Schalke04 verleiht Ernst Alexander Auszeichnung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schalke04 verleiht Ernst Alexander Auszeichnung

      Neu

      Gegen Diskriminierung: Schalke verleiht Auszeichnung - Sport-News - Süddeutsche.de

      Finde, das hat einen eigenen Thread verdient, zumal die Auszeichnung aller Ehren wert ist und nun jährlich vergeben wird. Chapeau, Schalke.
      Schalker gegen Rassismus! Aktueller denn je.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tano ()

      Neu

      sehr gute Nummer.
      Hab ich auch im Kreisel gelesen.
      Mich würde aber noch viel mehr die Geschichte von Ernst Alexander interessieren, da iss wohl nicht viel bekannt.

      Und wenn mich nicht alles täuscht, dann müsste er bis zu seiner Flucht Mannschaftskamerad von Fritz Szepan gewesen sein. Der jedoch hat aber eine besondere Auszeichnung von Adolf erhalten.

      Irgendwie ne ganz seltsame Geschichte.
      Domenico Tedesco : Mentalität schlägt immer die Qualität

      Neu

      NS-Zeit: Juden im Umfeld des FC Schalke 04 | Gelsenblog – Ein Projekt von GELSENZENTRUM

      Schwierig etwas zu ihm zu finden. Hier stand noch, dass die Recherchen noch nicht abgeschlossen seien. Das war allerdings 2012. Der Rest aus dem Gelsenblog ein Kapitel dunkelster Geschichte.
      Schalker gegen Rassismus! Aktueller denn je.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tano ()

      Neu

      W650 schrieb:

      sehr gute Nummer.
      Hab ich auch im Kreisel gelesen.
      Mich würde aber noch viel mehr die Geschichte von Ernst Alexander interessieren, da iss wohl nicht viel bekannt.

      Und wenn mich nicht alles täuscht, dann müsste er bis zu seiner Flucht Mannschaftskamerad von Fritz Szepan gewesen sein. Der jedoch hat aber eine besondere Auszeichnung von Adolf erhalten.

      Irgendwie ne ganz seltsame Geschichte.
      Sehe darin absolut nichts seltsames. Man könnte diesen Fall eher als Paradebeispiel anführen, wenn es darum geht, wie die NS Ideologie sich auswirkte und wie man persönlich Vorteile aus ihr ziehen konnte.
      Dumm ist der, der Dummes tut

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ertl ()

      Neu

      Tano schrieb:

      NS-Zeit: Juden im Umfeld des FC Schalke 04 | Gelsenblog – Ein Projekt von GELSENZENTRUM

      Schwierig etwas zu ihm zu finden. Hier stand noch, dass die Recherchen noch nicht abgeschlossen seien. Das war allerdings 2012. Der Rest aus dem Gelsenblog ein Kapitel dunkelster Geschichte.
      Sehr interessanter Link, auch wenn einiges davon bereits im Kreisel zu lesen war.

      Vor allem war mir nicht bekannt, dass der DFB direkt nach der Machtübernahme Hitlers sofort mit einer "Säuberungsaktion" seines Verbandes begann.
      Domenico Tedesco : Mentalität schlägt immer die Qualität

      Neu

      Folgendes Buch könnte dafür auch sehr interessant sein:


      Stefan Goch: Zwischen Blau und Weiß liegt Grau: Der FC Schalke 04 in der Zeit des Nationalsozialismus.

      Ist zwar schon von 2005, nichts desto weniger aber lesenswert. Ist das Ergebnis, der in Auftrag gegebenen Studie zum 100-jährigen Bestehen...