Tedesco

    Hier geht es zum Trailer von Rudi Assauers Film Macher, Mensch, Legende - Der Trailer zum Film

      Stan Dard schrieb:

      Das Starkreden des Gegners ist eh eine zeitgenössische Unsitte. Was mir aber noch weniger gefällt: dass Tedesco gestern nicht die stärkste Startelf aufgeboten hat. Er kann nicht die ganze Woche davon erzählen, wie toll Köln doch eigentlich ist, um dann Goretzka draußen zu lassen. McKennie ist ein großes Talent, dem aber zu oft noch die Klarheit in den Aktionen fehlt. Habe mich darüber schon ein bisschen geärgert.

      Wenn für Tedesco Köln schon so stark war, werden wir diese Woche wohl zu hören bekommen, dass Gladbach eigentlich CL-Halbfinalkaliber ist.
      dann hast du die Kölner spiele nicht gesehen!!In Stuttgart waren sie besser hätten ein Punkt Verdient gehabt und auch bei uns waren sie in der 2 Halbzeit besser DT weis wie er es einzuordnen hat!

      MalteS04ULT schrieb:

      McKennie hat das Foul nicht verursacht sondern unser Weltfussballer Stambouli,

      Wenn du weiter ernstgenommen werden willst, solltest du das lassen.

      Benji spielt bisher eine ganz starke Runde.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Kobra schrieb:

      Sind wir schon wieder soweit
      Wir sind soweit, dass jede banale Aussage des Trainers hier abgefeiert wird wie die Meisterschaftsankündigung von Felix seinerzeit. Geht mir vermutlich genauso auf den Keks wie Dir meine kritischeren Anmerkungen.
      S. Rode (über M. Götze): Menschlich ist er ein absoluter Profi.
      Andersrum wird ein Schuh draus...
      Wir könnten auch einfach akzeptieren das wir einen guten Trainer haben und damit aufhören alles was er sagt und tut auf die Goldwage zu legen! Und das wir einen guten jungen Trainer an Bord haben der selbst jeden Tag dazu lernt und auch Fehler machen wird sollten mittlerweile alle verstanden haben. Dann gibt es auch keine ständige und unnötige Diskussion!
      "Hör mal...war das wirklich abseits?"

      sirius schrieb:

      Kobra schrieb:

      Sind wir schon wieder soweit
      Wir sind soweit, dass jede banale Aussage des Trainers hier abgefeiert wird wie die Meisterschaftsankündigung von Felix seinerzeit. Geht mir vermutlich genauso auf den Keks wie Dir meine kritischeren Anmerkungen.
      Und weil manche User jede banale Aussage abfeiern und es dir auf den Keks geht, muss du also jede banale Aussage kritisieren ? So nach dem Motto: Was ihr könnt, kann ich schon lange ?

      Wenn jeder so denken würde kann man den Bums auch zumachen
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

      MalteS04ULT schrieb:

      Lokonda. schrieb:

      McKennie war von Beginn an völlig indisponiert und hätte spätestens zur Halbzeit raus gemusst.
      .................
      hast du das spiel gesehen?McKennie hat das Foul nicht verursacht sondern unser Weltfussballer Stambouli,sowas passiert nun mal im Fussball,das einzige was verhindert hätt werden können war die weiterleitung des Kopfballs!

      W650 schrieb:


      MalteS04ULT schrieb:

      hast du das spiel gesehen?McKennie hat das Foul nicht verursacht sondern unser Weltfussballer Stambouli,
      der damit das ausbügelte, was McKennie durch seine Aktion vorher verursacht hatte.
      Wenn man das ganze spiel sieht waren alle nicht bei 100%
      :wand:

      was bitte verstehst du an meiner (unterstrichenen) Antwort nicht ?

      Vielleicht eine kleine Erklärung :

      Stambouli muß das Foul ziehen, weil McKennie sich vorher dumm verhält. Zieht er es nicht, muß er damit rechnen, dass der Spieler durch ist. Dass dann der Freistoß so ne Wirkung hat, das ist wieder eine ganz andere Geschichte.

