UEFA Nations League

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Leno ist ja grad die Nummer 1. Aber ich verstehe nicht, warum er nicht jetzt einfach mal Horn nominiert. Wann will er den Kreis der Torhüter denn sonst öffnen, wenn nicht jetzt? Außerdem wäre Eggestein überfällig, aber den braucht die U21 wahrscheinlich zu dringend?
      Würde die Fussball Welt ja endlich mal zusammenstehen würde man den Nonsense boykottieren.
      Wir haben 7 Bundesliga Spieltage, 1 Pokalspiel, 2 CL Spiele und (im Jahr der WM) 4 N11 Spiele für dumme Nüsse?
      Was soll dieser Dreck?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nil-le ()

      schalkograd04 schrieb:

      Außerdem wäre Eggestein überfällig, aber den braucht die U21 wahrscheinlich zu dringend?
      Die U21 hat entscheidende Qualispiele und auch so schon Ausfälle.
      Das ist, denke ich, genau richtig so.
      Und wenn HH geht, spannt er hinter seinen Wagen einen Pflug und fährt noch zwei Mal übers Trainingsgelände, danach pinkelt er ein "Machts gut, ihr Penner!" an die Wand der Geschäftsstelle.

      -Il Barto

      Neu

      Frage/n schrieb:

      Kloppo. :love:

      "Die Nations League ist der sinnloseste Wettbewerb in der Welt des Fußballs."

      Jurgen Klopp brands the Nations League 'the most senseless competition in the world of football' | Daily Mail Online
      Kloppo sich also noch überhaupt nicht mit dem Wettbewerb beschäftigt, wie viele andere auch, sonst würde er nicht so einen Müll labern.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Neu

      Frage/n schrieb:

      Ich denke auch, dass du dich deutlich intensiver damit beschäftigt hast als der Premier League-Trainer.
      In diesem Fall, so ironisch du dich auch ausdrückst, scheint das in der Tat so zu sein.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Neu

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Frage/n schrieb:

      Kloppo. :love:

      "Die Nations League ist der sinnloseste Wettbewerb in der Welt des Fußballs."

      Jurgen Klopp brands the Nations League 'the most senseless competition in the world of football' | Daily Mail Online
      Kloppo sich also noch überhaupt nicht mit dem Wettbewerb beschäftigt, wie viele andere auch, sonst würde er nicht so einen Müll labern.
      Habe mich damit beschäftigt. Gestern. Weil es mich mal interessiert hat. Habe eine halbe Stunde lang den Modus studiert und das was ich verstanden habe, habe ich wieder vergessen. Das Ding ist doch einfach nur völlig kompliziert gestaltet. Von der Grundidee her ist das ein guter Ansatz, aber die Umsetzung ist doch völliger Müll.

      Abgesehen davon meint Klopp doch im Kern eigentlich nur, dass man einen weiteren Wettbewerb geschaffen hat, der die N11 Trainer und Mannschaften deutlich mehr fordert und unter Druck setzt, was einfach zu Lasten der Spieler und Vereine geht. Es geht ja nicht nur um körperliche sondern auch um mentale Belastung. Du spielst 7 Spiele in 3 Wochen im Verein. Jedes einzelne ist wichtig. Dann kommst du zur N11 und es geht direkt weiter mit einem Wettbewerb. Und danach ? Richtig. Wieder 3 englische Wochen bevor schon wieder eine Pause kommt.

      Mag Hoeneß ja überhaupt nicht, aber er hat ja nochmals einen, wie ich finde, sehr sinnvollen Vorschlag bekräftigt: Warum lässt man nicht einfach eine der Länderspielpause weg und verschiebt diese ans Ende der Hinrunde kurz vor Weihnachten ? Das würde den Spielplan entlasten und vor allem den Vereinen zu Gute kommen. Das Pensum in der Hinrunde für Europapokalteilnehmer ist doch der blanke Wahnsinn. Man spielt ab September bis Weihnachten durchgehend englische Wochen und zwischendurch sind 3 mal (!!) für 2 Wochen Länderspiele. Weniger ist manchmal einfach mehr.

      Und über kurz oder lang leidet eben das Fußballspiel an sich darunter. Die Spieler sind körperlich und mental müde und die Mannschaften haben durch die englischen Wochen und die Länderspielpausen keine Zeit zu trainieren und sich einzuspielen. Und dann kommt eben bei ManCity gegen Liverpool sowas raus wie am letzten Wochenende. Und das ist extrem schade.
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Orlando1904 ()

      Neu

      Orlando1904 schrieb:


      Abgesehen davon meint Klopp doch im Kern eigentlich nur, dass man einen weiteren Wettbewerb geschaffen hat, der die N11 Trainer und Mannschaften deutlich mehr fordert und unter Druck setzt, was einfach zu Lasten der Spieler und Vereine geht. Es geht ja nicht nur um körperliche sondern auch um mentale Belastung. Du spielst 7 Spiele in 3 Wochen im Verein. Jedes einzelne ist wichtig. Dann kommst du zur N11 und es geht direkt weiter mit einem Wettbewerb. Und danach ? Richtig. Wieder 3 englische Wochen bevor schon wieder eine Pause kommt.
      Problem ist halt, dass auch ohne Nations League jetzt Freundschaftsspiele/Qualispiele gewesen wären. Es sind mit September, Oktober und November einfach viel zu viele Doppelspieltage der Nationalmannschaften. Das muss man kritisieren und nicht ob es jetzt ein Test oder Pflichtspiel ansteht, in einem Wettbewerb, den die großen Nationen eh nicht sonderlich ernst nehmen.

      Neu

      Man kann die komplexität des Wettbewerbs kritisieren. Aber zum einen gab es diese Unterbrechungen in den letzten Jahren auch immer. Nur waren es damals Freundschaftsspiele gegen Aserbaidschan und Co. Hat nie jemanden interessiert. Alle ihre Pflicht abgespult und fertig.

      Jetzt sind daraus zumindest Quasi-Pflichtspiele geworden, in denen es ein bisschen um was geht. Insofern ist das bestimmt nicht sinnloser als die letzten Jahre.

      Ich sehe es eher wie rudi Völler, dass die DFL hier Mitschuld trägt. Die Liga ist einfach zu spät gestartet. Die Nations League-Termine stehen schon ewig fest.

      Und dass der Hoeneß jetzt aus seinem Loch kommt, ist klar. Er muss jetzt immerhin volle 2 Wochen mit seiner Bajuffen-Krise leben. Das nervt ihn. Schuld ist natürlich dann die UEFA. Würden die Bauern mit 5 Punkten Abstand auf Platz 1 stehen, würde er ganz anders reden.