Geis trainiert wieder dauerhaft bei Profis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich würde meine linke Hand dafür geben, in seiner Situation zu stecken. Schön 1-2 mal am Tag trainieren, samstags in der Arena ein schönes Fussball-Spiel
      gucken und am Ende des Monats auf dem Kontoauszug sehen, wie wieder ein sechs-stelliger Betrag dazugekommen ist, wofür ich mehrere Jahre arbeiten muss.

      Ich sage mal so...ES GIBT SCHLIMMERES !

      Natürlich ist es wahrscheinlich nicht schön für das Ego und für eine eventuell zukünftige Anstellung bei einem anderen Verein, aber meine Fresse...muss man da
      schon wieder einen Artikel im Kicker und / oder Reviersport drüber verfassen?
      Frei nach dem Motto:

      „ich brauch den Job nicht. Das Geld würd mir reichen!“

      Wenn Du Dich aber bundesweit für einen der Bessern in Deinem Job hältst (und dafür spricht allein die Höhe des Gehalts schon) knabbert das Abstellgleis wahrscheinlich schon an Deinem Ego.
      Wolfram Wuttke: Schalker, Nationalspieler, schlampertes Genie. 17. November 1961 bis 1. März 2015


      Schalke Fan seit 1903
      Geis kommt mir so angenehm daher, dass ich ihm seinen guten Vertrag gönne und er auch gerne ein Jahr lang U23 kicken und ein Millionengehalt bekommen kann. Nicht zu vergessen ein Handgeld im kommenden Jahr, was er vermutlich bei einem Transfer diesen Sommer nicht bekommen hätte. Habe keinerlei negatives Empfinden ihm gegenüber.

      Ob das seiner Karriere gut tut muss er selber wissen, aber er wird sich schon ausrechnen, ob er jemals nochmal so einen mutmaßlich hoch dotierten Vertrag irgendwo bekommt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schwarte ()

      Kobra schrieb:

      Just schrieb:

      roomer schrieb:

      Just. Einfach so hat man es auch nicht getan.
      Naja, er passt nicht ins System von DT, so wie ein Coke auch nicht und dann hast Du als Spieler schlechte Karten. Problem ist nur, dass das System von DT zZ überhaupt nicht funktioniert.
      Ich denke das bevorzugte System von Tedesco haben wir in der letzten Saison gesehen. Da hatten wir überwiegend eine ziemlich gut abgestimmte 3er-Kette und auf den Außenbahnen Caliguiri und Ozcipka, die beide in Top-Form waren. Da war der Laden schon mal hinten dicht und dann reicht es eben wenn vorne die liebe Gott hilft oder ein Standard.
      Aus der Kette des letzten Jahres fehlen Kehrer und Stambouli und für 1,5 Spiele auch noch Nastasic. Kein Wunder, dass die Abstimmung noch nicht passt. Caliguiri stand speziell gegen Herthe neben sich, wird sich aber bestimmt bald wieder fangen und Baba ist anzumerken, dass ihn einfach die Praxis fehlt. Und zu guter letzt fehlt auch noch Goretzka, der im Mittelfeld viel von unserem Tor ferngehalten hat und bei Ballgewinn auch gerne den Ball 20-30 m nach vorne getrieben hat.

      Das wird sicher noch ein Prozess von ein paar Wochen bis die Mechanismen wieder passen.

      Ob jetzt Coke oder Geis in dieses System passen kann doch keiner von uns seriös beantworten. Ich sehe Geis als Alternative in der 3er-Kette, kann mich aber auch irren. Im Mittelfeld ist er mir nicht dynamisch genug, gerade weil es da ausser dem bislang glücklosem Harit eh an Dynamik mangelt. Coke ist jetzt 1 Jahr weg. Was sollen wir da noch drüber diskutieren?
      Bei Coke wurde doch damals explizit gesagt, dass er nicht ins System passen würde ....so wird es mit Geis auch sein.
      Hier steht nix ....
      Geis hat - wenn ich es richtig überblicke - nicht ein einziges Pflichtspiel unter Tedesco bestritten. Schon etwas irritierend und mit Verlaub auch ziemlich unglaubwürdig, ihm da kategorisch Systeminkompatibilität mit dem High-speed-Fußball unseres Mittelfelds zu attestieren, ohne das wenigstens mal überprüft zu haben. Die causa ist und bleibt für mich Geldverbrennung.

      schalkograd04 schrieb:

      Geis hat - wenn ich es richtig überblicke - nicht ein einziges Pflichtspiel unter Tedesco bestritten. Schon etwas irritierend und mit Verlaub auch ziemlich unglaubwürdig, ihm da kategorisch Systeminkompatibilität mit dem High-speed-Fußball unseres Mittelfelds zu attestieren, ohne das wenigstens mal überprüft zu haben. Die causa ist und bleibt für mich Geldverbrennung.
      stimmt. Die Vorbereitung ist auch nur da um sich nicht dauernd am Sack zu kratzen. Dazu Trainingslager und insgesamt sind Trainingseinheiten völlig nutzlos und geben dem Trainer keine Möglichkeit zu überprüfen ob der Spieler taugt oder nicht.
      No Facebook 2.0 - no likes please

      schalkograd04 schrieb:

      Geis hat - wenn ich es richtig überblicke - nicht ein einziges Pflichtspiel unter Tedesco bestritten. Schon etwas irritierend und mit Verlaub auch ziemlich unglaubwürdig, ihm da kategorisch Systeminkompatibilität mit dem High-speed-Fußball unseres Mittelfelds zu attestieren, ohne das wenigstens mal überprüft zu haben. Die causa ist und bleibt für mich Geldverbrennung.
      Jo, wer im training schon nicht überzeugt, spielt dann samstags, damit man ihn mal testen kann. :ugly:
      Sommerpause

      schalkograd04 schrieb:

      Geis hat - wenn ich es richtig überblicke - nicht ein einziges Pflichtspiel unter Tedesco bestritten. Schon etwas irritierend und mit Verlaub auch ziemlich unglaubwürdig, ihm da kategorisch Systeminkompatibilität mit dem High-speed-Fußball unseres Mittelfelds zu attestieren, ohne das wenigstens mal überprüft zu haben. Die causa ist und bleibt für mich Geldverbrennung.
      Geis hatte die letzte Saison die gesamte Vorbereitung mitgemacht bzw die Möglichkeit auf sich aufmerksam machen zu können.
      Es hat nicht gereicht und ganz ehrlich hat man Geis in der letzten Saison vermisst ?
      Geis hatte dann wieder eine komplette Vorbereitung nach einer Leihe die äußerst mäßig verlief. Auch in dieser Vorbereitung hat es wieder nicht für den Kader gereicht, so dass er mal kurzzeitig bei der U23 aushelfen musste. Da hat Geis sich wohl tadellos verhalten und ordentlich trainiert.
      Dennoch sagte Tedesco das es für Geis schwer werden wird, in der ersten Mannschaft zu spielen. Tedesco hatte also mehr als genug Zeit Geis zu begutachten und einschätzten zu können ob er ihn für sein System benötigt oder nicht. Selbst unter Weinzierl hat Geis seinen Stammplatz in der Rückrunde verloren, also gehe ich davon aus das der Spieler einfach nicht mehr die benötigte Qualität hat.
      Das ist sicherlich ärgerlich, aber so ist moderner Fußball.