Sebastian Rudy auf Schalke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Huell Babineaux schrieb:

      Man könnte meinen, Rudy wäre der Typ aus der Glatteisnacht...
      Bring doch mal Argumente pro Rudy. Am besten vom gestrigen Spiel. Dann könnte man auch darüber diskutieren. Aber mit solchen Sätzen ziehst du es nur aufs unterste Niveau.
      "Nimmst du die blaue oder die rote Pille?"
      Ich habe mich für die blaue entschieden.........!
      -----------------------------------------------------------------------------
      Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll aber bei mir lief's ganz flüssig.
      (Paul Breitner)
      Nr. Name. BK P PQ ZK G. LL

      10 Bentaleb 60 51 92% 16 75% 10.5

      13 Rudy 32 25 88% 14 50% 9.1

      Bentaleb in allen Bereichen besser. Passquote marginal. Aber die Statistiken zeigen, dass das Spiel über Bentaleb lief. Und der hat gestern absolute Spitzenwerte erreicht. Und Rudy hat fast die gleiche Anzahl an Zweikämpfen gehabt, mit einem Drittel weniger gewonnenen Zweikämpfen. Bei einer nur halb so hohen Anzahl an Ballkontakten wie Bentaleb. Man hat ihn also wieder in die Zweikämpfe gezwungen. Also trotz für mich optisch gesehener Verbesserung des Spiels con Rudy, ist es dem Gegner abermals gelungen, ihn kaltzustellen. Bewußt, wie es scheint. Kann aber auch kompletg anders gedeutet werden. Statistische Werte halt.

      Meiner Meinung nach hat es aus Stadionsicht nicht an den Beiden gelegen. haben für mich ein gutes Spiel gemacht. Sanes „Blödheit“ (warum lässt er den Ball nicht nach ausserhalb des Spielfelds fallen?) und Nübels Unerfahrenheit versaut. Warum der nicht einfach den Elfer riskiert ist mir schleierhaft. Oder einfach IM Strafraum wartet und sich auf den Ball wirft. Als Torwart darf er das doch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElSiete04 ()

      Berechtigte Fragen. Aber eben mangelnde Erfahrung. Leider zu einem Zeitpunkt, als wir stärker wurden.
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      Manu04 schrieb:

      Warum musste er gestern raus?
      schon beantwortet. Laut DT war er platt

      Neo schrieb:

      Seine letzten 10-15 Minuten vor der Auswechselung sogar ne 6. Als hätte er gestern geistig gar nicht an dem Spiel teilgenommen.
      aus obigem Grund
      Huub Stevens : Jeder Mensch bekommt eine zweite Chance. Damit ist doch alles gesagt

      Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

      IndenKnick schrieb:

      Es ist nur mein Eindruck, aber nicht nur bei Rudy habe ich das Gefühl, dass die Truppe physisch weit von 100% entfernt ist.
      Die Frage ist, ob die Truppe nicht permanent 120% geben muss, um eine pari Situation auf dem Spielfeld zu erzeugen.
      Wir rennen schon ziemlich viel über das Grün, einen Einbruch habe ich jetzt gegen WOB oder Berlin nicht wirklich gesehen. Gegen Gladbach, klar, da waren welche komplett fertig (McKennie, Rudy mal als Beispiele).

      In der Hinrunde hatte ich einen ähnlichen Eindruck. Mal abwarten, wie es jetzt in der englischen Woche weitergeht und man dann mehr dazu sagen kann.
      Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba

      Neo schrieb:

      Das war gar nix.
      Würde ich so nicht unterschreiben. Er hat schon extrem viel gearbeitet, klar zum Teil brotlose Kunst, aber wer bei uns bietet diese nicht.
      Die Niederlage kann man jedenfalls nicht an ihm festmachen, ich würde eher behaupten, dass er einer der Mosaiksteine war, dass das Spiel vorher nahezu ausgeglichen war.
      Wenngleich er sicherlich nicht so auffällig war wie gegen Berlin.

      Was mir bei ihm eher missfällt, ist die Tatsache, dass er läuferisch offensichtlich Schwierigkeiten hat mitzuhalten. Wenn ein zentraler Mittelfeldspieler völlig platt nach gut 50 Minuten ausgewechselt werden muss, dann ist das für mich verwunderlich.
      Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba
      Mascarell, Mc kennie und Bentaleb würde ich gern zusammen im ZM sehen. Wenn Rudy so früh platt ist und sich bei einem Freistoß nicht vor den Ball stellt, kann er gern draußen bleiben. Gilt für mich auch für Sane, aber da haben wir nur eine Alternative ohne spielpraxis. Leider. Sein stellungsspiel gefällt mir nicht, wenn er angelaufen wird, wackelt er - aber richtig aufgeregt hat mich sein Verhalten ör dem Freistoß. Warum er so weit rausrückt - meinetwegen noch ok. Aber wenn er den Ball mitnimmt, dann hat er ihn nicht einfach fallen zu lassen und mit dem Rücken zum Ball loszutraben. Dafür kriegst du in der kreisklasse einen Anschiss. Er hat sich umzudrehen und den Ball zurückzuwerfen. Am besten noch nen ticken weiter oder mehr in Richtung Seitenaus. Über so eine Dusseligkeit kann ich mich aber so richtig ärgern. Die Krönung ist dann, dass sich niemand vor den Ball stellt. Lächerlich.
      "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

      "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

      "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."
      Rudy? Verstehe ich nicht. Der hatte den Ball doch gar nicht. Oder bin ich hier nicht bei Rudy?

