Thesen vor dem Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      DREAMCHASERS4 schrieb:

      Das Spiel ist eine Riesenchance für uns. Leider wissen wir ja wie wir abschneiden wenn dies der Fall ist. Aber nichts ist für immer.
      Doch. Das 4:4! Das bleibt! Für immer! :D :D :D
      Die Koaxialität ist der größte radiale Abstand zwischen der berechneten Achse und der Bezugsachse innerhalb der Länge des auszuwertenden Bereichs. Die Koaxialität ist der doppelte Betrag der Koaxialitätsabweichung.

      GEburt79 schrieb:

      DREAMCHASERS4 schrieb:

      Das Spiel ist eine Riesenchance für uns. Leider wissen wir ja wie wir abschneiden wenn dies der Fall ist. Aber nichts ist für immer.
      Doch. Das 4:4! Das bleibt! Für immer! :D :D :D
      Es gibt halt neben den "langweiligen",unspektakulären Derbys,auf beiden Seiten (leider)Derbys, welche für immer im Gedächtnis bleiben werden.
      Das größte für mich war Anfang 2004,Freitags Abends bei den Zecken-1:0. Glaube, die haben 2 Elfmeter verschossen und wir waren lange zu zehnt, ehe Ebbe Ebbe Sand in der letzte Minute das 1:0 vor der "Nordkurve" schoss. Genial!
      Dazu ist auf unserer Seite, aus der jüngeren Vergangenheit, das 4:0 und das 4:4 bei denen zu nennen. Fand auch das erste Möller Derby samt Tor irgendwie lustig und passend. Generell meine ich, dass wir in meinen Erinnerungen öfter um die 80ste Minute oder später ein Derby entscheiden bzw. noch entscheidend treffen- das ist mir bei den Zecken nur einmal (zweimal) in Erinnerung.
      Leider waren das auch die zwei Derbys an die die sich für immer erinnern werden. Einmal das 3:3 nach 3:0 und der unsagbaren Schiedsrichterleistung samt Abseitstor und Witzelfmeter in der Nachspielzeit und natürlich 2007, den schlimmsten Tag in meinem Leben.

      oblok schrieb:

      GEburt79 schrieb:

      DREAMCHASERS4 schrieb:

      Das Spiel ist eine Riesenchance für uns. Leider wissen wir ja wie wir abschneiden wenn dies der Fall ist. Aber nichts ist für immer.
      Doch. Das 4:4! Das bleibt! Für immer! :D :D :D
      Es gibt halt neben den "langweiligen",unspektakulären Derbys,auf beiden Seiten (leider)Derbys, welche für immer im Gedächtnis bleiben werden.Das größte für mich war Anfang 2004,Freitags Abends bei den Zecken-1:0. Glaube, die haben 2 Elfmeter verschossen und wir waren lange zu zehnt, ehe Ebbe Ebbe Sand in der letzte Minute das 1:0 vor der "Nordkurve" schoss. Genial!
      Dazu ist auf unserer Seite, aus der jüngeren Vergangenheit, das 4:0 und das 4:4 bei denen zu nennen. Fand auch das erste Möller Derby samt Tor irgendwie lustig und passend. Generell meine ich, dass wir in meinen Erinnerungen öfter um die 80ste Minute oder später ein Derby entscheiden bzw. noch entscheidend treffen- das ist mir bei den Zecken nur einmal (zweimal) in Erinnerung.
      Leider waren das auch die zwei Derbys an die die sich für immer erinnern werden. Einmal das 3:3 nach 3:0 und der unsagbaren Schiedsrichterleistung samt Abseitstor und Witzelfmeter in der Nachspielzeit und natürlich 2007, den schlimmsten Tag in meinem Leben.
      1. in der Tat ein Weltklasse Derby. Stand in nem „gemischten“ Block ( glaube 66oder so) und bin völlig eskaliert beim Treffer vom sympathischsten Stürmer aller Zeiten (neben Raúl).

      2. 2001 vergessen? 2007 tat weh, aber 2001 war einfach unschlagbar traurig.
      Die Koaxialität ist der größte radiale Abstand zwischen der berechneten Achse und der Bezugsachse innerhalb der Länge des auszuwertenden Bereichs. Die Koaxialität ist der doppelte Betrag der Koaxialitätsabweichung.

