Offenbar weiterhin Interesse an Pepe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hoch & Lang schrieb:

    Eine Dislike Funktion wäre vielleicht eine Überlegung.
    Das würde glaub ich nicht einen einzigen hier davon abhalten weiter herumzupesten, und allgemein gesprochen, irgendwelchen Bullshit zu fantasieren.
    Im Notfall gibt es dafür die Ignore Funktion, dann musst du dich mit dem Kram nicht mehr auseinandersetzen, außer jemand zitiert.

    Achtung, es folgt eine deutliche Überspitzung um die Botschaft zu transportieren, ich meine diese Dinge keinesfalls ernst, geht nur darum zu spiegeln wie mancher hier wirkt ;)

    Was Pepe angeht, die Diskussionsführung ist schon "abenteuerlich". Wenn man den "doofen" Rudy nicht geholt hätte, hätte man vielleicht das Geld für Pepe gehabt. Und wenn nicht hätte man ja vielleicht noch Geld generieren können wenn man den einen oder anderen "nutzlosen" verkloppt hätte. Denn Pepe wollte zu uns, nur zu uns. Und es ist nur am finanziellen gescheitert. Aber der Heidel war ja zu blöd genug zu bieten. Und sowieso haben der Tedesco und der Heidel ja gar keinen Plan von Kaderplanung, diese Amateure! So viele Baustellen im Kader, was fürn inkompetentes sportliches Führungsduo...

    Nix für ungut, aber das macht den Eindruck eines 5 jährigen der unbedingt im Supermarkt nen Schokoriegel will und sich brüllend auf den Boden wirft, dabei mit den Fäusten auf den Boden trommelt und immer wieder "Ich will ich will ich will" schreit....

    Zu erst einmal zum Rudy-Transfer:
    Der ist irgendwie eigenständig zu betrachten und zu bewerten. Wobei man die Bewertung eventuell, wenn man das seriös machen möchte, nicht nach ~3 Monaten vornehmen sollte. Ebenso sollte man dabei bedenken, das unser Coach ihn augenscheinlich unbedingt wollte, und sehr um ihn gekämpft hat.
    Jetzt kann man diesen Transfer trotzdem kritisieren, weil man der Meinung ist das deswegen der eigene, persönliche Wunschtransfer nicht eingetütet wurde. Aber man sollte vielleicht eines nicht vergessen: Wenn man von einem Trainer überzeugt ist, und das waren die meisten zur Sommerpause noch irgendwie und unser Manager ist es augenscheinlich immer noch, dann sollte man ihm auch seine Transferwünsche erfüllen.
    Mal abgesehen davon, das er sich was gedacht haben wird, wenn er Rudy unbedingt wollte

    Was den Kader angeht, kann man natürlich negieren, das wir polyvalente Spieler haben, aber wir haben sie. RA haben wir Steven. Und auch diesen Transfer KANN man noch nicht seriös bewerten. Zumal das auch immer auf die eigene Sichtweise ankommt. Vor nem Monat oder so war hier zu lesen, das wir dringend jemanden wie Kono brauchen für die rechte Seite, damit wir nach vorne mal Alarm machen können. Lustigerweise war z.B. im letzten Spiel unsere rechte Seite offensiv deutlich stärker als die Linke, und generell haben wir auch ohne Kono gewonnen. Es geht also augenscheinlich auch anders, auch wenn man sich selbst für den "Besserplaner" halten mag.