      Hat gut gespielt bis zur Auswechselung. Am Ende etwas arg viel Schnipp-Schnapp gemacht. Aber gute Ballkontrolle und gutes Passspiel. Nicht auf dem Niveau von Bentaleb und etwas schwächer im Zweikampf, aber spielberuhigend aufgetreten.

      ElSiete04 schrieb:

      ....
      spielberuhigend aufgetreten.

      Das war auch bitter nötig, bei dem Wirbel, den seine Mitspieler entfacht haben.
      Haben sicher ein paar Fans mächtig Zug bekommen, wie da gewirbelt wurde...

      Ohne Sarkasmus:

      Schalke tritt in einem Heimspiel auf, als wäre man die Maus vor der Schlange. Nicht einmal richtig vor die Bude von Sommer gekommen. Quer bis zum geht nicht mehr. Und dann noch einen der das Tempo verscbleppt.

      Für mich ist Rudy der Typ Spieler, den du brauchst, wenn du als Mannschaft ansonst brutale Offensive auf der Fahne stehen hast. Da kann und muss man dosieren, um hinten raus als Team nicht platt zu sein.
      Samstag war er imo eine Fehlbesetzung, da die Unseren eh schon mit angezogener Handbremse auf Abwarten eingestellt wurden und - weil er nicht schnell genug in die Schnittstellen gekommen ist, um Lauf- und Passwege der Ponys zuzustellen, wenn die ihr Umschaltspiel initiiert hatten.


      Ich frage mich noch heute, wie man mit so einer Spielweise wie Samstag ernsthaft der Überzeugung sein kann, erfolgreich Fussball spielen zu können. Ich vermisse einfach die Galligkeit und die Gier jedes Spiel gewinnen zu wollen.

      Der letzte Satz ist natürlich nicht auf Rudy gemünzt - nicht das jemande auf den Trichter kommt, ich mache den Auftritt an ihm allein fest

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rubber-Duck ()

      Rubber-Duck schrieb:

      ElSiete04 schrieb:

      ....
      spielberuhigend aufgetreten.
      Das war auch bitter nötig, bei dem Wirbel, den seine Mitspieler entfacht haben.
      Haben sicher ein paar Fans mächtig Zug bekommen, wie da gewirbelt wurde...

      [...]
      Verdreh bitte meine Worte nicht. Ich war bis vor der Rückrunde kein Freund von Rudy, bin immer noch kein Fan von ihm, aber er spielt besser als zu Beginn der Verpflichtung und der nimmt die Zweikämpfe inzwischen an. Wer das nicht sieht, der will es nicht sehen.

      Und auch ein Spiel wie am Samstag bedarf beruhigender Szenen. Nebenbei hat Gladbach mehr hintenrum gespielt als wir.

      Und wir hatten auch nicht keinen Torschuß. Kann sein, dass man die im TV nicht gezeigt hat. Live hatten wir die aber. Jedenfalls aus Block 53 heraus konnte ich mindestens 3 sehen. Einen von Caligiuri von rechts knapp links am Tor vorbei. Einen Kopfball von Uth aufs Tor und einen (nicht lachen) Schuß von Konoplyanka in Richtung KURZER Pfosten. Ungeschlenzt.

      Ohne die Rote hätte Gladbach auch weiter nichts auf die Kette bekommen. Die meisten Schüsse von denen (und auch davon waren es wenige) kullerten Nübel in die Arme. Der hatte nichts zu halten und war einmal im 1 gegen 1 ralleesque unterwegs. Ralle hat einen aus dem Winkel geboxt. Das war´s in dem Spiel. Okay, noch die beiden Tore. Tor 1 blöd wegen Wechselfehler/Taktikfehler Tedesco, Tor 2 dann egal.

      Und Rudy hast du dir auch unter taktisch falschen Voraussetzungen angesehen. Der wurde nämlich immer von 3 Mann umzingelt. Was Bentaleb Freiheiten gab. Leider war vor Bentaleb nie jemand anspielbereit und ist in die Löcher gelaufen, die sich durch Rudy und seine 3 Gladbacher ergeben haben. Aber das lag an dem Fehlen schneller Stürmer. Dafür kann Rudy aber nichts.

      Deshalb war auch die Auswechselung gerade von Rudy dämlich. Der hätte nämlich weiter noch 2-3 Gladbacher binden können. Was der arme Matondo nicht konnte als RV ( :wand: ).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElSiete04 ()