Trauriges aus der Welt des Fußballs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      mocky schrieb:

      Die Antwort gibt dir das Urteil aus einem anderen Fall. Auerbach - Hertha BSC bei den B-Junioren, hatten wir ja auch hier im Thread. Der Richter des NOFV hat bestätigt, dass es rassistische Beleidigungen gegen Hertha-Spieler gab. Das Spiel wird trotzdem gegen Hertha gewertet. (Hertha hat 4 Minuten vor Schluss 0:2 geführt, als die Spieler vom Platz sind)
      "der Richter hat bestätigt"

      In der Stellungnahme von Auerbach liest sich das Ganze Verfahren diesbezüglich schon sehr sehr merkwürdig.

      Stellungnahme des VfB Auerbach zur Entscheidung des NOFV-Sportgerichts – VfB Auerbach
      "Wir haben die Talente! Aber wir müssen auch die Fans sensibilisieren: Das sind unsere Jungs, die man nicht gleich bei jedem Fehler auspfeift." - Jens Keller

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *jule* ()

      Neu

      schalkograd04 schrieb:

      Klingt in anderen Artikeln aber eher etwas unauflösbar. Auch in dem Sinne, dass es eher um eine traurige allgemeine Beleidigungskultur auf den Sportplätzen geht. Es waren übrigens nur 25 Zuschauer anwesend, was dem ganzen noch mal eine verrücktere Note gibt.
      wenn man es dann aber nicht einmal für nötig hält den Schiedsrichter zu befragten, mutet das alles schon sehr merkwürdig an.
      "Wir haben die Talente! Aber wir müssen auch die Fans sensibilisieren: Das sind unsere Jungs, die man nicht gleich bei jedem Fehler auspfeift." - Jens Keller

      Neu

      Die haben ja nichts davon mitbekommen. Das sieht wie so ein Fall aus, wo man sich gegenseitig bepöbelt und am Ende will keiner angefangen haben. Die Verfahren gegen die Spieler sind ja jetzt von diesem abgetrennt worden und werden gesondert behandelt. Darüber regen sich ihrerseits die Auerbacher wieder auf, wenn ich das richtig begreife.