Schalke 04 Basketball

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schalke 04 Basketball

      FC Schalke 04 in die Basketball-Bundesliga? | SPORT1 Sportnachrichten

      Schalke in der BBL... Was haltet ihr so davon?
      Ich muss sagen, dass ich mich eigentlich kaum für Basketball interessiere. Aber die Idee, dass unser S04 in einer anderen Sportart als Fussball ebenfalls erstklassig wäre gefällt mir persönlich schon irgendwie. Kann gar nicht genau sagen warum. Schalke is halt ein Volksverein und je mehr Menschen dieser anspricht um so besser. Man kennt ja die Videos aus Griechenland oder Türkei, was da bei Spielen von Basketball-, Handball-, Volleyballabteilungen etc. der großen Vereine für ne Stimmung herrscht. Sowas bei Schalke fänd ich schon geil!

      @ Admins: Wenn es schon nen Thread zu unserer Basketball Abteilung gibt dann bitte diesen verschieben. Hab über die Suchfunktion nix gefunden.
      Über einen sportlichen Aufstieg in die ProB würde ich mich sehr freuen, auch wenn ich nur sporadisch die Spiele besuche.
      Wenn man vernünftig an die Sache rangeht um irgendwann einmal in die ProA aufzusteigen wäre das auch Okay. Aber auf Biegen und Brechen in die BBL zu gehen ist nicht nur falsch sondern auch kontraproduktiv für den Basketball in GE.

      Vielleicht haben wir in 10 Jahren wenn unser Vereinsgelände fertig gebaut ist auch eine kleine feine Halle für Futsal, Basketball & Co da stehen.
      Aber den Weg von Bayern zu gehen will ich hier einfach nicht sehen. Verbrennt nur Kohle!
      Fünfter oder Achter!
      Ich schau schon mal Basketball in der BBL. Man ist gerade mal in der RL. Da würden noch ProB und ProA folgen. Wenn man alleine mal im nahen Umkreis schaut, haben wir in der ProB aus einem Umkreis von 70 km Herten, Recklinghausen, Bochum, Schwelm und Iserlohn. In der ProA kommen noch Leverkusen und Essen dazu. Und in der ProA gibt es noch die Traditionsvereine wie Würzburg oder Gießen die sehr viel investieren. Und in der Beko BBL kommen aus NRW mit Hagen und Bonn auch noch zwei Clubs hinzu, die ganz so schlecht aufgestellt nicht sind. Von den ganz Großen mal zu schweigen.

      Um wirklich dann eine gewichtige Rolle in der BBL zu spielen, müsste man pro Jahr sicher 10 Mio in die Hand nehmen. Und um da hinzukommen über die nächsten Jahre mindestens genauso viel, wenn nicht mehr. Und das ohne Spielstätte? Ne, Geldverbrennung par Excellence.
      Wer sich sowas ausgedacht hat kann sie nicht mehr alle auf dem Zaun haben.
      Wir bauen uns eine neue O2-World in Gelsenkirchen und spielen vor 500 Zuschauern Basketball.
      Das einzige, was ziehen könnte wären freier Eintritt zu den Spielen und Bier für einen Euro. :D
      - kein Bock mehr auf den Scheiß hier -

      Sledge Hammer schrieb:

      Wir bauen uns eine neue O2-World in Gelsenkirchen und spielen vor 500 Zuschauern Basketball.



      Das hat schon seinerzeit in Oberhausen mit Herten nicht funktioniert und wird hier als Vitamin - B - Aufstieg auch nicht funzen !
      Sofern sie regulär aufsteigen sollten - kein Problem.

      Aber ich kann mich nicht gleichzeitig über RB Leipzig aufregen und dann zum monetär errungenen BBL- Team fahren.
      Mal abgesehen davon,das es in Gelsenkirchen wirklich erst einmal eine moderne Halle mit min. 3000 -4000er - Kapazität bräuchte....
      Schalke schafft Alles und Jeden.
      Ich find das bei so Vereinen wie dem HSV ganz witzig.

      Aber wir sind der Fußball-Club Schalke 04. Und ganz ehrlich - Gelsenkirchen ist mit einem Mega-Fußballverein sportlich ja auch ausgelastet. Die kleineren Sportarten dürfen sich gerne auch in anderen Städten in Rhein-Ruhr ansiedeln, die sportlich sonst kein Aushängeschild haben. Das hat schon einen Grund, warum die Handballer, Basketballer und Co mit Ausnahme der Metropolen Hamburg, München, Köln und Berlin sonst eher in Städten ohne große Fußballtradition zuhause sind.

      Ich hab natürlich nix dagegen, wenn es bei uns andere Abteilungen gibt und dort auch erfolgreich gearbeitet wird. Daher sehe ich es wie die Vorredner: Aufstieg gerne, glückwunsch - aber da was auf Biegen und Brechen rauszuprügeln... ne, muss nich.
      Schalke ist systemrelevant.
      "Real Madrid gibt auf: "Raúl will unbedingt zu Schalke 04!""

      Sledge Hammer schrieb:

      Vielleicht sind wir ja im Basketball endlich mal erfolgreich. Wir sollten das einfach mal versuchen. :schweigen: :D

      Nur wenn du mindestens den halben Etat der Fußballabteilung in den Basketball steckst.
      Nen Team aus Larsen,Engelaar,Agali,eijkelkamp und Santana hätte was :D
      Wir haben ja auch ein Handballteam in der Landesliga,da kann mans ja auch versuchen.

      Nee mal im Ernst mit Basketball ziehst du keine Leute an. Vorallem haben wir garkeine passende Halle dazu.
      Die paar Menschen im Kreis die sich wirklich für Basketball interessieren haben auch schon ihren Verein mit Herten,Recklinghausen,Bochum und Essen gefunden.
      Das wird nur Geld kosten und das können wir uns nun echt nicht leisten.

      Wenn mans sportlich in der Pro B packen könnte kann mans versuchen.....vllt anstelle von Herten die dieses Jahr ja einige Probleme haben. Aber bitte nur mit komplett getrennte Etat
      Immernoch Asozial,
      Immernoch die unterste Schublade
      Schalke Radikal!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NK04 ()

      Ich hab Schalker Basketball vor 30-35 Jahren gesehen. Solange es in der 2. Liga um den Aufstieg ging war das auch sehr spannend. Das Drama begann, als es dann passiert war und man vom Leibniz-Gymnasium zur Gesamtschule umzog. Nicht nur, das man permanent auf die Mütze bekam - auch die Stimmung war komplett raus.

      Christoph Körner war damals der junge Star der Mannschaft und mit nur 1,89 noch knuddelig klein.... :D Aber wie hieß noch der geniale Coach des Teams? :unfassbar:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sirius ()