      GEburt79 schrieb:

      oblok schrieb:

      GEburt79 schrieb:

      DREAMCHASERS4 schrieb:

      Das Spiel ist eine Riesenchance für uns. Leider wissen wir ja wie wir abschneiden wenn dies der Fall ist. Aber nichts ist für immer.
      Doch. Das 4:4! Das bleibt! Für immer! :D :D :D
      Es gibt halt neben den "langweiligen",unspektakulären Derbys,auf beiden Seiten (leider)Derbys, welche für immer im Gedächtnis bleiben werden.Das größte für mich war Anfang 2004,Freitags Abends bei den Zecken-1:0. Glaube, die haben 2 Elfmeter verschossen und wir waren lange zu zehnt, ehe Ebbe Ebbe Sand in der letzte Minute das 1:0 vor der "Nordkurve" schoss. Genial!Dazu ist auf unserer Seite, aus der jüngeren Vergangenheit, das 4:0 und das 4:4 bei denen zu nennen. Fand auch das erste Möller Derby samt Tor irgendwie lustig und passend. Generell meine ich, dass wir in meinen Erinnerungen öfter um die 80ste Minute oder später ein Derby entscheiden bzw. noch entscheidend treffen- das ist mir bei den Zecken nur einmal (zweimal) in Erinnerung.
      Leider waren das auch die zwei Derbys an die die sich für immer erinnern werden. Einmal das 3:3 nach 3:0 und der unsagbaren Schiedsrichterleistung samt Abseitstor und Witzelfmeter in der Nachspielzeit und natürlich 2007, den schlimmsten Tag in meinem Leben.
      1. in der Tat ein Weltklasse Derby. Stand in nem „gemischten“ Block ( glaube 66oder so) und bin völlig eskaliert beim Treffer vom sympathischsten Stürmer aller Zeiten (neben Raúl).
      2. 2001 vergessen? 2007 tat weh, aber 2001 war einfach unschlagbar traurig.
      Vergessen nicht,aber in die hintersten Windungen verdrängt. 2007 war für mich schlimmer, da ich da einer von 25.000 Schalkern im Stadion war und miterleben musste wie das Ding so ausging, wie es ausging. Außerdem hab ich noch nie so viel Hass vor/während und nach einem Fußballspiel erlebt. Ich saß mit mehreren Kollgen,zum Teil echte Kanten, irgendwo auf der Westtriüne bei denen und selbst die Sitzplatzfans von denen sind sowas von asozial gewesen. Ging über Angerotze, Bierwerfen bis hin zu Schubserein, Fäusten etc. , teilweise von Familienvätern und Rentnern. Hatte auch in Erinnerungen das danach nie wieder ein Derby zu einem so späten Zeitpunkt bzw. im dunkeln stattfinden sollte. Das mit dem "nicht-im-dunkeln" hatte sich ja ein paar Saisons später erledigt und diese Saison ist es ja auch wieder 3 Spiele vor Saisonende, werde ich mir aus Gründen diesmal klemmen.
      Zu 2001: Da war ich so hoffnungslos, dennoch irgendwie hypernervös, dass ich mit meiner jetzigen Frau, damaligen Freundin, durchs tiefste Sauerland gefahren bin und erst um 17:30 das Autoradio angemacht habe, um das Ergebnis zu erfahren. Der Rest ist Geschichte, hat mich aber wohl vor der tiefste Wunde meines Lebens, zumindest in Teilen, bewahrt. Meine unbenutzte Karte liegt heute noch irgendwo, in einer Kiste im Keller-hoffentlich brennts da endlich mal.

      oblok schrieb:

      GEburt79 schrieb:

      oblok schrieb:

      GEburt79 schrieb:

      DREAMCHASERS4 schrieb:

