Dortmund und der rechte Sumpf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      BAFF - Bündnis aktiver Fussballfans
      Leider passend dazu: Eine Woche zuvor gab es beim Pokalspiel in Oberneuland ein Gedenk-Transpi für den vor fünf Jahren verstorbenen HooNaRa-Nazi Rico Malt. i.imgur.com/tPkxo.jpg

      BAFF - Bündnis aktiver Fussballfans
      Und Dortmund zum Dritten: In den Räumlichkeiten der verbotenen Nazi-Organisationen fand sich am Donnerstag eine Aufkleberwand, auf der sich auch die Desperados Dortmund (mittig oben) und die Fanatics Erfurt (unten links) verewigt haben. derwesten.de/img/incoming/crop…gallery-207141-899653.jpg
      Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

      Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

      No matter how hard you try to change the past - your dad will always have fucked your mom.
      Man darf gespannt sein, inwiefern sich auf Grund der diversen Vorfälle in Aachen, generell dem NW und dem neuen Kodex die Situation jetzt in Dortmund verändern wird.
      Ich jedenfalls kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man hier jetzt die Augen vor verschließt.
      Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba

      Sgt. Floyd Pepper schrieb:

      Um was für eine Vereingung geht es denn da? Kann das schlecht erkennen.

      Zudem - bei aller Abneigung: Ein Banner kann von so ziemlich jedem zu so ziemlich allem hochgehalten werden. Da direkt eine Werbekampagne für rechts angehauchte Spacken zu sehen, finde ich etwas übertrieben. Inwieweit das von Fans und Verein tatsächlich geduldet wird, ist auf dem Foto nicht erkennbar und auch nicht, was evtl. wenige Sekunden später mit dem Banner geschah.

      Am Donnerstag wurde der "Nationale Widerstand Dortmund" verboten, das Banner war eine Antwort auf das Verbot...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ex-Dubaiexpat ()

      Finde es lustig das immer nur bei Nazis gepöbelt wird. OK Nazis sind halt nicht gern gesehen. Aber bei den ganzen Antifa Leuten da wird der Mund gehalten ? Finde ich auch nicht Richtig. Und das Letzte Saison mit den Homo etc. War ja nur an die Bremer Fanszene gerichtet weil wir uns nicht Ständig als Nazis bezeichen lassen wollten.Denn nicht jeder in der Szene DO ist ein Nazi.


      :thumbsup: :ugly: :unfassbar:

      Quelle:
      BAFF - Kommentar bei Facebook
      Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von neumi ()

      Aus den Kommentaren zu dem Bild von mir.
      Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

      Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

      No matter how hard you try to change the past - your dad will always have fucked your mom.
      Ich denke ein großes Problem in Do ist einfach auch die massive Größe des Stehplatzbereichs.
      Da ist es schwierig gewissen Strömungen entgegen zu wirken.
      Dazu vermutlich mittlerweile auch wieder ein größerer Anteil an "Erfolgsfans" seit 2011 die vielleicht eher Augen und Ohren zu machen statt gegen solche Nasen vorzugehen.
      Kann jemand nochmal was dazu sagen, inwiefern die Homophoben Spruchbänder letzte Saison gegen Bremen Konsequenzen hatten?

      Ebenso würde mich mal interessieren, inwiefern TU und Des aktuell in friedlicher Koexistenz leben oder ist TU politisch gesehen komplett neutral und hält sich aus Gründen raus?
      Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba

      neumi schrieb:

      Kann jemand nochmal was dazu sagen, inwiefern die Homophoben Spruchbänder letzte Saison gegen Bremen Konsequenzen hatten?

      Es wurden wohl SV ausgesprochen!
      SCHADE: Schalke 04 bekennt sich zum Linksfaschismus!


      Na Bullen, auch nix zu tun am Vatertach
      Ist halt die Frage ob diese nach Aussen kommunizierte Unpolitischkeit das gelbe vom Ei ist. Ich habe ja schon mal geschrieben, wenn ich "rechten Nachwuchs" anwerben muesste, waere der Ultra Fischteich ein interessantes Angelrevier. Ich glaube nicht das ein in der Wolle gefaerbter NPD Funktionaer am 7. Tag zum "normalen Sportskameraden mutiert". Ich wuerde Vertreter dieser Stroemumg komplett rausschmeissen.

      neumi schrieb:

      Kann jemand nochmal was dazu sagen, inwiefern die Homophoben Spruchbänder letzte Saison gegen Bremen Konsequenzen hatten?

      Im März haben Borussen-Fans im Spiel gegen Bremen ein homophobes Plakat gezeigt. Sie haben mit denen später geredet. Hat das Gespräch genutzt?
      Watzke: Ja, hat es. Erst mal: Schwulenfeindlichkeit ist nicht verhandelbar. Dieser Fall ist aber speziell. Die Bremer Fans hatten ein provokatives Anti-BVB-Transparent gezeigt. Ein paar BVB-Fans haben mit diesem improvisierten Plakat geantwortet, das eine Anspielung auf die schwule Bremer Fangruppe war. Die BVB-Fans waren dann selbst darüber entsetzt, wie ihr Plakat gewirkt hat.

      Also wie immer bei dem Pack, die anderen waren schuld...

      McFly schrieb:

      neumi schrieb:

      Kann jemand nochmal was dazu sagen, inwiefern die Homophoben Spruchbänder letzte Saison gegen Bremen Konsequenzen hatten?

      Es wurden wohl SV ausgesprochen!

      Auf der Facebookseite von BAFF ist auch 'n Interview mit Schwatzke verlinkt.
      Dieses hier

      " Frage: Im März haben Borussen-Fans im Spiel gegen Bremen ein homophobes Plakat gezeigt. Sie haben mit denen später geredet. Hat das Gespräch genutzt?

      Antwort: Ja, hat es. Erst mal: Schwulenfeindlichkeit ist nicht verhandelbar. Dieser Fall ist aber speziell. Die Bremer Fans hatten ein provokatives Anti-BVB-Transparent gezeigt. Ein paar BVB-Fans haben mit diesem improvisierten Plakat geantwortet, das eine Anspielung auf die schwule Bremer Fangruppe war. Die BVB-Fans waren dann selbst darüber entsetzt, wie ihr Plakat gewirkt hat. "

      Klingt nicht nach Stadionverboten. Im selben Interview wird auf 50 SVs Bezug genommen, die für's Abbrennen von Pyro während der Meisterfeier ausgesprochen wurden...
      "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."

      Der Frosch schrieb:

      neumi schrieb:

      Kann jemand nochmal was dazu sagen, inwiefern die Homophoben Spruchbänder letzte Saison gegen Bremen Konsequenzen hatten?

      Im März haben Borussen-Fans im Spiel gegen Bremen ein homophobes Plakat gezeigt. Sie haben mit denen später geredet. Hat das Gespräch genutzt?
      Watzke: Ja, hat es. Erst mal: Schwulenfeindlichkeit ist nicht verhandelbar. Dieser Fall ist aber speziell. Die Bremer Fans hatten ein provokatives Anti-BVB-Transparent gezeigt. Ein paar BVB-Fans haben mit diesem improvisierten Plakat geantwortet, das eine Anspielung auf die schwule Bremer Fangruppe war. Die BVB-Fans waren dann selbst darüber entsetzt, wie ihr Plakat gewirkt hat.

      Also wie immer bei dem Pack, die anderen waren schuld...


      Ich dachte das Plakat bezog sich auf einen Überfall vor dem Spiel und nicht auf Anti-DO Plakat während des Spiels?
      Ist man so naiv und blind oder... ?
      Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba
      @Neumi Wobei die Aussage von Watzke so nicht stimmt: Das Banner war von der Infamous Youth und sollte die Einheit der BXB Fanszene mit den Rechten kritisieren. Es war also nicht Anti BXB. Desweiteren bezeichnet er IY als "Schwule Fanngruppierung", was auch nicht stimmt. Entweder hat er sich nicht informiert oder er relativiert damit das Treiben von gewissen Fangruppierungen in der verbotenen Stadt.
      bin mir ziemlich sicher, dass die nummer mit dem Spruchband SV hinter sich gezogen hat. Ich such nachher mal ne Quelle. es würde mich jedoch NICHT WUNDERN wenn ich mich irre :ugly:
      SCHADE: Schalke 04 bekennt sich zum Linksfaschismus!


      Na Bullen, auch nix zu tun am Vatertach
      Ich werde beim besten Willen nicht verstehen, warum man so ein Gefasel derart stehen lässt, von dem Verhalten der end krassen Südtribüne mal abgesehen und sich Woche für Woche wieder auf die Assis mit ihren Bengalos beschränkt...
      Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba
      Würde halt einfach nicht in das "Super-Kloppo-Götzeus-Heile-Welt-Bild" passen. Wenn man jetzt gegen diese Probleme kämpfen würde, müsste man zugeben, dass man in Dortmund ein riesiges Problem mit rechten Gedankengut hat. Wenn man es einfach nur ignoriert sabbeln sich nur ein paar 100 Menschen den Mund fusselig ohne das irgendwas passiert. Nichts sehen,nichts hören, nichts sagen...tolles Vorbild dieser deutsche Meister...
      Mit dem Greifkopfadler auf der Brust - nach vorn!

      If you get divorced in Wisconsin... are you still brother&sister?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruhrpottgreif ()

      Der Frosch schrieb:

      neumi schrieb:

      Kann jemand nochmal was dazu sagen, inwiefern die Homophoben Spruchbänder letzte Saison gegen Bremen Konsequenzen hatten?

      Im März haben Borussen-Fans im Spiel gegen Bremen ein homophobes Plakat gezeigt. Sie haben mit denen später geredet. Hat das Gespräch genutzt?
      Watzke: Ja, hat es. Erst mal: Schwulenfeindlichkeit ist nicht verhandelbar. Dieser Fall ist aber speziell. Die Bremer Fans hatten ein provokatives Anti-BVB-Transparent gezeigt. Ein paar BVB-Fans haben mit diesem improvisierten Plakat geantwortet, das eine Anspielung auf die schwule Bremer Fangruppe war. Die BVB-Fans waren dann selbst darüber entsetzt, wie ihr Plakat gewirkt hat.

      Also wie immer bei dem Pack, die anderen waren schuld...


      Der Watzke hat echt keinen Plan.
      Wieso der Watzke bleibt bei seiner Gesinnung. Er sagt ja nicht das das Plakat ne Frechheit war und er es verurteilt. Er sagt ja nur das es nicht verhandelbar sei. Warum nicht? Weil er meint das es ok ist. Ansonsten gräbt er halt auf der rechten Seite wie ein verrückter so dass seine kleinen Ausländerhasser Großkreutz und Weidenfehler nicht so alleine sind mit deren Gesinnung

      roomer schrieb:

      Wieso der Watzke bleibt bei seiner Gesinnung. Er sagt ja nicht das das Plakat ne Frechheit war und er es verurteilt. Er sagt ja nur das es nicht verhandelbar sei. Warum nicht? Weil er meint das es ok ist. Ansonsten gräbt er halt auf der rechten Seite wie ein verrückter so dass seine kleinen Ausländerhasser Großkreutz und Weidenfehler nicht so alleine sind mit deren Gesinnung

      Mehr als Polemik kommt von dir auch nicht........