Ankündigung Königsblaue Hilfe e.V.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schmiddy04 schrieb:

      Ich finds super, wie sich 2 tolle Projekte gegenseitig zerfleischen. Prima. And the Winner is ....


      Yepp, Isso

      @Clown Der Text stammt von axt, wurde mir von Roman Kolbe bestätigt und von axt auch. Zu wem axt gehört, wissen einige. Der war ja beim Gespräch UGE/KBH zumindest auch in der Halle. Ich würde wetten du auch, wenn mich nicht alles täuscht, saßen wir sogar zusammen am Tisch :ugly:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ex-Dubaiexpat () aus folgendem Grund: Klarname auf Wunsch geändert

      Ex-Dubaiexpat schrieb:

      Schmiddy04 schrieb:

      Ich finds super, wie sich 2 tolle Projekte gegenseitig zerfleischen. Prima. And the Winner is ....


      Yepp, Isso

      @Clown Der Text stammt von axt, würde mir von Roman Kolbe bestätigt und von axt auch. Zu wem axt gehört, wissen einige. Der war ja beim Gespräch UGE/KBH zumindest auch in der Halle. Ich würde wetten du auch, wenn mich nicht alles täuscht, saßen wir sogar zusammen am Tisch :ugly:

      axt ist uge Mitglied?
      Muss dich leider enttäuschen, saß bei diesem Gespräch nicht mit dir an einem Tisch. Aber vllt sieht man sich beim nächsten Spiel ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ex-Dubaiexpat ()

      Königsblaue Hilfe e.V.: Die ersten 04 Wochen sind geschafft

      Die ersten vier Wochen sind vorbei, Zeit ein kurzes Resümee über die bisher gemachte Arbeit zu liefern und einen Ausblick für die nächsten Wochen zu geben.
      Im Vorfeld möchten wir uns noch mal bei der Rot-Schwarzen Hilfe bedanken, die uns tatkräftig dabei unterstützt hat, die richtigen Strukturen aufzubauen und inhaltlich ein gutes Konzept auf die Beine zu stellen. Vielen Dank für eure Unterstützung!

      In der ersten Woche nach der Gründung der Königsblauen Hilfe e.V. ist das Gespräch mit verschiedenen Fangruppen gesucht worden, um das Konzept des Rechtshilfevereins vorzustellen. Hierzu gab es eine Infoveranstaltung in Marl und am darauf folgenden Tag wurde die Einladung von Ultras Gelsenkirchen angenommen, sich in einem Gespräch auszutauschen und um den Repressionsfonds Nordkurve und die eigene Arbeit sich gegenseitig vorzustellen. Nach Auffassung der Königsblauen Hilfe bilden beide Konzepte eine gute Basis, die Interessen von Schalkern besser gegenüber Dritten zu vertreten.
      Bereits zum Auswärtsspiel gegen Bremen konnte das Spieltagstelefon an den Start gehen. Hier können Schalker anrufen, die beispielsweise in Schwierigkeiten mit der Polizei geraten sind und eine erste Hilfe im Umgang mit der Staatsmacht benötigen. Das Spieltagstelefon wurde nicht nur gegen Bremen rege genutzt sondern auch an den darauf folgenden Spieltagen. Das Spieltagstelefon ist schon jetzt bereits ein toller Erfolg für die Schalker Fanszene und der Umgang der Ansprechpartner wird mit der Zeit routinierter und professioneller durch gezielte Schulungen unserer Anwälte.

      Mehrere Ingewahrsamnahmen führten in der Zwischenzeit zu Anrufen bei der Königsblauen Hilfe. Die ehrenamtlichen Mitglieder und Anwälte nahmen stets direkten Kontakt zur jeweiligen Polizeidienststelle auf, um sich nach dem Grund für den Freiheitsentzug zu erkundigen und den Inhaftierten zur Seite zu stehen. Eine Vielzahl von Festnahmen endeten bis dato für die Beteiligten folgenlos, einige Wenige führten zu Strafverfahren in denen wir den Betroffenen individuelle Rechtshilfe zur Seite stellen werden.

