Nabil Bentaleb im Gespräch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      JeanClaude_vanDamme schrieb:

      Ich mag solche Typen, die von Ehrgeiz zerfressen sind.
      Nur so kann man seine Ziele und Träume erreichen.
      ... oder sich selbst im Weg stehen. Wobei ich hoffe, dass er das Feedback in der Winterpause angenommen hat und seinen Ehrgeiz positiver kanalisiert. Ein guter Fußballer ist er zweifelsfrei, ich gönne es ihm!
      You might very well think that, I couldn't possibly comment.
      Spannendes Interview. Bentaleb klingt sehr selbstkritsch, aber auch reflektiert. Wirkt so als sei etwas von der Kritik von Heidel und Tedesco angekommen und als würde Bentaleb die Kritik konstruktiv nutzen (wollen). Bei der Passage über den positiven Einfluss seiner Frau musste ich schmunzeln.
      Ich mag die Bodenständigkeit, die Bentaleb in dem Interview betont. Dass ihm Star-Allüren nicht wichtig sind, er auch nicht wie ein Star behandelt werden will, sondern neben dem Platz einfach nur ein normaler Mensch zu sein. Die Betonung der Wichtigkeit seiner Familie, aber auch seiner Herkunft und was das mit seinem Ehrgeiz und diesem unbändigen Willen gewinnen zu wollen zu tun hat.

      Auch schön, dass Bentaleb seinen Ehrgeiz behalten will und sich auch weiter ärgern wird, wenn er nicht spielt. Mit der kritischen Selbstreflexion und Bodenständigkeit von Bentaleb lässt sich das dann hoffentlich in produktive Bahnen lenken, dass die Unzufriedenheit noch mehr Ansporn ist, sich reinzuhängen, um beim nächsten Mal zu spielen.

      Nicht aufgeben zu wollen, sich den schwierigen Situationen zu stellen, das sind dann eben auch Eigenschaften, die für mich einen echten Leader ausmachen. Und solche Typen können Schalke nur gut tun.

      Und wenn man sich die Historie durchliest von Bentalebs Werdegang, dann finde ich imponierend, wie er den ganzen Rückschlägen getrotzt hat und trotzdem seinen Weg gegangen ist.

      Und man merkt deutlich dieses feine Gespür für die unterschiedliche Behandlung und unterschiedlichen Chancen von MigrantInnen und Nicht-MigrantInnen, was an den Hinweisen auf die Erfahrungen seiner eigenen Familie in Frankreich deutlich wird.
      "Es ist nicht mehr so schön wie´s noch niemals war."

      Mache mir jetzt zur Angewohnheit wie bei Red Dead Redemption durch die Weiten des Blocks zu streichen auf der Suche nach meldewürdigen Beiträgen. Das ist wirklich entspannend.
      Gutes Interview und ich hoffe das er es schafft sich nicht selbst im Weg zu stehen

      Ausserdem bleibt die Hoffnung, das er diese Saison vielleicht wieder als 8er spielen darf.
      Auf dieser Position kann er sein können einfach besser einbringen als auf der 6.
      Ihr 5 spielt jetzt 4 gegen 3 und die anderen 2 können alleine duschen gehen
      So langsam bekomme ich arge Zweifel,dass Nabil das zeigen wird was er drauf hat!

      Keine Ahnung woran es liegt,doch wirkt sein Spiel auf mich immer wieder pomadig.

      Und wenn man dann sieht wer noch so verpflichtet wurde oder auch noch verpflichtet wird (Rudy?),dann muss man ja nur 1+1 zusammen zählen.

      Für mich ist Nabil immer noch ein unfassbar talentierter Kicker,doch die Zeichen stehen in meinen Augen grad nicht so gut...fände ich pers. super Scheixxe!
      Sehe es genau andersrum. Er hat gegen Schweinfurt Verantwortung übernommen und war nicht schlecht. Einzig die gelbe Karte nervt, war überflüssig. Bisher hat Tedesco immer Leistung und Willen honoriert. Insofern wird er Bentaleb auch spielen lassen.

      - Meow

      04Tom schrieb:

      Du kannst das Ganze gerne so drehen und so sehen wie Du möchtest und dich amüsieren! ;)

      Ich sehe einen Bentaleb der lange auf der Stelle tritt und anscheinend nicht voran kommt!
      Echt? Habe Bentaleb viel laufen gesehen.
      "Es ist nicht mehr so schön wie´s noch niemals war."

      Mache mir jetzt zur Angewohnheit wie bei Red Dead Redemption durch die Weiten des Blocks zu streichen auf der Suche nach meldewürdigen Beiträgen. Das ist wirklich entspannend.
      Sehe Bentaleb aufgrund seiner Persönlichkeit und Spielart die mir ehr weniger zu sagt ehr kritisch, aber er hängt sich wirklich rein und das imponiert mir, hoffe er packt es zum Topsspieler bei uns. Wirkt irgendwie immer zu verkrampft und verschnörkelt.
      Er spielt halt jetzt Disziplinierter. Das beraubt ihn leider auch einige seiner stärken. Den Bentaleb aus dem ersten Spiel gegen Frankfurt habe ich schon länger nicht mehr gesehen. Ich denke, dass liegt aber auch an der taktischen Anweisungen von Tedesco.
      Vamos Uruguay

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von McDuff ()