Trainingslager

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Jupp92 schrieb:

      Kann man auch in der heutigen Zeit der Presse nicht einfach mal Glauben schenken,
      Kann man, sollte man aber nie. Was nicht heisst das man sich ein zu engsitzendes Aluhütchen zulesen soll, aber ei ngesundes Grundmißtrauen und hinterfragen sollte schon vorhanden sein.
      "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
      "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
      "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
      "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann
      Mit Amine Harit, Hamza Mendyl, Franco di Santo und Naldo stürzten sich mehrere S04-Profis ins pulsierende Nachtleben der Atlantikstadt. Was sie nicht bedacht hatten: Dadurch, dass mehrere tausend Schalke-Fans in Porto waren, blieb der Disco-Abstecher nicht unbemerkt.

      :thumbsup: Clevere Jungs. Bestimmt sind dann noch die hier im Club aufgetaucht profile:mag-996x562

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fabio Maldini ()

      Und dann noch das.

      WAZ schrieb:

      Harit (Sehnenverletzung) gar nicht mit ins Trainingslager nach Spanien genommen. Wegen diverser anderer Verfehlungen bemüht sich Schalke um einem Verkauf des in Ungnade gefallenen Dribbelkünstlers.
      Hört doch verdammt noch mal mit eurer Hetze gegen Spieler und Verantwortliche des Vereins auf. Ist ja nicht mehr auszuhalten.
      Puuuh...

      Harter Tobak. Gefühlt kommen gerade alle Sachen die im letzten halben Jahr schief gelaufen sind ans Tageslicht... Nicht gut.

      Das mit Harit ist natürlich wieder das übliche Gelaber der letzten Wochen. Nach Embolo und Bentaleb ist nun halt er dran. Da gebe ich gar nix drauf.
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017
      Der WAZ-Artikel ist katastrophal. Aber weniger inhaltlich, sondern handwerklich. Was soll z.B. diese Prosa?

      „Drei britische Golfer, deren Abschlag in Sicht- und Hörweite des umzäunten Schalker Trainingsplatzes lag, fühlten sich nach einer kurzen Tedesco-Spieleransprache in ihrer Konzentration gestört. Ein älterer Herr in blauer Hose und weinrotem Pullover traf seinen weißen Golfball prompt etwas unglücklich und schickte einen bösen Blick in Richtung der S04-Profis.“

      Und ansonsten? Viel Spekulation, wenig Greifbares. Perchthold hat also Kredit bei der Mannschaft verloren, weil er eine Sache nicht auf dem Schirm hatte? Ah ja. Dass die Rehatrainer „ausgeplant“ wurden, weil sie einen schlechten Job machen, beweist der Autor auch mit keinem Wort. Sorry, das ist Gosse. Die stehen da jeden Tag rum und könnten problemlos Tedesco oder Heidel fragen, was es z.B. mit den Rehatrainern oder dem Team-Manager auf sich hat. Funke halt.
      "If I ever get to go to the moon, I'll probably just stand on the moon and go: 'Hmmm, yeah, fair enough, gotta go home now.'" (Noel Gallagher)

      "Schalke ist mein Verein und bleibt für immer mein Verein." (Marc Wilmots)

      curt schrieb:

      Der WAZ-Artikel ist katastrophal. Aber weniger inhaltlich, sondern handwerklich. Was soll z.B. diese Prosa?
      Ne, auch inhaltlich. Was für ein Quatsch, dass die "Nachtschwärmer" aus Porto aus dem Kader für Hoffenheim gestrichen worden seien. Mendyl, Harit und Naldo waren sehr wohl im Kader, saßen eben auf der Bank.

      Wie kann man in einem Artikel so eine Schmiererei betreiben? Ist ja schon Springer-Niveau.
      "Ergibt sich aus unserer Vereinssatzung, unserem Leitbild, unseren Werten - aus allem, was Schalke 04 ausmacht, wofür unser Club steht. #NazisRaus #S04"(offizieller Tweet von Schalke04)
      Der Verwunderliche ist ja auch irgendwie: Die Partynacht soll ja nach dem Porto Spiel im November gewesen sein. Und der Autor sagt ja sogar dass viele Schalker dort waren. Und dann kommt das jetzt erst raus? Woher soll diese Info auf einmal kommen?
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

      3er-Kette schrieb:

      curt schrieb:

