Christian Heidel: "Unser Weg ist noch nicht zu Ende"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      sirius schrieb:

      Hmmm.... Sag den Stuttgartern doch nochmal, dass Platz 7 für's internationale Geschäft reicht... Letzte Saison hätte man also schon vor Leipzig abschließen müssen oder alternativ den Pokal gewinnen, um international dabei zu sein.
      Und wie oft kommt das vor, dass Platz 7 nicht reicht?

      Übrigens können wir selbst als Vierter in die EL rutschen. Wenn Hoffenheim die CL gewinnt und Frankfurt die EL und beide hinter uns landen. Also doch lieber auf Platz 3 gucken, da man mit Platz 4 nicht guten Gewissens planen kann.
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      Il Barto schrieb:

      sirius schrieb:

      Hmmm.... Sag den Stuttgartern doch nochmal, dass Platz 7 für's internationale Geschäft reicht... Letzte Saison hätte man also schon vor Leipzig abschließen müssen oder alternativ den Pokal gewinnen, um international dabei zu sein.
      Und wie oft kommt das vor, dass Platz 7 nicht reicht?
      Übrigens können wir selbst als Vierter in die EL rutschen. Wenn Hoffenheim die CL gewinnt und Frankfurt die EL und beide hinter uns landen. Also doch lieber auf Platz 3 gucken, da man mit Platz 4 nicht guten Gewissens planen kann.
      :thumbsup:
      Anders,besser,SCHALKER!

      Drin das Ding schrieb:

      Ich mag zwar Leute nicht, die nach 2 Siegen in Folge alles madig und die Erfolge klein reden.

      Aber trotzdem sollte man andere Meinungen zumindest akzeptieren können. Man muss diese ja nicht teilen.

      Geht hier übrigens um Heidel. Der Saisonprognosenthread ist woanders.
      Gibt eigentlich kaum schlimmere User, als die die bei Niederlagen alles in Schutt und Asche reden und bei Siegen penetrant auf Glück und Schwäche des Gegners verweisen. Um dann bei der nächsten Niederlage wieder raushängen zu lassen, dass man es ja vorher schon gewusst hatte. Und wenn der Erfolg dauerhaft bleibt verkriechen sie sich in ihre Löcher. Um dann bei der nächsten Gelegenheit wieder hervorzukommen.
      Wie viele "neue" Leute hier in den letzten Wochen in den Thesen Threads und im Liveticker aufgetaucht sind war ja der Wahnsinn.
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

      Orlando1904 schrieb:

      Drin das Ding schrieb:

      Ich mag zwar Leute nicht, die nach 2 Siegen in Folge alles madig und die Erfolge klein reden.

      Aber trotzdem sollte man andere Meinungen zumindest akzeptieren können. Man muss diese ja nicht teilen.

      Geht hier übrigens um Heidel. Der Saisonprognosenthread ist woanders.
      Gibt eigentlich kaum schlimmere User, als die die bei Niederlagen alles in Schutt und Asche reden und bei Siegen penetrant auf Glück und Schwäche des Gegners verweisen. Um dann bei der nächsten Niederlage wieder raushängen zu lassen, dass man es ja vorher schon gewusst hatte. Und wenn der Erfolg dauerhaft bleibt verkriechen sie sich in ihre Löcher. Um dann bei der nächsten Gelegenheit wieder hervorzukommen.Wie viele "neue" Leute hier in den letzten Wochen in den Thesen Threads und im Liveticker aufgetaucht sind war ja der Wahnsinn.

      ...und was genau hat dein Beitrag nun mit Heidel zu tun?
      Hier hat man ja nach drei verfassten Beiträgen schon keinen Bock mehr,weil man direkt persönlich angegangen und in die Schublade "schlimmer User" gepackt wird...könnte das damit zu tun haben,daß hier von den 9100 Mitgliedern über 8500 die Segel gestrichen haben?Hatten die vielleicht auch keine Lust,menschenverachtend als "in ihre Löcher kriechend" bezeichnet zu werden?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von odin04 ()

      Orlando1904 schrieb:

      Drin das Ding schrieb:

      Ich mag zwar Leute nicht, die nach 2 Siegen in Folge alles madig und die Erfolge klein reden.

      Aber trotzdem sollte man andere Meinungen zumindest akzeptieren können. Man muss diese ja nicht teilen.

