Wie einige von euch wahrscheinlich schon mitbekommen haben, startet Wikipedia am 21.03.2019 eine Protestaktion gegen die EU-Urheberrechtsreform. Wir möchten uns diesem Protest anschließen und aus diesem Grund werden an diesem Tag alle Avatare durch ein Default-Avatar ersetzt und zusätzlich steht die Galerie nicht zur Verfügung, da diese beiden Bereiche eventuell von der neuen Reform betroffen sein könnten.

Weitere Infos und Diskussionen bzgl. der Reform und möglicher Auswirkungen auf unser Forum findet ihr unter Die EU-Urheberrechtsreform und mögliche Folgen für das Forum

Nr. 19 Guido Burgstaller

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    LioMe schrieb:

    Und du meist ein Alcacer hätte den nicht gemacht? Nicht dein Ernst...
    Diese Quervergleiche sind halt immer ziemlicher Murks.

    Alcacer hat eine Top-Quote als Joker, aber was hat er z.B. gegen uns gerissen? Nix.

    Ja, ich hätte auch gerne jemanden, der so viele Buden macht wie er, keine Frage. Und ich spreche ihm auch nicht die Qualität ab.

    Aber Burgstaller ist nun alles andere als ein Chancentod. Und die Dinger, die er z.B. gegen Hoffenheim oder gegen die Schwarzgelben vergeben hat, hat er unter Schmerzen "verletzt" vergeben.
    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

    No matter how hard you try to change the past - your dad will always have fucked your mom.
    Xavi, Iniesta und Busquets waren auch keine Sprinter. Der schnellste Mitspieler ist immer noch der Ball. Dafür braucht es gedankenschnelle, technisch begabte Spieler mit einem klaren Spielaufbauplan. Es ist ein zeitgenössisches Märchen, dass du um jeden Preis schnelle Leute brauchst. Natürlich ist das hilfreich, wird aber vor allem von den Leuten vertreten, die diesen "wir wollen den Gegner nach Ballgewinn überfallen"-Fußball vertreten.
    “Do your job.”

    (B. Belichick)

    IndenKnick schrieb:

    Dafür braucht es gedankenschnelle, technisch begabte Spieler mit einem klaren Spielaufbauplan.
    Geht das wieder los. Ein Max Meyer wurde hier die Bundesligatauglichkeit von der Gedankenschnelligkeitspolizei aberkannt.
    Wenn man mich nüchtern und inkognito fragen würde, welcher Abgang uns Stand heute am meisten weh tut, dann seiner
    Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba
    Schnelle Spieler, die auch mal ein 1 gegen 1 gewinnen würden uns aber definitiv helfen. Ähnlich wie Farfan früher. Bisher haben wir da nur Caliguri. Natürlich sind schnelle Spieler nicht die alleinige Lösung, aber sie sind ein Teil davon. Und ein Bentaleb kann diese sicherlich ganz gut bedienen.

    neumi schrieb:

    Wenn man mich nüchtern und inkognito fragen würde, welcher Abgang uns Stand heute am meisten weh tut, dann seiner
    Der letzte Abgang, der uns richtig weh getan hat, war der von Lincoln. Max Meyers Verlust fällt überhaupt nicht ins Gewicht. Nach guten drei, vier Spielen zu Beginn ist auch er in diesen "ich dreh mich erst mal ein und spiele dann einen Quer- oder Rückpass"-Modus verfallen. Das braucht es nicht. Aber das hat auch nichts mehr mit Burgstaller oder unseren Stürmern zu tun.
    “Do your job.”

    (B. Belichick)

    IndenKnick schrieb:

    Aber das hat auch nichts mehr mit Burgstaller oder unseren Stürmern zu tun.
    Du hast von Spielern mit nem klaren Spielaufbauplan angefangen, das soll Burgstallers Aufgabe sein?

    IndenKnick schrieb:

    Max Meyers Verlust fällt überhaupt nicht ins Gewicht.
    :arnie:


    Durable schrieb:

    Schnelle Spieler, die auch mal ein 1 gegen 1 gewinnen würden uns aber definitiv helfen.
    Wir haben diese Spieler im Kader. Manche sind verletzt, andere sitzen auf der Bank, wiederum andere, die spielen bringen diese Skills nicht auf den Rasen.
    Was für einen schnellen, dribbelstarken Spieler der ins Gehaltsniveau passt und keine 80 Millionen Ablöse kostet willst du denn holen?
    Und wenn du diesen Spieler holst: Wo soll er spielen? ;)
    Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von neumi ()

    @neumi
    Keine Ahnung wen wir holen sollen. Zum Glück bin ich nur Fan und kann einfach mal fordern :-) Aber es wird sicherlich ein paar geben die uns helfen können. Es muss ja nicht gleich ein Sane sein.

    Wer in unserem Kader ist denn gut im 1vs1 aus deiner Aufzählung? Neben Caliguri und Harit, der seine PS noch nicht ganz auf den Rasen bekommt, sehe ich erst mal wenig. Vielleicht vergesse ich aber aber auch jemanden?