      Der WAZ-Artikel ist katastrophal. Aber weniger inhaltlich, sondern handwerklich. Was soll z.B. diese Prosa?
      Ne, auch inhaltlich. Was für ein Quatsch, dass die "Nachtschwärmer" aus Porto aus dem Kader für Hoffenheim gestrichen worden seien. Mendyl, Harit und Naldo waren sehr wohl im Kader, saßen eben auf der Bank.
      Wie kann man in einem Artikel so eine Schmiererei betreiben? Ist ja schon Springer-Niveau.
      Genau lesen. Da steht, dass sie entweder aus dem Kader geworfen oder aus der Startelf geflogen sind.
      Bei aller Kritik die es mal wieder an Journalisten gibt: kann es vielleicht auch sein, dass da womöglich wirklich einiges aus dem Ruder läuft? Frage nur, denn so abwegig finde ich das nicht. Ein Indiz könnte sein, dass die Medien unabhängig von einander in ähnliche Kerben schlagen. Und dass die alle nur „Klicks“ möchten, wäre auch zu einfach. Dann wären die jeweiligen Journalisten ziemlich dämlich, weil bei den meistens CvDs in den Redaktionen immer noch der Wahrheitsgehalt vor dem Klick steht.

      Jupp92 schrieb:

      Bei aller Kritik die es mal wieder an Journalisten gibt: kann es vielleicht auch sein, dass da womöglich wirklich einiges aus dem Ruder läuft? Frage nur, denn so abwegig finde ich das nicht. Ein Indiz könnte sein, dass die Medien unabhängig von einander in ähnliche Kerben schlagen. Und dass die alle nur „Klicks“ möchten, wäre auch zu einfach. Dann wären die jeweiligen Journalisten ziemlich dämlich, weil bei den meistens CvDs in den Redaktionen immer noch der Wahrheitsgehalt vor dem Klick steht.
      Jetzt kommste aber mit komischen Sachen. Das passt doch gar nicht in die Schublade die Presse schreibt nur schlecht über Schalke, sondern auch die Wahrheit :unfassbar:
      Gibt doch zig Presserunden dort. Warum wird denn nicht mal nach Jan Peter Martens konkret gefragt oder nach den Reha Trainern? Dann gäbe es auch Antworten dazu. Das wäre seriöser Journalismus für mich. Man kriegt Infos und konfrontiert die Verantwortlichen damit. So ist es halt einfach gemacht. Die Sache ist in der Welt und es gibt genug die es glauben.

      Beispiel Harit. Es gibt bis heute nicht ein einziges konkretes Gerücht zu einem Abgang. Nicht eine einzige Aussage in die Richtung. Es wurde einfach ohne konkrete Infos in die Welt gesetzt und es gibt genug Leute die sofort glauben wir wollen ihn abgeben. Kann ja sogar sein aber weiß eben keiner. Es gab zig Möglichkeiten Heidel oder Tedesco dazu konkret zu befragen. Vor allem nachdem er ja jetzt zuhause geblieben ist. Gab es diese Frage? Nein. Wäre ja auch dumm wenn es ein klares Dementi gäbe. Aber so kann man es halt schön weiter schreiben.
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017
      So nämlich @Orlando1904

      Verstehe auch nicht wieso es so selten detaillierte Fragen gibt. Ist auf den PKs ja auch oft der selbe langweilige Müll.

      Klar, man muss Stories bringen und Auflage machen, da wäre es schlimm wenn alles direkt nach klaren Antworten der Verantwortlichen zusammen fällt.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Giuliano-Celentano ()

      Orlando1904 schrieb:

      Gibt doch zig Presserunden dort. Warum wird denn nicht mal nach Jan Peter Martens konkret gefragt oder nach den Reha Trainern? Dann gäbe es auch Antworten dazu. Das wäre seriöser Journalismus für mich. Man kriegt Infos und konfrontiert die Verantwortlichen damit. So ist es halt einfach gemacht. Die Sache ist in der Welt und es gibt genug die es glauben.

