Alexander Nübel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Müü schrieb:

      Weil's hier ja nicht um Stolz geht sondern um gute, wirtschaftlich vernünftige Entscheidungen mit Zukunft
      Der wichtigste Punkt ist, den stärksten Torspieler im Tor zu haben, um unsere sportlichen Ziele zu erreichen.
      Wirtschaftlicher Idealfall folgt dahinter.
      Stolz und Rache ("Soll ein Jahr auf die Tribüne/ in die U23!") sind nachrangig bis kontraproduktiv.
      Launische Forum Dackel Diva

      Weltkulturerbe schrieb:

      Müü schrieb:

      Weil's hier ja nicht um Stolz geht sondern um gute, wirtschaftlich vernünftige Entscheidungen mit Zukunft
      Der wichtigste Punkt ist, den stärksten Torspieler im Tor zu haben, um unsere sportlichen Ziele zu erreichen.Wirtschaftlicher Idealfall folgt dahinter.
      Stolz und Rache ("Soll ein Jahr auf die Tribüne/ in die U23!") sind nachrangig bis kontraproduktiv.
      Alles gute Argumente. Aber warum steckt man ihm die Binde in den Hintern und warum setzt man kein Ultimatum? Die Aussage mit Mai glaubt Schneider doch selbst nicht. Warum biedert man sich mit so einem lächerlichen Angebot an?
      Eben, wo auch Fährmann Stand Heute zur nächsten Saison wieder zurückkommt und auch Schubert noch da ist.

      Und wenn die genannten Zahlen stimmen sollten (5 Mio Gehalt und nur 20 Mio Ausstiegsklausel), würde ich dies noch extremer sehen, denn so ein Gehalt und so eine geringe Ausstiegsklausel wäre schon meiner Meinung nach ziemlich unpassend.

      ?(
      Die Binde hat ihm Wagner gegeben, denke nicht, dass das eine taktische Vorgabe von Schneider war. Ich halte die Entscheidung nicht für ideal, schon weil ich keine Torspieler als Kapitän mag. Die sind mir einfach zu weit weg. Es hätte in meinen Augen gereicht, Nübel ähnlich wie Goretzka "nur" zum Vizekapitän zu machen.

      Aber, nun, Wagner hat entschieden.

      Ultimaten können auch nach hinten losgehen, hatten wir zuletzt bei Max Meyer. Manche werden sagen "zum Glück". Nichtsdesotrotz kam durch die unterschiedlichen Ultimaten (Heidel wollte Anfang Februar, Meyer wollte Ende März) schon gehobene Unstimmigkeit in die Verhandlungen.

      Es ist nicht ungewöhnlich, dass man um Spieler, die man halten möchte, bis in die letzten Vertragsmonate kämpft. Matip oder Kolasinac als Beispiele. Klar hätte man denen auch ein August-Ultimatum stellen können. Hat man aus Gründen nicht getan.
      Launische Forum Dackel Diva

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Weltkulturerbe ()

      Weltkulturerbe schrieb:

      Es ist nicht ungewöhnlich, dass man um Spieler, die man halten möchte, bis in die letzten Vertragsmonate kämpft. Matip oder Kolasinac als Beispiele. Klar hätte man denen auch ein August-Ultimatum stellen können. Hat man aus Gründen nicht getan.
      Wie gewöhnlich ist es denn, dass diese Strategie hier auf Schalke Früchte trägt? ;)
      Es ist Zeit für einen Absturz
      Leben ohne Sünde macht so kraftlos

      GoldonS04 schrieb:

      Und wie lange ist das schon her und was zahlt man heute für Top Torhüter (wenn auch im Ausland)?
      Die absurden Summen in England jucken halt 0, da in dem Fall einfach nicht vergleichbar.

