Schalker Finanzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ghosty666 schrieb:

      Pinsel schrieb:

      ...

      Das problem hat ja auch die komplette reisebranche. Wenn die menschen sowas nicht akzeptieren, kann man von ner pleite ausgehen und davon das man dann gar keine kohle sieht.
      Die Reisebranche wird in Teilen sterben. Es wird locker 2-3 Jahre dauern bis da ansatzweise wieder ein Niveau wie vorher erreicht ist. Und das halte ich schon für positiv geschätzt.
      Habe erst zuletzt mit einem Mitarbeiter der Branche wg. diverser Dinge gesprochen und ihm genau diese These unter die Nase gerieben. Er sah das anders! Kann ich natürlich verstehen. Er begründete das mit schrecklichen Ereignissen (Flugzeugabstürzen etc.), die eine kurze Phase der Zurückhaltung nach sich ziehen. Dann aber schnell in Vergessenheit geraten. Ich habe bei diesem Ereignis (Virus) allerdings meine Zweifel....
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      Butze04 schrieb:

      ghosty666 schrieb:

      Pinsel schrieb:

      mit sicherheit kommen die mit irgendeinem winkelzug um die ecke. A la wir zahlen euch die kohle nich zurück dafür gibts dann die dauerkarte für die nächste saison billiger und n shirt dazu. Oder irgend so ein quatsch. Das wär typisch schalke. So handeln im übrigen auch andere unternehmen aktuell. Centerparcs hat gebuchte aufenthalte von sich aus gecancelled und dann darauf hingewiesen das das mit gutschriften für einen spãteren aufenthalt nach der krise vergolten wird.
      Das problem hat ja auch die komplette reisebranche. Wenn die menschen sowas nicht akzeptieren, kann man von ner pleite ausgehen und davon das man dann gar keine kohle sieht.
      Die Reisebranche wird in Teilen sterben. Es wird locker 2-3 Jahre dauern bis da ansatzweise wieder ein Niveau wie vorher erreicht ist. Und das halte ich schon für positiv geschätzt.
      Profitieren könnten dann die Urlauber. Urlaube in Spanien sind in den letzten zwei Jahren fast um 40 % gestiegen. Nach der Krise werden die Reisen erheblich günstiger, damit die schnell die Hotels wieder voll bekommen. Wie lange diese Krise jedoch dauern wird hat keiner auf dem Schirm.Eins kann ich jedoch sagen, dass die Krise ist wie sie ist, dass haben wir uns selbst zuzuschreiben durch unser verhalten vor dem Kontaktverbot.
      Aber es wird irgendwann weiter gehen und die Normalität zurück kommen.
      Auch mit unserem FC Schalke 04.
      Glück auf und bleibt gesund.
      @Butze04; stimmt nicht
      Mallorca im November wird mir zur Zeit fiktiv um ca. 40% teurer, als November 2019, angeboten. Finde ich auch logisch.
      Zudem wird die Saison auf Mallorca bestimmt nicht wie immer Ende Oktober/Anfang November enden, sondern min. ein Monat länger andauern.

      Wilko! schrieb:

      pro schrieb:

      Warte noch ein bisschen.
      Es ändert sich nichts. Der Nächste auch. Was soll das sein? Pluralistisch gesehen komplett falsch.
      Sind ja nicht nur Geschäftsbedingungens, nicht mal Geschäftsbedingungen's mit Megadeppenapostroph (normales Deppenapostroph ist für Genitiv vorbehalten, nicht für Plural), es ist auch noch ein Akzent, für die denen das Apostroph nicht mehr reicht.

      Ähm, was ich meinte ist "BITTE ZURÜCK ZUM THEMA! DAS LAUTET WEDER ORTHOGRAPHIE, NOCH TOURISTIK UND AUCH NICHT "DIE ABENTEUER EINSAMER SINGLEBÄUERINNEN MIT MASKENMÄNNERN!"
      Die Jagdsaison ist wieder eröffnet. Fackeln und Mistgabeln zum halben Preis! Holt sie euch, solange sie noch frisch sind!

