Weltmeisterschaft 2026 - Marokko oder Nordamerika/Mexiko ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ist Algerien dabei ? Dann müsste ja Bentaleb auch dabei sein oder wurde der WM Kader noch nicht bekannt gegeben ?
      Es hieß das wir 4 wm Teilnehmer nur hätten. Bentaleb wurde nicht aufgezählt. Deshalb wundert es mich..

      Nicht desto trotz heute gegen Portugal beobachten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blau_Weißer ()

      1) das ist hier der komplett falsche Thread
      2) Algerien ist nicht dabei
      3) Embolo, Harit, Goretzka, Pjaca sind die offiziellen Schalker WM-Fahrer
      Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.

      ExilBueraner schrieb:

      Nordkurvensteher schrieb:

      Fußball ist bereits drittbeliebtester Sport und auf dem besten Weg Baseball zu überholen
      Wenn Fußball die NFL überholt hat, können sie ja nochmal nachfragen!Dass Baseball, diese komplett langweilige Sportart, immer noch vor Fußball ist, sagt doch schon alles!
      Gut gemeinter Rat: Hör auf, bevor du dich vollends zum Affen machst.

      Niemand verlangt von dir, dass du dich für andere Sportarten begeisterst, aber die herablassende Art gegenüber allem, was nicht Fußball ist, geht gar nicht.
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius
      Wenn die USA Fußball kriegen, möchte ich eine WrestleMania in Deutschland.
      Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

      Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

      No matter how hard you try to change the past - your dad will always have fucked your mom.
      Nachdem Trump sich eingemischt und "Drohungen" gegen Länder ausgesprochen hat, die nicht für die 3er-Bewerbung sind, wird das sowieso ein totes Rennen.

      Und ich kann von "Sportarten" halten was ich will, meine Meinung hat da gar kein Einfluss auf irgend etwas!
      Eine Fußball-WM sollte als Prämierung für eine Entwicklung des Fußballs vergeben werden, aber da sind nur die wirtschaftlichen Interessen im Vordergrund. Natürlich werden die Spiele in den USA ausverkauft sein, aber danach wird der Fußball wahrscheinlich wieder in sein Mauerblümchen-Dasein zurückfallen.

      Wahrscheinlich muss für einen Boom in den USA der Titel gewonnen werden, aber da kommt wieder die Frage nach der Henne und dem Ei.
      Das Ende ist nah!

      ExilBueraner schrieb:

      Nachdem Trump sich eingemischt und "Drohungen" gegen Länder ausgesprochen hat, die nicht für die 3er-Bewerbung sind, wird das sowieso ein totes Rennen.
      Ob es ein totes Rennen wird weiss ich nicht. Aber die Drohungen sind mir auch sauer aufgestossen. Wenn er die WM will soll er bestechen wie jeder andere auch. Wo kommen wir denn dahin.

      Aber ernsthaft, wann wird das denn entschieden. Eine Entscheidung für Marokko und einen wütenden Trump. Ein Fest wäre das für mich. Ein Fest.
      Werbefläche zu vermieten!!!
      nur Tage vor der Wahl, droht die Eskalation. Hintergrund ist der Streit über das Wahlrecht von vier Mitgliedsverbänden: Amerikanisch-Samoa, Guam, Amerikanische Jungferninseln und Puerto Rico, allesamt Außengebiete der USA. Die Marokkaner hatten die Fifa aufgefordert, dem Quartett das Stimmrecht zu entziehen, weil ein Interessenskonflikt vorliege. Paragraf 4.2 regelt, dass Delegierte nicht mit abstimmen dürfen, sofern sie die Staatsbürgerschaft eines Bewerberstaates haben. Trotzdem entschied die Fifa: Das Quartett darf abstimmen.


      [...] Wie WELT erfuhr, fanden die Bosse der Fifa doch noch einen Weg, Guam & Co. abstimmen zu lassen. Die Regelung mutet skurril an: Die Mitglieder der jeweils dreiköpfigen Delegation, die tatsächlich ausschließlich die amerikanische Staatsbürgerschaft haben, dürfen nicht wählen. Falls aber einer dabei ist, der noch eine weitere Nationalität nachweisen kann, ist alles in Ordnung. Dann darf dieser Funktionär abstimmen.

      [...] Wie die Posse ausgeht, ist unklar. Hinter den Kulissen wird aktuell weiter diskutiert und verhandelt. Die Marokkaner drohen bereits mit dem Gang zum Internationalen Sportgerichtshof (CAS).

      Vergabe der WM 2026: Der nächste dubiose Schachzug der Fifa-Bosse - WELT

      Neu

      Fußball-WM 2026: DFB stimmt für USA, Kanada und Mexiko - SPIEGEL ONLINE

      "Wegen des neuen Formats eines WM-Turniers mit 48 Mannschaften haben es kleinere Länder ohne umfangreiche Stadionkapazitäten schwerer, erfolgreich als Ausrichter anzutreten. Insofern sollten kleinere und mittlere Verbände bei künftigen Weltmeisterschaften über gemeinsame Bewerbungen nachdenken", sagte Grindel.

      Dann brauchen sich die "kleinen" Länder ja gar nicht mehr bewerben, zwecks Eigenständigkeit. Schlimm.
      Too late to call an ambulance

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maxy ()

      Neu

      Maxy schrieb:

      Fußball-WM 2026: DFB stimmt für USA, Kanada und Mexiko - SPIEGEL ONLINE

      "Wegen des neuen Formats eines WM-Turniers mit 48 Mannschaften haben es kleinere Länder ohne umfangreiche Stadionkapazitäten schwerer, erfolgreich als Ausrichter anzutreten. Insofern sollten kleinere und mittlere Verbände bei künftigen Weltmeisterschaften über gemeinsame Bewerbungen nachdenken", sagte Grindel.
      Dann brauchen sich die "kleinen" Länder ja gar nicht mehr bewerben, zwecks Eigenständigkeit. Schlimm.
      Dacht ich eben nach dem Lesen des Artikels aus, ganz schön clever, einfach die Mannschaftsanzahl erhöhen und schon hat man ein absolutes Totschlagargument gegen das "kleine" Land.
      Dann wird auch nicht mehr so viel darüber geredet und geschrieben dass man laut ersten Berechnungen bei einem Turnier in den USA in etwas das doppelte verdienen kann.
      Geht ja nicht ums Geld, geht nur um den Sport und man will einfach das beste für die Teilnehmer und ist in Sorge dass das so ein "Drecksloch-Staat" wie Marokko es finanziell nicht schafft.

      Wie sehr hoff ich doch dass sich heute viele Gegen Trump und die USA entscheiden, leider wird es wohl nur ein frommer Wunsch bleiben :-(
      Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El_Duderino ()

      Neu

      Ist das alles erbärmlich. Nach Russland, Katar hätte man jetzt mal ein gutes Zeichen setzen können und Marokko den Zuschlag geben können. Stattdessen nichts gelernt und wieder nur in die finanziellen fleischtöpfe geschaut.
      Hätte es Marokko so gegönnt.

      Neu

      Finde Kanada und Mexiko als Ausrichter schon sehr interessant.

      USA eigentlich auch, weil die Infrastruktur der Stadien ja vorhanden ist. Nur stimmungstechnisch sehe ich da noch Nachholbedarf beim Fußball.
      Dann ritten wir heimwärts. Es war ein kühler, sternklarer Abend. Nie zuvor hatte ich so viele Sterne gesehen und nie so strahlende. Ich versuchte zu erraten, welcher Stern unsere Erde war. (Astrid Lindgren - "Die Brüder Löwenherz")