Angepinnt Einnahmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die zu generierenden Einnahmen setzen sich zusammen aus:
      • Startprämie
      • Leistungsbezogene Prämien
      • Koeffizientenrangliste
      • Marktpool
      • Heimspieleinnahmen
      Quelle: Einnahmenverteilung in der UEFA Champions League 2018/19

      Die Startprämie beträgt 15,25 Mio. € pro Club, leistungsbezogene Prämien gibt es für Siege (2,7 Mio. €) und Unentschieden (0,9 Mio. €) in der Gruppenphase, Aufteilung der restlichen 0,9 Mio. € pro Unentschieden auf alle Teilnehmer sowie das Erreichen der verschiedenen KO-Runden (AF 9,5; VF 10,5; HF 12; F 15; Sieger weitere 4). Dazu gäbe es für das Erreichen des UEFA Super Cups (über CL oder EL) weitere 3,5 und für einen Sieg 1 Mio. €.
      Im Falle eines dritten Platzes in der Gruppenphase und damit der Teilnahme an der Europa League gibt es auch dort Prämien für das Erreichen der einzelnen KO-Runden (SF: 0,5; AF 1,1; VF: 1,5; HF 2,4; F 4,5, Sieger weitere 4).

      Der über die Koeffizientenrangliste erreichte Betrag richtet sich nach der UEFA-Koeffizientenrangliste, aus der alle Nicht-Teilnehmer herausgestrichen werden und absteigend pro Position ein Anteil weniger ausgezahlt wird (Platz 1 = 32 Anteile, Platz 2 = 31 Anteile...). Auf Platz 15 liegend bedeutet dies fixe Einnahmen in Höhe von 19,944 Mio. € für Schalke.

      Der Marktpool wird halbiert und zur Hälfte nach Vorjahresplatzierung in der Liga (1. 40 %, 2. 30 %, 3. 20 %, 4. 10 %) sowie zur Hälfte nach Anzahl absolvierter Spiele ausgezahlt. Da die insgesamt auszuzahlende Summe pro Liga und deren TV-Verträgen berechnet wird und diese Summe offenbar noch nicht final feststeht, kann hier noch keine Aussage über den Schalker Anteil getroffen werden. Die UEFA geht insgesamt (für alle teilnehmenden Ligen und Clubs) von 292 Mio. € aus.
      Was man allerdings jetzt schon sagen kann: Schalke bekommt zwischen 21,82 % (Ausscheiden in der Gruppenphase, zwei andere deutsche Mannschaften spielen im Finale, das dritte andere Team schafft es ins Halbfinale) und 35,97 % (Schalke zieht ins Finale ein, alle anderen deutschen Mannschaften scheiden in der Gruppenphase aus) des gesamten deutschen Marktpools.
      Update: Nach dem Ausscheiden von Hoffenheim in der Gruppenphase und allen anderen Mannschaften im Achtelfinale steht fest, dass Schalke aufgrund acht eigener bei insgesamt 30 Spielen mit deutscher Beteiligung 26,67 % der zweiten Marktpoolhälfte bekommt.

      Zu Heimspieleinnahmen zählen Ticketverkäufe und alle während der CL-Heimspiele über Essen, Trinken und Merchandising generierten Erlöse. Hier wird es nie genaue Zahlen geben, es steht aber meines Wissens nach immer die ungefähre Summe von 2-3 Mio. € pro Heimspiel im Raum. Diese Zahlen entsprechen bei mit 54.740 Zuschauern ausverkauftem Stadion in der CL ungefähren Ausgaben von 35-55 € pro Kopf. Nach Veröffentlichung der Ticketpreise werde ich mit 3 Mio. € pro ausverkauftem Heimspiel rechnen, Details dazu hier: Einnahmen

      --------------------------------------------------


      Bisherige fixe Einnahmen:


      Startprämie: 15,25 Mio. €

      Koeffizientenrangliste: 19,944 Mio. €

      3x Sieg Gruppenphase: 8,10 Mio. €

      2x Unentschieden Gruppenphase: 1,80 Mio. €

      Unentschieden-Topf: 0,90 Mio. €

      Qualifikation Achtelfinale: 9,50 Mio. €
      ______________________________

      gesamt 55,494 Mio. €



      weitere geschätze Einnahmen:


      Heimspiel Porto: 2,50 Mio. €

      Heimspiel Istanbul: 3,00 Mio. €

      Heimspiel Moskau: 2,67 Mio. €

      Heimspiel Manchester: 3,00 Mio. €
      ______________________________

      gesamt 11,17 Mio. €


      in Summe 66,664 Mio. €



      Dazu kommen 41,67 % des deutschen Marktpools, dessen Größe bisher nicht bekannt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 18 mal editiert, zuletzt von Der Hans ()

      Möchtest du den Post aktuell halten? Dann pinne ich ihn nämlich an...

      Danke für die Arbeit!
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      -- Das Thema hier heißt nicht Hotte! Außer es ist gerade der Hottethread! Wer diese Ansage missachtet muss sämtliche Heimspiele der 18/19-Saison gucken.
      Frage:

      Du schreibst: „... Aufteilung der restlichen 0,9 Mio. € pro Unentschieden auf alle Teilnehmer sowie das Erreichen der verschiedenen KO-Runden (AF 9,5; VF 10,5; HF 12; F 15; Sieger weitere 4). „

      Bedeutet das jeweils addierend für AF,VF,HF,F, so dass letztlich die Finalisten in Summe 47Mio. erhalten - der Champion dann 51Mio.?
      Fehlerlos ist leblos!
      Es fehlen in der Rechnung die Einnahmen über den Marktpool. In 2016/17 betrug der Marktpool für Deutschland ca. 66 Millionen. Der Marktpool 1 beträgt 50% davon. Schalke bekäme aus dem Marktpool 1 30% als Zweitplatzierter der letzten Saison. Das heißt also, dass wir mit ca. 10 Millionen aus dem Marktpool 1 rechnen können, es sei denn, der Marktpool wird in diesem Jahr weniger gut ausgestattet sein.

      Ergänzend muss beachtet werden, dass die Anzahl aller Spiele deutscher Mannschaften die Auszahlung aus dem sog. 2. Marktpool (33 Millionen) bestimmt. Zunächst haben die 4 Mannschaften schon einmal 24 Spiele sicher. Jetzt kommt es darauf an, wieviele Runden die einzelnen Vereine noch überstehen. Worse case: Bayern und Dortmund kommen ins Finale, Hoffenheim ins Halbfinale und wir scheiden direkt nach der Vorrunde aus. Dann haben wir 6 Spiele, Hoffenheim 12 und Bayern und Dortmund je 14. Insgesamt also 46 Spiele, wir hätten dann immer noch fast 4,3 Millionen aus Marktpool 2.

      PS: Ich habe gerade meine Zahlen korrigiert, weil die Anzahl der Spiele falsch gezählt waren. Sorry.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EinLebenLang ()

      EinLebenLang schrieb:

      Es fehlen in der Rechnung die Einnahmen über den Marktpool. In 2016/17 betrug der Marktpool für Deutschland ca. 66 Millionen. Schalke bekäme davon 30% als Zweitplatzierter der letzten Saison. Das heißt also, dass wir mit ca. 20 Millionen aus dem Marktpool rechnen können, es sei denn, der Marktpool wird in diesem Jahr weniger gut ausgestattet sein.
      Der Marktpool ist zweigeteilt.

      Teil 1 hängt von der Plazierung in der letzten BuLi-Saison ab, das stimmt.
      Als zweitplazierter bekommst du 30% von Summe x.
      Bei angenommenen 30 Mio. wären das 9 Mio.

      Teil 2 hängt von der Anzahl der absolvierten CL-Partien aller Vertreter eines Landes im aktuellen Wettbewerb ab.
      Einfaches Rechenbeispiel:
      Bayern würde z.B. in der CL-Saison 18/19 bis ins Halbfinale kommen, die anderen 3 deutschen Verein in der Vorrunde ausscheiden.
      Dann hätte Bayern 12 Spiele in der CL 2018/19 absolviert, die anderen 3 Vertreter, also Schalke, Dortmund und Hoffenheim je 6 Spiele.
      Macht in der Summe 30 Spiele mit deutscher Beteiligung insgesamt.
      Der entsprechende Marktpoolanteil würde dann in diesem Fall im Verhältnis Bayern 40% und die anderen 3 Clubs je 20% aufgeteilt.
      Ich gehe davon aus, dass dieser Anteil erst in 2019 schlussberechnet und ausgezahlt wird.
      Alles wird gut
      2,7 pro Sieg ist schon fein