      Beispiel Harit. Es gibt bis heute nicht ein einziges konkretes Gerücht zu einem Abgang. Nicht eine einzige Aussage in die Richtung. Es wurde einfach ohne konkrete Infos in die Welt gesetzt und es gibt genug Leute die sofort glauben wir wollen ihn abgeben. Kann ja sogar sein aber weiß eben keiner. Es gab zig Möglichkeiten Heidel oder Tedesco dazu konkret zu befragen. Vor allem nachdem er ja jetzt zuhause geblieben ist. Gab es diese Frage? Nein. Wäre ja auch dumm wenn es ein klares Dementi gäbe. Aber so kann man es halt schön weiter schreiben.
      zu Martens:
      Er hat doch anscheinend „nachgefragt“ und als Antwort bekommen, dass dieser krankgeschrieben ist.
      Was fehlt dir an der Stelle also?
      Generell, es gibt im Journalismus sogenannte “Gespräche unter Drei”. Im Grunde sind das Hintergrund-Gespräche wo eben Infos von in dem Fall den Verantwortlichen an die Presse gegeben werden mit dem „Kodex“, dass diese nicht als Zitat verwendet werden. Konkret am Beispiel der Physios könnte Tedesco oder heidel gesagt haben, dass man mit der Arbeit der beiden unzufrieden ist. Das wird dann vom Journalist verarbeitet und von vielen Kritikern dann wieder als „Mutmaßung“ oder “Populismus” deklariert. Was oft schlichtweg der falsche Ansatz ist. Kurzum: in vielen Fällen haben Journalisten eben diese Infos, können sie aber nicht als direkte Zitate verwenden. Sie dienen lediglich der kontextuierung und Aufklärung.
      Bei Harit könnte es das Gleiche sein.
      Heidel wäre ziemlich bekloppt wenn er lachend in die Kamera sagen würde, dass er Harit unbedingt los werden möchte. Blöd für die Verhandlungsposition. Alternativ dazu der Fall: könnte der Journalist diese Information aber auch über Kontakte haben, nur werden verantwortliche ihm vielleicht dazu keine konkrege Antwort geben.
      So oder so: welche Fragen dort seitens der Presse gestellt werden, wissen wir als Rezipient doch gar nicht. Nicht alles, was man da vor oder neben der Kamera hört, ist alles, was da gefragt wird.

      Giuliano-Celentano schrieb:

      So nämlich @Orlando1904

      Verstehe auch nicht wieso es so selten detaillierte Fragen gibt. Ist auf den PKs ja auch oft der selbe langweilige Müll.

      Klar, man muss Stories bringen und Auflage machen, da wäre es schlimm wenn alles direkt nach klaren Antworten der Verantwortlichen zusammen fällt.
      siehe mein Beitrag.
      Pressekonferenzen sind mit Sicherheit nicht dazu da, vertrauenswürdige Infos zu kriegen/zu geben. Dafür gibt es Presse- und Hintergrundgespräche.
      , in denen das ganze vertraulicher und nicht live vor allen Kameras stattfindet.
      Manchmal sollte man sich als Fan vielleicht nicht immer zu wichtig nehmen und so viel von allem und jedem „erwarten“. Die machen da schließlich auch nur ihre Arbeit und haben eben nicht das Ziel, unsere Wünsche hier zu erfüllen.
      Ich bin ja mal auf das verbesserte Offensivspiel gespannt.

      Denn Harit und Bentaleb sind ja gar nicht in Benidorm dabei. Genau wie der halbe Sturm. Ebenso wenig die geplanten Neuzugänge für die Offensive.

      Wie soll da bis zum 20.1. was besser werden? Ich bin gespannt.

      Jupp92 schrieb:

      Dann wären die jeweiligen Journalisten ziemlich dämlich, weil bei den meistens CvDs in den Redaktionen immer noch der Wahrheitsgehalt vor dem Klick steht.
      Das stimmt leider nicht. Auf so vielen Ebenen.

      Und ja, in PKs geht es selten ins Detail, aber es sind eben auch nicht nur Vier-Augen-Gespräche, aus denen man Informationen beziehen kann. Nach jeder PK gibt’s noch die Möglichkeit für Einzelstatements und das ist für gewöhnlich der Moment, in dem ein wenig tiefer gefragt wird. So viele Exklusivgespräche gibt’s nämlich nicht, in denen man ganz alleine mit Trainer oder Manager sitzt.
      "If I ever get to go to the moon, I'll probably just stand on the moon and go: 'Hmmm, yeah, fair enough, gotta go home now.'" (Noel Gallagher)

      "Schalke ist mein Verein und bleibt für immer mein Verein." (Marc Wilmots)