    Durable schrieb:

    Keine Ahnung wen wir holen sollen. Zum Glück bin ich nur Fan und kann einfach mal fordern
    Ich denke halt, dass es in dem Kontext gar nicht darum geht, einen bestimmten Spielertypus oder gar Spieler zu holen bzw. das zu fordern. Geht es nicht viel mehr darum, schöneren / anderen Fußball sehen zu wollen in der Hoffnung er wäre erfolgreicher?

    Durable schrieb:

    Wer in unserem Kader ist denn gut im 1vs1 aus deiner Aufzählung?
    Uth (verletzt) ist flott unterwegs und kann 1:1 Situationen lösen
    Mendyl ist flott und hat bereits bewiesen, dass auf der linken Bahn für ordentlich Betrieb machen kann, auch wenn er ungestüm wirkt, die Anlagen sind da
    Konoplyanka kann das, beweist er regelmäßig bei der Nationalmannschaft und auch bei uns hat er das zumindest in Ansätzen zeigen dürfen

    Am Ende des Tages kann man mit dem Spielermaterial was unserem Trainer zur Verfügung stand und steht ein System mit offensiver Dreierreihe spielen lassen, wenn man das denn möchte. Man hat das teilweise auch getan, mal mehr, mal weniger erfolgreich. Ich kann mir halt einfach nicht vorstellen, dass man jetzt zwei neue Außenbahnspieler holt, die für uns den großen Gamechanger bringen. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba
    Mendyl kann Duelle gewinnen, aber leider nicht flanken. Kono kann Duelle gewinnen, aber traut sich zu wenig mit links, sodass er den Ball auf rechts legen muss. Damit ist der Vorteil durch das gewonnene Duell meistens weg.

    Für mich geht's nicht um schöneren Fussball. Ich will erfolgreichen Fussball. Gerne dauerhaft wie in der letzten Saison, denn schön war es da definitiv nicht. Gerne wie Gladbach unter Favre, war auch nicht immer schön, aber erfolgreich. Und da gehören für mich schnelle Spieler in der offensive dazu. Denn mit wenig Geschwindigkeit vorne, kann der Gegner sich immer wieder gut positionieren.

    Durable schrieb:

    Für mich geht's nicht um schöneren Fussball. Ich will erfolgreichen Fussball. Gerne dauerhaft wie in der letzten Saison, denn schön war es da definitiv nicht. Gerne wie Gladbach unter Favre, war auch nicht immer schön, aber erfolgreich. Und da gehören für mich schnelle Spieler in der offensive dazu. Denn mit wenig Geschwindigkeit vorne, kann der Gegner sich immer wieder gut positionieren.
    Bin ich grundsätzlich bei dir. Nur eins macht mich eben stutizg: Letzte Saison sah es doch offensiv nicht anders aus. Sondern noch trostloser. Wir hatten halt das Spielglück auf unserer Seite, die Mentalität hat gestimmt, die Truppe wirkte mental extrem stabil. Das sehe ich diese Saison nicht mehr. Die letzten zehn Derbyminuten sprechen da eine sehr deutliche Sprache.


    Durable schrieb:

    Mendyl kann Duelle gewinnen, aber leider nicht flanken.
    Die paar Spiele die er ran durfte und von Kono nicht übersehen wurde, daraus leitet man ab, ob er gefährliche Hereingaben auf die Kette kriegt? Ist mir zu billig.
    Caliguiri ist auch kein Flankengott vor dem Herren... ;)
    Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba

    neumi schrieb:

    Letzte Saison sah es doch offensiv nicht anders aus. Sondern noch trostloser.
    Nee, so fürchterlich wie in 80% der Spiele diese Saison sah es selbst letzte Saison nicht aus.

    neumi schrieb:

    Wir hatten halt das Spielglück auf unserer Seite, die Mentalität hat gestimmt, die Truppe wirkte mental extrem stabil. Das sehe ich diese Saison nicht mehr. Die letzten zehn Derbyminuten sprechen da eine sehr deutliche Sprache.
    Man darf auch nicht vergessen, dass die Mannschaft sich letzte Saison jede Woche eine komplette Trainingswoche auf den nächsten Gegner vorbereiten konnte. Dieser Vorteil ist diese Saison natürlich nicht gegeben.
    “Do your job.”

    (B. Belichick)

    IndenKnick schrieb:

    Man darf auch nicht vergessen, dass die Mannschaft sich letzte Saison jede Woche eine komplette Trainingswoche auf den nächsten Gegner vorbereiten konnte. Dieser Vorteil ist diese Saison natürlich nicht gegeben.
    Natürlich war das in der Woche vorm Derby gegeben und ausgerechnet da hat man jetzt den großen Fortschritt gesehen?

    IndenKnick schrieb:

    Nee, so fürchterlich wie in 80% der Spiele diese Saison sah es selbst letzte Saison nicht aus.
    Dann hatte ich wohl eine andere Wahrnehmung als du... ;)
    Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba