Rudy in der Kritik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      LioMe schrieb:

      Ich hoffe das auch nicht! Wenn wir soweit sind, dass solch gute Fussballer wie Rudy bei uns keinen Platz finden, dann können wir den Laden auch bald schliessen. Rangnick, Nagelsmann und Heynckes hatten offenbar alle keine Ahnung von Fussball. Wie konnten die nur Rudy aufstellen?
      Die Kader, der von Dir genannten Trainer, hatten/haben alle durchweg viel schnellere Spieler. Da kann Rudy durchaus eine sinnvolle Ergänzung sein.
      Unserem Kader fehlt die Geschwindigkeit. Da holt man keinen weiteren Spieler, dem die Schnelligkeit fehlt.
      Der "Qualitätsuser" zeichnet sich durch eine hohe Anzahl von Beiträgen und Likes aus.

      Weckicrusher schrieb:

      Nur eins darf nicht passieren: Dass Rudy in Defensivzweikämpfe 30 Meter vor dem Tor verstrickt wird, das ist in seiner DNA überhaupt nicht vorhanden. Da muss ihm einer zur Seite stehen, der alles in Grund und Boden verteidigt.
      Ich glaube, ich habe gerade ein Déjà-vu. Das kommt mir irgendwie im Zusammenhang mit Geis bekannt vor. Auch diese Diskussion. Damals hieß es noch, wir hätten mit Geis auch noch direkt den Baumgartlinger verpflichten sollen. Ich frage mich nur gerade, wenn wir Geis schon haben und der nie unter DT zum Einsatz kam, wie kommt man dann eigentlich auf die Idee, einen Rudy für noch mehr Geld zu kaufen?
      Naja als DM nicht in Zweikämpfe 30 m vor dem Tor verwickelt werden zu dürfen, klingt auch ein bisschen so wie ein Torhüter, der nicht in Ecken und Flanken verwickelt werden darf... :arnie:
      Von der Expertise ab, glaub ich, dass er ein vernünftiger BL-Spieler ist. Der wird hier noch seine Leistungen bringen und wertvoll werden. Bin ich ziemlich sicher.

      schalkograd04 schrieb:

      Naja als DM nicht in Zweikämpfe 30 m vor dem Tor verwickelt werden zu dürfen, klingt auch ein bisschen so wie ein Torhüter, der nicht in Ecken und Flanken verwickelt werden darf... :arnie:

      Ja bei uns sind eben 90% aller Spieler auf der Kippe, da ist ein defensiver Mittelfeldspieler, der keine entscheidenden Zweikämpfe machen darf, eigentlich nicht zu gebrauchen.
      Für mich spricht die Analyse von Weckicrusher eher gegen als für ihn. Es sei denn wir entwickeln eine Offensivqualität bei der es absolut üblich ist, dass wir 2 Tore plus X machen, aber das sehe ich nicht kommen.
      Natürlich könnte man ihn auch als 10er aufstellen oder 3er Kette mit Mascarel davor, aber so super ist er nun auch nicht, dass man alles für ihn umstellen müsste.

      Heizer schrieb:

      LioMe schrieb:

      Ich hoffe das auch nicht! Wenn wir soweit sind, dass solch gute Fussballer wie Rudy bei uns keinen Platz finden, dann können wir den Laden auch bald schliessen. Rangnick, Nagelsmann und Heynckes hatten offenbar alle keine Ahnung von Fussball. Wie konnten die nur Rudy aufstellen?
      Die Kader, der von Dir genannten Trainer, hatten/haben alle durchweg viel schnellere Spieler. Da kann Rudy durchaus eine sinnvolle Ergänzung sein.Unserem Kader fehlt die Geschwindigkeit. Da holt man keinen weiteren Spieler, dem die Schnelligkeit fehlt.
      Es sei denn, dass wir vorhaben diese Spielertypen dem Kader zuzuführen.
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      Neu

      neumi schrieb:

      Just schrieb:

      Heidel kündigte an, in Zukunft ein längeres Gespräch mit Rudy über dessen Situation führen zu wollen – allerdings erst nach der Rückkehr nach Deutschland. Das Trainingslager sei dafür nicht der geeignete Ort. „Die Spieler sollen sich hier auf die Arbeit auf dem Platz konzentrieren“, so Heidel, „ein solches Gespräch könnte sie nur unnötig belasten.“
      Jetzt wo Sebastian Rudy erfahren hat, dass ein längeres Gespräch über seine Situation ansteht kann er sich bestimmt super auf die Arbeit auf dem Platz konzentrieren. :thumbsup:Junge, das ist doch nicht mehr wahr.
      Vllt will der liebe Sebastian ja selbst das Gespräch ganz gerne? Vllt haben die das ganze schon vorher abgesprochen und es nur noch den Medien gesagt, damit auch unser Bedürfnis nach Information gestillt ist!?

      Ist ja abartig wie mittlerweile jede Aussage auf die Goldwaage gelegt wird! In einem Thread wird darüber gestritten welche Nummern Heidel und welche Tedesco erwähnt hat! Heidel sagte 9 11 7, Tedesco 0 8 15!

      Kommt mal endlich runter ihr verblendeten!
      "Hör mal...war das wirklich abseits?"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sotux ()

      Neu

      Alle freuen sich über Ruhe im Verein,aber jeder will auch Tag für Tag etwas interessantes über S04 lesen, passt ihrgendwie nicht zusammen.