      6 Siege und wir haben Rudy’s Ablöse eingespielt :schalke:
      Im Internet kochte die Fanseele - und das nahm zum Teil bizarre Züge an. Einige Fans bedrohten den Keeper unter dem Deckmantel der Anonymität massiv. "Im Endeffekt soll er froh sein, mit der Aktion Afellay nicht verletzt zu haben, sonst könnte ich mir schon vorstellen, dass beim nächsten Training oder Spiel des TuS Erntebrück ein paar mehr Zuschauer gewesen wären - und zwar nicht nur, um dem Torwart bei seinen Paraden zuzujubeln", schrieb etwa User "Duffman" im Fanforum "Schalker Block 5".

      Bukowski schrieb:

      EinLebenLang schrieb:

      Es fehlen in der Rechnung die Einnahmen über den Marktpool. In 2016/17 betrug der Marktpool für Deutschland ca. 66 Millionen. Schalke bekäme davon 30% als Zweitplatzierter der letzten Saison. Das heißt also, dass wir mit ca. 20 Millionen aus dem Marktpool rechnen können, es sei denn, der Marktpool wird in diesem Jahr weniger gut ausgestattet sein.
      Der Marktpool ist zweigeteilt.
      Teil 1 hängt von der Plazierung in der letzten BuLi-Saison ab, das stimmt.
      Als zweitplazierter bekommst du 30% von Summe x.
      Bei angenommenen 30 Mio. wären das 9 Mio.

      Teil 2 hängt von der Anzahl der absolvierten CL-Partien aller Vertreter eines Landes im aktuellen Wettbewerb ab.
      Einfaches Rechenbeispiel:
      Bayern würde z.B. in der CL-Saison 18/19 bis ins Halbfinale kommen, die anderen 3 deutschen Verein in der Vorrunde ausscheiden.
      Dann hätte Bayern 12 Spiele in der CL 2018/19 absolviert, die anderen 3 Vertreter, also Schalke, Dortmund und Hoffenheim je 6 Spiele.
      Macht in der Summe 30 Spiele mit deutscher Beteiligung insgesamt.
      Der entsprechende Marktpoolanteil würde dann in diesem Fall im Verhältnis Bayern 40% und die anderen 3 Clubs je 20% aufgeteilt.
      Ich gehe davon aus, dass dieser Anteil erst in 2019 schlussberechnet und ausgezahlt wird.
      Ich weiß nicht ob ihr es beide überlesen habt, aber die Modalitäten der Marktpoolauszahlung habe ich auch oben beschrieben. Ebenso, dass u.a. aufgrund der noch nicht bekannten Gesamtsumme über den Schalker Anteil des Marktpools aktuell keine Aussage getroffen werden kann. Die Gesamtaufstellung der Einnahmen listet erst einmal die Gelder auf, die sicher eingenommen werden.

      Edit: Für 2017/18 gab die UEFA ursprünglich 507 Mio. € für den Gesamtmarktpool an, für 2018/19 werden "nur" 292 Mio. € geschätzt, daher enthalte ich mich bei dieser Berechnung jeglicher Spekulation, bis es tatsächliche, bestätigte Angaben gibt. Die genaue Marktpoolaufteilung wird meist im Spätsommer bis Herbst nach Ablauf der Saison (also in ungefähr einem Jahr) von der UEFA veröffentlicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Hans ()

      Für die Heimspielerlöse werde ich, basierend auf diesem Thread von @Bueraner, kleinen Anpassungen meinerseits (u.a. wurde der Familienblock verlegt) und den veröffentlichten Ticketpreisen, mit 3 Mio. € für jedes ausverkaufte Spiel rechnen.

