Alexander Nübel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schwachi schrieb:

      DU wirst persönlich....bei Nübel, und bei vielen anderen Dingen rund um unseren Klub. Und das fuckt so absolut ab. Daher miene Frage: bist DU hier wirklich richtig? Seit dem 02.08. dabei und nur große Fresse.....wer warst Du denn vorher?
      Denk an dein Herz. Ich bin Null persönlich geworden. Nur bei Wagner. Bei allem anderen sehe ich halt nicht direkt Weltklasse, wenn mal was klappt. Und wenn einer Grütze spielt ist das für mich Grütze. Auch mit dem großen G auf dem Shirt. Kann doch jeder sehen wie er will?!
      Pro Erwin als ARV! Weil er ist einer von uns.
      das Nübel soviel Zeit eingeräumt wird ist zwar nervig und man bekommt ne Hals auf dem Spieler. Aber als es damals um die Verpflichtung von Gorezka von Bochum ging , war das genau der Grund warum Göre zu uns kam. HH hat in einfach in Ruhe gelassen damit er alles abwägen konnte. Warum sollte das nicht auch bei Nübel klappen,?, unser Angebot ist sehr gut !
      Vieleicht sogar schon zu gut . Ein MN hat in x Spielen vorher gezeigt das er ein außergewöhnliches Talent ist. Bei Nübel sieht man ähnliche Anlagen aber die große Feuertaufe steht noch aus.
      Es nützt nichts, nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts tut!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Onsche ()

      Vielleicht ist auch alles nur Show :D
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von black-yannick ()

      Ich kann/will es immer noch nicht glauben dass wir jemandem der anscheinend weg will das Kapitänsamt übergeben. Ich habe die Hoffnung dass eine Vertragsverlängerung viel wahrscheinlicher ist als es scheint, wenn sie nicht sogar schon fix ist. Sollte dies nicht der Fall sein wäre die Kapitänsentscheidung wahnsinnig blöd gewesen, so schätze ich unsere (neuen) Verantwortlichen aber eigentlich nicht ein
      Wer Schalke nicht liebt, muss Schalke verlassen!
      Die Entscheidung hat ja Wagner getroffen und wenn er das jedes Jahr neu bewertet ist das anscheinend in Ordnung. Ich hätte das auch nicht getan und lieber Benji oder Calli gewählt. Aber er wollte vielleicht im ersten Jahr erst einmal schauen, wer den sichersten Stammplatz hat.
      Schlechte Entscheidung aber müssen wir wohl hinnehmen und mit leben :roll:
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."

      black-yannick schrieb:

      Die Entscheidung hat ja Wagner getroffen und wenn er das jedes Jahr neu bewertet ist das anscheinend in Ordnung. Ich hätte das auch nicht getan und lieber Benji oder Calli gewählt. Aber er wollte vielleicht im ersten Jahr erst einmal schauen, wer den sichersten Stammplatz hat.
      Schlechte Entscheidung aber müssen wir wohl hinnehmen und mit leben :roll:
      In Sachen Vertragslänge unterscheiden sich Nübel, Calli und Benji aber auch nicht. Zumindest das dürfte dann kein Argument sein.
      "<Name des momentanen Managers/Trainers> macht das schon!"
      Seh ich ähnlich. Jemand, der quasi noch grün hinter den Ohren ist aus dem nichts die Kapitänsbinde zu überreichen ist schon sehr fragwürdig bzw. offensichtlich was bezweckt werden will.
      Ist für mich auch ohne die ganze vertragliche Situation kein Leader, keiner der sich mit dem Verein identifiziert - und das unabhängig davon ob jemand nächstes Jahr noch im selben Verein spielt oder nicht. Ganz im Gegenteil, in jedem Interview gibt er zu verstehen, dass über kurz oder lang der Verein nicht seinen Ansprüchen gerecht wird.
      Ungeachtet dessen ist er ein herausragendes Talent für mich, da lass ich mich nicht vom unsymphatigkeitsfaktor blenden...

      black-yannick schrieb:

      Die Entscheidung hat ja Wagner getroffen und wenn er das jedes Jahr neu bewertet ist das anscheinend in Ordnung. Ich hätte das auch nicht getan und lieber Benji oder Calli gewählt. Aber er wollte vielleicht im ersten Jahr erst einmal schauen, wer den sichersten Stammplatz hat.
      Schlechte Entscheidung aber müssen wir wohl hinnehmen und mit leben :roll:
      Ich bezweifle stark, dass Wagner diese Entscheidung allein für sich getroffen und umgesetzt hat.
      Ich vermute hier viel eher eine abgestimmte Entscheidung des Führungsgremiums, von der man sich bessere Chancen auf eine Vertragsverlängerung Nübels erhofft (was nach außen hin jedoch unglaublich unprofessionell und durchschaubar wirkt).

      Vielleicht wars aber auch eine zentrale Forderung Nübels oder seines Beraters zur Verlängerung seines Vertrages und man kommuniziert es noch nicht, weil ggf. Einzelheiten zu klären sind. Glaube ich persönlich aber eher weniger.
      "Für diese Fans hätte ich noch mehr Tore schießen und mehr Titel holen müssen, um ihnen dafür zu danken.“ - Raul

      AssiMitStil schrieb:

      black-yannick schrieb:

      Die Entscheidung hat ja Wagner getroffen und wenn er das jedes Jahr neu bewertet ist das anscheinend in Ordnung. Ich hätte das auch nicht getan und lieber Benji oder Calli gewählt. Aber er wollte vielleicht im ersten Jahr erst einmal schauen, wer den sichersten Stammplatz hat.
      Schlechte Entscheidung aber müssen wir wohl hinnehmen und mit leben :roll:
      Ich bezweifle stark, dass Wagner diese Entscheidung allein für sich getroffen und umgesetzt hat.Ich vermute hier viel eher eine abgestimmte Entscheidung des Führungsgremiums, von der man sich bessere Chancen auf eine Vertragsverlängerung Nübels erhofft (was nach außen hin jedoch unglaublich unprofessionell und durchschaubar wirkt).

