Der Rasen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Man hat es damals gut gemeint und gut gewollt.
      Aber ich bleibe dabei, dass die multifunktionale Arena nicht nötig war und uns wesentlich mehr Geld gekostet hat und kostet, als sie einbringen kann.
      Man verdient an Extra-Veranstaltungen außerhalb des Fußballs weniger, als man durch das ständige Rein- und Rausfahren der Rasenschublade und das ständige Auswechseln des Rasens ausgibt.
      Von den Mega-Kosten für den Bau dieser Schublade und der Dachkonstruktion ganz zu schweigen.
      Ein Stadion, was nur für Fußball genutzt wird, wo lediglich die Tribünen komplett überdacht sind und wo der Rasen ganz normal verlegt werden und im Stadion liegen bleiben kann, wäre die bessere Wahl gewesen. Selbst, wenn man den Rasen dann auch dreimal im Jahr hätte wechseln müssen, wäre es die deutlich günstigere Variante gewesen und rein für den Fußball Betrieb wäre so ein Stadion wohl sogar atmosphärischer gewesen, da es mehr einem Stadion Charakter entsprochen hätte.

      Lokonda. schrieb:

      Man hat es damals gut gemeint und gut gewollt.
      Aber ich bleibe dabei, dass die multifunktionale Arena nicht nötig war und uns wesentlich mehr Geld gekostet hat und kostet, als sie einbringen kann.
      Man verdient an Extra-Veranstaltungen außerhalb des Fußballs weniger, als man durch das ständige Rein- und Rausfahren der Rasenschublade und das ständige Auswechseln des Rasens ausgibt.
      Von den Mega-Kosten für den Bau dieser Schublade und der Dachkonstruktion ganz zu schweigen.
      Ein Stadion, was nur für Fußball genutzt wird, wo lediglich die Tribünen komplett überdacht sind und wo der Rasen ganz normal verlegt werden und im Stadion liegen bleiben kann, wäre die bessere Wahl gewesen. Selbst, wenn man den Rasen dann auch dreimal im Jahr hätte wechseln müssen, wäre es die deutlich günstigere Variante gewesen und rein für den Fußball Betrieb wäre so ein Stadion wohl sogar atmosphärischer gewesen, da es mehr einem Stadion Charakter entsprochen hätte.
      Ich mag unsere Arena - hat finde ich mehr Charakter als irgendein x-beliebiges Fußball-Rund. Gibts doch zu Haufe. Und es hat die Bezeichnung "Wohnzimmer" wirklich verdient!
      Zu dem Zeitpunkt, als unsere Arena gebaut wurde, war sie die erste dieser Art in Deutschland. Hätte man damals schon gewusst, dass durch die WM 2006 viele neue Stadien gebaut (und subventioniert) werden, hätte man sich vielleicht für ein anderes Modell entschieden. Außerdem wurden später auch die ganzen Event-Hallen (Mehrzweckhallen) eröffnet die natürlich die Konkurrenz erhöhten.

      Insofern ist man hinterher immer schlauer. Mit dem Wissen von heute hätte man in der Tat ein normales Fußballstadion für ca. 100 Millionen weniger bauen können. Die laufenden Kosten wären deutlich geringer. Aber zum damaligen Zeitpunkt war die Idee gut und nachvollziehbar.

      Die Probleme mit dem Rasen haben ja eigentlich alle Vereine. Gestern das Spiel zusammen mit nem Gladbach-Fan geschaut. Der erzählte mir, dass die auch Probleme mit Pilzbefall haben. Ist wohl mittlerweile eher eine Qualitätsfrage des Rollrasens.

      ExilBueraner schrieb:

      Controller schrieb:

      Irgendwann wird doch diese (super) Rasenbeleuchtung genutzt.
      Die Bajuffen hatten doch neulich auch einen neuen Rasen, obwohl die diese Beleuchtung haben?
      Ich habe auch ehrlich gesagt keine blassen Schimmer, ob dieses Rasen-Solarium irgendetwas zur Verlängerung der Lebenszeit des Arena-Rasens beiträgt.
      You might very well think that, I couldn't possibly comment.
      Die Bayern hatten auch einen Rasen mit Pilzbefall, deswegen musste er auch erneuert werden.

      Aber unser Rasen hat (te) ja keinen Pilzbefall, somit weiterhin nicht verständlich, warum keiner mehr wirklich länger als 3-4 Monate hält.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GoldonS04 ()

      GoldonS04 schrieb:

      Finde auch, das der Rasen doch garnicht so schlecht aussieht für diese Jahreszeit, außer das er wohl etwas seifig ist, wie man an den häufig wegrutschenden Spielern doch sehen konnte.

      Aber von der Optik her sah er eigentlich ganz gut aus.
      Ich fand eher, dass er sich von der Akustik her gut anhörte und von der Haptik gut anfühlte. So kann man sich irren.
      Sagenhaft, wie schlecht wir andere aussehen lassen können. Das ist auch eine Qualität.
      „Nous sommes les asociaux de Schalke„

      Lokonda. schrieb:

      Man hat es damals gut gemeint und gut gewollt.
      Aber ich bleibe dabei, dass die multifunktionale Arena nicht nötig war und uns wesentlich mehr Geld gekostet hat und kostet, als sie einbringen kann.
      Man verdient an Extra-Veranstaltungen außerhalb des Fußballs weniger, als man durch das ständige Rein- und Rausfahren der Rasenschublade und das ständige Auswechseln des Rasens ausgibt.
      Von den Mega-Kosten für den Bau dieser Schublade und der Dachkonstruktion ganz zu schweigen.
      Ein Stadion, was nur für Fußball genutzt wird, wo lediglich die Tribünen komplett überdacht sind und wo der Rasen ganz normal verlegt werden und im Stadion liegen bleiben kann, wäre die bessere Wahl gewesen. Selbst, wenn man den Rasen dann auch dreimal im Jahr hätte wechseln müssen, wäre es die deutlich günstigere Variante gewesen und rein für den Fußball Betrieb wäre so ein Stadion wohl sogar atmosphärischer gewesen, da es mehr einem Stadion Charakter entsprochen hätte.
      Meines Wissens nach lag der erste Rasen von der Eröffnung der Arena bis zur WM 2006 und wurde auch nur deshalb gewechselt, weil die FIFA einen anderen Rasen forderte.
      Somit hat die Idee der herausfahrbaren Wanne in den ersten Jahren funktioniert, zumal auch Zusatzeinnahmen aus den Events generiert wurden.

      Dass jetzt, 18 Jahre danach, der Apfel faul ist, war seinerzeit nicht absehbar!
      Martha, hol mich vonne Zeche, ich kann dat schwatte nich mehr sehn!