Ralf Fährmann - Tüftlergeist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hat in den letzten Jahren mehrere Unhaltbare gemeistert. Lächerliche Diskussion. Er wird auf natürliche Weise irgendwann von Nübel abgelöst werden und bis dahin hat man solche Fickbälle wie heute zu akzeptieren, denn die passieren JEDEM Keeper der Welt immer wieder.
      Schalker gegen Rassismus!
      Ralle hat in den letzten 4 Jahren bestimmt mehr "unhaltbare" rausgefischt als jeder andere Buli-Keeper (in Ligaspielen). Die Kicker-Note ist ein Witz.
      "When I see a man with a tidy place I know there's something wrong with him. And if it's too tidy, he's a fag." Die weiseste aller Frauen
      Wenn man darauf einen Eff gibt : bei whoscored ist er aktuell 5.bester - Bulikeeper (unter TW mit mehr als 3 Einsätzen).
      "When I see a man with a tidy place I know there's something wrong with him. And if it's too tidy, he's a fag." Die weiseste aller Frauen
      Noten sind wie ficken. Dem einen gefällt das. Dem anderen das. Ist einer der profiliertesten Keeper der Liga mittlerweile. Wer aber nur schafft, von gestern bis heute zu denken, der wird das sicher anders sehen.
      Schalker gegen Rassismus!

      schalker87 schrieb:

      Schlechter bewertet übrigens nur die Hamburger Torwart-Kombo (zähl Ich mal als eins) und den mittlerweile wieder abgelösten Zentner. Wenn man es dann so sehen will, gar der schlechteste bewertete dauerhafte Stammkeeper.
      Im Endeffekt sind zwischen der 2,7 des Notenbesten und seiner 3,etwas nur Nuancen. Kann man sich drauf aufhängen, bringt nur keinem was.

      Fährmann ist immernoch ein guter Torhüter und in dieser Saison hat er desöfteren Böcke gerissen die ihm die Saisons davor nicht passiert sind. Nichts desto trotz kann er sich nächste Saison wieder steigern und mit oder ohne Bock ständen wir Stand jetzt keinen Tabellenplatz höher, auch beim Pokalaus trifft ihn keine Schuld.

      Insofern könnte man das auch alles gelassen sehen, statt in einer komfortabelen Situation unnötig ein Fass aufzumachen.
      "In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GE-riot ()

      Ralle ist immer noch richtig gut, aber die Rückrunde läuft schon extrem unglücklich. Das waren jetzt schon locker 6-7 Gegentore, wo man sagen muss, dass er die in Normalform nicht bekommt und damit hat er uns leider auch schon einige Punkte gekostet. Ansonsten ist er aber nicht wirklich unsicher. So eine Mischung aus keiner guten Form und ein wenig Pech.

      Die WM, und da wollen ihn ja einige immer noch reinschreiben, hat er meiner Meinung nach nach dieser Rückrunde zumindest definitiv nicht verdient.

      Nächste Saison wird besser und fertig.
      Schalke!
      Was man hier lesen muss. Ich kann mich nicht zwischen Zornesröte im Gesicht und Kotze im Mund entscheiden...

      Ralle war JAHRELANG unser Rückhalt, hat bombastische Leistungen gebracht (ohne dafür vom Popelmann mal gewürdigt zu werden), sodass sich das Volk an grandiose Leistungen gewöhnt hat. Kaum bringt er mal normale bis gute Leistungen, senkt das Publikum den Daumen und lässt Ralle wie den letzten Vollhonk dastehen.

      Ob der Ball von Risse haltbar war oder nicht, darüber kann man streiten. Für mich war der auf Grund dessen, dass er flatterte und wohl noch von Goretzka abgelenkt wurde, nicht haltbar, genauso wenig wie das Tor von Donald beim 2:1.

      Gibt überhaupt keinen Grund, Ralle jetzt in Frage zu stellen, sondern es gilt, ihn weiter zu unterstützen.

      - Meow

      Rauxler schrieb:

      Eines verstehe ich nicht:
      erst beschweren sich einige, dass es keine/kaum Spieler mehr Auf Schalke gibt, die sich mit dem Verein 100% identifizieren,
      und dann saegen dieselben direkt am Ast, auf dem der einzig wahre Schalker im Team sitzt, sobald mal nicht alles rund laeuft.
      Wenn man bedenkt, dass wir "trotz dieser Pfeiffe im Tor" auf Platz 2 stehen....

      Ich behaupte, Ralle hat heute keine spielentscheidenden Fehler gemacht.
      Keines der Tore musste man halten koennen.
      Sorry, aber soll für einen, Spieler nicht der Leistungsgedanke zählen, nur weil er sich mit Schalke identifiziert?
      Warum wollten dann in der Vergangenheit schon häufig Leute einen Höwedes mit der Schubkarre ins Ausland fahren?
      Es ist schön und toll, wenn sich Fährmann mit dem Club identifiziert. Das ändert aber nichts daran, dass er genauso beurteilt werden muss, wie alle anderen Spieler, wenn es um die Leistung geht.
      Und die war heute schwach. Und wenn man sagt, dass es kein Fehler war, macht man sich lächerlich. Erst recht dann, wenn man sich vor Lachen auf die Schenkel klopft, wenn einem Bürki so etwas passiert wäre
      Ein Ralf Fährmann hat einen Anspruch an sich selbst. Und mit diesem Anspruch hat er so einen Ball zu halten. Und noch schlimmer finde ich, dass er nicht mal fähig ist, dieses nach dem Spiel selbstkritisch zu äußern, sondern auch nach Ausreden sucht.
      Wie ich vor Wochen schon mal schrieb, ist es für seine Verhältnisse eine insgesamt schwache Saison. Er hält aus dem Spiel heraus keine sogenannten Unhaltbaren, wie es in den letzten Jahren immer der Fall war.
      Er hält diese Saison sogar mehrere haltbare Bälle nicht, was es in der Vergangenheit gar nicht gab.
      So eine Saison kann und darf man haben. Und gerade ein Fährmann mit seinen Verdiensten.
      Aber es muss auch angesprochen werden dürfen und darf nicht schöngeredet werden, weil es um Fährmann geht.
      Ich finde es bisher seine schwächste Saison mit mehreren Fehlern, die Punkte gekostet haben.
      Ob da ein Zusammenhang besteht, dass es ausgerechnet in der Saison der Fall ist, wo er Kapitän ist, weiß ich nicht.
      Manchen Spielern steht so ein Amt bzgl. der eigenen Qualität im Weg.
      @Jimmy
      Wenn du den Anspruch hast, dass Fährmann den Freistoß nicht halten muss oder gar nur halten kann, dann können wir auch Männel ins Tor stellen und von Aue verpflichten. Da wäre so eine Sichtweise vielleicht angebracht.

