Das DFB Sperren-Würfeln...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ich werde die nächsten Tage (Zeitpunkt wird noch genannt) schließen. Ich gehe mal von zwei Wochen aus. Dabei wird der Server neu aufgesetzt. Das bedeutet, das die Domain nicht erreichbar sein wird. Wenn es soweit ist, gibt's hier eine temporäre Alternative: http://schalker-ferienlager.xobor.de/

      black-yannick schrieb:

      Wenn der nur 8 Wochen Spielsperre bekommt ist das in meinen Augen ein Hohn.Der hat Null Möglichkeit den Ball spielen zu wollen und springt dem Ullreich von hinten in die Beine mit der vollen Absicht ihn zu verletzen.Mit nur etwas Pech hätte Ullreich jetzt einen Wadenbeinbruch.
      Wo sind denn jetzt die ganzen Strafanzeigenaufgeber?


      Ich zitiere mal mich selbst aus dem Spieltagsthread.

      Il Barto schrieb:

      Thrall schrieb:

      es war pures Glück das Ulreich sich nicht verletzt hat. Das Bein von ihm war beim Foul in der Luft hätte der gestanden wäre es übel geworden. Von daher sollte man da keinen Unterschied machen.


      Hätte er gestanden wäre mit Glück nur das Bein durchgewesen, wahrscheinlicher wäre das Knie irreperabel lädiert worden, das ist nämlich das schwächere Glied in der Kette.
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      -- Das Thema hier heißt nicht Hotte! Außer es ist gerade der Hottethread! Wer diese Ansage missachtet muss sämtliche Heimspiele der 18/19-Saison gucken.
      Wadenbeinbruch wäre noch mit das Harmloseste was da passieren konnte, wenn Ulle mit dem Stollen im Rasen hängen bleibt kann da wirklich alles im Knie hinüber sein.

      8 Spiele gehen daher vollkommen klar... was aber nicht klar geht ist dass dieses kleine geleckte Würstchen hinterher noch so Sprüche abliefert wie oben zu lesen. :kotz:
      "Das ist alles ein großes Missverständnis! Da hat jemand auf den falschen Knopf gedrückt."

      "Völker der Welt, schaut auf diese Stadt":

      https://www.youtube.com/watch?v=2Qs0B3OD0JU
      Der Flaschenwurf hat schon deutlich gezeigt, wieviel Nachsicht Guerrero sich verdient hat: Keine.

      Er hat wirklich absolut nichts dazu gelernt.

      Ich würde es begrüßen. wenn das DFB-Sportgericht ihn nun für 6 Monate sperrt. :D :prost:
      lege mich fest

      und falls ich falsch liegen sollte ... lösche ich die Signatur einfach wieder :-D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rotsünder ()

      Frugal Gourmet schrieb:

      Weltkulturerbe schrieb:

      wolle55 schrieb:

      Guerrero lief ja zig Meter, um Ulreich zu treten.


      Lief zig Meter, um dann zuzutreten? 8 Spiele Sperre? Woran erinnert mich das nur? :ugly:



      der vergleich ist nicht mal lustig.


      Jepp, beim Hamburger kann man noch mildernde Umstände wegen eines Blackouts im Spiel anführen, das war kein mit Bosheit und Hinterlist geplantes Attentat wie bei Jones. :D
      Launische Forum Dackel Diva

      Weltkulturerbe schrieb:


      ...
      Jepp, beim Hamburger kann man noch mildernde Umstände wegen eines Blackouts im Spiel anführen, das war kein mit Bosheit und Hinterlist geplantes Attentat wie bei Jones. :D

      Der hat bestimmt hier mitgelesen, als es um Jones ging und gedacht "versuchen kann man es ja mal - wenn selbst die Schalker meinen, dass es im Spiel nicht so auffällig ist..." :D
      The best steel in the world is from Jamaica and it is called Rosta-Frei Steel.

      Oil the joints!
      Sieben Wochen Sperre für Paolo Guerrero

      Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Spieler Paolo Guerrero vom Bundesligisten Hamburger SV im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner mit einer Sperre von sieben Wochen bis einschließlich 22. April 2012 belegt. Diese Sperre gilt für alle Pflicht- und Freundschaftsspiele in diesem Zeitraum.

      Guerrero war dem Stuttgarter Torhüter Sven Ulreich in der 54. Minute des Hamburger Bundesliga-Heimspiels gegen den VfB Stuttgart am 3. März in Höhe der Eckfahne mit gestrecktem Bein von hinten gegen den linken Unterschenkel gesprungen. Daraufhin hatte ihn Schiedsrichter Peter Sippel (München) des Feldes verwiesen.

      Gegen die Entscheidung des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden Einspruch eingelegt werden, was eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht zur Folge hätte.

      dfb.de

      Weniger als Jones. Dazu fällt mir nix mehr ein.

      EDIT: Doch, fällt mir was ein: wenigstens dank der englischen Woche trotzdem 8 Spiele.
      Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

      Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

      No matter how hard you try to change the past - your dad will always have fucked your mom.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rhyno ()

      Rhyno schrieb:

      Sieben Wochen Sperre für Paolo Guerrero

      Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Spieler Paolo Guerrero vom Bundesligisten Hamburger SV im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner mit einer Sperre von sieben Wochen bis einschließlich 22. April 2012 belegt. Diese Sperre gilt für alle Pflicht- und Freundschaftsspiele in diesem Zeitraum.

      Guerrero war dem Stuttgarter Torhüter Sven Ulreich in der 54. Minute des Hamburger Bundesliga-Heimspiels gegen den VfB Stuttgart am 3. März in Höhe der Eckfahne mit gestrecktem Bein von hinten gegen den linken Unterschenkel gesprungen. Daraufhin hatte ihn Schiedsrichter Peter Sippel (München) des Feldes verwiesen.

      Gegen die Entscheidung des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden Einspruch eingelegt werden, was eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht zur Folge hätte.

      dfb.de

      Weniger als Jones. Dazu fällt mir nix mehr ein.

      EDIT: Doch, fällt mir was ein: wenigstens dank der englischen Woche trotzdem 8 Spiele.


      Ich fand die Sperre für Jones als auch die Sperre für Guerrero für angemessen.

      Wir sind ja nicht im wilden Westen.
      Sind wir nicht, keine Frage. Aber vergleichen wir mal mit Jermaines Tritt gegen Reus.

      Der war übel, der sollte bestraft werden, keine Frage. Nur man muss sich die Situationen eben mal vor Augen führen. Jones tritt in einer ruhigen Minute hinterlistig Reus auf den Fuß. Wohlgemerkt: er TRITT ihm auf den Fuß, er springt ihm nicht mit voller Wucht drauf. Reus' Fuß war zudem mit einem Spezialschuh aus Carbon geschützt damit er sich in "normalen" Zweikämpfen nicht verletzen kann. Reus selbst verurteilte die Aktion im Nachhinein ja auch "nur" als unsportlich, nicht als Verletzungsabsicht. Für diese Aktion bekommt Jones dann 8 Wochen Sperre, ausgelegt als Tätlichkeit. Und das obwohl Jones sich umgehend entschuldigt und seine Dummheit eingesehen hatte.

      Dann kommt jetzt Herr Guerrero. "Zugute halten" kann man ihm, dass die Aktion während des Spiels passierte und nicht während einer Spielunterbrechung. Aber macht es das besser, vor allem macht es das "harmloser"? Lt. DFB-Regelungen ja, Tätlichkeiten "außerhalb" des Spiels werden, egal ob harmlos oder nicht, immer härter bestraft. Und es kann mir keiner sagen, dass dieser Fußtritt von Jones schlimmer war, härter bestraft werden muss als ein Sprung mit voller Wucht gegen die ungeschützte Kniekehle / Wade von Ullreich. Anstatt im Anschluss wirklich Reue zu zeigen, haut er dann noch hirnlose Sprüche raus von wegen Ullreich ist doch nix passiert, er wäre ja nicht der erste, der solche Aktionen bringt.

      Letztendlich bekommen beide Spieler 8 Spiele Sperre, der eine eben auf Zeit 8 Wochen, der andere auf Zeit 7 Wochen. In Relation gesetzt wirkt das allerdings fraglich, denn letztendlich scheint es ja immernoch die "bessere" Aktion zu sein, im Spiel einen Spieler voll wegzuhauen als ihn während einer Unterbrechung schädigen zu wollen. Und dann stellt man sich noch hin und zeigt nicht einmal Reue. Vor einem "normalen" Gericht würde das noch einen "Bonus" bei der Strafe geben, hier nicht. Hier wird man von der Zeitsperre her sogar noch weniger bestraft als jemand, der Einsicht zeigte.
      Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

      Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

      No matter how hard you try to change the past - your dad will always have fucked your mom.
      War JJ nicht "nur" 6Spiele gesperrt?
      Dann wäre die Strafe von PG immerhin noh 33% länger. Spieltechnisch gesehen
      "Ich könnte mir auch vorstellen, dass man diesen dummen Gerüchten, die absolut lächerlich sind, nicht weiter Beachtung schenken sollte.

      Aber manche würden es wahrscheinlich auch glauben, wenn irgendeine ausländische Quelle davon berichtet, Draxler würde zu RWO wechseln."

      Icecul über möglichen Bastos Transfer.
      Jermaine Jones vom Bundesligisten Schalke 04 wurde am 5. Januar 2012 vom DFB-Sportgericht im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner in Form des krass sportwidrigen Verhaltens mit einer Sperre von acht Wochen bis einschließlich 1. März 2012 belegt.

      EDIT: Aber 6 Spiele waren in den 8 Wochen, ja. Da die Sperre ja ab dem 05.01. gilt und da erstmal keine Spiele waren.
      Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

      Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

      No matter how hard you try to change the past - your dad will always have fucked your mom.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rhyno ()

      Rhyno schrieb:

      Sind wir nicht, keine Frage. Aber vergleichen wir mal mit Jermaines Tritt gegen Reus.

      Die Taten kann man nicht miteinander vergleichen. Das eine war eine klare Tätlichkeit mit Hinterlist und Tücke. Das andere ein brutales Foul, bei dem vorsätzliche Verlezungsabsicht unterstellt werden muss.

      Daher schließe ich mich kris04s Worten an:

      Ich fand die Sperre für Jones als auch die Sperre für Guerrero für angemessen.

      Wir sind ja nicht im wilden Westen.
      ‘He is unique. There is no copy of him — not even a bad one. He is the best No 10 in the world. Everyone loves him and sees a bit of Luis Figo and Zinedine Zidane in him.’
      (Jose Mourinho über Mesut Özil)
      Muss die Kritik auch ein wenig zurücknehmen. :D

      Ich habe mich von der Zeit auch irgendwie verwirren lassen. In den 8 Wochen Sperre von Jones waren 6 Ligaspiele, die 2 Wochen vor Rückrundenbeginn sind quasi "nichtig", bei Guerrero jetzt sind es 8 Spiele in 7 Wochen. Da stimmen die Relationen bei Bewertung der "Folgeschäden", die beim Gegenspieler entstehen könnten, dann doch wieder eher.

      Danke isy für den Einwand. :)
      Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

      Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

      No matter how hard you try to change the past - your dad will always have fucked your mom.
      Wollen wir nur mal hoffen, dass der DFB sich in seiner Linie ab jetzt treu bleibt und nicht am nächsten Wochenende schon wieder umkippt ... und was endlich auf den Tisch und diskutiert werden muss, ist diese unsägliche Regelung der "Tatsachenentscheidung" bei Tätlichkeiten. Das ist ein untragbarer ZUstand, wenn Schiedsrichter Spieler wie van Bommel oder de Camargo mit gelben Karten vor der Bestrafung schützen.
      Augen auf beim Massenvernichtungswaffenkauf!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amboss ()

      Amboss schrieb:

      Wollen wir nur mal hoffen, dass der DFB sich in seiner Linie ab jetzt treu bleibt und nicht am nächsten Wochenende schon wieder umkippt ... und was endlich auf den Tisch und diskutiert werden muss, ist diese unsägliche Regelung der "Tatsachenentscheidung" bei Tätlichkeiten. Das ist ein untragbarer ZUstand, wenn Schiedsrichter Spieler wie van Bommel oder de Camargo mit gelben Karten vor der Bestrafung schützen.


      Ja, auf das nächste derbe Foul eines "Bayern-Aggro-Leaders" oder eines Kloppschen Wunderjungen darf man gespannt sein.

      Und ich bin immer noch der Meinung, dass Guerrero im Vergleich zu JJ deutlich zu billig weggekommen ist, wenn man das jeweilige Verletzungsrisiko betrachtet.
      Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!