Leon Goretzka - ein Typ, der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt

    Keyser Soze schrieb:

    Die BG zahlt, da es sich um Arbeitsunfälle handelt.

    Stimmt ntürlich, die BG ist es.


    Keyser Soze schrieb:

    Nowotny damals nicht

    Und hat daraufhin erfolglos geklagt. Da kam die Sache zum ersten Mal in die Medien. Ich gehe mal davon aus, dass du auch den Schalker Fall kennst. Da war es schlicht die erste große Vertragsverlängerung, die den Spieler in Gehaltssphären katapultierte, in denen eine Absicherung per Versicherung auf einmal Sinn machte. Nur der Berater hatte das nicht auf dem Schirm.

    neumi schrieb:

    Bin gespannt wann hier mal wieder Ruhe einkehrt...
    Die wird es nur geben, wenn verlängert oder er noch diesen Sommer wechselt.
    Sonst werden wir das Theater die ganze Saison weiter haben
    Ihr 5 spielt jetzt 4 gegen 3 und die anderen 2 können alleine duschen gehen

    Garrincha schrieb:

    Doch, auch bei Bundesligaprofis zahlt nach 6 Wochen die Krankenkasse. Allerdings nur bis zum Höchstsatz und der liegt irgendwo bei ca. 4.500 Euro im Monat. Will der Profi aber sein "normales" Gehalt weiterbeziehen, dann muss er eine private Zusatzversicherung abschließen. Es gibt auch Fälle, in denen der Verein die Prämien für diese Versicherung übernimmt, da gibt es aber AFAIK keine feste Regel, das ist Verhandlungssache.

    Es gibt durchaus einigebekannte Fälle, in denen ein Profi nach einem Bänderriss tatsächlich von den o.g. 4.500 Euro leben musste. Es gab sogar bei uns mal einen solchen Fall (ist aber ein paar Jahre her).
    @Garrincha

    Das ist die gesetzliche Obergrenze für gesetzlich krankenversicherte Mitglieder. Es gibt faktisch keinen Buli-Spieler, der das noch ist. Sind ALLE PKV-versichert. Es gibt jedoch vereinzelnt noch freiwillig versicherte Zweiligaspieler. Glaub mir. Bin "Insider" ;)

    Es gab sogar mal einen Spieler, der aus unserer Zweiten relativ grüh nach der Jugend nach Hamburg wechselte und aus verständlichen Gründen GKV-versichert blieb. Er verletzte sich in Hamburg schwer und hatte das Problem, dass ihn die Spezialisten dort nicht behandeln wollten, weil sie die Leistungen nicht abrechnen konnten. Da ist aber der Verein dann in die Bresche gesprungen.
    "Schlakke war damals die Ausgeburt der Hölle. Woche für Woche zogen Heerscharen von zahnlosen und arbeitsscheuen – dafür aber umso gewaltbereiteren – niederen Kreaturen durch die Republik, um sich mit Gleichgesinnten im Parkstadion zu treffen. Selbst auf 50,- DM Haupttribünenplätzen herrschte akute Lebensgefahr, wenn man ein anderes Trikot als das der Meineid-Zombies trug."

    Garrincha schrieb:

    Mythos schrieb:

    Nein. Nicht bei den Buli-Profis. Die werden aber sicher alle individuell vertraglich geregelte andere Absicherungen haben.
    Doch, auch bei Bundesligaprofis zahlt nach 6 Wochen die Krankenkasse. Allerdings nur bis zum Höchstsatz und der liegt irgendwo bei ca. 4.500 Euro im Monat. Will der Profi aber sein "normales" Gehalt weiterbeziehen, dann muss er eine private Zusatzversicherung abschließen. Es gibt auch Fälle, in denen der Verein die Prämien für diese Versicherung übernimmt, da gibt es aber AFAIK keine feste Regel, das ist Verhandlungssache.

    Es gibt durchaus einigebekannte Fälle, in denen ein Profi nach einem Bänderriss tatsächlich von den o.g. 4.500 Euro leben musste. Es gab sogar bei uns mal einen solchen Fall (ist aber ein paar Jahre her). Der Spieler hatte danach einen ziemlichen Hals auf den Verein, obwohl es sein Berater war, der verbummelt hatte, die Versicherung in den Vertrag mit aufzunehmen.
    Wer war das?
    Pass auf, dass du nicht fällst beim balancieren

    Mythos schrieb:

    Das ist die gesetzliche Obergrenze für gesetzlich krankenversicherte Mitglieder. Es gibt faktisch keinen Buli-Spieler, der das noch ist. Sind ALLE PKV-versichert. Es gibt jedoch vereinzelnt noch freiwillig versicherte Zweiligaspieler. Glaub mir. Bin "Insider"

    Dass Profis privat krankenversichert sind, ist mir schon klar. Aber der Keyzer hat das ja schon richtig geschrieben: Eine Verletzung ist eine Sache für die BG und die hat diese Höchstsätze - auch bei privat versicherten Profis. Den Fall Nowottny haben wir ja schon genannt und der Schalker Spieler, den ich meine, war damals schon eine Weile Profi und ebenfalls privat krankenversichert. Er hat trotzdem nur den BG-Höchstsatz bekommen, weil man eben keine Zusatzversicherung für sein nach Vertragsverlängerung hohes Gehalt abgeschlossen hatte. Gepennt hat der Berater, der Spieler nimmt das dem Verein heute noch übel.

    Es gibt Zusatzversicherungen, die auch ein Millionengehalt absichern, die muss man aber separat absichern. Auch eine private Krankenversicherung bezahlt keine Krankengelder in Millionenhöhe.

    Noch ein Fall, der mir gerade einfällt:
    Adler ist schon lange aufgrund der hohen Verletzungsanfälligkeit kaum noch versicherbar gewesen, das wollte niemand mehr zeichnen. Daran ist damals auch die Verpflichtung für uns gescheitert. Er wollte 5 Millionen und die Garantie auf Lohnfortzahlung bei Verletzung, was dann der Verein hätte machen müssen, weil - wie gesagt - nicht mehr versicherbar. Heldt hat das nicht gemacht und stattdessen Fährmann geholt. Hamburg war - wenig überraschend - nicht ganz so schlau ;)

    Und ein wenig bin ich auch Insider, glaub' ich. Ich kenne nämlich den Mann ganz gut, der die Police der FIFA gezeichnet hat, mit der solche Risiken auch bei Länderspielen abgesichert sind. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Garrincha ()

    Garrincha schrieb:

    Eine Verletzung ist eine Sache für die BG und die hat diese Höchstsätze -
    Ja, das ist natürlich BG-Sache, da geht es um "Verletztengeld" bei Arbeitsunfall, nicht um Krankengeld. Da bin ich dann eher nicht so im Thema.
    "Schlakke war damals die Ausgeburt der Hölle. Woche für Woche zogen Heerscharen von zahnlosen und arbeitsscheuen – dafür aber umso gewaltbereiteren – niederen Kreaturen durch die Republik, um sich mit Gleichgesinnten im Parkstadion zu treffen. Selbst auf 50,- DM Haupttribünenplätzen herrschte akute Lebensgefahr, wenn man ein anderes Trikot als das der Meineid-Zombies trug."
    Könnte aber sein, vorausgesetzt es ist eine richtig tolle Krankenversicherung - dass ich schreibe, dass ich ihn raushole und meiner Tastatur ein freudiges Eiweisstuning verschaffe. Dann ist alles wieder im Lot, denn das wird gern gelesen.
    "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

    "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."
    Nee, habe ich nicht. Warum auch? War ein Witz. Und Ben1904 hat dich auch nicht gemeldet. Weil auch melden nicht geht. ;)
    Jetzt aber Schluß mit dem Thema, sonst kommt doch noch einer mit Verspätung mit roten Kästchen und Ausrufezeichen daher.
    "Wir sind die Good Ole Blues Brothers Boys Band!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElSiete04 ()

    ElSiete04 schrieb:

    Jetzt aber Schluß mit dem Thema, sonst kommt doch noch einer mit Verspätung mit roten Kästchen und Ausrufezeichen daher.
    Besser spät als nie. Und Schluss jetzt! :O
    Same procedure as last year, Mr. Heidel?

    Same procedure as every year, Clemens.

    --

    Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

    ElSiete04 schrieb:

    Verona schrieb:

    Ist Goretzka verletzt? :eek:
    Nein. Man ist nur etwas vom Thema abgeschweift. Soll vorkommen. Ich schreibe gleich was zum Thema Krankenversicherung. Dann dauert es keine 5 Minuten, bis man hier offiziell zur Ordnung gerufen wird. :arnie
    Könnte passieren.

    Hätte dann aber ganz sicher nichts mit deinem Ruf als König des Off-topic zu tun, sondern läge an der Wilkür der Moderatoren. :D ;)
    "Schlakke war damals die Ausgeburt der Hölle. Woche für Woche zogen Heerscharen von zahnlosen und arbeitsscheuen – dafür aber umso gewaltbereiteren – niederen Kreaturen durch die Republik, um sich mit Gleichgesinnten im Parkstadion zu treffen. Selbst auf 50,- DM Haupttribünenplätzen herrschte akute Lebensgefahr, wenn man ein anderes Trikot als das der Meineid-Zombies trug."