      Aber wenn ich dir die Welt erklären soll:
      Mit 20 Millionen Ablöse wäre er der 16. Teuerste Keeper Weltweit stand heute.
      Weißt du was der Unterschied ist?
      Jeder anderer dieser Keeper hat schon nen bißchen mehr gezeigt, als eine Halbserie.

      neumi schrieb:

      Weltkulturerbe schrieb:

      Es ist nicht ungewöhnlich, dass man um Spieler, die man halten möchte, bis in die letzten Vertragsmonate kämpft. Matip oder Kolasinac als Beispiele. Klar hätte man denen auch ein August-Ultimatum stellen können. Hat man aus Gründen nicht getan.
      Wie gewöhnlich ist es denn, dass diese Strategie hier auf Schalke Früchte trägt? ;)
      In etwa so wie bei Ultimaten, vermute ich.
      Fakt - wenn man das schöne Wort gebrauchen will - ist, dass man sich als Verein die Möglichkeit einer Einigung nicht zu schnell verbaut.

      Bei Stambouli nicht, bei Caligiuri nicht und eben auch bei Nübel nicht.

      Selbst "Ultimatum-Heidel" hat Goretzka und Meyer bis zum Frühjahr Zeit gegeben.
      Launische Forum Dackel Diva

      Weltkulturerbe schrieb:

      Müü schrieb:

      Weil's hier ja nicht um Stolz geht sondern um gute, wirtschaftlich vernünftige Entscheidungen mit Zukunft
      Der wichtigste Punkt ist, den stärksten Torspieler im Tor zu haben, um unsere sportlichen Ziele zu erreichen.
      Ist halt die Frage, wie nachhaltig das Ganze ist

      Im schlechtesten Fall, der leider momentan ziemlich realistisch ausschaut, bilden wir jetzt ein Jahr Nübel aus, der sich hier ein paar Fehler leistet -wie ein junger Torhüter das nunmal so tut-, dann wechselt er ablösefrei zu einem Konkurrenten, der sich artig bedankt und alle Früchte einfährt.
      Wir sitzen dann derweil auf einem alternden Fährmann, dessen Leihe gerade nicht so super verläuft(?), und einem spielpraxis-losen Schubert, den das Jahr Bank sicherlich nicht sonderlich viel weiter gebracht hat.

      Unabhängig aller Rachegelüste weiß ich nicht, ob es nicht langfristig gesehen sinnvoller gewesen wäre, Schubert jetzt schon in's Tor zu packen (dürfte ja eigentlich nicht um Welten schlechter sein, sonst wäre er auch als #2 deplatziert), Nübel wieder zum 2.Torwart zu machen, der darf sich dann nächsten Sommer einen neuen Verein suchen ohne dass wir ihn stärker gemacht hätten, und Schubert hat schonmal etwas Bundesliga auf dem Buckel (& konnte seine Fehler in unserer 'Übergangssaison' machen, statt dann erst nächstes Jahr).

      Ok, mit der Kapitänsbinde im Hinterkopf ist klar dass das nie eine Option war, denn man rechnet sich ja offenbar gute Chancen aus, Nübel doch noch zu halten, aber als grundsätzliches Szenario finde ich es jetzt nicht zwingend verkehrt zu sagen, dass wir als Stammkeeper lieber jemanden haben, der nächstes Jahr auch noch für uns spielt.
      Nein.
      Wir haben nach der grausigen letzten Saison, den überschaubaren Mitteln auf dem Transfermarkt und der komplett neuen sportlichen Führung momentan auch wenig Argumente gegenüber Spielern, die nach der CL streben. Das gilt sowohl für externe als auch für die, die jetzt gerade bei uns sind. Die sportliche Perspektive ist noch wesentlich ungewisser als vor der "Leon-Goretzka-will-die-sportliche-Entwicklung-abwarten-Saison". Die jetzige Situation ist über Jahre durch falsche Transfers, verpasste Transfereinnahmen, falsche Trainer, verpasste Ziele etc. entstanden. Für die jetzt laufende Saison gilt es, die Perspektive zu verbessern. Und das geht in der Situation, in der wir jetzt sind nur mit Nübel und auch mit Leihspielern, selbst wenn wir keine Kaufoption haben, wie Kenny oder dann auch Miranda. Frankfurt hat sich darüber auch langsam nach oben gearbeitet. Ich denke, dass das bei uns schneller gehen kann. Und wenn wir ne gute Saison spielen, sieht die Perspektive für Nübel mit Sicherheit auch anders aus. Aber momentan macht es objektiv betrachtet für ihn auch absolut keinen Sinn, sich an uns zu binden. Und aus der Zeit, wo man einem Spieler einen Wechsel nach Bayern verübeln muss, sind wir auch lange raus. Einfach mal schauen, wann wir sie das letzte Mal geschlagen haben.
      Geduld ist die Eigenschaft, die am dringendsten benötigt wird, wenn man sie verloren hat.
      Ich persönlich finde, dass wir in einer sehr guten Situation sind. Und auch den Umgang mit der Personalie finde ich äußerst angenehm.
      Wir haben uns mit der Gratis-Verpflichtung von Schubert und der Ausleihe von Fährmann in eine absolut komfortable Situation gebracht.
      Es spielt eigentlich gar keine Rolle ob Nübel hier verlängert oder nicht. Soll der Junge sich halt so viel Zeit nehmen wie er will, wir werden so oder so einen guten Keeper im Tor haben.
      Finde wir sind was die Baustelle angeht sogar so im Vorteil, dass man sogar, fast schon provokativ, Nübel die Binde geben kann. Obwohl ich auch am Anfang diese Entscheidung null nachvollziehen konnte, ist es mir mittlerweile gleichgültig.
      Wir können es nicht mehr beeinflussen, sondern haben auf gewisse Situationen schon vorreagiert.
      Eine Verlängerung wäre ein Sahnehäubchen, da später dann eine Ablösesumme im Raum steht + noch 1 bzw. 2 Jahre ein bewährter TW zwischen den Pfosten.

      Mir persönlich ist das viel zu viel Wirbel um die Causa Nübel.
      Bringt Nübel gegenüber Schubert so einen sportlichen Mehrwert, dass man den ein so hohes Gehalt anbietet (plus rel. kleiner AK)? Also mich persönlich überzeugt er jetzt nicht so, da war ich damals von Neuer deutlich mehr überzeugt. Oder andersrum....was zum Geier hat Schneider an Nübel gefressen, dass der sich so unfassbar anbiedert?

      Camazotz schrieb:

      Kann es sein, dass zum Thema Nübel unter den Forenteilnehmern eine bemerkenswerte Einigkeit herrscht? Ich stehe diesem jungen Mann ebenfalls extrem emotionslos gegenüber. Auf angenehme Weise empfinde ich hier ein entspanntes Gemeinschaftsgefühl. Ich mag diesen Thread. Noch kein Beitrag, über den ich mich geärgert habe, keiner, bei dem ich mich aufregen musste, keiner, auf den ich mit bitterbösen Spott reagieren wollte, keiner mit Beleidigungen - sondern sämtlich angenehm unaufgeregt und in der Sache weitgehend einig.
      Ich glaube eher, dass es wie ich viele müde sind, denn immer erneuten Interpretationen und Unterstellungen, die der vorgefassten Negativeinstellung wenig überraschend immer entsprechen, jedes Mal aufs Neue zu widersprechen.
      Scio nescio.

      Schalker aus Wat schrieb:

      Bringt Nübel gegenüber Schubert so einen sportlichen Mehrwert, dass man den ein so hohes Gehalt anbietet (plus rel. kleiner AK)? Also mich persönlich überzeugt er jetzt nicht so, da war ich damals von Neuer deutlich mehr überzeugt. Oder andersrum....was zum Geier hat Schneider an Nübel gefressen, dass der sich so unfassbar anbiedert?
      Im Spiel gegen die Bayern hat der einfach super gehalten und fast jeder Ball Abschlag oder Abwurf oder nach Rückpass kommt da an wo er soll. Das ist unglaublich. Bei Fährmann ist man froh wenn der Ball im Spielfeld bleibt und bei Nübel kommt er direkt zu dem Mann wo er hin soll und kann dadurch von hinten schon das Spiel schnell nach vorne machen und den Angriff einleiten .

      Controller schrieb:

      Leute, der Schneider schickt euch einfach nur drauf, weil pro forma vorgegaukelt wird, dass man verhandelt.
      Tut er das ? ;)

      Ob die Zahlen in der Sportbild stimmen weiss vermutlich nichtmal der Sportbild Redakteur ;) Denn selbst wenn er eine gute quelle hat, die Zahklen dürften nur Schneider, Alex und sein Berater kennen.
      "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
      "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
      "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
      "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann