U19 Saison 13/14: 25.05.,11Uhr: Wuppertaler SV - FC Schalke 04

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      U19 Saison 13/14: 25.05.,11Uhr: Wuppertaler SV - FC Schalke 04

      So, die U19 beginnt nach kurzer Pause am 9.7. mit der Vorbereitung auf die neue Saison.

      Mit Marvin Friedrich und Sebastian Hedlund (und Max Meyer??) bleiben von den Stammspielern der letzten Saison nicht viele über.
      Nahezu die komplette Stammelf der so erfolgreichen U17 rückt in den Kader auf.
      Viele Neuzugänge wird es denke ich nicht geben. Bisher bekannte Neuzugänge:

      Timon Wellenreuther - Torwart, kommt vom KSC (U19)
      Ingo Feser - Mittefeld, kommt von der Spvgg Greuther Fürth (U17)
      Florian Pick - Sturm, kommt vom 1. FC Kaiserslautern (U19)
      Pascal Itter - Rechtsverteidiger,defensives Mittelfeld, kommt vom 1. FC Nürnberg (Kapitän u19)

      Kader:

      Torhüter

      Janik Schilder 22.01.1996
      Timon Wellenreuther 03.12.1995

      Verteidiger
      Daniel Koseler 03.03.1996
      Florian Heinrich 31.08.1995
      Maurice Neubauer 29.04.1996
      Miles Müller 04.04.1995
      Pascal Itter 03.04.1995
      Patryk Dragon 11.04.1996
      Sebastian Starke Hedlund 09.04.1995
      Thilo Kehrer 21.09.1996

      Mittelfeld
      Ajdin Hrustic 05.05.1996
      Florian Pick 08.09.1995
      Girolamo Tomasello 22.01.1996
      Hendrik Lohmar 23.06.1996
      Kim Sane 20.01.1995
      Leroy Sane 11.01.1996
      Marvin Friedrich 13.12.1995
      Maurice Multhaup 15.12.1996

      Stürmer
      Adis Omerbasic 02.02.1995
      Donis Avdijaj 25.08.1996
      Felix Platte 11.02.1996
      Ingo Feser 04.01.1996
      Tim Bodenröder 15.01.1996


      Sommervorbereitung:

      Dienstag, 9. Juli 2013
      Trainingsauftakt

      Sonntag, 14. Juli 2013
      VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 (13 Uhr, Billerbeck)

      Freitag, 19. Juli 2013 – Sonntag 21. Juli 2013
      Turnier in Schwäbisch Hall

      Mittwoch, 24. Juli 2013 – Dienstag, 30. Juli 2013
      Trainingslager in Billerbeck

      Sonntag, 28. Juli 2013
      FC Schalke 04 – SV Werder Bremen (15.30 Uhr, Billerbeck)

      Freitag, 2. August 2013 – Sonntag, 4. August 2013
      Turnier in Oberndorf
      "Wir haben die Talente! Aber wir müssen auch die Fans sensibilisieren: Das sind unsere Jungs, die man nicht gleich bei jedem Fehler auspfeift." - Jens Keller

      Dieser Beitrag wurde bereits 42 mal editiert, zuletzt von *jule* ()

      http://www.transfermarkt.de/de/fc-schalke-04-u19/startseite/verein_1463.html

      Bei TM.de ist der kader schon drin..

      (Aber wohl nicht korrekt, Fagasinski & krempicki stehen dort auch noch bei)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Pepino ()

      Aber ich weiß nicht, ob es der endgültige Kader sein wird. Deshalb werd ich dann den von der Homepage übernehmen, sobald er da ist. Zumal der bei Transfermarkt auf jeden Fall fehlerhaft ist.
      "Wir haben die Talente! Aber wir müssen auch die Fans sensibilisieren: Das sind unsere Jungs, die man nicht gleich bei jedem Fehler auspfeift." - Jens Keller

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *jule* ()

      Dass sich Dortmund jetzt beschwert, wundert mich auch stark.schalke hatte auf dieses next Gen Zeugs ja absichtlich verzichtet und immer ein Team mit den Profis mitgenommen. Das ist viel besser und de Verein kann selbst planen, welches Team
      Wann Auf reisen geht.

      Eine Art u19 CL halte ich auch für vollkommen bescheuert. Vermutlich wird da dann meist eine Art b-elf spielen.
      "Wir haben die Talente! Aber wir müssen auch die Fans sensibilisieren: Das sind unsere Jungs, die man nicht gleich bei jedem Fehler auspfeift." - Jens Keller
      Oder man lässt in der Liga die B-Elf spielen.
      Finde das garnicht so schlecht, wird doch immer erzählt Erfolge zählen nicht, die Ausbildung steht im Vordergrund.
      Gegen die besten seiner Alterklasse zu spielen mit Barca, Inter, Chelsea dürfte den Spielern mehr bringen als mal wieder Oberhausen oder Bielefeld mit 6:0 vom Platz zu schicken.

      Das Internationale Flair, hilft zur Vorbereitung auf den Profifussball.
      Nur die wenigsten sind in den U-Nationalteams vertreten.

      Muss natürlich im Rahmen sein, 1-2 englische Wochen im Monat halte ich aber für durchführbar.
      Wäre dann eine Auswärtstour und ein Heimspiel.
      In den Ko-Runden in der Rückrunde zieht sich das ja auch über Monate
      Ich finde es auch definitiv zu viel
      Die Spieler gehen alle zur Schule, spielen kommende Saison auch DFB Pokal. Der Westfalenpokal
      Kommt dann nach der Winterpause dazu. Einige werden an Trainingseinheiten der Profis teilnehmen.
      Allein 5 u17 Nationalspieler Rücken in die u19 auf und werden auch kommende Saison beim DFB eine Rolle spielen, zu Lehrgängen fahren, zu spielen reisen.
      Nee, beim besten Willen... Dass man dazu gezwungen wird teilzunehmen, ist ne Frechheit.

      Und mit Sicherheit wird in der Liga keine b-elf auflaufen.
      "Wir haben die Talente! Aber wir müssen auch die Fans sensibilisieren: Das sind unsere Jungs, die man nicht gleich bei jedem Fehler auspfeift." - Jens Keller

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von *jule* ()

      Pershing schrieb:

      Oder man lässt in der Liga die B-Elf spielen.
      Finde das garnicht so schlecht, wird doch immer erzählt Erfolge zählen nicht, die Ausbildung steht im Vordergrund.
      Gegen die besten seiner Alterklasse zu spielen mit Barca, Inter, Chelsea dürfte den Spielern mehr bringen als mal wieder Oberhausen oder Bielefeld mit 6:0 vom Platz zu schicken.

      Das Internationale Flair, hilft zur Vorbereitung auf den Profifussball.
      Nur die wenigsten sind in den U-Nationalteams vertreten.

      Muss natürlich im Rahmen sein, 1-2 englische Wochen im Monat halte ich aber für durchführbar.
      Wäre dann eine Auswärtstour und ein Heimspiel.
      In den Ko-Runden in der Rückrunde zieht sich das ja auch über Monate

      Die Liga-Spiele am Wochenende kollidieren aber nicht mit Schule/Ausbildung. So ein Tripp nach Moskau oder Lissabon kostet aber Minimum 2 Tage.

      Insofern sollte man die Erwartungen nicht zu hoch hängen und das Team konstruktiv durchrotieren. Der sportliche Reiz für die Jungs ist aber sicherlich da.
      S. Rode (über M. Götze): Menschlich ist er ein absoluter Profi.

      Pershing schrieb:

      Oder man lässt in der Liga die B-Elf spielen.
      Finde das garnicht so schlecht, wird doch immer erzählt Erfolge zählen nicht, die Ausbildung steht im Vordergrund.
      Gegen die besten seiner Alterklasse zu spielen mit Barca, Inter, Chelsea dürfte den Spielern mehr bringen als mal wieder Oberhausen oder Bielefeld mit 6:0 vom Platz zu schicken.

      Das Internationale Flair, hilft zur Vorbereitung auf den Profifussball.
      Nur die wenigsten sind in den U-Nationalteams vertreten.

      Muss natürlich im Rahmen sein, 1-2 englische Wochen im Monat halte ich aber für durchführbar.
      Wäre dann eine Auswärtstour und ein Heimspiel.
      In den Ko-Runden in der Rückrunde zieht sich das ja auch über Monate

      Nur ganz ganz wenige dieser Kicker kommen später in den Genuß, mit Fußball Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Von daher sehe ich hier die schulische Ausbildung klar im Vordergrund. Und diese würde unter diesen Umständen noch mehr leiden.

      Aber natürlich ist es für die Jungs sportlich reizvoll.
      "Schlakke war damals die Ausgeburt der Hölle. Woche für Woche zogen Heerscharen von zahnlosen und arbeitsscheuen – dafür aber umso gewaltbereiteren – niederen Kreaturen durch die Republik, um sich mit Gleichgesinnten im Parkstadion zu treffen. Selbst auf 50,- DM Haupttribünenplätzen herrschte akute Lebensgefahr, wenn man ein anderes Trikot als das der Meineid-Zombies trug."

      Mythos schrieb:

      Pershing schrieb:

      Oder man lässt in der Liga die B-Elf spielen.
      Finde das garnicht so schlecht, wird doch immer erzählt Erfolge zählen nicht, die Ausbildung steht im Vordergrund.
      Gegen die besten seiner Alterklasse zu spielen mit Barca, Inter, Chelsea dürfte den Spielern mehr bringen als mal wieder Oberhausen oder Bielefeld mit 6:0 vom Platz zu schicken.

      Das Internationale Flair, hilft zur Vorbereitung auf den Profifussball.
      Nur die wenigsten sind in den U-Nationalteams vertreten.

      Muss natürlich im Rahmen sein, 1-2 englische Wochen im Monat halte ich aber für durchführbar.
      Wäre dann eine Auswärtstour und ein Heimspiel.
      In den Ko-Runden in der Rückrunde zieht sich das ja auch über Monate

      Nur ganz ganz wenige dieser Kicker kommen später in den Genuß, mit Fußball Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Von daher sehe ich hier die schulische Ausbildung klar im Vordergrund. Und diese würde unter diesen Umständen noch mehr leiden.

      Aber natürlich ist es für die Jungs sportlich reizvoll.

      Aber selbst wenn sie es nicht schaffen, können sie ihr Abitur doch locker noch nachholen. Also ich sehe eher den Fußball im Vordergrund, weil Profi zu werden, kann man nicht so einfach nachholen...
      Wenn man sich überlegt dass es vielleicht grosszügig gerechnet ein Fünftel der Jungs in den Profifussball schaffen ist ein Schulabbruch wegen Fussball fast das intelligenteste, was man machen kann.
      Schade nur, dass das unsere Verantwortlichen anders sehen.
      Da hat der Achim Recht.

      achims04 schrieb:

      Wenn man sich überlegt dass es vielleicht grosszügig gerechnet ein Fünftel der Jungs in den Profifussball schaffen ist ein Schulabbruch wegen Fussball fast das intelligenteste, was man machen kann.
      Schade nur, dass das unsere Verantwortlichen anders sehen.

      Ich meinte einen "Schulabbruch" vor dem Abi, also mit der mittleren Reife. Daher sprach ich doch von Abitur nachholen.