      Diese setzen sich grob so zusammen:
      • Kategorie 1: ca. 10.600 Plätze à 62,00 €
      • Kategorie 2: ca. 14.850 Plätze à 52,00 €
      • Kategorie 3: ca. 7.700 Plätze à 42,00 €
      • Kategorie 4: ca. 5.450 Plätze à 32,00 €
      • Kategorie 5: ca. 8.900 Plätze à 19,50 €
      • Rollis/Fans mit Behinderung: ca. 1.300 € à 10,00 €
      • Familienblock: ca. 550 Plätze à 27,25 € (Mischkalkulation aus 41,50 € für Erwachsene und 13,00 € für Kinder bei 1:1-Verteilung)
      • Business Seats: ca. 1.550 Plätze à 250,00 € (es müssten im Moment 220,00 € bei Bundesligaspielen ohne Topspielzuschlag sein, daher setze ich den Preis hier etwas höher an)
      • => ~2,5 Mio. € für 50.900 Plätze ohne Betrachtung von Logen und Essen/Trinken/Merchandise, mit zusätzlichen 10 € pro Kopf kommen 3 Mio. € zusammen.
      Dabei gehe ich von gleichen Preisen für Gästefans im Vergleich zu entsprechenden Karten im Heimbereich aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Hans ()

      Allerdings kannst du da dann noch die Betriebskosten abziehen.
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      -- Das Thema hier heißt nicht Hotte! Außer es ist gerade der Hottethread! Wer diese Ansage missachtet muss sämtliche Heimspiele der 18/19-Saison gucken.
      Könnte man tun, wenn man eine Gewinn-/Verlustrechnung aufmachen möchte. Da ich von Ausgaben keine Ahnung habe, lasse ich diesen Teil weg. Es kann ja z. B. auch niemand sagen, welche Reise- und sonstigen Kosten entstehen oder was von den erfolgsabhängigen Geldern direkt an die Spieler weitergegeben wird (Sieg-, Punkt-, Torprämien etc.). Der Threadtitel "Einnahmen" ist nicht umsonst so gewählt.

      EinLebenLang schrieb:


      Worse case: Bayern und Dortmund kommen ins Finale, Hoffenheim ins Halbfinale und wir scheiden direkt nach der Vorrunde aus. Dann haben wir 6 Spiele, Hoffenheim 12 und Bayern und Dortmund je 14. Insgesamt also 46 Spiele
      Im schlechtesten Fall scheidet Schalke in der Gruppenphase aus, eine deutsche Mannschaft spielt 12 Spiele (Aus im Halbfinale) und zwei andere jeweils 13 Spiele (das Finale wird ja nicht in Hin- und Rückspiel ausgetragen). Damit kämen wir auf 13,64 % dieser Marktpoolhälfte. Im besten Fall (Schalke kommt ins Finale, alle anderen mit Gruppenphasenaus) kämen wir auf 41,94 % dieser Hälfte. Zusammen mit den fixen 30 % der anderen Hälfte landen wir insgesamt bei 21,82-35,97 % des gesamten deutschen Marktpools.
      @DerHans

      Danke für die Korrektur. Ich habe fälschlicherweise nicht beachtet, dass das Finale ja nur aus einem Spiel nicht aus zwei Spielen besteht. Im Übrigen hat Peters ja schon einmal davon gesprochen, dass Schalke 50 Millionen schon sicher hat. Ich weiß nur nicht mehr, in welchem Zusammenhang er davon sprach. Vielleicht kann das jemand einmal bestätigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EinLebenLang ()

      EinLebenLang schrieb:

      @DerHans

      Danke für die Korrektur. Ich habe fälschlicherweise nicht beachtet, dass das Finale ja nur aus einem Spiel nicht aus zwei Spielen besteht. Im Übrigen hat Peters ja schon einmal davon gesprochen, dass Schalke 50 Millionen schon sicher hat. Ich weiß nur nicht mehr, in welchem Zusammenhang er davon sprach. Vielleicht kann das jemand einmal bestätigen.
      Ich glaube, die Aussage bezog sich auf die Einnahmequellen Antrittsgeld (15,25 Mio.), Koeffizientenrangliste (knapp 20 Mio.) und Marktpool gesamt (mindestens 15 Mio.).
      Da sind Punkteprämien und die Einnahmen aus den Heimspielen noch nicht drin enthalten.
      Alles wird gut
      2,7 Millionen für den Sieg heute verdient. :D
      "Es ist nicht mehr so schön wie´s noch niemals war."

      Mache mir jetzt zur Angewohnheit wie bei Red Dead Redemption durch die Weiten des Blocks zu streichen auf der Suche nach meldewürdigen Beiträgen. Das ist wirklich entspannend.