      Wenn Rudy bei uns funktionieren soll, muss er mehr Verantwortung übernehmen. Die Aussage " er darf 30 m vor dem Tor nicht in Zweikämpfe verwickelt werden" lässt da nicht gerade erwarten das es so kommt. Bei unserem Spiel wird er mehr damit zu kämpfen haben keine Böcke zu schießen die zu Kontern führen. Da wird sein Spiel eher aussehen wie das von Benny im Aufbau.

      Das ist nicht alleine seine Schuld, solang nicht jeder auf dem Platz bei eigenem Ballbesitz im Vorwärtsgang ist ,wird unser Spiel so langsam bleiben wie in der Hinrunde. Nur wenn 4-5 Mann sofort Tempo aufnehmen hat Rudy alternativen im Zuspiel. Dann muss der Pass aber auch ankommen.
      In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein, in Guten Zeiten haben wir genug davon. C Neumann

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Onsche ()

      Neu

      Weckicrusher schrieb:

      Ich hab Rudy ja bei uns erlebt - das ist ein blitzsauberer Charakter mit technisch hohen Fühigkeiten und herausragenden Standards (weiß jetzt nicht, ob er da bei Euch zum Zug kommt). Lese ja häufig hier, dass Bayern Euch bei diesem Deal komplett über den Tisch gezogen hätte, diese Ansicht teile ich überhaupt nicht (vor allem angesichts der aktuellen Mondpreise). Bei uns hat es zum Stammspieler zwar nicht gereicht, aber in dem zu Saisonbeginn geplanten höheren Ballbesitzfußball wäre Rudy eine richtig gute Lösung. Vielleicht nicht auf dem Niveau von Thiago, aber definitiv weit über Buli-Durchschnitt. Nur eins darf nicht passieren: Dass Rudy in Defensivzweikämpfe 30 Meter vor dem Tor verstrickt wird, das ist in seiner DNA überhaupt nicht vorhanden. Da muss ihm einer zur Seite stehen, der alles in Grund und Boden verteidigt. Mit Rudy kriegst du im Normalfall jede Offensivaktion schneller nach vorne getragen. Das ist zumindest mein Eindruck aus seiner Zeit bei Bayern.
      Und genau das wurde in Benidorm in gefühlt jedem Umschalt/Konter-Training geübt. Stambouli und Rudy auf der Doppelsechs. Stambouli mit vielen Ballgewinnen, der schnell auf Rudy und der dann mit Tempo nach vorne und dem Versuch (hat sogar oft geklappt) gefährliche Kontersituationen zu schaffen.
      "Ich bin mit meiner Situation überglücklich. Ich freue mich jeden Tag, dieses Gelände betreten zu dürfen. Das hier ist mein Zuhause." - Christian Wetklo

      Neu

      Ben schrieb:

      Weckicrusher schrieb:

      Ich hab Rudy ja bei uns erlebt - das ist ein blitzsauberer Charakter mit technisch hohen Fühigkeiten und herausragenden Standards (weiß jetzt nicht, ob er da bei Euch zum Zug kommt). Lese ja häufig hier, dass Bayern Euch bei diesem Deal komplett über den Tisch gezogen hätte, diese Ansicht teile ich überhaupt nicht (vor allem angesichts der aktuellen Mondpreise). Bei uns hat es zum Stammspieler zwar nicht gereicht, aber in dem zu Saisonbeginn geplanten höheren Ballbesitzfußball wäre Rudy eine richtig gute Lösung. Vielleicht nicht auf dem Niveau von Thiago, aber definitiv weit über Buli-Durchschnitt. Nur eins darf nicht passieren: Dass Rudy in Defensivzweikämpfe 30 Meter vor dem Tor verstrickt wird, das ist in seiner DNA überhaupt nicht vorhanden. Da muss ihm einer zur Seite stehen, der alles in Grund und Boden verteidigt. Mit Rudy kriegst du im Normalfall jede Offensivaktion schneller nach vorne getragen. Das ist zumindest mein Eindruck aus seiner Zeit bei Bayern.
      Und genau das wurde in Benidorm in gefühlt jedem Umschalt/Konter-Training geübt. Stambouli und Rudy auf der Doppelsechs. Stambouli mit vielen Ballgewinnen, der schnell auf Rudy und der dann mit Tempo nach vorne und dem Versuch (hat sogar oft geklappt) gefährliche Kontersituationen zu schaffen.
      Eigentlich könnte dieser Kommentar auch für Johannes Geis gelten.

      Jetzt könnte man fragen, warum lässt man dann Geis fallen aber holt dann den ähnlichen Spielertyp Rudy.

      Ja, ich war auch für eine Verpflichtung von Geis sowieso,aber auch dann Rudy, nur das er auch jemanden neben sich braucht, habe ich so nicht gesehen, aber OK.

      Neu

      Würde dann wohl Viererkette mit Nastasic und Sane heißen, wenn der fit ist. Ansonsten übernimmt den Stambouli Part eben Mascarell.
      "Erst wenn der Schnee geschmolzen ist, siehst du, wo die Scheiße liegt." Rudi Assauer

      Neu

      Anton schrieb:

      Ben schrieb:

      Stambouli und Rudy auf der Doppelsechs.
      Und die IV sähe dann wie aus?
      Wurde überraschend häufig mit (nahezu) der Start-Elf vom Spiel gegen Genk geübt. Abwehr und Doppelsechs dabei meist gleich, wenn überhaupt wurde mit Mascarell getauscht.
      "Ich bin mit meiner Situation überglücklich. Ich freue mich jeden Tag, dieses Gelände betreten zu dürfen. Das hier ist mein Zuhause." - Christian Wetklo