Alexander Nübel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    achims04 schrieb:

    Ob Nübel wirklich besser ist weiss ich nicht.
    Es wird aber Theater geben.
    Ob das hilft weiss ich nicht.
    Letztendlich wird, wie immer, alles von den Ergebnissen abhängen. Spielt Nübel gut und holen wir Punkte, wird es schnell verstummen und Tedesco als Superheld gefeiert. Wenn nicht...

    Business as usual...
    "Schlakke war damals die Ausgeburt der Hölle. Woche für Woche zogen Heerscharen von zahnlosen und arbeitsscheuen – dafür aber umso gewaltbereiteren – niederen Kreaturen durch die Republik, um sich mit Gleichgesinnten im Parkstadion zu treffen. Selbst auf 50,- DM Haupttribünenplätzen herrschte akute Lebensgefahr, wenn man ein anderes Trikot als das der Meineid-Zombies trug."

    Kyle Butler schrieb:

    Ich finde es sportlich nachvollziehbar und freue mich für Nübel, aber auch extrem bitter für Fährmann und irgendwie scheiße, dass es jetzt bei seiner ersten wirklichen Formkrise möglicherweise direkt seinen Platz verliert.
    Das zum Einen, zeigt einmal mehr wie sich dieser "Sport" entwickelt hat.
    Zum Anderen: Finde es schon krass, zum Kapitän ernannt, zur absoluten Identifikationsfigur erklärt, das ist schon heftig ...
    Wenn sie in ihren Sälen hetzen, / sagt: "Ja und Amen - aber gern! / Hier habt ihr mich - schlagt mich in Fetzen!" / Und prügeln sie, so lobt den Herrn.
    Kurt Tucholsky

    Huell Babineaux schrieb:

    Bausparer schrieb:

    Ansonsten schrob ich schon im Liveticker: Slomka gelang mit einer ähnlichen Entscheidung ein Befreiungsschlag.
    Dem stand allerdings auch ein Jahrhunderttalent auf der TW Position zur verfügung. Und Rost/Ralle kann man sowieso nicht vergleichen. Weder Sportlich und schon gar nicht Menschlich.
    Ob Nübel ein Jahrhunderttalent ist, weiß ich nicht. Er ist ein kompletterer Torwart als Ralle, finde ich.

    Für Fährmann tut es mir natürlich leid, aber wünschen wir dem Jungen das Beste.
    "Schlakke war damals die Ausgeburt der Hölle. Woche für Woche zogen Heerscharen von zahnlosen und arbeitsscheuen – dafür aber umso gewaltbereiteren – niederen Kreaturen durch die Republik, um sich mit Gleichgesinnten im Parkstadion zu treffen. Selbst auf 50,- DM Haupttribünenplätzen herrschte akute Lebensgefahr, wenn man ein anderes Trikot als das der Meineid-Zombies trug."

    Neo schrieb:

    Bausparer schrieb:

    Slomka gelang mit einer ähnlichen Entscheidung ein Befreiungsschlag.
    Ich glaube kaum, dass unsere derzeitige prekäre Situation am TW lag. Nicht im entferntesten.Was aber nicht bedeutet, dass dies ne falschen Entscheidung ist. Das werden wir in den nächsten Spielen sehen.
    Das ist immer schwierig zu sagen. Sicherlich unsere primäre Probleme sind die lahmende Offensive. Dennoch hat die Abwehr sich immer als wackelnd präsentiert, man konnte da nie Konstanz rein bringen. Und da ist ein unsicherer Torwart absolut Gift. Fährmann war massiv unsicher und hat uns diese Saison schon einige Punkte gekostet (Freiburg, Leverkusen, (Stuttgart wo wir einfach Glück hatten das der Gegner das leere Tor nicht traf )) Dazu hat er sich im Testspiel auch wieder sehr unsicher präsentiert. Dazu passt Nübel mit seinen deutlich besseren fußballerischen Qualitäten einfach etwas besser in eine Konter-Orientierte Mannschaft.
    Dennoch darf man nicht die Spiele vergessen, wo Fährmann uns Punkte gesichert hat. Es ist definitiv eine sehr mutige Entscheidung von Tedesco, es passt aber wenn man bedenkt das man alles hinterfragen will. (und auf lange Sicht macht es halt auch mehr Sinn ? Nübel hat das Talent um Fährmann zu verdrängen und sogar besser zu sein, dazu ist er jünger. Da würde man sich also einen teuren Transfer in Zukunft sparen, da ich nicht glaube das Nübel seinen Vertrag verlängern würde als reiner Bankspieler )

    Huell Babineaux schrieb:

