Kono zu Fenerbahce oder Besiktas? (Wechsel zu Besiktas vor Abschluss?)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Watt 04 schrieb:

    Hört sich hier so an, als wäre Kono, der in der Rückrunde kaum Spiele gemacht hat für unsere katastrophale Rückrunde verantwortlich.
    Wieso werden eigentlich zB. Burgstaller oder Ozcipka nicht kritisiert? Die haben nämlich ihre Bundesliga Tauglichkeit in keinem Spiel beweisen können.
    Erstmal sind die von dir genannten Spieler, mit die am stärksten kritisierten im Kader.
    Zweitens ist es doch nicht so verwunderlich wenn man bedenkt das man im Thread zu Kono ist, oder ?
    Also bundesligatauglich sind sie beide. Burgstaller einfach mit nem schlehten jahr, davor okay und regelmäßig genetzt. Oczipka finde ich mit licht und Schatten, defensiv manchmal wacklig, offensiv dafür auch tolle hereingaben dabei, ergo solide triffts wohl. Und Einsatz und disziplin zeigen sie, nur technisch sind die schwächen beider nicht zu übersehen, aber das dürfen sie gerne anderen überlassen. Wichtig wäre, das es diese anderen auch auf dem platz gibt und nicht 11 "malocher" da rumrennen.

    Watt 04 schrieb:

    Hört sich hier so an, als wäre Kono, der in der Rückrunde kaum Spiele gemacht hat für unsere katastrophale Rückrunde verantwortlich.
    Wieso werden eigentlich zB. Burgstaller oder Ozcipka nicht kritisiert? Die haben nämlich ihre Bundesliga Tauglichkeit in keinem Spiel beweisen können.
    stimmt. Auch davor die Saison waren beide katastrophal. Absolut nicht zu gebrauchen
    75

    Ben1904 schrieb:

    Weston schrieb:

    nur technisch sind die schwächen beider nicht zu übersehen
    Burgstaller hat sicherlich seine Schwächen, technisch limitiert ist er aber sicherlich nicht.
    Da muss ich dann aber doch mal nachfragen welche Spiele Du denn so verfolgst??? Bestes Beispiel war doch mal wieder seine "unglückliche" Ballannahme gegen Oberhausen als er den Ball am 16er während der Annahme zu weit vor legt und dann nicht mehr hinterherkommt. Die Szene ist absolut bezeichnend für Burgis technische Schwächen. Er hat mMn durchaus seine Stärken (und viele Schwächen), aber die Technik im Sinne von Ballbehandlung ist es ganz sicher nicht.

    Gasol schrieb:

    Dann werfe ich hier mal ein Video rein in dem man ein paar gute und technisch starke Szenen von Burgi sehen kann.

    Best of Goals | Guido Burgstaller | FC Schalke 04 - YouTube
    Mal davon abgesehen, dass zusammen geschnittenen Highlightvideos beim besten Willen keinen Beweis für Burgis technische Beschlagenheit ist, hat er die beiden Tore gegen WOL und das Ding gegen LEV richtig stark gemacht. Keine Frage! Allerdings sind selbst in diesem Highlightvideo einige Situationen recht "glücklich" zustand gekommen (siehe Tor gegen Gala, Ingolstadt und auch gegen den BxB). Bitte versteht mich nicht falsch, möchte hier kein Burgi-Bashing betreiben, allerdings verstehe ich wirklich nicht wie man seine technischen Mängel übersehen kann. Selbst die guten Aktionen gegen WOL und LEV wirken, wenn man ganz ehrlich ist, doch eher hölzern. Wenn man mal genau auf seine Bewegungen achtet. Damit meine ich auch nicht dass er a lá Messi & Neymar die Gegner schwindelig spielen soll. Nur stehen diesem Highlightvideo auch gefühlt 1000 Abseitstsstellung, Stürmerfouls und (teilweise mMn echt nerviges) lamentieren aus der letzten Saison gegenüber.

    Soll jetzt aber auch genug des OT hier jetzt sein.

    Stimmungskanone schrieb:

    Die Causa Konoplyanka zeigt einmal mehr, wie unfähig Christian Heidel war. Der Transfer war ein reines Millionengrab.
    Der Kono Transfer zeigt das wohl am Deutlichsten. Grade wie Heidel uns da kackenfrech angelogen hat.
    Danach kommt auch der Bruma Transfer. Auch wenn der Transfer an sich okay war, man kann verstehen was einen bewegt hat, Bruma zu verpflichten und ganz so schlecht hat er das nicht gemacht, aber die Umstände sind schlichtweg katastrophal. (man hat das komplette Jahresgehalt für die Rückrunde übernommen plus 1,5 Millionen Euro Leihgebühr für einen Spieler der keine Minute in Wolfsburg gespielt hat. Dazu brauchte man auch fast 4 Wochen um auf Bruma zu kommen...) Es ist kein Hate gegen Bruma, es zeigt einfach nur extrem wie schlecht Heidel im Verhandeln war)