    Was das finanzielle angeht, vielleicht hätten wir das Geld gehabt um Pepe zu holen. Oder auftreiben können. Aber wenn man den Medien glaubt, die ja hier gerne vielfach bemüht wurden um zu belegen das wir Pepe hätten holen können, haben wir angeblich zwischen 15 und 25 Millionen geboten. 25 Mio wären aber der teuerste Transfer aller Zeiten gewesen....hätte man da wirklich nochmal 10 drauflegen sollen ?
    Ja vielleicht, und ich vermute eine Antwort wird sein man sieht ja jetzt welche Wertsteigerung und welches Interesse.....
    Ja, stimmt man sieht jetzt was für Clubs angeblich an ihm interessiert sind. Aber wäre das genauso gekommen, wenn wir ihn im Sommer geholt hätten ? Hätten wir wirklich jeden Euro den wir irgendwie aktivieren könnten, in einen Spieler stecken sollen, der immernoch als Talent gilt ?
    Das Risiko sind wir schon einmal eingegangen mit Breel, und wir wurden dafür bestraft. Was keine Kritik an Breel ist, aber er wurde halt kaputtgetreten, das Geld lang mehr als eine Saison brach und konnte uns nicht weiterhelfen.

    Es gibt keine Garantie das ein Spieler der zu uns wechselt einschlägt, sofort weiterhilft, etc. Der viel gescholtene Rudy, der übrigens auch massivst gefordert wurde, spätestens nach der ersten Saisonniederlage, ist das beste Beispiel dafür. Guter Kicker, Nationalspieler, sehr teuer hatte Startprobleme.

    So oder so, augenscheinlich haben wir für Pepe geboten. Das Angebot wurde nicht angenommen, passiert auch den besten Clubs mal. Ich vermute aber das wir auch nicht mehr geboten hätten, wenn wir noch irgendwo 20 Mio rumliegen gehabt hätten. Ich hoffe zumindest das unsere Transfers irgendwie wirtschaftlich sinnvoll geplant werden. Und ich will mir garnicht ausmalen was passiert wäre, wenn wir 35+ Mio für Pepe hingelegt hätten und er nicht eingeschlagen wäre. Dürfte aber so ähnlich, nur schlimmer, wie bei Rudy aussehen

    Pepe ist sicherlich ein Spieler um den man sich bemühen sollte. Das haben wir aber wohl getan. Das wir dabei nicht die irrwitzigen Entwicklungen auf dem Transfermarkt bis zum Ende mitgehen wieder aller wirtschaftlichen Vernunft, finde ich persönlich ganz gut.

    Einfach mal ruhig bleiben, wenn wir wirklich eine zu große Baustelle auf RA haben, und unsere sportliche Führung das so verortet, dann wird sie reagieren. Dann wirds vielleicht kein Pepe, aber eben ein anderer Spieler von dem unser Coach überzeugt ist.
    "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
    "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
    "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
    "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bee ()

    Möchte mich entschuldigen das der Thread zeitweise zerschossen wurde. :prost:

    Um auf Pepe zurückzukommen.

    Ich tue mich schwer damit zu glauben das Leistungen eines Spielers 1:1 auf unsere Mannschaft übertragbar sein sollen.
    Sprich, das Pepe mehr oder weniger zwangsläufig genauso gut bei uns agieren würde wie er es derzeit tut.
    Für einen zwar äußerst hoffnungsvollen und talentierten Spielers finde ich 30 Mio plus als einfach zu riskant. Zumal wir in der Tat, außer Riether, der aber anscheinend genauso wenig Chancen hat je ins Team zu rücken wie Geis, warum auch immer, keinen gelernten rechten Verteidiger haben. Sprich, wir in der Tat eventuell auch noch dort Bedarf haben.

    Entscheidend ist halt auch wie Tedesco sich das Spiel in der Zukunft vorstellt. Drei stürmer, davon 2 außen und einer Viererkette, oder lieber weiter mit 5er Kette und 2 8ern...

    Von daher würde ich es begrüßen wenn wir auf der Position zwar nachlegen aber finanziell nicht all in gehen. Sprich, eventuell eine Alternative zu Pepe im Blick hätten. An das Gerücht glaube ich daher, unter den finanziellen Umständen, nicht...
    Klappte ja bei Rudy ähnlich.
    "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

