Der HSV in Liga 2 - Heimisch geworden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Weston schrieb:

      Identitätswechsel sind betrug und bei beweisen zu ahnden, klare Sache. Aber der Trubel um die Angelegenheit geht mir doch etwas zu weit.
      in erster Linie sollte es eine Sache zwischen Staat und in diesem Fall Jatta sein und nicht durch die Presse an die Öffentlichkeit gebracht und diskutiert werden.
      Zum jetzigen Zeitpunkt ist es ein Verfahren und auch bei Personen, die in der Öffentlichkeit stehen gilt immer noch die Unschuldsvermutung und selbst wenn er eines Tages schuldig gesprochen würde hätte es immer noch nichts in der Öffentlichkeit zu suchen.
      Wenn jemand von uns eine Straftat begangen hätte würden wir unsere Strafe bekommen und hätten anschließend die Möglichkeit ein normales Leben zu führen ohne das jeder weiß was wir getan haben. Dieses Recht sollten auch Personen haben, die in der Öffentlichkeit stehen.
      Mir tut Jatta in erster Linie leid. In erster Linie nicht, weil er eventuell bestraft werden könnte falls er schuldig ist, sondern weil jeder Spinner seine Meinung dazu äussern kann und er überall damit konfrontiert wird.
      Salopp gesagt: Wenn jeder Asylsuchende, der hierzulande falsche oder absichtlich unvollständige Angaben macht (klassischer Fall: Pass "verloren"), in den Knast müsste, wären die Dinger inzwischen alle 17 Stockwerke hoch. Daher ist es tatsächlich nur eine Ordnungswidrigkeit und mit einer Geldstrafe aus der Welt zu schaffen.

      Der feuchten rechten Träume, dass Jatta wegen Betruges hinter Gitter kommt oder wegen Identitätsschwindel sofort abgeschoben wird, sind schlicht lächerlich.

      Was den Fall kompliziert macht, hat Garrincha schon skizziert: Es gibt vermutlich Vereine, die Rechte am verschwundenen Daffeh haben. Der Wechsel zum HSV wäre nachträglich ungültig, wenn das so ist. Auch die Sache mit der Spielerlaubnis wurde noch nicht geklärt. Der Fall wurde nur zu den Akten gelegt, weil Jattas Identität als Jatta bestätigt wurde. Jetzt gibt es wieder berechtigte Zweifel - wenn das mit der E-Mail so stimmt - und der Tanz geht vielleicht von vorne los.

      Von daher menschlich verständlich, dass Jaffa bei seiner Version bleibt und nicht einfach zum Amt dackelt, ein Bussgeld bezahlt und als Daffeh weitermacht.
      Launische Forum Dackel Diva
      Wenn es so ist, wie vor ein paar Wochen berichtet, war Jatta im selben Verein wie Daffeh gemeldet.
      Also wird es da ja eine Einigung in welcher Form auch immer geben haben.

      Dann wird es auch keine Probleme bezüglich der Spielberichtigung geben.

      Tagesspiegel vom 09.08. schrieb:

      Die FIFA führt ein sogenanntes Transfer-Registrierungs-System (TMS). Wie die „Bild“-Zeitung erfuhr, ist Jatta in den Unterlagen seit fünf Jahren gelistet. Vor seiner Flucht aus Gambia soll er für den Erstligisten Brikama United in seiner Heimat gespielt haben. Dort wurde er vom 1. Februar 2014 bis zum 30. Juni 2016 offiziell als Bakery Jatta geführt. Der Name Bakary Daffeh, der mit ihm in Verbindung gebracht wird, taucht in dem FIFA-System bis November 2013 auf. Auch Daffeh spielte bei Brikama United. Danach wird er nicht mehr bei der FIFA geführt.

      randner04 schrieb:

      rechte Tendenzen :D Ich arbeite mit Flüchtlingen und spiele auch mit welchen Fußball und genau solche Leute wie Jatta sind am Ende die Personen die diese Leute in Verruf bringen, weil eine scheinidentität vorgetäuscht wird um das System auszunutzen ... junge , junge , junge was ist hier nur los
      Hab schon von solchen Leuten gehört. Als Sicherheitskraft im Flüchtlingsheim... und wenn se aufmucken wird gerne mit ihnen Fussball gespielt. Der Flüchtling aber mit dem Ball verwechselt. :schweigen:
      Werbefläche zu vermieten!!!

      Weltkulturerbe schrieb:

      Der feuchten rechten Träume, dass Jatta wegen Betruges hinter Gitter kommt oder wegen Identitätsschwindel sofort abgeschoben wird, sind schlicht lächerlich.

      Kann man das mal an die Eingangstür dieses Threads tackern?
      "Orlando Engelaar war und bleibt ein guter Fußballer, der im kleinen linken Zeh mehr Ballgefühl hat als ein Rakitic in beiden Füßen zusammen!" ([tm] by Lokonda)

      Leonard schrieb:

      randner04 schrieb:

      rechte Tendenzen :D Ich arbeite mit Flüchtlingen und spiele auch mit welchen Fußball und genau solche Leute wie Jatta sind am Ende die Personen die diese Leute in Verruf bringen, weil eine scheinidentität vorgetäuscht wird um das System auszunutzen ... junge , junge , junge was ist hier nur los
      Hab schon von solchen Leuten gehört. Als Sicherheitskraft im Flüchtlingsheim... und wenn se aufmucken wird gerne mit ihnen Fussball gespielt. Der Flüchtling aber mit dem Ball verwechselt. :schweigen:
      Naja, ganz so hoch braucht man es nicht hängen. Ich z.B. spiele in meiner Freizeit mit, ja ich weiß es ist furchtbar, BxB-Fans Fußball. Das ist nicht nur intellektuell eine Herausforderung. Aber ich schaffe es auch, die eine Stunde nicht jedesmal zu würgen, wenn ich die Trikots sehe. Danach gint es aber dann immer direkt...
      Pro Erwin als ARV! Weil er ist einer von uns.

      Weltkulturerbe schrieb:

      Salopp gesagt: Wenn jeder Asylsuchende, der hierzulande falsche oder absichtlich unvollständige Angaben macht (klassischer Fall: Pass "verloren"), in den Knast müsste, wären die Dinger inzwischen alle 17 Stockwerke hoch. Daher ist es tatsächlich nur eine Ordnungswidrigkeit und mit einer Geldstrafe aus der Welt zu schaffen.

      Der feuchten rechten Träume, dass Jatta wegen Betruges hinter Gitter kommt oder wegen Identitätsschwindel sofort abgeschoben wird, sind schlicht lächerlich.

      Was den Fall kompliziert macht, hat Garrincha schon skizziert: Es gibt vermutlich Vereine, die Rechte am verschwundenen Daffeh haben. Der Wechsel zum HSV wäre nachträglich ungültig, wenn das so ist. Auch die Sache mit der Spielerlaubnis wurde noch nicht geklärt. Der Fall wurde nur zu den Akten gelegt, weil Jattas Identität als Jatta bestätigt wurde. Jetzt gibt es wieder berechtigte Zweifel - wenn das mit der E-Mail so stimmt - und der Tanz geht vielleicht von vorne los.

      Von daher menschlich verständlich, dass Jaffa bei seiner Version bleibt und nicht einfach zum Amt dackelt, ein Bussgeld bezahlt und als Daffeh weitermacht.
      Also ihc würde mir 2x überlegen bei Behörden (Polizei, Finanzamt etc.) falsche Angaben zu machen weil ich dann "nur" mit einer Ordnungswidrigkeit davon komme. Machst du es bei einer Versicherung bist du mal gleich deinen Schutz los. Richtig ist aber dagegen das niemand abgeschoben wird, egaf was er macht.
      Weg mit dem VAR!

      B.Thiele schrieb:

      Also ihc würde mir 2x überlegen bei Behörden (Polizei, Finanzamt etc.) falsche Angaben zu machen weil ich dann "nur" mit einer Ordnungswidrigkeit davon komme. Machst du es bei einer Versicherung bist du mal gleich deinen Schutz los. Richtig ist aber dagegen das niemand abgeschoben wird, egaf was er macht.
      Wenn du wegen falscher Angaben nicht abgeschoben wirst, wegen richtiger aber wohl, dann sollte einmal überlegen schon ausreichen...

      Aber nochmal: Woher will die Bild Zugriff auf die Email-Adressen haben, die beim Amt angegeben wurden? Wenn sie sich nicht reingehackt haben (und das traue ich selbst der Bild nicht zu) hätte das ja schon einem Mitarbeiter auffallen müssen, als die Story das erste Mal rauskam. Weil der das dann ja gesteckt haben müsste. Dann verstehe ich aber nicht, warum die Ermittlungen eingestellt wurden.

      Wie so oft bei Storys der Bild: Da passtvwas nicht zusammen. Und ich würde mir einfach mal wünschen, dass mehr Leute da auch mal hinterfragen, anstatt alles 1:1 zu übernehmen.
      Same procedure as last year, Mr. Heidel?

      Same procedure as every year, Clemens.

      --

      Cædite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius

      -- Das Thema hier heißt nicht Hotte! Außer es ist gerade der Hottethread! Wer diese Ansage missachtet muss sämtliche Heimspiele der 18/19-Saison gucken.

      Il Barto schrieb:

      Wenn sie sich nicht reingehackt haben (und das traue ich selbst der Bild nicht zu)
      Der war gut :D

      bild und reingehackt....bei einigen Redakteuren frage ich mich, wie die überhaupt ihren Rechner hochgefahren bekommen....wobei dafür haben sie sicher Praktikanten.
      "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
      "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
      "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
      "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann
      Ich behaupte mal, dass da einige Artikel nur von hochgefahrenen Rechnern gebastelt werden. Ohne Redakteur oder Praktikant. Jedenfalls der meiste Müll auf dem Onlineportal. Wie bei allen anderen Portalen auch. Zusammengesucht und neu kombiniert. Nichts Besonderes.
      Pro Erwin als ARV! Weil er ist einer von uns.

      hessenknappe schrieb:

      Wenn es so ist, wie vor ein paar Wochen berichtet, war Jatta im selben Verein wie Daffeh gemeldet.
      Also wird es da ja eine Einigung in welcher Form auch immer geben haben.

      Dann wird es auch keine Probleme bezüglich der Spielberichtigung geben.

      Tagesspiegel vom 09.08. schrieb:

      Die FIFA führt ein sogenanntes Transfer-Registrierungs-System (TMS). Wie die „Bild“-Zeitung erfuhr, ist Jatta in den Unterlagen seit fünf Jahren gelistet. Vor seiner Flucht aus Gambia soll er für den Erstligisten Brikama United in seiner Heimat gespielt haben. Dort wurde er vom 1. Februar 2014 bis zum 30. Juni 2016 offiziell als Bakery Jatta geführt. Der Name Bakary Daffeh, der mit ihm in Verbindung gebracht wird, taucht in dem FIFA-System bis November 2013 auf. Auch Daffeh spielte bei Brikama United. Danach wird er nicht mehr bei der FIFA geführt.

      [Ironie]Also wenn man der FIFA nicht mehr trauen kann würde das meine Fussbalwelt zerstören. :ugly:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlauWeißer ()

      Fall Jatta wohl endgültig zu den Akten gelegt. Kann man nur froh sein, dass die Schmierenpresse nicht geschafft hat, Jattas Leben mit Lügen und Sensationsjournalismus zu zerstören. Das ist "Journalismus" weit unterhalb der Grasnarbe.
      "Quality without results is pointless. Results without quality is boring."

      #Siempre Antifascista!#
      "Da die Pyro-Technik unter Aufsicht und in einem Sicherheitsbereich abgebrannt wird, drohen dem Verein keine Sanktionen vom DFB."

      Lustig. War doch genau das einer der Ansätze zu einem monatelangen Austausch zwischen DFB und Fanszenen, der dann seitens des DFB beendet wurde.

      Neu

      die aussage ist falsch. Wenn der dfb keine explizite freigabe erteilt gibts auch so eine strafe.
      An dem punkt war man in mehreren vereinen schon mal und jedes mal ist das am ende am dfb gescheitert.
      Bei der damaligen kampagne war man z.b. in chemnitz so weit inkl. Bullen und feuerwehr das ganze in nem abgesperrten bereich umzusetzen und der dfb hats am ende gekippt.
      Da ein z.b. feuerwerk nicht zum normalen spieltagsprotokoll gehört muss man sich vorher eine genehmigung vom dfb holen.

      Neu

      HSV-Bilanz: Das neue Millionen-Minus – doch es gibt Hoffnung | MOPO.de
      Die Personalkosten wurden nach dem Abstieg von über 70 Millionen auf 42 Millionen Euro reduziert. Gestiegen sind hingegen die Gesamtverbindlichkeiten von 85,5 auf jetzt 91,3 Millionen Euro. Verantwortlich ist dafür in erster Linie die neue Fan-Anleihe in Höhe von 17,5 Millionen Euro. Die reinen Netto-Schulden wurden unterm Strich um knapp fünf Millionen reduziert und belaufen sich nun auf 54,9 Millionen Euro.
      The best Jar is the emptiest