      LioMe schrieb:

      Habe erst zuletzt mit einem Mitarbeiter der Branche wg. diverser Dinge gesprochen und ihm genau diese These unter die Nase gerieben. Er sah das anders! Kann ich natürlich verstehen. Er begründete das mit schrecklichen Ereignissen (Flugzeugabstürzen etc.), die eine kurze Phase der Zurückhaltung nach sich ziehen. Dann aber schnell in Vergessenheit geraten. Ich habe bei diesem Ereignis (Virus) allerdings meine Zweifel....
      Nur das noch dazu: Für die nächsten Jahre wird die Frage vieler Rentner vor der Buchung nicht mehr auf die abendliche Bingorunde abzielen, sondern auf die Kapazität der Intensivbetten mit Beatmung.
      Wie gesagt, Impfung oder Medikament könnte das ändern, keine Frage.
      Wo hier gerade der Verzicht der Profis bejubelt wird:

      Wenn die vier ausstehenden Heimspiele ohne Zuschauer stattfinden, gibt es ja Leute, die für ihre Dauerkarten theoretisch 352€ erstattet bekommen könnten. Soll man diese als guter Fan einfordern? Frage für einen Freund...
      “Do your job.”

      (B. Belichick)

      IndenKnick schrieb:

      Wo hier gerade der Verzicht der Profis bejubelt wird:

      Wenn die vier ausstehenden Heimspiele ohne Zuschauer stattfinden, gibt es ja Leute, die für ihre Dauerkarten theoretisch 352€ erstattet bekommen könnten. Soll man diese als guter Fan einfordern? Frage für einen Freund...
      Es ist jedem selber überlassen.

      Aber wie kommst du auf 352 Euro?
      Ich komme auf etwas über 180 Euro in der teuren Kategorie.

      IndenKnick schrieb:

      Wo hier gerade der Verzicht der Profis bejubelt wird:

      Wenn die vier ausstehenden Heimspiele ohne Zuschauer stattfinden, gibt es ja Leute, die für ihre Dauerkarten theoretisch 352€ erstattet bekommen könnten. Soll man diese als guter Fan einfordern? Frage für einen Freund...
      Das muss jeder für sich anhand seiner persönlichen finanziellen Situation bewerten und entscheiden. Wer auf das Geld angewiesen ist, wird es sicherlich einforden. Eventuell bietet der Verein ja auch andere Gutschriftvarianten vor, wie z.B. Gutscheine für Fanshop, etc.. Oder Anrechnung auf die Dauerkarte für die kommende Saison.
      Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!
      Auf Kohle geboren und mit Emscherwasser getauft!

      Christian1990 schrieb:

      IndenKnick schrieb:

      Wo hier gerade der Verzicht der Profis bejubelt wird:

      Wenn die vier ausstehenden Heimspiele ohne Zuschauer stattfinden, gibt es ja Leute, die für ihre Dauerkarten theoretisch 352€ erstattet bekommen könnten. Soll man diese als guter Fan einfordern? Frage für einen Freund...
      Es ist jedem selber überlassen.
      Aber wie kommst du auf 352 Euro?
      Ich komme auf etwas über 180 Euro in der teuren Kategorie.
      Mehrzahl. ;)
      1000 Freunde die zusammen stehen - dann wird der FC SCHALKE 04 niemals untergehen!
      In guten wie in schlechten Zeiten - immer und alles für SCHALKE 04!
      Tönnies: Saisonabbruch wäre ein "Super-GAU"

      Der Schalker Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hat gegenüber der "Welt am Sonntag" vor einem vorzeitigen Saisonende gewarnt: Dies wäre ein "Super-GAU". Er befürchte, in diesem Falle würde man "so manchen Verein nächste Saison nicht wiedersehen." Er glaube aber nicht, dass dieser Fall eintreten werden. Bei den Schalkern sei man gerade dabei, einen Kassensturz zu machen, sei aber noch nicht fertig. Er würde aber "mit der ungeschönten Wahrheit an die Öffentlichkeit gehen, wenn es notwendig wäre. Die Fans und Mitglieder müssen über den Zustand des Vereins aufgeklärt werden, darauf haben sie einen Anspruch."
      Quelle: Kicker