    "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

    "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."
    Das Rumhacken auf Rudy finde ich suboptimal. Der Spieler zeigt in den letzten Spielen eine ansteigende Form und findet sich langsam aber sicher ein. Ich glaube, der wird noch starke Leistungen für uns bringen. Wir müssen da vielleicht ein wenig Nachsicht mitbringen. Neue Spieler bei uns sind nicht immer wie wir selbst, die wir an einem neuen Arbeitsplatz, mit neuen Arbeitskollegen, Vorgehensweisen und den speziellen besonderen Verhältnissen bei unserem neuen Arbeitgeber sofort top umgehen können und gleich aus dem Stand mindestens 120 % Leistung bringen. Unabhängig davon kann man diskutieren, ob die Ablöse nicht sehr hoch wahr, aber dann fallen mir die 37 Millionen für Kehrer ein und denke daran, was so auf dem " Markt" inzwischen üblich ist.

    Zu Pepe zurück: Richtige und wichtige Position bei der Überlegung für Verstärkungen. Man weiß nicht, was wirklich dahintersteckt. Falls man andere Spieler verkauft, konnte ein Teil des Geldes daraus finanziert werden. Geld dürften da aber vor allem Embelo und Kono bringen, Uth/Burgi dürften außerhalb jeder Diskussion stehen. Embelo würde ich übrigens auch behalten.

    Von daher sind das doch alles nur Spekulationen. Ich traue Heidel durchaus zu , wie bei Mendyl, Serdar und Harit hochveranlagte Talente zu finden, die gleich mitspielen können und Entwicklungspotential mitbringen und sich hier im Laufe des Vertrages weiterentwickeln.

    Der Kader steht ja grundsätzlich, im Sommer dürfte es keinen großen Umbruch wie in den Vorjahren mit jeweils 5-7 neuen Spielern geben. Das spricht dafür, sich auch finanziell auf 1-2 Spieler zu konzentrieren. Zumal wir wahrscheinlich auch in der Rückrunde CL spielen werden....

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Teuber04 ()

    Zumal die auslaufenden Verträge überschaubar sind oder im Grossen und Ganzen Spieler betreffen, die keine Stammkräfte sind: Goller, Langer, Baba, di Santo, Riether, Geis.

    Spannend ist dann schon eher, was mir den Spielern, mit 2020 auslaufenden Verträgen passiert, wenn es nicht gelingt diese zu verlängern oder nicht geplant ist diese zu verlängern:
    Stambouli, Naldo, Caligiuri, Nübel, Burgstaller, Konoplyanka, Oczipka,
    #Lebenserfahrungstotschlagsargumentkarte
    #Kartoffelpüree

    3er-Kette schrieb:

    Zumal die auslaufenden Verträge überschaubar sind oder im Grossen und Ganzen Spieler betreffen, die keine Stammkräfte sind: Goller, Langer, Baba, di Santo, Riether, Geis.

    Spannend ist dann schon eher, was mir den Spielern, mit 2020 auslaufenden Verträgen passiert, wenn es nicht gelingt diese zu verlängern oder nicht geplant ist diese zu verlängern:
    Stambouli, Naldo, Caligiuri, Nübel, Burgstaller, Konoplyanka, Oczipka,
    Richtig. Und ich denke keiner von denen wird gehen. Stambouli und Burgi reden ja schon von einem Karriereende hier auf Schalke. Und denen glaube ich jedes Wort. Auch Caligiuri und Oczipka werden hier verlängern, denk ich. Bei Nübel, Naldo und Kono muss man mal abwarten. Aber wir haben endlich mal die Chance eine Mannschaft aufzubauen ohne das jemand wichtiges geht. Unser Kern ist ja nicht ohne. Wir haben eine richtig gute Mannschaft, jetzt muss sie sich noch entwickeln. Ein RA könnte auch noch kommen.

