Hotte, Heldt oder Maulheldt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hotte, Heldt oder Maulheldt?

      Damit nicht immer wieder jede Diskussion, die sich irgendwie um Manager dreht, zweckentfremdet werden muss, hier die ultimative "Drehen wir uns noch 20 Jahre im Kreis, bitte einsteigen für eine weitere Runde in unserem Karussel!"-Diskussion.

      Viel Spaß. Moment, muss gerade noch schnell raus hier... Ok, kann losgehen!!!
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      -- Das Thema hier heißt nicht Hotte! Außer es ist gerade der Hottethread! Wer diese Ansage missachtet muss sämtliche Heimspiele der 18/19-Saison gucken.
      Ziemlich respektloser Titel für einen Mann der sich zu 100% mit dem Verein identifizierte, und dessen Arbeit gar nicht mal so schlecht war.
      Zählte meiner Meinung nach zu den "besseren" in dieser Funktion bei uns.
      Kein bock mehr auf: wob, lev, hoffe, rb leipzig und co.
      Let's go FIFA
      Überragende Arbeit beim Aufkehren der Magath-Scherben geleistet. Danach zu innovationsarm und glücklos bei Transfers und Trainerwahl.
      Nichtsdestotrotz ein Vollprofi mit dem Herz am rechten Fleck.
      Der Satellit, den man nicht sieht, ist radioaktiv. Erst dachte ich, er fliegt ganz hoch, doch jetzt fliegt er tief.

      Bausparer schrieb:

      Überragende Arbeit beim Aufkehren der Magath-Scherben geleistet. Danach zu innovationsarm und glücklos bei Transfers und Trainerwahl.
      Nichtsdestotrotz ein Vollprofi mit dem Herz am rechten Fleck.
      Sehe ich auch so. Hätte er in der Trainerfrage in größeren Kategorien als Keller oder Breitenreiter gedacht, wäre er vermutlich noch hier.
      “Do your job.”

      (B. Belichick)
      HH kann einem fast ein wenig leid tun. Bekommt von Kind diktiert, wie er seinen Job zu machen hat. Es bleibt ihm noch nicht mal mehr der Freiraum mitzuteilen, wie er selbst zum Trainer steht. Und der Coach steht im Regen. Aber die sportliche Verantwortung trägt der Manager nun mal. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch lange gut geht.

      Smaland04 schrieb:

      HH kann einem fast ein wenig leid tun. Bekommt von Kind diktiert, wie er seinen Job zu machen hat. Es bleibt ihm noch nicht mal mehr der Freiraum mitzuteilen, wie er selbst zum Trainer steht. Und der Coach steht im Regen. Aber die sportliche Verantwortung trägt der Manager nun mal. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch lange gut geht.
      er hätte in Stuttgart bleiben sollen
      Durch einen Like wurde ich gerade an diesen Thread erinnert und ich wollte noch kurz meine Meinung schreiben.

      Heldt ist ein super Kerl. Sicherlich lief nicht alles optimal ab und wahrscheinlich verkläre ich wieder die Vergangenheit aber er fehlt mir. Heidel ist ein sehr guter Manager, keine Frage, und ich habe mich gefreut als er hier seine Zelte aufgeschlagen hat. Irgendwann fängt doch immer ein neues Kapitel an.

      Wenn ich ein Interview bei Sky vom Horst sehe, da werde ich irgendwie wehmütig. Man merkt da sofort immer, dass er das Herz am rechten Fleck hat. Damit möchte ich nicht sagen, dass Heidel das nicht hat aber Heldt hat oft das gesagt, was dem Fan auf der Seele brannte. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass Heldt näher am Fan war als CH. Letzterer wirkt auf mich oft distanziert. Mag mich da auch täuschen. Ich bin was Training und sonstige Öffentlichkeitsarbeit angeht nicht fest angebunden und kenne auch nur Berichte. Wahrscheinlich vertue ich mich da auch total und das ist nur die Romantik in mir.

      Das ist mein Eindruck ohne die Arbeit beider vergleichen zu wollen. Ja, irgendwie fehlt mir HH und wenn ich mir das von mir oben verlinkte Bild anschaue macht das irgendwie traurig...aber die Zeit ist vorbei.

      Man bin ich gerade rührselig.
      Werde ihn immer in guter Erinnerung behalten und wünsche ihm alles Gute. War immer mit vollem Herzen dabei und hat sich mit Schalke Identifiziert. Alles andere wurde bereits 1000x gesagt.

      Scheiß auf alle hater.
      Liebe Schalke.

      AufRechtePatrioten bekommen AufSchalke AufDieFresse
      Dieses ist schalke Fan geworden oder er hat schalke verstanden ist eh das absolut dümmste, was man als Argument bringen kann.
      "auf dich komm ich nicht klar voll der laberkopf bist du geh doch deutsch lernen wenn du willst aber müll den fred hier nicht mit dienen lappen kommentaren zu" - Duffman

      "Nur der gute Jay Jay tut immer so als wenn er mit Hotte am Schreibtisch sitzen würde und Hotte Ihn regelmäßig um Rat fragt." - Ruhrpottjunge

      "Neidisch, weil ich bilingual bin und Du ein Niemand?" - Zero-4

      "Hallo Bluewolf, der kann nicht ANDERS, ist einer von der SORTE." - Alla Urban