Thesen vor dem Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Oblok

      Zusatz: Tedescos Hauptaufgabe wird sein, im zentralen Mittelfeld ein Übergewicht zu produzieren. Das wird der Knackpunkt sein und ist dann mit einer offensiveren Spielweise gegen einen Witzel und Delany nicht umsetzbar.
      Ich würde entweder ein 5-3-1-1 (3-5-1-1) spielen und Burgi (oder sogar Naldo) auf die "Zehn" stellen, sowie Harit/Kono als einzige Spitze aufbieten. Ball hoch raus, Burgi/Naldo verlängern und vorne zieht der Speed dann Freistöße.
      Andere Option wäre 5-3-2 (3-5-2) als 5-2-1-2 sozusagen. Gleiches Spiel nur mit Kono und Harit als Speedster vorne drin.

      Taktisch hört es sich schon gut an, aber...Burgi Zehn okay, aber Naldo sehe ich dann eher zentral hinten.

      Mentalität wird entscheiden, finde ich Naldo auf seiner Position und mit Standards nach vorn besser.

      [list]
      [/list]
      Der Schiri forderte Ordner, ich habe das weitergegeben. Zur Halbzeit kam jemand und brachte mir zwei Aktenordner.

      Neu

      Solange wir nicht übermütig werden und blind nach vorne stürmen, ist ein Sieg realistisch.
      Dafür müssen wir unsere Offensivaktionen abschließen und diese nicht am gegnerischem 16ern leichtfertig abgefangen werden.
      Die linke Abwehrseite von Lüdenscheid ist verwundbar(konnte man gut beim Spiel gg die Bauern beobachten).

      Neu

      Im Derby war schon immer eine Menge möglich!

      Selbst in Momenten mit gegenläufigen Formtrends oder bei Notaufstellungen infolge von Verletzungspech. Ein einzelnes Derby ist unabhängig von der Tabellensituation zu sehen, weil seine Bedeutung die drei Punkte überstrahlt, um die es nur in letzter Konsequenz geht.

      Motivation kann nicht alles ausgleichen, aber sie spielt schon eine prägende Rolle. Von den Rängen - und zwar von allen Rängen - werden am Samstag gewaltige Impulse kommen müssen, die letztlich dabei helfen könnten, unsere momentane sportliche Unterlegenheit für 90 Minuten unwesentlich erscheinen zu lassen.

      Der erbärmliche Haufen unerwünschter Figuren auf der Gegenseite, darf nicht zu Wort kommen. (von denen kommt ja doch nur Müll)

      Benötigt noch irgendwer eine Extra-Motivation?
      Wie soll ich es ausdrücken? Lieber "Stellt euch ihr Wichser" oder lieber "Juden S04"?
      Versöhnlicher Kompromiss:

      https://www.youtube.com/watch?v=sPMgNA0hnvE

      Neu

      Tedesco wird im Zwiespalt sein. Einerseits dürften wir nicht in Rückstand geraten,da die Gefahr dann hoch wäre überrollt zu werden. Andererseits kann man auch nicht wie in Leipzig spielen lassen. Die richtige Balance zu finden wird sehr schwer werden.
      YRN

      Neu

      Uth, Embolo, Teuchert und Di Santo definitiv raus. Burgstaller, Steven und Wright angeschlagen.

      Bin höchst gespannt wie wir das Ding angehen werden.
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

      Neu

      War die letzten Woche auch stets unsicher wie wir nun eigentlich wirklich drauf sind. Galatasaray, Nürnberg und Hannover haben Mut gemacht, Porto und Leipzig haben mich zum verzweifeln gebracht.

      Letztlich ist am Samstag aber Derby und wenn ich als langjähriger Schalker eines weiß, dann dass Schalke 04 die vermutlich größte Wundertüte in Fussballdeutschland ist und auch schon immer war. Vieles hängt von der Tagesform ab und wenn man sich anguckt wie die Zecken gegen Brügge und Mainz gespielt haben wird mir sicher nicht Angst und Bange.

      An Motivation wird es nicht mangeln. Vorallem die Jungs die beim 4:4-Derby in der letzten Saison auf dem Platz standen, wissen nun vermutlich bis zum Lebensende, was Revierderby bedeutet.

      Wir waren immer dann am stärksten wenn wir in ner Scheißphase, als Aussenseiter auf einen scheinbar übermächtigen Gegner trafen. Ich hoffe am Samstag hauen wir die Pisser aus dem Stadion.

      Achja und drei Dinge will ich sehen: Kampf, Einsatz und ein Siegtor durch Naldo! :roll:

      Neu

      Ultrafox schrieb:

      IndenKnick schrieb:

      2007 hat der Tabellen-14. (?) den Tabellenführer 2-0 geschlagen. Wüsste nicht, warum das Samstag nicht auch möglich sein sollte.
      Wir sind ja kein "normaler" 14ter, wir sind der schlechteste 14te aller Zeiten.
      Was das angeht soll noch mal jemand sagen wir hätten keine Titel.
      Die Koaxialität ist der größte radiale Abstand zwischen der berechneten Achse und der Bezugsachse innerhalb der Länge des auszuwertenden Bereichs. Die Koaxialität ist der doppelte Betrag der Koaxialitätsabweichung.