Neuer Wachdienst Auf Schalke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wird sicherlich nicht besser oder schlechter sein als Securitas oder Bremen. Wobei ich sagen muss, dass ich noch nirgendwo so eine ständige Fluktuation gesehen habe, wie bei Securitas - da standen ja an jedem Spieltag andere Ordner an vielen Stellen und wussten dementsprechend nicht (trotz Einweisung?!), was bei uns für Stadionregeln und generelle Vorgehensweisen herrschen. Deshalb hat vermutlich auch der Zutritt zu den einzelnen NK-Blöcken nie richtig funktioniert: Hier wurden Fans mit anderen NK-Blöcken auf der Tageskarte ganz häufig abgewiesen, obwohl mehrfach kommuniziert wurde, dass die Angabe nur zur Orientierung für ortsfremde Personen gilt und weiterhin jeder Blockeingang benutzt werden darf.

      Vielleicht wird ja jetzt alles besser... :D Ich gehe nicht davon aus.
      "In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon." - Charly Neumann

      wegner90 schrieb:

      Vermutlich hatte Stölting einfach das überzeugendere Bewerbungsvideo.

      Ordner streichelt die Gäste bei der Stadionkontrolle - YouTube
      Ich sage es mal so: Egal wer den Security macht - man bekommt alles ins Stadion, wenn man es möchte. Ob ein Springermesser oder eine Panzerfaust (im übertriebenen Sinne) - wäre alles Null Problem. Man kann nur froh sein, dass noch niemand auf diese Idee gekommen ist bzw. das ganze umgesetzt hat.
      Das gilt aber nicht nur für Schalke - sondern bundesligaweit.
      1000 Freunde die zusammen stehen - dann wird der FC SCHALKE 04 niemals untergehen!
      In guten wie in schlechten Zeiten - immer und alles für SCHALKE 04!

      S04Tobi93 schrieb:

      Hier wurden Fans mit anderen NK-Blöcken auf der Tageskarte ganz häufig abgewiesen, obwohl mehrfach kommuniziert wurde, dass die Angabe nur zur Orientierung für ortsfremde Personen gilt und weiterhin jeder Blockeingang benutzt werden darf.
      gibt es dazu eine offizielle Stellungnahme seitens Schalke? Ich selbst erlebs immer wieder und sehe auch oft, dass kein Einlass gewährt wird. Wenn 5 Leute ne Karte für beispielsweise N6 haben und ein Kollege für den Block G ne Karte hat, wird ihm trotzdem der Einlass verweigert und er soll durch die komplette Kurve latschen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von juez ()

      juez schrieb:

      gibt es dazu eine offizielle Stellungnahme seitens Schalke? Ich selbst erlebs immer wieder und sehe auch oft, dass kein Einlass gewährt wird. Wenn 5 Leute ne Karte für beispielsweise N6 haben und ein Kollege für den Block G ne Karte hat, wird ihm trotzdem der Einlass verweigert und er soll durch die komplette Kurve latschen.
      Wurde schon mehrfach an anderer Stelle hier im Forum thematisiert.

      Auch ich habe per Mail beim Verein nachgefragt und die entsprechende Antwort bekommen:

      Fanbelange schrieb:

      Hallo Tobi,

      vielen Dank für deine Anfrage. Der Zugang zur Nordkurve ist laut Auskunft des Koordinators Ordnungsdienst, Marcus Reinhard, durch jeden Eingang möglich, egal welcher Block auf der Nordkurven-Karte vermerkt ist. Dies dient lediglich zu Orientierungszwecken für Personen, die sich nicht auskennen.

      Mit königsblauen Grüßen


      Team Fanbelange
      "In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon." - Charly Neumann
      Na dann bin ich ja mal gespannt wie Stölting das regeln wird. Zudem möchte das Unternehmen auch den Flughafen Düsseldorf übernehmen. Kötter hat dort die Reissleine gezogen,es war einfach zu groß.Ob da ausreichend Fachkräfte für beide Objekte zur Verfügung stehen...
      Macht doch einfach nur Sinn.
      Stölting mit Sitz in GE. Da wird Schalke mit Sicherheit gelebt und man braucht denen nicht erst zu erklären wie das auf Schalke aussieht. Zudem ist das Unternehmen deutlich kleiner als das in Stockholm ansässige Unternehmen Securitas. Man kann davon ausgehen, dass derartige Unternehmen bei solchen Prestigekunden noch mal einen Extraeinsatz zeigen, und vielleicht auch preislich da entgegen kommen. Zudem ist Stölting ja schon Sponsoringpartner auf Schalke und offenbar auch schon in anderen Bereichen Dienstleister (Reinigung).

      Finde die Entscheidung auf dem ersten Blick gut und nachvollziehbar.
      Ich blicke ständig über den Tellerrand. Aber Schalke ist der Nullpunkt in meinem Koordinatensystem, der Fluchtpunkt zu dessen Perspektive ich in andere Richtungen schauen kann!
      Stölting kann aber auch launisch sein. Als man den Reinigungsauftrag für den Gelsenkirchener Zoo verlor, stellte ein Herr Mosbacher den Standpunkt GE infrage..


      @Bueraner

      Da wird es darauf ankommen welche Mitarbeiter übernommen werden können. Man kann davon ausgehen das Stölting's Angebot unter dem von Securitas lag,der personelle Aufwand aber gleich bleibt.Also spart man bei den Löhnen oder pfuscht. Und wenn man aus der Branche kommt, weiß man das Securitas einer der besseren Arbeitgeber ist. Da geht man nicht so schnell. Und wie bereits erwähnt, will man ja auch den Flughafen Düsseldorf übernehmen.