      Er hat für seine Leistung im Kicker die Note 5,0 erhalten und diese ist auch gerechtfertigt.

      Das 1. Tor kann er verhindern, das 2. muss er verhindern.

      Alles andere ist Schönrederei und bringt keinen weiter. Auch Fährmann nicht.

      Lokonda. schrieb:

      ... Und wenn man sagt, dass es kein Fehler war, macht man sich lächerlich.
      ...
      Ich habe kein Problem eine andere Sichtweise der Dinge anzuerkennen.
      Wie ich schrieb, "behaupte" ich lediglich, dass es keine spielentscheidenden Fehler waren.
      Dies laesst ausreichend Raum fuer andere Meinungen.
      Zudem stimme ich Dir auch in einigen, wenigen Punkten zu.

      Womit ich allerdings ein Problem habe, ist Deine Wortwahl. Du kannst augenscheinlich nicht argumentieren, ohne Deinen Gegenueber persoenlich anzugehen.
      Das ist eine Art und Weise der Kommunikation, auf die ich mich nicht einlassen moechte.
      Deswegen gehe ich auch nicht naeher auf die weiteren Punkte Deines Beitrags ein.

      "Glueck Auf" Kollege
      "Erst den Mann, dann den Ball!"
      - Mein Vater -

      Rauxler schrieb:

      Eines verstehe ich nicht:
      erst beschweren sich einige, dass es keine/kaum Spieler mehr Auf Schalke gibt, die sich mit dem Verein 100% identifizieren,
      und dann saegen dieselben direkt am Ast, auf dem der einzig wahre Schalker im Team sitzt, sobald mal nicht alles rund laeuft.
      Bin zwar bei dir, aber man muss schon zwischen sportlichem und emotionalem unterscheiden.
      Gibt genug Kicker in unteren Ligen die hier gerne unterschreiben würden und die nächsten 20 Jahre voller Stolz unser Trikot tragen würden.
      Nur sportlich hilft uns das halt wenig.

      Also nur so allgemein, selbstverständlich nicht auf Fährmann bezogen.
      Der kann uns sportlich nämlich sehr gut weiterhelfen.
      Nur wenn nun hier jemand auftaucht und aufgrund massivem Drogenkonsums oder ähnlichem der Meinung ist, Fährmann wäre zu schlecht für uns, dann blenden das sportliche den Rest eben aus.
      Den ersten konnte er gestern nicht halten. Blödsinn, ihm das vorzuwerfen. Beim 2. Tor versteh ich nicht, warum keine Mauer gemacht wird, dann hat er ihm Normalfall. Grad bei den seifigen Bedingungen muss man doch mit Distanzschüssen rechnen.
      Ansonsten flattert er heftig und ist noch teilweise verdeckt. Klar sieht er schlecht aus, aber dafür üben die Angreifer ja auch ihre Schusstechniken.
      Im kicker steht irgendwas davon, dass er einen Spieler auf Risse zulaufen lassen will und Goretzka das dann übernommen hätte.
      Das Risse sowas kann weiß man nicht erst seit gestern, darum wohl auch die Variante.

      Am Ende des Tages muss man aber wohl sagen, dass er sowas auch schon mal gehalten hat.
      weil S 04 meistens die geschnarcht hatten im Tor Raum ok !!!
      letzte woche naldo gegen bürki. gestern risse gegen fährmann. nächste woche der spieler x gegen torwart y.

      passiert doch oft. es ist fussball. gut, dass tore fallen. zwar doof, dass sie gegen uns fallen, sind aber unumgänglich um den reiz an diesem sport zu erhalten. c'est la vie.
      Nüchtern? War ich zuletzt ein Tag vor der Einschulung.
      Meine Meinung steht fest. Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!
      Ich bin Hausfrau und Mutter ich darf sozialkommunikative Dinge falsch verstehen.
      Sorry, dass meine Ironie nicht gekennzeichnet ist. Wer sie nicht erkennt, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren. ;-)

      schalkograd04 schrieb:

      Den ersten konnte er gestern nicht halten. Blödsinn, ihm das vorzuwerfen. Beim 2. Tor versteh ich nicht, warum keine Mauer gemacht wird, dann hat er ihm Normalfall. Grad bei den seifigen Bedingungen muss man doch mit Distanzschüssen rechnen.
      Ansonsten flattert er heftig und ist noch teilweise verdeckt. Klar sieht er schlecht aus, aber dafür üben die Angreifer ja auch ihre Schusstechniken.
      naja Mauer ist auch Fährmann seine Sache, ob er eine will oder eben nicht. also klar sein Fehler!!!!!