Alexander Nübel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Anders wird ein Schuh draus: man setzt derzeit voll auf Nübel, er ist die Nummer Eins. Den Vertrag mit Fährmann hat man verlängert, falls Nübel nicht verlängert, hat man mit Fährmann einen erfahrenen Torwart und mit Schubert einen Jungen Keeper mit Potenzial. Wenn Nübel doch verlängert (unter anderem, weil man sich aktuell klar zu ihm bekannt hat), verkauft man Fährmann nächste Saison nach Norwich (wenn er da happy ist) oder er wechselt woanders hin.

      Solide Planung, egal was passiert, wir werden in den nächsten Jahren immer zwei gute Keeper haben.
      Bin mir obschon der neuen Entwicklungen sicher das Nübel nächste Saison ablösefrei geht und sich irgendwo ein erkleckliches Sümmchen Handgeld in die Tasche steckt, wo auch immer es ihn hin zieht.
      Ich sehe bei den Plänen nur ein Problem, sollte jetzt von Schalker Seite keine Verlängerung bekannt gemacht werden wird selbst der wirklichkeitsfremdeste Fan erkennen was da passieren wird.
      Ich kann mir nicht vorstellen das unsere Fans noch einmal anstimmen werden „Außer Nübel könnt ihr alle gehen...“, ganz im Gegenteil nach den Meiers und Goretzkas aus dem letzten Jahr wird das nicht gut gelitten sein.
      Ich hoffe die Verantwortlichen haben das im Blick, denn das wird keine einfach zu moderierende Aufgabe sein wenn Nübel hier noch ein Jahr ausgebildet wird um dann woanders zu glänzen....
      Die Verlängerung mit Fährmann ergibt eigentlich überhaupt keinen Sinn. Das hätte man ja in 3 Jahren noch gut machen können. Das sieht irgendwie nach einem Deal zwischen dem Berater und Schalke aus, der über die Personalie Fährmann hinausgeht. Andererseits macht es auch keinen Unterschied, falls er in England bleibt. Sicher scheint nur Nübels Abgang im nächsten Sommer mit dieser Konstellation.

      volker_bb schrieb:



      Ich kann mir nicht vorstellen das unsere Fans noch einmal anstimmen werden „Außer Nübel könnt ihr alle gehen...“,
      Das glaub ich auch nicht. Nübel ist doch jetzt quasi schon verbrannt. Zu einem Top-Club zu gehen, um sich zu verbessern und alles.. das ist klar und nachvollziehbar. Aber dahin zu wechseln, um sich lieber auf die Bank zu setzen als bei Schalke zu spielen.... das ist unverzeihlich.
      Dann hätte man Fährmann nicht abgeben dürfen.
      Jetzt Schubert ins Tor und der macht vielleicht den Űnlű.
      Und dann?
      Bei den jungen Keepern weiss man ja nie wie sich das entwickelt.
      Potenzial ist was feines, Bundesliga spielen doch noch mal was ganz anderes.
      Da hat der Achim Recht.
      Fährmann kommt 2020 wieder... Das schreit danach, dass Nübel ablösefrei gehen wird...
      Klar ist die Situation Scheisse...
      Ihm kann man aber nicht vorhalten, dass er den Goretzka macht. Er hat doch klar kommuniziert, dass Schalke sich nicht drum gekümmert hat und er erstmal Turnier spielt und sich deshalb nicht um die Belange von Schalke kümmert.
      Im anderen Interview(WAZplus von Ende März) hat er gesagt, er werde im Sommer Gespräche führen. Der Sommer dauert noch n bissken an... Erstma macht er Urlaub. Sein gutes Recht.

      Hier sieht man aber auch wieder, man kann es keinem Recht machen. Hätte Schalke im Herbst schon verlängert und er hätt kacke gehalten, dann wäre genauso die Hölle hier los, wie jetzt...

      Grubenlampe schrieb:

      Aus den bereits diskutierten Gründen bin ich mir gar nicht so sicher, ob schon groß verhandelt wurde. Nübel wollte erst das Turnier spielen, Schneider wollte bei seiner Rückkehr die Gespräche aufnehmen. Und ohne Gespräch keine Verlängerung.

      Nübel scheint jedenfalls keinerlei Eile bei der Planung seiner Zukunft zu haben, jedenfalls deutet dieser Artikel bei Ruhr24 darauf hin:

      Ruhr24 schrieb:

      Als sein Nachfolger Jochen Schneider (48) versuchte, den Fehler zu korrigieren und nach Amtsantritt sofort das Gespräch mit dem Berater des Torhüters suchte, blockte dieser ab.

      Das scheint in der Tat darauf hinzudeuten, dass bisher kaum verhandelt wurde. Wenn man dann im gleichen Artikel liest, dass Nübel bezüglich seiner Zukunftsplanung sehr entspannt ist, fragt man sich schon ein wenig, womit diese Ruhe und Gelassenheit zusammenhängt. Dass er sich bisher gar nicht darum gekümmert hat, wie es für ihn nach 2020 weitergeht kann ich mir in der heutigen Zeit irgendwie nicht vorstellen.

      Wie auch immer, Nübel wollte bis nach der EM warten, Schubert scheint keine Probleme damit gehabt zu haben, schon im Juni während des Turniers seine Zukunftsplanungen anzugehen.

      Grubenlampe schrieb:

      Das ist aber eher eine Vermutung als eine Hoffnung. Ich nehme an, dass Nübel spätestens 2020 gehen wird. Entweder für Ablöse oder für umsonst.

      Davon gehe ich mittlerweile auch aus. Wir werden sehen, was passiert.
      Why should I go where everyone goes? Why should I do what everyone does?

      Schinkenspeck schrieb:

      Heizer schrieb:

      Nübel wird den Verein spätestens 2020 verlassen. Man sollte ihm unmissverständlich klar machen, dass er die Nr. 2 ist. Das ist die einzige Möglichkeit, noch einen finanziellen Ertrag zu erzielen.
      Ich halte das für Stammtischparolen. Es geht um Profifussball, also sollte es einen fairen Wettbewerb geben. ;)
      Fairer Wettbewerb? Ach so. So fair wie bei Goretzka, der uns ein Jahr hingehalten hat?

      Das Profigeschäft ist nicht fair,und auch die hochgelobten Spieler sind nicht fair. Wer sich in den letzten Jahren immer fair verhalten , war der S04, und der hat fast immer den Kürzeren gezogen.

      Wenn wir jetzt kein eindeutiges Zeichen setzen, werden wir wieder keine Kohle für Nübel sehen.