Goretzka in München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Naja, total fremd ist ihm die 8 wie gestern jetzt auch nicht.

      Ist halt immer die Frage, ob sein Anspruch war, als totaler Leader da hin zu wechseln. Letztlich folgt der Wechsel dem gleichen Muster wie damals der Wechsel zu uns: Relativ früh den nächsten Schritt machen, auch wenn man am Anfang nicht der große Leader wird, sondern sich dann vor Ort entwickeln.

      Erinnere mich noch gut an Neururer mit seinem "Hätte noch viel länger bei Bochum bleiben müssen" - letztlich hat er sich bei uns dann aber auch Schritt für Schritt zum Leader entwickelt, und das Gleiche kann ihm in München auch gelingen.
      Schalke ist systemrelevant.
      "Real Madrid gibt auf: "Raúl will unbedingt zu Schalke 04!""

      Also, ich hoffe, dass er sich da in die Bedeutungslosigkeit entwickelt, weil ich den ganzen Drecksverein nicht abkann - und Goretzka seit den Umständen seiner Nicht-Verlängerung ebenfalls nicht. Neuer, Goretzka und wie sie alle heißen, sollen sich hier bloß nicht mehr blicken lassen.
      @Knappe88

      Sooo sehr der Leader war er bei uns imo auch nicht. Allerdings ist es natürlich in so einem Starensemble für ihn schwierig, vor allem, wenn er seine Stärken nicht ausspielen kann.

      Da er dort eine viel stärkere Konkurrenz hat, glaube ich auch nicht an die Entwicklung, die er bei uns nehmen konnte. Im Zweifel wird man als Trainer nämlich immer den nehmen, der sofort hilft, und nicht den, der eine Perspektive haben möchte, aber auch noch etwas braucht. Sollte Kovac Trainer bleiben, wovon ich erst mal allerdings nicht ausgehe, kann er es sich schlicht nicht leisten, Aufbauarbeit für Goretzka zu leisten. Dazu sind sie momentan zu weit hinter der Musik. Ein neuer Trainer bewertet die Situation vielleicht anders und stellt mal um bzw anders auf. Aber auch da muss er sich durchsetzen und das halte ich für zumindest fragwürdig. Er hätte einfach noch zwei Jährchen bei uns bleiben sollen.

      - Meow
      Reicht völlig aus, wenn er in Bayern in zwei, drei Jahren der Leader sein muss.

      Was hier manche für Vorstellungen haben… als ob Goretzka da hin wechselte um da gleich der Leader auf dem Platz zu sein.

      Es gibt auch Spieler, die wechseln, weil im neuen Verein eben nicht die ganze Verantwortung auf ihren Schultern lasten wird. Und es gibt mit Draxler ja noch ein weiteres Beispiel dafür.

      Ist übrigens auch ein Grund, warum Spieler erst mal in der Bundesliga wechseln. Der Schritt zu den ganz großen, verbunden mit einem Umzug in ein fremdes Land ist schon ein Ding, was man erst mal stemmen muss.

      Ter Stegen zb ist auch ganz sicher zu Barca gewechselt, weil er wusste, dass er da hinter Bravo in Ruhe reifen konnte (und ja auch erstmal nur in den Pokalspielen zum Einsatz kam).

      Mir ist so eine Karriereplanung generell erst einmal sympathischer als die der Holtbys und Meyers, die direkt mehr und alles wollen. Ergebnis ist bekannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pixel ()

      Just schrieb:

      Goretzka scheint in München an seine Rückrunde hier bei uns anzuknüpfen.
      Mittlerweile haben selbst die Medien seine enttäuschenden Auftritte realisiert. Weiterhin vermisse ich bei Goretzka eine ganz wesentliche Fähigkeit eines guten Fussballers: Konstanz.
      Und Kovac hat Herpes. Meist ein Zeichen für viel Streß.
      Und in Frankfurt feiern sie Hütter, weil er nicht den autoritären Stil von Kovac pflegt und die Spieler mitnimmt und mit ihnen in Dialog tritt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smaland04 ()

      Smaland04 schrieb:

      Just schrieb:

      Goretzka scheint in München an seine Rückrunde hier bei uns anzuknüpfen.
      Mittlerweile haben selbst die Medien seine enttäuschenden Auftritte realisiert. Weiterhin vermisse ich bei Goretzka eine ganz wesentliche Fähigkeit eines guten Fussballers: Konstanz.Und Kovac hat Herbes. Meist ein Zeichen für viel Streß.
      Und in Frankfurt feiern sie Hütter, weil er nicht den autoritären Stil von Kovac pflegt und die Spieler mitnimmt und mit ihnen in Dialog tritt.
      Muss richtig gutes Zeug sein?
      Domenico Tedesco: "hier auf Schalke ist es ja besonders schwer, neue Spieler zu integrieren."
      Laut whoscored war Goretzka gesten einer der besten Münchener Spieler. Wie kommst du drauf, dass er an seine Rückrunde hier anknüpft/gar enttäuschend ist?
      Manchmal sind fünf Euro mehr noch immer ein sehr fairer Preis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frage/n ()

      Neu

      Huell Babineaux schrieb:

      jepo1904 schrieb:

      Gerade von Ihm so eine Aussage !!

      Achtung Bild
      Was denn für eine Aussage? Willst du dass wir auf den BLÖD link klicken oder warum machst du uns erst neugierig mit 2 Ausrufezeichen!! und fasst diese "Aussage" dann nicht mal zusammen?
      Oh ich bitte vielmals um Entschuldigung!


      Goretzka: „Gute Menschen werden immer weniger“


      so besser?
      Living for the Weekend

      Neu

      Huell Babineaux schrieb:

      Jo, danke. Ist ja nicht so, als würde diese Aussage bereits im link stehen. :ugly:
      Geht natürlich um den kontext.

      1. War ihm eine Ehre unter Hrubesch zu trainieren, hinterließ einen bleibenden Eindruck. Sei ein guter Mensch, was es in dem "Geschäft" kaum noch gibt.
      2. Warnung vom Ruhrgebiet nach München zu wechseln wohl kein Problem. Menschen sind nicht hochnäsig, war kein Kulturschock.

      Nur für dich.
      "Quite an experience to live in fear, isn't it?" "That's what it is to be a slave."