Christian Heidel: "Unser Weg ist noch nicht zu Ende"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Christian Heidel: "Unser Weg ist noch nicht zu Ende"

    Christian Heidel: "Unser Weg ist noch nicht zu Ende"

    hört sich alles gut an. keine millionenausgaben, kein grosses verändern der mannschaft, in gespannt, wie unser weg weitergeht.
    Nüchtern? War ich zuletzt ein Tag vor der Einschulung.
    Meine Meinung steht fest. Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!
    Ich bin Hausfrau und Mutter ich darf sozialkommunikative Dinge falsch verstehen.
    Sorry, dass meine Ironie nicht gekennzeichnet ist. Wer sie nicht erkennt, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren. ;-)
    Ich glaube mit CH und DT sind wir gut aufgestellt. Wenn CH aus einem Provinzklub eine Mannschaft, die sogar EL spielte formt, was macht er aus einem Verein, der nach noch mehr strebt?
    Bevor Scheisse braun wurde, war sie schwarz-gelb... Das nennt man Evolution.

    Neulich auf der Brooklyn-Bridge: Meine Tochter schreibt auf dem Geländer "Anna + Maven, Germans in Love". Meine Frau schreibt "Kirsten und Ricky". Dann hab ich mir den Stift geschnappt. Meine Antwort auf die Frage was ich geschrieben habe: "Scheiss BVB"...

    Geheiratet habe ich am 4.Mai. Damit ich den Hochzeitstag nie vergesse, meinte meine Frau...

    Die Nummer 1 im Pott sind wir. Und zwar unabhängig vom Tabellenstand...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ricky ()

    Ricky schrieb:

    Ich glaube mit CH und DT sind wir gut aufgestellt. Wenn CH aus einem Provinzklub eine Mannschaft, die sogar EL spielte formt, was macht er aus einem Verein, der nach noch mehr strebt?
    Weder Meisterschaft noch regelmäßiges CL-Halbfinale wird Hiedel hier liefern können. Dafür haben sich die Zeiten leider geändert.

    Ricky schrieb:

    Ich glaube mit CH und DT sind wir gut aufgestellt. Wenn CH aus einem Provinzklub eine Mannschaft, die sogar EL spielte formt, was macht er aus einem Verein, der nach noch mehr strebt?
    Zuerst einmal einen Zehnten.

    In seiner zweiten Saison ist CH jetzt auf Kurs gekommen mit einer sehr klugen Trainerverpflichtung. Dabei meine ich jetzt weniger nur den Tabellenplatz, sondern, dass es sich insgesamt positiv entwickelt.

    Neben den vielen positiven Aspekten bleibt aber auch die Entscheidung für einen völlig unpassenden Trainer für drei Jahre, der Abstieg der Zwoten und die dortigen Personalentscheidungen und die leider nicht erfolgten Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern, die dann ablösefrei gehen. Damit will ich ihn weder schlechtmachen, aber auch nicht übertrieben hochjubeln. Er ist ein prima Manager, aber nicht alles was er anpackt, ist klasse. Das darf man auch im Erfolg nicht vergessen. Optimistisch stimmt mich, dass die Tendenz aufwärts zeigt und man die Hoffnung haben kann, dass Rückschläge besser aufgefangen werden können.
    "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

    "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

    "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."

    Boxer11 schrieb:

    Ricky schrieb:

    Ich glaube mit CH und DT sind wir gut aufgestellt. Wenn CH aus einem Provinzklub eine Mannschaft, die sogar EL spielte formt, was macht er aus einem Verein, der nach noch mehr strebt?
    Zuerst einmal einen Zehnten.
    In seiner zweiten Saison ist CH jetzt auf Kurs gekommen mit einer sehr klugen Trainerverpflichtung. Dabei meine ich jetzt weniger nur den Tabellenplatz, sondern, dass es sich insgesamt positiv entwickelt.

    Neben den vielen positiven Aspekten bleibt aber auch die Entscheidung für einen völlig unpassenden Trainer für drei Jahre, der Abstieg der Zwoten und die dortigen Personalentscheidungen und die leider nicht erfolgten Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern, die dann ablösefrei gehen. Damit will ich ihn weder schlechtmachen, aber auch nicht übertrieben hochjubeln. Er ist ein prima Manager, aber nicht alles was er anpackt, ist klasse. Das darf man auch im Erfolg nicht vergessen. Optimistisch stimmt mich, dass die Tendenz aufwärts zeigt und man die Hoffnung haben kann, dass Rückschläge besser aufgefangen werden können.
    Also von mir aus muss in Zukunft auch nicht alles funtionieren. Die U23 darf gerne nochmal absteigen wenn wir uns dann bei den Profis tabellarisch nochmal verbessern.... :schal:
    Ok, Deal.
    "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

    "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

    "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."

    Boxer11 schrieb:

    leider nicht erfolgten Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern, die dann ablösefrei gehen.
    einspruch. dies hatte er auch schon in mainz zu beklagen. liegt eventuell nicht unbedingt an ihm, sondern an den beratern, die den spielern irgenwelche flohs ins ohr setzten, sie wären für was besseres bestimmt.
    Nüchtern? War ich zuletzt ein Tag vor der Einschulung.
    Meine Meinung steht fest. Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!
    Ich bin Hausfrau und Mutter ich darf sozialkommunikative Dinge falsch verstehen.
    Sorry, dass meine Ironie nicht gekennzeichnet ist. Wer sie nicht erkennt, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren. ;-)
    Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.
    FC Augsburg:
    Heidel zahlt nach Schalke-Party Reinigung der Kabine - FC Augsburg ++ Aktuelle News ++ - Augsburger Allgemeine


    Zeugt auch von Charakter, man könnte jetzt sagen dass sowas selbstverständlich wäre aber ich glaube so ist es beileibe nicht.
    Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.
    Gute Interviews. Authentisch.
    So, wie man ihn auch aus anderen Anlässen kennt.
    Heidel macht vieles richtig, aber natürlich nicht alles.
    Was er aber auch immer offen zugibt.

    Aus meiner Sicht ist Heidel ein Glücksgriff für uns. Da hat Tönnies wirklich mal ein gutes Händchen als AR-Vorsitzender bewiesen.
    Optimal wäre es gewesen, wenn Heidel der Nachfolger von Rudi gewesen wäre. Dann sähen unsere Briefköpfe heute anders aus.
    Schade, dass inzwischen die Schere so weit auseinander gegangen ist, dass die Träume aus dem Jahr 2007 ausgeträumt sind.
    Aber auch so kann man sich auf das Entstehende vorfreuen!
    Martha, hol mich vonne Zeche, ich kann dat schwatte nich mehr sehn!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schlipper_04 ()