      Geht hier übrigens um Heidel. Der Saisonprognosenthread ist woanders.
      Gibt eigentlich kaum schlimmere User, als die die bei Niederlagen alles in Schutt und Asche reden und bei Siegen penetrant auf Glück und Schwäche des Gegners verweisen. Um dann bei der nächsten Niederlage wieder raushängen zu lassen, dass man es ja vorher schon gewusst hatte. Und wenn der Erfolg dauerhaft bleibt verkriechen sie sich in ihre Löcher. Um dann bei der nächsten Gelegenheit wieder hervorzukommen.Wie viele "neue" Leute hier in den letzten Wochen in den Thesen Threads und im Liveticker aufgetaucht sind war ja der Wahnsinn.
      Ganz ehrlich? Diese Art von Posting ist IMO genau so nervig. Denn es sind ja nicht nur die "nur bei Niederlagen auftauchenden", die nach Siegen kaum was schreiben, Auch die "wir schreiben immer" Leute schreiben nach Siegen deutlich weniger, und von den Posting ist die Hälfte auch nicht sachbezogen, sondern genau von der Sorte Deines Postings, da wird dann nur über abwesende User sowie diejenigen, die irgendwann vorher mal Lritik geäußert haben, gelästert.
      Nochmal kurz zum pusch Effekt der hier genannt wurde... Vor Jahren gab es mal eine Studie die das untersucht hat.
      Das Ergebnis war, daß ein trainer Wechsel im Schnitt 2,x Punkte brächten.
      Und diese Punkte kommen, so die Studie, hauptsächlich daher, das vor allem das Publikum positiver ist und mehr anfeuert was die Spieler mehr motiviert.
      Leider finde ich den link nicht mehr, war sehr interessant.

      Ich finde dafür eine neuere Studie aus Münster und Kiel. Die jedenfalls das gleiche Ergebnis zeigt. In der Regel bringt ein Trainer Wechsel nichts...

      Entlassungen haben keinen Einfluss auf Erfolg

      Fußball-Statistik: Trainerwechsel bringen nichts - SPIEGEL ONLINE

      küstengucker schrieb:

      Nochmal kurz zum pusch Effekt der hier genannt wurde... Vor Jahren gab es mal eine Studie die das untersucht hat.
      Das Ergebnis war, daß ein trainer Wechsel im Schnitt 2,x Punkte brächten.
      Und diese Punkte kommen, so die Studie, hauptsächlich daher, das vor allem das Publikum positiver ist und mehr anfeuert was die Spieler mehr motiviert.
      Leider finde ich den link nicht mehr, war sehr interessant.

      Ich finde dafür eine neuere Studie aus Münster und Kiel. Die jedenfalls das gleiche Ergebnis zeigt. In der Regel bringt ein Trainer Wechsel nichts...

      Entlassungen haben keinen Einfluss auf Erfolg

      Fußball-Statistik: Trainerwechsel bringen nichts - SPIEGEL ONLINE
      Wenn ich das richtig verstanden habe, ging es darum dass wenn wir Tedesco rauswerfen,wir
      "frischen Wind bekommen" und damit einen "Push-Effekt" hätten?

      In meinen Augen völliger Schwachsinn!
      Anders,besser,SCHALKER!

      küstengucker schrieb:



      Und diese Punkte kommen, so die Studie, hauptsächlich daher, das vor allem das Publikum positiver ist und mehr anfeuert was die Spieler mehr motiviert.
      Ha! Da haben wir doch den Schuldigen für unseren schlechten Säsongstart gefunden! Nicht die Mannschaft, nicht Heidel und schon gar nicht Tedesco, sondern: das Publikum!!
      Hört mal ihr Luschen, leider wohne ich seit 20 Jahren in München und kann nicht jedem Heimspiel beiwohnen, aber als Alt-Schalker, der unsere Mannschaft schon 1972 zur Vizemeisterschaft gebrüllt hat, kann ich doch wohl verlangen, dass ihr euren Job ordentlich macht. Oder? Strengt euch doch mal etwas an! Das kann doch wohl nicht wahr sein.
      Dale jr.

      Il Barto schrieb:

      sirius schrieb:

      Hmmm.... Sag den Stuttgartern doch nochmal, dass Platz 7 für's internationale Geschäft reicht... Letzte Saison hätte man also schon vor Leipzig abschließen müssen oder alternativ den Pokal gewinnen, um international dabei zu sein.
      Und wie oft kommt das vor, dass Platz 7 nicht reicht?
      Und wie oft kommt es vor, dass ein Team nach 5 Auftaktniederlagen noch in den internationalen Wettbewerb kommt?
      S. Rode (über M. Götze): Menschlich ist er ein absoluter Profi.