    Bausparer schrieb:

    Ansonsten schrob ich schon im Liveticker: Slomka gelang mit einer ähnlichen Entscheidung ein Befreiungsschlag.
    Dem stand allerdings auch ein Jahrhunderttalent auf der TW Position zur verfügung. Und Rost/Ralle kann man sowieso nicht vergleichen. Weder Sportlich und schon gar nicht Menschlich.
    Nübel ist zwar mit Sicherheit kein Jahrhunderttalent, wird aber nicht nur von Simon Henzler als größtes Deutsches Torwarttalent gehandelt.
    Fährmann wird kein Theater machen. Der wird sich auf die Bank setzen und weiterhin voll da sein für das Team. Da bin ich mir 100% sicher.
    Was ab Sommer dann passiert wird man sehen.
    "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

    neumi schrieb:

    Kyle Butler schrieb:

    Ich finde es sportlich nachvollziehbar und freue mich für Nübel, aber auch extrem bitter für Fährmann und irgendwie scheiße, dass es jetzt bei seiner ersten wirklichen Formkrise möglicherweise direkt seinen Platz verliert.
    Das zum Einen, zeigt einmal mehr wie sich dieser "Sport" entwickelt hat.Zum Anderen: Finde es schon krass, zum Kapitän ernannt, zur absoluten Identifikationsfigur erklärt, das ist schon heftig ...
    Das darf aber einfach keine Rolle spielen in unserer Situation.
    "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

    neumi schrieb:

    Kyle Butler schrieb:

    Ich finde es sportlich nachvollziehbar und freue mich für Nübel, aber auch extrem bitter für Fährmann und irgendwie scheiße, dass es jetzt bei seiner ersten wirklichen Formkrise möglicherweise direkt seinen Platz verliert.
    Das zum Einen, zeigt einmal mehr wie sich dieser "Sport" entwickelt hat.Zum Anderen: Finde es schon krass, zum Kapitän ernannt, zur absoluten Identifikationsfigur erklärt, das ist schon heftig ...
    Ich kann das absolut verstehen.

    Aber wenn Tedesco überzeugt davon ist, die sportlich beste Lösung getroffen zu haben, dann MUSS er als Profitrainer so handeln.
    "Schlakke war damals die Ausgeburt der Hölle. Woche für Woche zogen Heerscharen von zahnlosen und arbeitsscheuen – dafür aber umso gewaltbereiteren – niederen Kreaturen durch die Republik, um sich mit Gleichgesinnten im Parkstadion zu treffen. Selbst auf 50,- DM Haupttribünenplätzen herrschte akute Lebensgefahr, wenn man ein anderes Trikot als das der Meineid-Zombies trug."

    Orlando1904 schrieb:

    neumi schrieb:

    Kyle Butler schrieb:

    Ich finde es sportlich nachvollziehbar und freue mich für Nübel, aber auch extrem bitter für Fährmann und irgendwie scheiße, dass es jetzt bei seiner ersten wirklichen Formkrise möglicherweise direkt seinen Platz verliert.
    Das zum Einen, zeigt einmal mehr wie sich dieser "Sport" entwickelt hat.Zum Anderen: Finde es schon krass, zum Kapitän ernannt, zur absoluten Identifikationsfigur erklärt, das ist schon heftig ...
    Das darf aber einfach keine Rolle spielen in unserer Situation.
    Das "darf" auch keine Rolle spielen, wenn es um die CL Plätze ginge oder so...
    Es aber anzumerken, ohne da jetzt die Kritikmaschine anzuwerfen, ist darf und muss vor allem jetzt erlaubt sein
    Wenn sie in ihren Sälen hetzen, / sagt: "Ja und Amen - aber gern! / Hier habt ihr mich - schlagt mich in Fetzen!" / Und prügeln sie, so lobt den Herrn.
    Kurt Tucholsky
    Ich finde den Zeitpunkt für einen Torwartwechsel nicht glücklich gewählt.
    Die Stimmung ist bei den meisten Fans im Keller.
    Das macht es für Nübel nicht leichter.
    Es wäre wohl eleganter gewesen Nübel nach der Fährmann Verletzung im Tor zulassen.

    Watt 04 schrieb:

    Ich finde den Zeitpunkt für einen Torwartwechsel nicht glücklich gewählt.
    Die Stimmung ist bei den meisten Fans im Keller.
    Das macht es für Nübel nicht leichter.
    Es wäre wohl eleganter gewesen Nübel nach der Fährmann Verletzung im Tor zulassen.
    dann sollten diese Leute sich mal hinterfragen ob sie Fans von Schalke oder Fährmann sind.