      Tiefblau04 schrieb:

      Stölting kann aber auch launisch sein. Als man den Reinigungsauftrag für den Gelsenkirchener Zoo verlor, stellte ein Herr Mosbacher den Standpunkt GE infrage..
      War halt der erste Groll und die Verärgerung, weil man den Auftrag verlor.
      Manchmal sagt man aus der Emotion und der Wut halt mal was, was man eigentlich gar nicht so meint.



      Bueraner schrieb:

      Zudem ist das Unternehmen deutlich kleiner als das in Stockholm ansässige Unternehmen Securitas. Man kann davon ausgehen, dass derartige Unternehmen bei solchen Prestigekunden noch mal einen Extraeinsatz zeigen, und vielleicht auch preislich da entgegen kommen.
      Das sehe ich genau so. Stehe dem genauso positiv gegenüber.
      1000 Freunde die zusammen stehen - dann wird der FC SCHALKE 04 niemals untergehen!
      In guten wie in schlechten Zeiten - immer und alles für SCHALKE 04!

      CT-SA schrieb:

      Tiefblau04 schrieb:

      Stölting kann aber auch launisch sein. Als man den Reinigungsauftrag für den Gelsenkirchener Zoo verlor, stellte ein Herr Mosbacher den Standpunkt GE infrage..
      War halt der erste Groll und die Verärgerung, weil man den Auftrag verlor.Manchmal sagt man aus der Emotion und der Wut halt mal was, was man eigentlich gar nicht so meint.



      Bueraner schrieb:

      Zudem ist das Unternehmen deutlich kleiner als das in Stockholm ansässige Unternehmen Securitas. Man kann davon ausgehen, dass derartige Unternehmen bei solchen Prestigekunden noch mal einen Extraeinsatz zeigen, und vielleicht auch preislich da entgegen kommen.
      Das sehe ich genau so. Stehe dem genauso positiv gegenüber.
      Das ihr mal sieht wo Stölting in der Rangliste steht.
      Das muss ja ein Grund haben.
      Ranking: Private Wach- und Sicherheitsdienste
      "Die sehen aus wie Hooligans, die benehmen sich wie Hooligans, aber auf dem Rücken steht Polizei!"

      Tiefblau04 schrieb:

      Stölting kann aber auch launisch sein. Als man den Reinigungsauftrag für den Gelsenkirchener Zoo verlor, stellte ein Herr Mosbacher den Standpunkt GE infrage..


      @Bueraner

      Da wird es darauf ankommen welche Mitarbeiter übernommen werden können. Man kann davon ausgehen das Stölting's Angebot unter dem von Securitas lag,der personelle Aufwand aber gleich bleibt.Also spart man bei den Löhnen oder pfuscht. Und wenn man aus der Branche kommt, weiß man das Securitas einer der besseren Arbeitgeber ist. Da geht man nicht so schnell. Und wie bereits erwähnt, will man ja auch den Flughafen Düsseldorf übernehmen.
      ist wohl so das die 450(?) Euro Kräfte eins zu eins übernommen werden. Ergo wird sich im grossen und ganzen nicht viel ändern.
      Die jeweiligen obergurus/leiter für gewisse bereiche bzw die leitstelle werden dann wohl ausgetauscht und fertig.

      @'Tiefblau04
      Durch das Projekt Hafen Graf Bismarck befindet sich die Familie Stöltig auf nem Höhenflug. Der Aufschlag wird irgendwann folgen. Da wird anfangs geklotzt und gepoltert am Ende wird aber die Realität zuschlagen. Nach Fertigstellung der Firmenzentrale inkl. Hafenbecken gabs n umsonst und draussen Hafenfest mit einigen Popsternchen die Stölting finanziert hat. N tolles Projekt. Dieses Jahr gabs das wieder, da hat er dann schon Eintritt genommen, was auf den Plakaten im kleingedruckten beiläufig erwähnt wurde. Ergebnis: deutlich weniger los.
      Stölting Junior (wenn ichs richtig verstanden habe) hat direkt nebenan einen "Club" für gehobene "Barkultur" eröffnet. Mit viel Bohei und dem who is who (oder denen die sich dafür halten) unserer Stadt. Schon wenige Wochen danach hing ne Plane mit dem sinngemässen Spruch "wir sind nich nur Schickimicki" über dem Laden. Anscheinend war der Start wohl nich so rosig. Oh Wunder bei dem angesprochenen Klientel, welches in GE nur begrenzt vorhanden ist.
      Das Angagement etwas für GE zu tun in allen Ehren, aber ich glaub da wird die Realität noch so einiges wieder einnorden.
      ist wohl so das die 450(?) Euro Kräfte eins zu eins übernommen werden. Ergo wird sich im grossen und ganzen nicht viel ändern.
      Die jeweiligen obergurus/leiter für gewisse bereiche bzw die leitstelle werden dann wohl ausgetauscht und fertig.

      Ich denke nicht das die Leute von Securitas eins zu eins übernommen werden. Es wird wohl keiner für so ein Hungerlohn und ein Jahresvertrag für Stölting arbeiten wollen.
      "Die sehen aus wie Hooligans, die benehmen sich wie Hooligans, aber auf dem Rücken steht Polizei!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von S04_Sven ()