      Fox schrieb:

      Kaiserslautern ist mal aufgestiegen und direkt Meister geworden, von daher könnte Düsseldorf das diese Saison ebenso schaffen
      Zeigt, dass Du "Statistik" komplett missverstehst. JEDER Aufsteiger kann grundsätzlich Meister werden - unabhängig davon wie wahrscheinlich und ob das schon mal passiert ist
      S. Rode (über M. Götze): Menschlich ist er ein absoluter Profi.

      sirius schrieb:

      Il Barto schrieb:

      sirius schrieb:

      Hmmm.... Sag den Stuttgartern doch nochmal, dass Platz 7 für's internationale Geschäft reicht... Letzte Saison hätte man also schon vor Leipzig abschließen müssen oder alternativ den Pokal gewinnen, um international dabei zu sein.
      Und wie oft kommt das vor, dass Platz 7 nicht reicht?
      Und wie oft kommt es vor, dass ein Team nach 5 Auftaktniederlagen noch in den internationalen Wettbewerb kommt?
      Wie oft kommt es vor, dass ein erweiterter CL-Kandidat mit 5 Niederlagen startet?
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      Il Barto schrieb:

      sirius schrieb:

      Il Barto schrieb:

      sirius schrieb:

      Hmmm.... Sag den Stuttgartern doch nochmal, dass Platz 7 für's internationale Geschäft reicht... Letzte Saison hätte man also schon vor Leipzig abschließen müssen oder alternativ den Pokal gewinnen, um international dabei zu sein.
      Und wie oft kommt das vor, dass Platz 7 nicht reicht?
      Und wie oft kommt es vor, dass ein Team nach 5 Auftaktniederlagen noch in den internationalen Wettbewerb kommt?
      Wie oft kommt es vor, dass ein erweiterter CL-Kandidat mit 5 Niederlagen startet?
      Du kriegst gleich "erweitert"! :vogel: :evil:

      :D
      Anders,besser,SCHALKER!
      @Dale Earnhardt Jr.

      :-D

      Publikum war etwas überspitzt. Es ging um eine allgemeine Verbesserung der "Stimmung". Welche sich vor allem im Publikum bemerkbar macht.
      Ist ja klar. I'm der Regel gehen einem trainer Wechsel schlechte Leistungen voraus. Dann wird auch der Fan ungeduldig. Pfeift eher.
      Wenn das dann ausbleibt wird es als positiv wahrgenommen.
      Man kann also auch umgekehrt sagen, daß die schlechtere Stimmung im Stadion den Wechsel erst notwendig macht.
      Huhn und ei und so...

      Daher ist es für uns auch Nonsens darüber nachzudenken, denn das Publikum ist ja immer noch da und feiert. Trotz und alledem.
      "Früher habe ich gegoogelt, und der meistgenannte Begriff im Zusammenhang mit Schalke war „Chaos“. Ich habe gesagt: Das müssen wir ändern.“

      Er musste also googeln. ich dachte das hätte man auch so erkennen können. ;)
      Kuttersöhnchen von der Küste, auf Grünkohl geboren

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BluesBrother ()

      sirius schrieb:

      Und wie oft kommt es vor, dass ein Team nach 5 Auftaktniederlagen noch in den internationalen Wettbewerb kommt?
      Das hängt immer noch von der zu betrachtenden Mannschaft ab. Wenn eine Mannschaft wie Freiburg oder Augsburg oder ein Aufsteiger mit fünf Niederlagen startet, erwartet man tatsächlich nicht, dass die noch in die CL kommen. Das erwartet man aber auch nicht, wenn sie 2-2-1 starten. Von daher bin ich da ganz bei Barto:

      Il Barto schrieb:

      Wie oft kommt es vor, dass ein erweiterter CL-Kandidat mit 5 Niederlagen startet?
      :schal:
      In den letzten Jahren zumindest relativ regelmässig. In 2 von 3 Jahren Einer ist schon mal eine Ansage. Würde jetzt nicht von einem Trend sprechen, aber statistisch könnte man was draus stricken.
      Sagenhaft, wie schlecht wir andere aussehen lassen können. Das ist auch eine Qualität.
      „Nous sommes les asociaux de Schalke„

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElSiete04 ()