    Royal Blue04 schrieb:

    Richtig. Und ich denke keiner von denen wird gehen. Stambouli und Burgi reden ja schon von einem Karriereende hier auf Schalke. Und denen glaube ich jedes Wort. Auch Caligiuri und Oczipka werden hier verlängern, denk ich. Bei Nübel, Naldo und Kono muss man mal abwarten. Aber wir haben endlich mal die Chance eine Mannschaft aufzubauen ohne das jemand wichtiges geht. Unser Kern ist ja nicht ohne. Wir haben eine richtig gute Mannschaft, jetzt muss sie sich noch entwickeln. Ein RA könnte auch noch kommen.
    Echt, Stambouli hat vom Karriereende auf Schalke gesprochen? Für mich die Vertragdverlängerung mit höchster Priorität.
    #Lebenserfahrungstotschlagsargumentkarte
    #Kartoffelpüree

    Neu

    schalkograd04 schrieb:

    Die Notwendigkeit für einen Stürmertransfer war aber vor der Saison vielleicht noch nicht so offensichtlich.
    Oh DOCH ! Das ist sie schon seit vielen Jahren ! Ein Jahr war EMCM der Retter, n andermal hätten wir ohne Sane nix gerissen und mehrfach waren es die Defensivkräfte, die uns in der Saison den Arsch gerettet haben. Da ist schon seit Farfans Abgang jede Menge Bedarf.

    Dr.Phibes schrieb:

    dass rudy richtig und wichtig ist, steht bei der recht dünnen DM lage außer frage.
    wie kann man das nur so sehen. Bei mindestens 4 qualitativ gleichwertigen Spielern auf dieser Position. Wenn man mal Weston außen vor lässt.

    cujocane schrieb:

    Mmmhhhh, Bentaleb und McKennie waren schon da, der kleine Max und Goretzka haben uns verlassen, wir spielen einen (harten!) Wettbewerb mehr als letzte Saison und da befindet sich ein
    deutscher NM- Spieler mit durchaus höherer Veranlagung zum Schnäppchenpreis auf dem Markt.
    Mmmmmhhh, dabei aber (bewusst ?) weglässt, dass der kleine Max und Goretzka bereits durch den Zugang des langen Omar und des smarten Serdar nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ ersetzt wurden.

    küstengucker schrieb:

    Du blendest aus, daß Heidel lange vor Rudy gesagt hat, daß Transfers die plötzlich und einmalig möglich wären getätigt werden können, selbst wenn wir keinen aktuellen Bedarf auf der Position hätten.
    Dann sollte man das aber bei einem solchen Talent wie Embolo Pepe auch machen, oder ?

    Teuber04 schrieb:

    Das Rumhacken auf Rudy finde ich suboptimal.
    Ich sehe da nicht wirklich viel Rumgehacke. Jedenfalls ma nicht von @Neo ! Der hat doch nur dargelegt, dass der Rudy-Transfer überflüssig war, weil diese Position ausreichend besetzt war. Und im gleichen Zuge aufgezeigt, dass es auf anderen Positionen wesentlich dünner aussieht.

    Womit er auch Recht hat, meiner Meinung. Weil uns in der Tat nicht erst seit letzter Saison (wo neben Burgstaller übrigens unser IV Naldo der beste Torschütze war) offensiv einiges abgeht. Sowohl was n Knipser betrifft, als eben auch qualitativ hochwertige "Zulieferer" von den Außen.

    Es ist auch für mich unverständlich, dass wenn man einen Bentaleb hat, einen Serdar und einen Mascarell holt, sich noch für einen Rudy interessiert. Spielerisch ist er sicherlich nicht besser als wenigstens einer der Genannten, körperlich eher der Schwächste aus der Reihe. Es gibt also keinen wirklichen Grund für diese Verpflichtung.

    Nicht, wenn es an anderen Stellen beinahe lichterloh brennt, und dort schon von "fachfremden" ausgeholfen werden muß.

    Nochmals : Wären Serdar und Mascarell noch nicht eingetütet gewesen, dann wäre dieser Transfer verständlich gewesen.

    Und auch wenn es ein wenig abenteuerlich klingt, aber ich kann Neos Argument bezüglich Pepes Nichtverpflichtung verstehen. Aber es ist ja schon logisch, wenn ich gerade 16 Mios ausgegeben habe, dass ich dann nicht auf die 20 Mios noch was drauflegen kann.
    Domenico Tedesco : Mentalität schlägt immer die Qualität

    Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten