Schalker Finanzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich wollte mal fragen: Im Konzernzwischenbericht steht, das der Personalaufwand 68 Millionen Euro beträgt. In der Presse hört sich das so an als wäre das der Aufwand NUR für den Lizenzkader. Aber müsste das nicht eigentlich das komplette Gehalt sein inkl. allen möglichen Gehältern von Angestellten?

      SchalkerErpel schrieb:

      Gehaltsstatistiken der Hinrunde:

      Durchschnittsgehälter Bundesliga

      Wir zahlen nur 2 Mio pro Spieler.
      Immerhin 1 Mio weniger als Leverkusen.
      Und nur 40% der Zecken-Gehaltskosten.

      Leider fehlt hier die Relation zu der Kadergrösse. Das müsste man bei den Kennzahlen eigentlich berücksichtigen.
      Bezieht man die Kadergröße mit ein, sind unsere Zahlen eher nochmal niedriger einzuordnen, da wir ein eher kleinen Kader stellen aktuell.
      Zudem zeichnet sich im Winter eine erneute Gehaltssenkung ab.
      Gregoritsch < Reese, Skrzybski, Bentaleb

      MO* schrieb:

      Ich wollte mal fragen: Im Konzernzwischenbericht steht, das der Personalaufwand 68 Millionen Euro beträgt. In der Presse hört sich das so an als wäre das der Aufwand NUR für den Lizenzkader. Aber müsste das nicht eigentlich das komplette Gehalt sein inkl. allen möglichen Gehältern von Angestellten?
      Der Personalaufwand umfasst meines Wissens die kompletten Aufwendungen für Personal (Lizenzspieler und Mitarbeiter) inklusive Abfindungen.
      Schalke - sonst nichts
      Weiß jemand, bzw. kann jemand abschätzen in wie weit diese Steuergeschichte für zu günstig abgegebene Tickets an Angestellte und deren Angehrige uns treffen wird? Das war ja für die Zeit von 2010 bis 2013(?) schon ein Millionenbetrag an Nachzahlung und ist in den Folgejahren doch sicherlich ähnlich gelaufen wie in dieser Zeit, oder?

      Roddset schrieb:

      MO* schrieb:

      Ich wollte mal fragen: Im Konzernzwischenbericht steht, das der Personalaufwand 68 Millionen Euro beträgt. In der Presse hört sich das so an als wäre das der Aufwand NUR für den Lizenzkader. Aber müsste das nicht eigentlich das komplette Gehalt sein inkl. allen möglichen Gehältern von Angestellten?
      Der Personalaufwand umfasst meines Wissens die kompletten Aufwendungen für Personal (Lizenzspieler und Mitarbeiter) inklusive Abfindungen.
      Das ist interessant, danke!

      Macht bei 70% für die Lizenzspieler (das wäre ca. was die bei der Schwarz-Gelben Aktiengesellschaft rauskommt wenn man Presse-Gehalt [138m] mit komplett Löhnen [193m] vergleicht) also einen Lizenzspieleretat von ca. 47,5m. Habe aber gerade nochmal nachgeschaut und diese 68m sind lediglich für 01.01.19-30.06.19. Bedeutet insgesamt sind es also (sehr einfach) geschätzt 136m pro Jahr und 95m für Lizenzspieler.

      Bedeutet zum einen, dass das Gesamtgehalt um 10m gestiegen währe im Vergleich zum letzten Jahr (124 -> 136; hieß es nicht das gehalt geht runter??). Und wenn man die 95m auf ca 30 Spieler verteilt dann könnte man ja manchen Spielern 10 millionen geben. Also die 47,5 passen perfekt für einen Kader wo der höchstverdiener 5m bezieht. Die können doch nicht genauso viel Geld wie sie für den Kader an gehalt zahlen als Abfindungen zahlen?? Die Beraterkosten sind auch noch mal seperat aufgezeichnet..

      Sorry, dass das jetzt alles bisschen schwer verständlich ist, aber das scheint mir alles bisschen komisch zu sein.
      Ich vermute, dass im 1.Halbjahr 2019 die Prämien für die Champions League ausgeschüttet wurden. Hinzu kommt die Abfindung an Tedesco und den Trainerstab als one-off.

      Allerdings sollten aufgrund der bescheidenen Ausbeute in der Bundesliga die Prämienzahlungen massiv geringer ausgefallen sein. Zumindest wurde uns das ja von Heidel so verkauft, dass die Verträge wesentlich leistungsbezogener ausgestaltet wurden.

      Rechnet man die Abfindungszahlungen für Tedesco und Team sowie die CL Prämie raus und addiert die höheren Punktprämien in der Hinrunde 2019/2020, dann werden wir vermutlich im 2. Halbjahr Löhne und Gehälter von 50-55mio EUR zahlen, angenommen die Grundgehälter des umgebauten Kaders fallen etwas geringer aus als letzte Saison. Insgesamt sollte sich der Personalaufwand für das Geschäftsjahr dann wieder bei etwa 125mio EUR einpendeln.

      Konsolidierung sieht tatsächlich anders aus, aber wenn ein höherer Personalaufwand an grösseren Erfolg gekoppelt ist, dann sind Aufwand und Ertrag ja in Einklang. Problematisch ist, dass in jedem nicht erfolgreichen Jahr das Trainerteam ausgewechselt wird, was wiederholt zu hohen Abfindungen führt, die den Personalaufwand in weniger erfolgreichen Jahren belasten.

      Es wird uns dann dieses Jahr im Konzernbericht so verkauft werden, dass der Kaderumbau inkl. Trainerwechsel sowie höhere Prämien in der Bundesliga sowie das erfolgreiche Abschneiden im Pokal zu einem höher als erwarteten Personalaufwand führten.
      Schalke - sonst nichts

      Neu

      Im Deloitte money ranking für die Saison 18/19 sind wir auf Platz 15 gelandet
      Im Internet kochte die Fanseele - und das nahm zum Teil bizarre Züge an. Einige Fans bedrohten den Keeper unter dem Deckmantel der Anonymität massiv. "Im Endeffekt soll er froh sein, mit der Aktion Afellay nicht verletzt zu haben, sonst könnte ich mir schon vorstellen, dass beim nächsten Training oder Spiel des TuS Erntebrück ein paar mehr Zuschauer gewesen wären - und zwar nicht nur, um dem Torwart bei seinen Paraden zuzujubeln", schrieb etwa User "Duffman" im Fanforum "Schalker Block 5".

      Neu

      Duffman schrieb:

      Im Deloitte money ranking für die Saison 18/19 sind wir auf Platz 15 gelandet

      also im Vgl. zum VJ um einen Platz verbessert. die ungeliebten Nachbarn befinden sich unverändert auf Platz 12. Der Abstand wird geringer :)
      Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!
      Schalke ist Tradition mit Zukunft!
      Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme. (Thomas Morus)

      Neu

      frahe04 schrieb:

      also im Vgl. zum VJ um einen Platz verbessert. die ungeliebten Nachbarn befinden sich unverändert auf Platz 12. Der Abstand wird geringer
      Was sich in der Saison 19 / 20 aber wieder ändern dürfte - ohne CL.

      Betrifft aber eher den Abstand zwischen uns und den Dortmundern, als unbedingt im Plätze-Ranking allgemein.
      1000 Freunde die zusammen stehen - dann wird der FC SCHALKE 04 niemals untergehen!
      In guten wie in schlechten Zeiten - immer und alles für SCHALKE 04!

      Neu

      jepo1904 schrieb:

      CT-SA schrieb:

      Geldrangliste: Bayern Vierter, Barça vorne

      Hier gibt´s auch einen Artikel mit einer kompletten Übersicht zu dem Thema.
      sollen sich mal die anschauen die meinen wir müssten kleinere Brötchen backen.
      Gibt nicht viele die mehr Umsatz machen, wurde halt teilweise falsch eingesetzt.
      Können uns ja auch anscheinend noch einen IV mit KO in zweistelliger Millionenhöhe ausleihen.

      Soll niemand erzählen es wäre kein Geld für einen Top-Stürmer da.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Neu

      Giuliano-Celentano schrieb:

      jepo1904 schrieb:

      CT-SA schrieb:

      Geldrangliste: Bayern Vierter, Barça vorne

      Hier gibt´s auch einen Artikel mit einer kompletten Übersicht zu dem Thema.
      sollen sich mal die anschauen die meinen wir müssten kleinere Brötchen backen.Gibt nicht viele die mehr Umsatz machen, wurde halt teilweise falsch eingesetzt.
      Können uns ja auch anscheinend noch einen IV mit KO in zweistelliger Millionenhöhe ausleihen.
      Soll niemand erzählen es wäre kein Geld für einen Top-Stürmer da.
      Stimmt, die 40-50 Millionen für einen Top-Stürmer (inkl. Gehalt) haben wir locker über...

      Neu

      Tja - ist eben eine Modellrechnung ohne Transfererlöse.

      Nicht falsch verstehen - ich finde diese Betrachtung gut und durchaus richtig.

      Bleibt aber in der Realität außerhalb der Modellrechnung, dass uns eben 50-100 Mio. Transfererlöse fehlen, im Vergleich mit einigen der 14 vor uns. Dann könnte man sich auch noch weitere „Stars“ holen.

      Unabhängig davon ist Platz 15 schon sehr ordentlich - vor allem Platz 3 in Deutschland.

      Langfristig glaube ich an unseren Weg und einem nachhaltigen Aufstieg.
      Fehlerlos ist leblos!

      Neu

      jepo1904 schrieb:

      Gibt nicht viele die mehr Umsatz machen, wurde halt teilweise falsch eingesetzt.

      theDead schrieb:

      Bleibt aber in der Realität außerhalb der Modellrechnung, dass uns eben 50-100 Mio. Transfererlöse fehlen, im Vergleich mit einigen der 14 vor uns. Dann könnte man sich auch noch weitere „Stars“ holen.
      Genau so ist es.
      Ich hoffe einfach nur, dass das unter Schneider ab sofort anders läuft und uns diese katastrophalen Fehler, wie sie unter Heldt und Heidel passiert sind, nicht nochmal passieren.
      1000 Freunde die zusammen stehen - dann wird der FC SCHALKE 04 niemals untergehen!
      In guten wie in schlechten Zeiten - immer und alles für SCHALKE 04!

      Neu

      Weston schrieb:

      Wenn man das sieht, traurig dass wir trotzdem so klamm sind :(
      Wir schleppen halt die Kosten für den Arenabau immer noch als Darlehen in Höhe von 200 Millionen mit uns mit.
      Arena ist zwar bezahlt aber die Transfers mussten in der Zeit der bestehenden Belastung durch Kredite finanziert werden.
      So haben wir jetzt zwar eine bezahlte Arena aber dennoch ca 200 Mio Verbindlichkeiten.

      Sollten wir die eines Tages mal los sein dann sind wir wieder konkurrenzfähig.

      Siehe auch schalke04.de/ir-anleihen/financials/finanzberichte/
      I'd rather walk alone.