      Aber Stamboulis Foul war taktisch völlig richtig.
      Domenico Tedesco : Mentalität schlägt immer die Qualität
      Wieder mal ein ganz starkes Interview :thumbup:
      Ich bin so positiv gestimmt was die Zukunft betrifft dass es mir manchmal schon etwas Angst macht, noch nie so gerne Interviews von einem unserer Trainer gelesen, überragend :love:
      Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.
      Überragend- vielleicht vermittelt er es einfach besser als seine Vorgänger, aber dieses Gefühl, dass er selbst bei verliehenen Spielern alles selber im Blick hat, Hemmerich dann einlädt zum Gespräch, im Austausch mit Elgert ist, gibt mir ein unglaublich gutes Gefühl.
      "Aber ich habe das ja nicht für irgendeinen Klub aufgegeben, Schalke ist nicht irgendein Verein. Für mich ist Schalke eine brutale Chance, ein Mega-Verein, der für ganz viele Menschen eine große Bedeutung hat. Es macht enorm Spaß, in so einem Umfeld arbeiten zu dürfen" Domenico Tedesco

      Neu

      Könnte ihm stundenlang zuhören, bzw. stundenlang seine Ausführungen lesen. :love: Hab wie viele andere ein sehr gutes Gefühl, der Mann hat das Potenzial die Mannschaft nach vorne zu bringen. Er genießt bereits jetzt so viel Vertrauen wie kaum ein anderer seiner Vorgänger.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TobiasCAS ()

      Neu

      ich finde den coach auch super, aber ihm stundenlang zuhören? eher nicht, klingt mir persönlich leicht monoton und langweilig. nicht vom inhalt her wie gesagt, aber jedem das seine ;)
      Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa.
      Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer!

      Neu

      Izeman schrieb:

      ich finde den coach auch super, aber ihm stundenlang zuhören? eher nicht, klingt mir persönlich leicht monoton und langweilig. nicht vom inhalt her wie gesagt, aber jedem das seine ;)
      Ich finde er hat genau die richtige Ausdrucksweise :)
      Aber ist Geschmackssache.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Neu

      dukesabo schrieb:

      Der Mehmet..... :ugly:

      Mehmet Scholl ledert gegen Tedesco und Co.! – Schalke News

      Immer wieder tragisch, wie abgewrackt viele der alten 80er/90er Jahre Spieler in ihren traurigen frustrierten Rundumschlagsplattikowskiaussagen sind.
      Noch nie einen größeren Schwachsinn gelesen. Tedesco vermittelt und erklärt uns genau das Gegenteil von dem was der scholli da von sich gibt. Man sollte sich schon ein wenig mit dem Thema beschäftigen, bevor man solchen dünnpfiff loslässt. Wieso macht er das bei seinem Verein nicht besser? Achja stimmt er hat ja bis auf den Trainerschein keinen Verein!
      "Hör mal...war das wirklich abseits?"

      Neu

      Naja, jemand wie der Mehmet, der eine atemberaubende Trainerkarriere bei Bayern II aufzuweisen hat - und sonst nicht viel - ausser gutbezahltem Expertengesülze im TV, sollte da mal besser gar nichts zu sagen, weder über Tedesco, noch über andere Trainer.
      Kommt schon ziemlich daneben rüber, diese "Kritik" ohne Hand und Fuss und Grund...
      Wahrer Reichtum ist Armut an Wünschen

      Neu

      Stan Dard schrieb:

      Das Starkreden des Gegners ist eh eine zeitgenössische Unsitte. Was mir aber noch weniger gefällt: dass Tedesco gestern nicht die stärkste Startelf aufgeboten hat. Er kann nicht die ganze Woche davon erzählen, wie toll Köln doch eigentlich ist, um dann Goretzka draußen zu lassen. McKennie ist ein großes Talent, dem aber zu oft noch die Klarheit in den Aktionen fehlt. Habe mich darüber schon ein bisschen geärgert.
      Wie man jetzt Sieht, war Leon nicht fit und ist jetzt wieder verletzt. Man sollte nicht jede Aktion des Trainers bewerten. Manchmal hat es auch Gründe die nicht veröffentlich werden. Damit muss man leben und zwischendurch der fachlichen Kompetenz vertrauen.