Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

Heldt oder Boldt als Heidel Nachfolger?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ChuckMoody schrieb:

    Ruhrknappe schrieb:

    Horst Heldts Amtszeit in Summe erfolgreicher als Heidels. Kam unter Hotte eben nie vor, dass wir eine Saison ohne internationalen Wettbewerb hatten. Klar hat er auch Graupen gekauft, aber er hatte auch den Auftrag gleichzeitig Schulden abzubauen und das hat er geschafft.

    Verstehe deswegen nicht, dass hier geschrieben wird „sowas wie Heldt soll nie wieder passieren“
    Für die erste Saison unter Heidel ist Heldt mindestens genau so verantwortlich wie Heidel. Der Kader war komplett heruntergewirtschaftet und völlig überteuert. Mit Matip und Sane hat man zwei der drei besten Spieler im Kader abgeben müssen. Heldt hat jahrelang nur Flickschusterei betrieben - zum Teil konnte er sicherlich nicht anders. Heldt hat gefühlt immer nur einen Monat im Voraus geplant und das müsste Heidel dann erstmal ausbaden.
    Deswegen würde ich Heidels erste Saison auch nie schlecht bewerten. Für diese Saison verdienen Heidel und natürlich auch Tedesco ordentlich Kritik, aber der Verein war schon in einem immer schlechteren Zustand bevor Heidel kam.
    Dazu darf man dann natürlich auch nicht vergessen, dass die Bundesliga sich verändert hat. RB ist dazu gekommen und Hoffenheim ist unter Nagelsmann zur Spitzenmannschaft geworden.
    Heidel hat eine Mannschaft übernommen die auf Platz 5 eingelaufen war. Er hat den Trainer ausgetausch und für über 40 Mios neue Spieler geholt. Embolo, Naldo, Bentaleb, Stambouli, Kono, Baba, Koke. Das ist eine halbe neue Mannschaft. aber klar, wenn dann am Ende Platz 10 raus kommt, ist das die Schuld des Vorgängers. Großes Kino.

    Larsen.S04 schrieb:

    Gutes Zeichen wäre natürlich jetzt einfach mal mit Heidel zu verlängern. Hotte irgendwie einzubinden, damit hätte ich nichtmal ein Problem und hab das schon zu Amtsantritt so gesehen. Nur halt nicht mehr unbedingt als Hauptverantwortlicher für den sportlichen Bereich. Daran werden aber weder Heidel noch Heldt Interesse haben. Ansonsten hab ich bei Heidel einfach nach wie vor das bessere Bauchgefühl. Die bisherigen Transfers waren in meinen Augen fast alle irgendwie nachvollziehbar, warum die eigentlich guten Jungs hier nicht funktionieren ist aber mit Sicherheit eine Aufgabe für die Zukunft, da auf Ursachenforschung zu gehen.
    Auf gar keinen Fall mit Heidel verlängern.

    ChuckMoody schrieb:

    Ruhrknappe schrieb:




    Verstehe deswegen nicht, dass hier geschrieben wird „sowas wie Heldt soll nie wieder passieren“
    Für die erste Saison unter Heidel ist Heldt mindestens genau so verantwortlich wie Heidel. Der Kader war komplett heruntergewirtschaftet und völlig überteuert.
    Wenn man so argumentiert war Magath für die ersten 2-3 Horst-Jahre mitverantwortlich.
    :ilbarto:
    „Arm ist man nicht ohne Geld, arm ist man ohne Herz“

    Joerg1960 schrieb:

    Larsen.S04 schrieb:

    Gutes Zeichen wäre natürlich jetzt einfach mal mit Heidel zu verlängern. Hotte irgendwie einzubinden, damit hätte ich nichtmal ein Problem und hab das schon zu Amtsantritt so gesehen. Nur halt nicht mehr unbedingt als Hauptverantwortlicher für den sportlichen Bereich. Daran werden aber weder Heidel noch Heldt Interesse haben. Ansonsten hab ich bei Heidel einfach nach wie vor das bessere Bauchgefühl. Die bisherigen Transfers waren in meinen Augen fast alle irgendwie nachvollziehbar, warum die eigentlich guten Jungs hier nicht funktionieren ist aber mit Sicherheit eine Aufgabe für die Zukunft, da auf Ursachenforschung zu gehen.
    Auf gar keinen Fall mit Heidel verlängern.
    Die Frage stellt sich doch jetzt noch gar nicht. Der hat Noch Vertrag bis 2020. Da kann noch so viel passieren, im Positiven wie im Negativen. Warum sollte man jetzt schon entscheiden, was in 1,5 Jahren Sinn macht oder nicht?

    achims04 schrieb:

    ChuckMoody schrieb:

    Ruhrknappe schrieb:

    Verstehe deswegen nicht, dass hier geschrieben wird „sowas wie Heldt soll nie wieder passieren“
    Für die erste Saison unter Heidel ist Heldt mindestens genau so verantwortlich wie Heidel. Der Kader war komplett heruntergewirtschaftet und völlig überteuert.
    Wenn man so argumentiert war Magath für die ersten 2-3 Horst-Jahre mitverantwortlich. :ilbarto:
    Und Müller + Rutten sind die eigentlichen Vizemeister von 2010... :D

    Und die erste Meisterschafft vom BxB unter Klopp ist eigentlich noch der Verdienst von Thomas Doll... :ugly:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von T.V. Eye ()