      Vielleicht wars aber auch eine zentrale Forderung Nübels oder seines Beraters zur Verlängerung seines Vertrages und man kommuniziert es noch nicht, weil ggf. Einzelheiten zu klären sind. Glaube ich persönlich aber eher weniger.
      Ich glaube das ist Quatsch, kein Trainer läßt sich da rein reden und ich denke auch nicht, dass Schneider das versuchen würde.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."

      black-yannick schrieb:

      AssiMitStil schrieb:

      Ich bezweifle stark, dass Wagner diese Entscheidung allein für sich getroffen und umgesetzt hat.Ich vermute hier viel eher eine abgestimmte Entscheidung des Führungsgremiums, von der man sich bessere Chancen auf eine Vertragsverlängerung Nübels erhofft (was nach außen hin jedoch unglaublich unprofessionell und durchschaubar wirkt).
      Vielleicht wars aber auch eine zentrale Forderung Nübels oder seines Beraters zur Verlängerung seines Vertrages und man kommuniziert es noch nicht, weil ggf. Einzelheiten zu klären sind. Glaube ich persönlich aber eher weniger.
      Ich glaube das ist Quatsch, kein Trainer läßt sich da rein reden und ich denke auch nicht, dass Schneider das versuchen würde.
      Die Meinung sei dir unbenommen. Ich bin aber der Überzeugung, dass die Welt heute komplexer funktioniert als "der Trainer lässt sich da nicht reinreden". Das mag vor 30 Jahren vielleicht noch so gewesen sein, aber auch im Fußball gibt es heute ausgeprägte Führungsstrukturen, wo Entscheidungen nicht mehr im Alleingang und auch nicht ohne Abwägung strategischer Konsequenzen getroffen werden.
      Wenn ich Jochen Schneider wäre - Sportvorstand und damit hauptverantwortlich für den sportlichen Bereich/Erfolg - würde eine solche Entscheidung mit entsprechender Außenwirkung nicht unabgestimmt von einem meiner Mitarbeiter getroffen werden. Zumal, wenn davon noch weitere Aspekte betroffen sind, wie in diesem Fall, die Hoffnung auf eine bessere Position im Bezug auf eine mögliche Vertragsverlängerung.

      Nicht falsch verstehen, ich sage nicht, Jochen Schneider hat David Wagner gegen dessen Willen aufdiktiert, Nübel zum Kapitän zu machen. Ich vermute vielmehr, dass hier ein gewisser Abstimm- und Entscheidungsprozess vorgeschaltet ist, bei dem am Ende rausgekommen ist, dass aus gesamtsportlicher Sicht eine Ernennung Nübels zum Kapitän am meisten Sinn macht (in Bezug auf eine mögliche VVL bzw. einen späteren Verkaufserlös) - auch wenn Nübel vielleicht nicht Wagners erste Idee für das Kapitänsamt war (er dennoch gut damit leben kann.
      "Für diese Fans hätte ich noch mehr Tore schießen und mehr Titel holen müssen, um ihnen dafür zu danken.“ - Raul
      Man kann deinen Gedankengang ohne weiters folgen, aber ehrlich gesagt halte ich Nübel und seinen Berater für zu abgezockt um auf diese „Schmeichelei“ einzugehen. Ich denke nicht, dass die sich in ihrer Entscheidung davon beeindrucken lassen.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."

      CoK_a_cola schrieb:

      black-yannick schrieb:

      die sich in ihrer Entscheidung davon beeindrucken lassen.
      Ich glaube weniger, dass es um Eindruck, eher um Wertschätzung geht. Die wurde mit der Kaptänsbinde nochmals vermittelt. Andere Dinge kann man nicht beeinflussen.
      Meinst du im Ernst dass es ihm um Wertschätzung geht? Ich glaube nicht. Aber ist ja auch egal was ich/wir glauben, der hat seinen Plan und den verfolgt er.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."

      black-yannick schrieb:

      Man kann deinen Gedankengang ohne weiters folgen, aber ehrlich gesagt halte ich Nübel und seinen Berater für zu abgezockt um auf diese „Schmeichelei“ einzugehen. Ich denke nicht, dass die sich in ihrer Entscheidung davon beeindrucken lassen.
      Hier wiederum bin ich komplett bei dir. Ich selber glaube auch nicht an einen Erfolg dieser "Strategie" und empfinde das Vorgehen unserer Verantwortlichen daher als komplett falsch.
      Vielmehr noch geben wir uns mit dieser Entscheidung mal wieder der Lächerlichkeit preis - ein großer glorreicher Verein, der vor einem Jüngling mit einer Handvoll Profi-Spielen buckelt und sich verarschen lässt - mal wieder.

      Wenns am Ende das Kapitänsamt war, dass den Ausschlag gegeben hat für eine Verlängerung und ggf. 25 Mio. Erlös in 2 Jahren, dann bin ich gerne bereit, meine Meinung zu revidieren.
      "Für diese Fans hätte ich noch mehr Tore schießen und mehr Titel holen müssen, um ihnen dafür zu danken.“ - Raul