      Denke das passt hier auch sehr gut rein. Ich mache mir große Sorgen um unseren S04
      Ich mache mir keine Sorgen - meine Zuneigung für den Verein ist ligenunabhängig ….. ;)


      In irgendeiner Form wird es immer für Schalke weitergehen . Und wenn es in der 8.Liga ist . Was eher unwahrscheinlich ist ,denn bei einem so großen Crash wären auch sehr viele andere Clubs betroffen und es gäbe generell nur eine Handvoll Vereine , die unter mehr oder weniger profihaften Bedingungen arbeiten könnten....
      Schalke schafft Alles und Jeden.
      Es ist ja im nationalen Interesse, dass kein Verein wegen Corona den Bach runter geht.
      Möglicherweise kann im Rahmen des Bieterverfahrens für die TV-Rechte ab 21/22 eine Regelung gefunden werden,
      die den Vereinen sofort hilft
      Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist, es ist nur schwer für die Anderen. Genau so ist es, wenn du blöd bist.
      „Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig." - Campino

      chk#73 schrieb:

      Ich mache mir keine Sorgen - meine Zuneigung für den Verein ist ligenunabhängig ….. ;)


      In irgendeiner Form wird es immer für Schalke weitergehen . Und wenn es in der 8.Liga ist . Was eher unwahrscheinlich ist ,denn bei einem so großen Crash wären auch sehr viele andere Clubs betroffen und es gäbe generell nur eine Handvoll Vereine , die unter mehr oder weniger profihaften Bedingungen arbeiten könnten....
      Ist schon richtig, meinte eher in Bezug auf den Verbleib in der ersten Liga. Und vor allem in Hinsicht auf den e.V., ich befürchte ernsthaft dass es das Ende sein könnte... Worst Case natürlich wenn wir jetzt sogar unter Wert Anteile verkaufen müssten, ich mag garnicht dran denken :dagegen: :heul:

      Borrie04 schrieb:

      Tönnies: Saisonabbruch wäre ein "Super-GAU"

      Der Schalker Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hat gegenüber der "Welt am Sonntag" vor einem vorzeitigen Saisonende gewarnt: Dies wäre ein "Super-GAU". Er befürchte, in diesem Falle würde man "so manchen Verein nächste Saison nicht wiedersehen." Er glaube aber nicht, dass dieser Fall eintreten werden. Bei den Schalkern sei man gerade dabei, einen Kassensturz zu machen, sei aber noch nicht fertig. Er würde aber "mit der ungeschönten Wahrheit an die Öffentlichkeit gehen, wenn es notwendig wäre. Die Fans und Mitglieder müssen über den Zustand des Vereins aufgeklärt werden, darauf haben sie einen Anspruch."
      Quelle: Kicker

      Denke das passt hier auch sehr gut rein. Ich mache mir große Sorgen um unseren S04
      Variante 1:

      Der heilige Clemmenz wird dem Verein in absoluter Notlage wieder einen Kredit gewähren

      Variante 2:

      Im Laufe der nächsten Monate wird man von Vereinsseite das böse Wort "Ausgliederung" als "Rettung" für den Verein überdenken.

      Variante 3:

      Pudding schmeckt besser ohne Haut!
      Tönnies, Peters, Siekmann - Skatrunde der Hölle

      Gewohnt Renitent schrieb:

      Variante 1:
      Der heilige Clemmenz wird dem Verein in absoluter Notlage wieder einen Kredit gewähren

      Variante 2:

      Im Laufe der nächsten Monate wird man von Vereinsseite das böse Wort "Ausgliederung" als "Rettung" für den Verein überdenken.
      Gehe von Variante 2 aus. Dürfte der schlechteste Zeitpunkt für eine Ausgliederung sein. Man verscherbelt sein Tafelsilber in der größten Not und wird nicht annähernd das bekommen, was man in erfolgreichen Zeiten bekommen würde. Der Einmaleffekt verpufft, weil man das Geld für die Zahlung der Gehälter benötigen wird und keine langfristigen Werte schafft.

      Schlimmer geht's kaum.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jim Panse ()