      In der zweiten Woche wurde das Konzept weiteren Fangruppen wie dem Supporters Club, dem Fanprojekt und, in einem sehr konstruktiven Gespräch, dem Verein vorgestellt. Hauptaugenmerk galt jedoch der offiziellen und öffentlichen Vorstellung im Anno 1904. Hier öffnete Thomas Wings sein juristisches Nähkästchen und informierte die anwesenden Schalker über aktuelle, anonymisierte Fälle rund um die Derbyvorkommnisse in Dortmund oder auch vom letzten Heimderby. Im Anschluss wurde das Angebot rege angenommen, dass die Anwesenden ihre persönlichen Erlebnisse berichteten und von Thomas Wings eine erste juristische Einschätzung bekamen. Es entwickelte sich eine muntere Diskussion rund um Schalker Geschichten, Auswärtsanekdoten und die bittere Realität, die viele Schalker an und um die Spieltage oftmals wieder einholt.

      Infoveranstaltungen wie diese wollen wir nun regelmäßig unseren Mitgliedern und interessierten Schalkern anbieten. Denn oft zeigt sich dass durch bessere Kenntnis über seine Rechte und Pflichten ein ärgerliches juristisches Nachspiel verhindert werden kann. Prävention ist ein mit ein wichtiger Teil unserer Arbeit

      Zum Heimspiel gegen Frankfurt konnte der Infostand an der Kasse West in unmittelbarer Nähe zur Tausend-Freunde-Mauer bezogen werden. Dort können sich interessierte Schalker in einem persönlichen Gespräch informieren, Kontakt aufnehmen und Infomaterial erhalten.

      Neben den oben genannten Aktivitäten konnte die Königsblaue Hilfe auch in laufenden Verfahren engagierte Hilfe leisten. An dieser Stelle sind verschiedene Strafverfahren, die mit Stadionverbote einhergehen, zu nennen. Als eindrucksvolles Beispiel sind hier die äußerst schleppend bearbeiteten Verfahren anzuführen, die rund um das Auswärtsderby 2012 betreffen. Eine durch den KBH Anwalt Thomas Wings eingelegte Dienstaufsichtsbeschwerde an die Staatsanwaltschaft Dortmund schlussendlich dazu geführt, dass Zug in die lahmende und verschleppende Ermittlungsarbeit kommt.

      Verfahren um das Spiel gegen Saloniki, auch hier geht es um Stadionverbote, dem Vorgehen gegen Eintragungen in die Datei „Gewalttäter Sport“ oder Tätigkeiten gegen die Grundrechte massiv einschränkenden Bereichsbetretungsverbote, welche von der Polizei mitunter willkürlich gegen Fans unseres Vereins ausgesprochen werden, zeigen darüberhinaus dass es auch noch eine Menge zu tun gibt.
      Dieser kurze Bericht zu den Aktivitäten der Königsblauen Hilfe verdeutlicht, dass im Vorfeld eine Menge an freiwilliger Arbeit nötig war um der Schalker Fanszene eine gute und fundierte Rechtshilfe zur Seite zu stellen. Der vergangene Monat war für alle Beteiligten ein spannender Monat, der einem gezeigt hat wie die Dinge auf Schalke laufen, aber auch ein Monat der gezeigt hat, dass es noch eine Menge zu tun gibt. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an die vielen freiwilligen Helfer die uns so tatkräftig unterstützen. Wir glauben daran, dass sich Freiheit, Recht und Leidenschaft nicht ausschließen und dafür sind wir für Euch da!



      facebook.com/koenigsblaue.hilfe



      TV-GE our way- our life

      Schalke ist, wo persönliche Eitelkeiten wichtiger sind, wie die Sache selbst!
      Ich weiß ja nicht ob das hier schon zur Sprache kam:

      Wieso ist die Internet-Anschrift eigentlich : koenigsblaue-hilfe.eu und nicht .de ?
      Geht man auf koenigsblaue-hilfe.de, dann landet man direkt auf der Seite vom Repressionsfond Nordkurve, komisch
      Dumm ist der, der Dummes tut

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ertl ()

      CS75 schrieb:

      Erklär mal genauer? Erschließt sivh mir so nicht

      Ich würde mal vermuten, dass da einfach die eine Gruppe schneller war als die andere.
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius