.
      Die heutige Technokratie im Fußball halte ich aber auch nicht für attraktiver.
      You thought you got rid of us didn't you? But we are back now with a vengeance.
      Der Typ macht seinen Job und den hat er auch noch aus seinem Hobby machen können. Hat nicht gereicht für eine Profi-Laufbahn, als Referee scheinbar auch nicht, Kommentator war auch nicht drin. Es verbleibt das Schreiben. Und hier nutzt er das Stilmittel der Provokation - ist nicht verboten und schafft Aufmerksamkeit ... wie man ja hier sieht.

      Muss Quote machen, um weiter sich und seine evtl. vorhandene kleine Familie zu ernähren ... wie überall heute ... ist reine Unterhaltung, Qualität nutzt nichts mehr.
      Fehlerlos ist leblos!

      Bausparer schrieb:

      Il Barto schrieb:

      Ist das eigentlich typisch deutsch, alle Neuerungen abzulehnen, Entwicklungen zu negieren und Manndeckung und Libero als einzig wahren Fußball zu betrachten?

      Fußball zu simpel für Analysen. Gehts raus und spuits Fußball. Einfach nur drauf auf den Ball, dann klappt das schon. Lächerlich.
      Die heutige Technokratie im Fußball halte ich aber auch nicht für attraktiver.
      Muss ja auch nicht. Wie bei fast allem, gibt es mehr als Schwarz und Weiß. Vielleicht sogar mehr als 50 shades of grey.

      MrWilliams schrieb:

      Eine interessante Kolumne aus der heutigen Zeit. Selbstverständlich wird, neben Nagelsmann und Kohlfeldt, auch unser Trainer thematisiert.

      Zur Kolumne
      Habe nur die erste Seite geschafft und da sträuben sich mir schon die Haare....

      Was mich eigentlich immer ärgert, warum solche Leute überhaupt solche Plattformen bekommen. Der Typ hat auf dieser ersten Seite die ich gelesen habe (Ende war "Manchmal gewinnt die dämlichere Mannschaft") schon so viele Fehler und polemischen Stammtischmist zusammengewürfelt wie es Dschungelkönigin Evelyn nicht besser hinbekäme.
      Wieso kriegen solche Leute auch noch Geld und Raum für so nen scheiß, kapiere ich einfach nicht...

      Bausparer schrieb:

      Il Barto schrieb:

      Ist das eigentlich typisch deutsch, alle Neuerungen abzulehnen, Entwicklungen zu negieren und Manndeckung und Libero als einzig wahren Fußball zu betrachten?

      Fußball zu simpel für Analysen. Gehts raus und spuits Fußball. Einfach nur drauf auf den Ball, dann klappt das schon. Lächerlich.
      Die heutige Technokratie im Fußball halte ich aber auch nicht für attraktiver.
      Zwingt dich ja auch keiner dazu, dir darüber Gedanken zu machen. Bei deinem PC ist dir doch auch egal, wie der Prozessor hergestellt wurde und ob da ein kleiner Mann drinsitzt, der für dich die Berechnungen anstellt oder das ganze einfach mittels... MAGIE! passiert.

      Da stört es aber niemanden, dass sich intelligentere Menschen Gedanken drüber machen, wie alles funktioniert, wo man schrauben kann, wo Verbesserungsmöglichkeiten bestehen und wann alles auseinanderfällt.

      Beim Fußball hingegen fühlen sich Leute direkt beleidigt, wenn irgendjemand andeutet, dass das vielleicht nicht nur "hier ist der Ball, da ist das Tor, ich komm in zwei Stunden wieder" ist.

      Der beste Trainer aller Zeiten ist für mich Herbert Chapman. Und zwar genau deshalb. Weil er sich als einer der ersten von diesem "ach, ist doch nur zielloses Gekicke" gelöst hat und echte Strukturen gebracht hat. Und die Erfolge gaben ihm Recht.

      Ich persönlich bin absolut der Meinung, dass die ganze Kolumne da im Grunde genommen einfach nur neidzerfressenes Blabla der Marke "die sind ja gar nicht besser als ich Sofatrainer" darstellt.
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      -- Das Thema hier heißt nicht Hotte! Außer es ist gerade der Hottethread! Wer diese Ansage missachtet muss sämtliche Heimspiele der 18/19-Saison gucken.