Heidel spricht über die aktuelle Situation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      plan b schrieb:

      Wir sollten an CH festhalten und sei es nur aus einem einzigen Grund:
      Er hat nen Draht zu Jürgen Klopp.

      Wenn der nach dieser Saison seine Mission in Liverpool mit Meisterschaft und CL-Sieg erfüllt hat und dort eine U-Bahnstation, eine Straße und eine Brücke nach ihm benannt sind, kann es für ihn nur noch eine Herausforderung im Weltfußball geben. Nämlich Schalke 04.

      Wenn es einer schafft, Kloppo für uns emotional aufzuladen, dann CH.
      Solange diese Möglichkeit besteht, müssen wir CH behalten.
      Kann doch nicht dein Ernst sein das du den Affen als Schalke Trainer sehen möchtest.

      Fand den zu Mainer Zeiten wirklich Sympatisch, aber grad aus den BxB Zeiten habe ich immer noch die beleidigte Leberwurst im Kopf, seine Schmoll Konferenzen sind doch zu sehr eingebrannt bei mir, zusätzlich dann noch der Schwarz gelbe Trainingsanzug der mit ihm verknüpft ist .... nee einfach Nein.

      Ohne Frage ein guter Trainer aber das würde doch niemals passen, von keiner Seite aus.
      CH ist mir persönlich einfach zu aalglatt. Versteht mich bitte nicht falsch, aber würde mir teilweise wünschen, dass er mehr auf den Tisch haut.
      Samstag nach dem Spiel, stand er für kein Interview zur Verfügung. Sorry, wünsche mir da echt mehr von ihm.

      preston schrieb:

      plan b schrieb:



      Er hat nen Draht zu Jürgen Klopp.
      Kann doch nicht dein Ernst sein das du den Affen als Schalke Trainer sehen möchtest.
      Ohne Frage ein guter Trainer aber das würde doch niemals passen, von keiner Seite aus.
      Dann lieber einen, der zu uns passt, aber kein guter Trainer ist?

      In der letzten Saison waren sich alle einig, dass Tedesco zu Schalke passt.
      Diese Saison glauben viele nicht mehr, dass er ein guter Trainer ist.
      Wenn Heidel am Ende der Saison nach Weinzierl und Breitenreiter auch Tedesco abgibt / abgeben muss, könnte man glatt meinen, dass Tuchel und Klopp bei Mainz eher die Glückstreffer waren und die Schalker Trainer Normalität wie Martin Schmidt oder Kaspar Hjulmand.

      Der Trainer passt zu uns, der Erfolg hat.
      Oder der Trainer, der wenigstens Fußball zeigt, der Spass macht und zumindest die Hoffnung auf Erfolg bietet.

      Im Augenblick würde ich sagen, wenn Klopp käme und würde genauso viele Spiele verlieren, aber deutlich unglücklicher mit begeisterndem Fußball, wäre das ein Fortschritt, den viele hier gut heißen. Egal wer der Trainer ist.
      wirsindmehr
      Glaube im Leben nicht an das sog. "tabula rasa" von Tönnies. Aber angenommen, es wäre so: Wer gilt denn gerade als der heiße Scheiß im Fußball, von dem Tönnies denken könnte, dass damit eine Wiederwahl in den AR mehr als wahrscheinlich ist?
      Stan Dard - Kommissar Plattfuß - Verhasster User
      Mir ist das Alles mittlerweile völlig egal.

      Glaube inzwischen das alle die in einem früheren Leben zu viel Schlechtes Karma angesammelt haben in diesem leben Schalke-Fans werden mussten. So der göttliche Plan.

      Wüsste echt nicht wie wir den Kahn jemals wieder aus dem Schlick befreien sollten.

      Und dann, irgendwann, wie auf den Parties wo man eh mit nichts mehr gerechnet hat und dann die Traumfrau sich für Dich interessierte, irgendwann wenn ich gar nicht mehr damit rechne, werden wir Meister.
      Die Meisterschaft interessiert mich schon lange nicht mehr.

      Aber wenigstens mal ein geiles Heimspiel.
      Eines wo unsere Jungs den Anpfiff vor lauter Vorfreude gar nicht abwarten können und dann den Gegner mit Leidenschaft, Kampf- und Einsatzwillen, Esprit, Spielfreude einfach überfahren.
      Eines, dass uns Fans so mitreißt, dass durch die Lautstärke unseres Jubels kurz das Arena-Dach angehoben wird.

      Die Gegewart ist leider ein 0:2 gegen Gladbach, das uns 3 Minuten lang vorführt, ehe es uns den k.o. versetzt.

      Wenn schon biederes Mittelmaß dann mit Spektakel und wehenden Fahnen. Aber nicht so, wie am Samstag. Das ist einfach nur noch beschämend.
      CH erhöre uns.
      Penis bonus pax in domus.
      Wir sollten aber auch nicht die ersten 60 Minuten vergessen. So schlecht waren sie nicht
      Die rote Karte war der entscheidende Knackpunkt.
      Sicher war auch vorher nix vom Sturm erkennbar, überlegt aber auch die Spielerausfälle die wir haben.
      Hoffe das CH und DT für die nächste Saison noch eine Chance bekommen und auch den Kader besser zusammen stellen.

      Das erste Jahr, gleich die Vizemeisterschaft. Jeder war begeistert, obwohl teilweise viel Glück dabei war.
      Das 2. Jahr eine gesamte Katastrophe, aber aus vielen Gründen.
      Hoffe und denke das 3. Jahr wird die Entscheidung für CH und DT werden und sie packen es, die gesamten Fehler aus dem 2. Jahr zu korrigieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tsc ()

      Heidel braucht sich um keinen anderen Trainer kümmern. Tedesco ist ein Top Mann.
      Das diese Saison im Arsch ist wissen wir alle. Dafür brauchst keinen Doppelpass gucken. Die Experten sülzen nur Müll und die Medien kreieren Horrorszenarien.
      Nutzen wir den Rest der Saison vernünftig und ziehen die richtigen Schlüsse, dann läuft in der Folgesaison auch mit Tedesco und Heidel wieder alles geschmeidig.
      Die von den Medien genannten Mannschaften, die scheinbar dem S04 enteilt sind, müssen erstmal beweisen konstant oben zu bleiben.
      Ich glaube nicht, dass ausser bayern und doofmund uns irgendwer enteilt.

      tsc schrieb:

      Hoffe das CH und DT für die nächste Saison noch eine Chance bekommen und auch den Kader besser zusammen stellen.
      Sehe ich ähnlich, es sei denn, Schalke würde aus Gott weiß welchen Gründen eine Trainer-Rakete als Nachfolger zur Verfügung stehen. Davon ist jedoch nicht auszugehen. Ein Wagner zählt für mich jedenfalls nicht dazu.

      Aber die beiden (Heidel/Tedesco) noch mal einen Kader zusammenstellen lassen halte ich für nicht sonderlich sinnvoll, wenn da nicht zumindest ein beratendes Element mit Veto-Recht hinzugefügt wird.
      Stan Dard - Kommissar Plattfuß - Verhasster User
      Das ja auch komplett widersprüchlich.

      Wenn man den beiden vertraut und an ihnen festhält, dann zu 100%.
      Und dann sollen sie auch den Kader so zusammenstellen, wie sie es für richtig halten.

      Berater ist ja super, aber Veto Recht?

      Tedesco: Ich hätte gerne Spieler X
      Heidel: Ok, mach ich dir klar
      Berater: Nö, vergiss es

      Das funktioniert sicher super.