    Daywalker2609 schrieb:

    Stimmungskanone schrieb:

    Die Causa Konoplyanka zeigt einmal mehr, wie unfähig Christian Heidel war. Der Transfer war ein reines Millionengrab.
    Der Kono Transfer zeigt das wohl am Deutlichsten. Grade wie Heidel uns da kackenfrech angelogen hat.Danach kommt auch der Bruma Transfer. Auch wenn der Transfer an sich okay war, man kann verstehen was einen bewegt hat, Bruma zu verpflichten und ganz so schlecht hat er das nicht gemacht, aber die Umstände sind schlichtweg katastrophal. (man hat das komplette Jahresgehalt für die Rückrunde übernommen plus 1,5 Millionen Euro Leihgebühr für einen Spieler der keine Minute in Wolfsburg gespielt hat. Dazu brauchte man auch fast 4 Wochen um auf Bruma zu kommen...) Es ist kein Hate gegen Bruma, es zeigt einfach nur extrem wie schlecht Heidel im Verhandeln war)
    Auch ich sehe im Nachgang vieles an Heidels Wirken skeptisch. Aber die Rahmenbedingungen bei der Bruma-Leihe sind branchenüblich. Und im Nachgang Konoplyankas Verpflichtung zu "vernichten" ist einfach. Als er kam, wurde er als Toptransfer gefeiert. Allerdings war es schwach keine Kauf-OPTION, sondern eine KaufVERPFLICHTUNG einzugehen. Das stimmt!
    Das sind die entscheidenden Punkte. Kono wäre als Leihe mit KO völlig fein gewesen. Hat es bei der ersten Auslandsstation nicht gepackt, aber man hätte ein Jahr schauen können ob es bei uns was wird. Wenn ja, gut, wenn nicht, war's nur eine Leihe. Aber die Kaufpflicht, die man zudem noch verheimlicht hatte, war schon ziemlich daneben.
    Bruma war für sich betrachtet OK, auch zu den Konditionen. Aber auch da stimme ich Daywalker zu, Naldo abgeben, und dann bis Ende des Transferfensters zu brauchen, um so eine Lösung zu präsentieren war schon einfach schwach.

    Eifelpowerfan schrieb:

    Daywalker2609 schrieb:

    Stimmungskanone schrieb:

    Die Causa Konoplyanka zeigt einmal mehr, wie unfähig Christian Heidel war. Der Transfer war ein reines Millionengrab.
    Der Kono Transfer zeigt das wohl am Deutlichsten. Grade wie Heidel uns da kackenfrech angelogen hat.Danach kommt auch der Bruma Transfer. Auch wenn der Transfer an sich okay war, man kann verstehen was einen bewegt hat, Bruma zu verpflichten und ganz so schlecht hat er das nicht gemacht, aber die Umstände sind schlichtweg katastrophal. (man hat das komplette Jahresgehalt für die Rückrunde übernommen plus 1,5 Millionen Euro Leihgebühr für einen Spieler der keine Minute in Wolfsburg gespielt hat. Dazu brauchte man auch fast 4 Wochen um auf Bruma zu kommen...) Es ist kein Hate gegen Bruma, es zeigt einfach nur extrem wie schlecht Heidel im Verhandeln war)
    Auch ich sehe im Nachgang vieles an Heidels Wirken skeptisch. Aber die Rahmenbedingungen bei der Bruma-Leihe sind branchenüblich. Und im Nachgang Konoplyankas Verpflichtung zu "vernichten" ist einfach. Als er kam, wurde er als Toptransfer gefeiert. Allerdings war es schwach keine Kauf-OPTION, sondern eine KaufVERPFLICHTUNG einzugehen. Das stimmt!
    Für einen Spieler wie Bruma, waren diese Rahmenbedingungen nicht üblich. Nicht für einen Spieler der gar keine Rolle in Wolfsburg gespielt hat und keine Minute gespielt hat. Dafür bezahlt man keine Leihgebür und übernimmt auch nicht das Gehalt komplett.

    DerEde schrieb:

    Wir können doch Kono, Benta und Mendyl auch verleihen und die aufnehmenden Clubs übernehmen das volle Gehalt plus Leihgebühr. Mal sehen welcher Verein dann anklopft.
    Wir benötigen dringend Geld, um weitere Transfers tätigen zu können, da nützen diese Ausleihen nichts. Ausserdem, welche Vereine sind schon bereit für ausgemusterte Profis die kolportierten Gehaltssummen zu zahlen?
    Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

    Führender der ewigen Bestenliste im Bundesliga Tippspiel vom Block 5!