Weltmeisterschaft 2026 - Marokko oder Nordamerika/Mexiko ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Weltmeisterschaft 2026 - Marokko oder Nordamerika/Mexiko ?

      Nächsten Monat wird die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2026 vergeben. Die einzigen Bewerber sind Marokko und das Trio Kanda/USA/Mexiko. Marokko soll dabei aktuell ganz gute Chancen haben das Turnier auszurichten. Donald ist natürlich schon im Modus Donald Trump droht Afrika wegen Fußball-WM 2026 - SPIEGEL ONLINE Es wird übrigens die erste Weltmeisterschaft mit 48 Teilnehmern :roll:

      Welchen Ausrichter würdet ihr bevorzugen?
      Batshuayi plötzlich mit viel Wiese und nur noch Fährmann vor sich, ehe aus dem Super-Nichts, aus einem schwarzen Loch, oder wo immer Zeit- und Raumreisende so herkommen, Stambouli den Ball vom Fuß grätscht, als gelte es eine Atombombe zu entschärfen.
      Marokko wäre schon geil. Also einfach, weil ich Land und Leute mag. Werden dann für Reisende (gerade zur WM) aber leider in jeder Hinsicht die Preise anziehen. Und es war zuletzt schon recht teuer dort geworden. Genug Strand für Deutsche, Engländer und Russen wäre jedoch vorhanden. Ob es allerdings nachhaltig wäre an jeder Küstenstadt Hotels ohne Ende hochzuziehen, weiß ich nicht. Denke aber, dass dieses Vorhaben bei der Idee ganz bestimmt mitschwingt. Potential dort auch nacher noch Leute zu locken wäre, abgesehen von den Stadien (Die Botola Pro wird sicher keine bedeutende Liga), immerhin eher gegeben als anderswo. Einige Stadien, wie z.B. in Agadir (für den Weltpokal?), wurden übrigens vor einiger Zeit schon neu gebaut und somit dürfte kein Zweifel daran bestehen, dass das dort klappt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von birdy ()

      Also Mexico alleine wäre natürlich Hammer aber USA dabei ist trocken
      Im Internet kochte die Fanseele - und das nahm zum Teil bizarre Züge an. Einige Fans bedrohten den Keeper unter dem Deckmantel der Anonymität massiv. "Im Endeffekt soll er froh sein, mit der Aktion Afellay nicht verletzt zu haben, sonst könnte ich mir schon vorstellen, dass beim nächsten Training oder Spiel des TuS Erntebrück ein paar mehr Zuschauer gewesen wären - und zwar nicht nur, um dem Torwart bei seinen Paraden zuzujubeln", schrieb etwa User "Duffman" im Fanforum "Schalker Block 5".
      Wie wäre das denn bei der Dreifachbewerbung, wären dann alle drei Nationalmannschaften dabei?

      Gut, sind dann 48 Starter, deshalb kommt dann ein Gastgeber auf 15 Qualifizierte, selbes Verhältnis wie 2002. Fänd ich ehrlich gesagt trotzdem etwas heftig.
      Wobei Mexico und USA bei 48 Startern wohl ohnehin dabei wären.

      Duffman schrieb:

      Also Mexico alleine wäre natürlich Hammer aber USA dabei ist trocken
      USA ist infrastrukturell und stadientechnisch natürlich tausendmal besser geeignet und zudem der einzige noch größtenteils unerschlossene große Markt der Erde. Ich bin mir nicht mal sicher, ob Mexico alleine heutzutage überhaupt noch in der Lage wäre, die seit 1986 doch extrem gestiegenen Anforderungen an eine WM zu erfüllen. Damals hatten 7 der 12 Stadien unter 40k Plätze.

      Sorgen machen mir bei der Nordamerika-WM in erster Linie die weiten Wege. Auch wenn man bei der Gruppenphase wahrscheinlich noch drauf achten würde, die Spiele in der gleichen Region stattfinden zu lassen, zum Beispiel alle an der Ostküste oder rund um die großen Seen, aber das wäre halt schon das erste Mal, dass ein kompletter Kontinent so ein Turnier ausrichtet.

      Wobei die USA ja Kanada und Mexico in erster Linie als Publicity-Stunt mit reingeholt haben. 20 Spiele in Kanada und Mexico zusammen und 60 Spiele in den USA, darunter die komplette KO-Runde spricht schon eine sehr eindeutige Sprache.
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Il Barto ()

      Ich weiß nicht, bei den Nafris. Dann müssen wir wohl unsere Frauen zu hause lassen. Kann ja aber auch mal ganz schön sein.
      #Nazis raus aus den Stadien - Stabil bleiben Babelsberg!

      #No love for a nation!

      #PinkDolphins!

      Knappenschmiede goes Premier League: Sané, Özil, Kolasinac & Matip