      Das Spiel ist eine Riesenchance für uns. Leider wissen wir ja wie wir abschneiden wenn dies der Fall ist. Aber nichts ist für immer.
      Doch. Das 4:4! Das bleibt! Für immer! :D :D :D
      Es gibt halt neben den "langweiligen",unspektakulären Derbys,auf beiden Seiten (leider)Derbys, welche für immer im Gedächtnis bleiben werden.Das größte für mich war Anfang 2004,Freitags Abends bei den Zecken-1:0. Glaube, die haben 2 Elfmeter verschossen und wir waren lange zu zehnt, ehe Ebbe Ebbe Sand in der letzte Minute das 1:0 vor der "Nordkurve" schoss. Genial!Dazu ist auf unserer Seite, aus der jüngeren Vergangenheit, das 4:0 und das 4:4 bei denen zu nennen. Fand auch das erste Möller Derby samt Tor irgendwie lustig und passend. Generell meine ich, dass wir in meinen Erinnerungen öfter um die 80ste Minute oder später ein Derby entscheiden bzw. noch entscheidend treffen- das ist mir bei den Zecken nur einmal (zweimal) in Erinnerung.Leider waren das auch die zwei Derbys an die die sich für immer erinnern werden. Einmal das 3:3 nach 3:0 und der unsagbaren Schiedsrichterleistung samt Abseitstor und Witzelfmeter in der Nachspielzeit und natürlich 2007, den schlimmsten Tag in meinem Leben.
      1. in der Tat ein Weltklasse Derby. Stand in nem „gemischten“ Block ( glaube 66oder so) und bin völlig eskaliert beim Treffer vom sympathischsten Stürmer aller Zeiten (neben Raúl).2. 2001 vergessen? 2007 tat weh, aber 2001 war einfach unschlagbar traurig.
      Vergessen nicht,aber in die hintersten Windungen verdrängt. 2007 war für mich schlimmer, da ich da einer von 25.000 Schalkern im Stadion war und miterleben musste wie das Ding so ausging, wie es ausging. Außerdem hab ich noch nie so viel Hass vor/während und nach einem Fußballspiel erlebt. Ich saß mit mehreren Kollgen,zum Teil echte Kanten, irgendwo auf der Westtriüne bei denen und selbst die Sitzplatzfans von denen sind sowas von asozial gewesen. Ging über Angerotze, Bierwerfen bis hin zu Schubserein, Fäusten etc. , teilweise von Familienvätern und Rentnern. Hatte auch in Erinnerungen das danach nie wieder ein Derby zu einem so späten Zeitpunkt bzw. im dunkeln stattfinden sollte. Das mit dem "nicht-im-dunkeln" hatte sich ja ein paar Saisons später erledigt und diese Saison ist es ja auch wieder 3 Spiele vor Saisonende, werde ich mir aus Gründen diesmal klemmen.Zu 2001: Da war ich so hoffnungslos, dennoch irgendwie hypernervös, dass ich mit meiner jetzigen Frau, damaligen Freundin, durchs tiefste Sauerland gefahren bin und erst um 17:30 das Autoradio angemacht habe, um das Ergebnis zu erfahren. Der Rest ist Geschichte, hat mich aber wohl vor der tiefste Wunde meines Lebens, zumindest in Teilen, bewahrt. Meine unbenutzte Karte liegt heute noch irgendwo, in einer Kiste im Keller-hoffentlich brennts da endlich mal.
      Ok, war beides Kacke. Durfte beiden Spielen beiwohnen. War beides nicht schön. Und 2007 hat mich die Karte auch noch ordentlich Kohle gekostet. Dortmund und Bochum damals im "Paket" gekauft. Aber hey.....man stelle sich vor die Blauen packens tatsächlich nach tausend Jahren und ich wäre nicht dabei gewesen.

      Den Wunsch nach nem Kellerbrand kann ich in deinem Fall nachvollziehen.
      Die Koaxialität ist der größte radiale Abstand zwischen der berechneten Achse und der Bezugsachse innerhalb der Länge des auszuwertenden Bereichs. Die Koaxialität ist der doppelte Betrag der Koaxialitätsabweichung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GEburt79 ()

      hör auf zu sticheln :D
      Die Koaxialität ist der größte radiale Abstand zwischen der berechneten Achse und der Bezugsachse innerhalb der Länge des auszuwertenden Bereichs. Die Koaxialität ist der doppelte Betrag der Koaxialitätsabweichung.
      Aufgeregt bin ich immer wie ein kleiner Schulbub vor dem Derby...aber wenn ich das realistisch betrachte, dann werden wir wohl eine Niederlage kassieren. Unser Spielermaterial ist einfach nicht gut genug für einen Derbysieg..leider. Wir werden unsere Punkte gegen andere Gegner einfahren.
      Trotzdem sehnt sich mein Herz nach einem gaaaanz dreckigen 2-1 Sieg..in der Nachspielzeit..hehe.. :D
      Kann das Spiel nicht schauen. Muss unsere internationale Projektgruppe moderieren. Hoffe, dass ich am Ende bereue, das Spiel nicht gesehen haben zu können.
      ------------------------
      "Nicht jedes Fake muss falsch sein!"

      #Lebenserfahrungstotschlagsargumentkarte
      #Kartoffelpüree
      Verpasse Derby mal wieder durch Job, also bitte fleißig tickern hier.
      Vita brevis, ars longa
      " Es ist besser durchs Leben zu tanzen als durch zu marschieren "

      Wenn ich mir was wünschen dürfte, käm ich in Verlegenheit, was ich mir denn wünschen sollte, eine schlimme oder gute Zeit
      Verpasse es leider auch. Weihnachtsfeier.
      Das letzte, was ich verpasst habe, war das 4:4.
      Wurde in der Kirche leicht schräg angeschaut, als der Toralarm vibrierte und ich beim 4:3 & 4:4 leise jubelte :schal:

      Hoffe stark auf einen Sieg, glaube aber an ein 2:2
      Unter 500g ist Carpaccio