Trainingseindrücke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Lokonda hat unser Sieg gegen Hanover tief verletzt
      Modefan seit 1958, seitdem warte ich auf den nächsten Meistertitel:)

      Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Opa, nicht hysterisch kreischend wie sein Beifahrer...

      Heidel kann auf Schalke ruhiger arbeiten als ein Schrankenwärter an einer stillgelegten Zugstrecke.

      („Ich habe 1969 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen – es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“ (Georg Best)

      Durable schrieb:

      Selbst in den Facebook-Kommentarspalten reagieren die Leute vernünftig, sodass man denke kann, dass die Presse dort wirkungslos Stimmungsmache betreibt.

      Tja, und dann kommt Lokonda um die Ecke.
      Frage:

      Wiederspricht es den NuBs im Offtopic Bereich eine Art "goldene Himbeere" zu küren wo die skurrilsten, schlimmsten und seltsamsten Posts des Monats gesammelt werden als Zitat, und am Ende des Monats dann die Siegerehrung nach Likes ? Könnte man auch gleich mit einem formschönen Usertitel "Ehren" :D

      Oder fällt das unter bloßstellen und verstösst gegen die Nubs ?
      "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
      "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
      "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
      "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann

      Lokonda. schrieb:

      Es ist eher typisch, dass hier wieder jede berechtigte Kritik abgebügelt wird.

      Unter Tedesco gibt es soviele nicht öffentliche Einheiten, wie unter keinem anderen Coach in der Vergangenheit.

      Unabhängig davon, dass Tedesco die von Ernst zitierten Aussagen selbst ab absurdum führt und sich wieder mehr als Märchenerzähler hervortut, passt so etwas absolut nicht zu unserem Club, auch nicht in der heutigen Zeit

      Schalke wollte und will doch nie ein beliebiger Verein sein, will sich doch gewisse Sachen immer von anderen Clubs abheben und dazu gehörte auch immer die Fannähe. Diese geht mit solchen Aktionen aber immer mehr verloren und Argumente, dass Fans beim Training vom Wesentlichen ablenken könnten, sind Mumpitz, denn dann dürfte man zu den Spielen auch keine Fans zulassen.

      Vor 2-3 Jahren wären fast alle Fans zurecht auf die Barrikaden gegangen und nun möchte der "Sektenführer" Tedesco das und schon finden es seine "Jünger" plötzlich gut und richtig.

      Wenn man sagt, dass schon lange kein Trainer mehr so gut zu Schalke gepasst hat wie Tedesco, dass dieser wie die Faust aufs Auge passen würde, dass er Schalke besonders versteht etc.,, dann stehen solche Maßnahmen, die halt immer häufiger Einzug halten, in einem krassen Gegensatz dazu stehen.

      Eine nicht öffentliche Einheit als letzte Einheit vor dem Spiel kann ich verstehen,aber dieses immer regelmäßiger zu machen (ohne, dass man auf dem Platz großartig was davon erkennen würde bzw. so gut wie nichts, was so häufige geschlossene Einheiten rechtfertigen würde), finde ich den völlig falschen Ansatz.

      Wie heißt es so schön: Wehret den Anfängen.
      Versteht Schalke whs. so gut, dass er weiß, das Unruhestifter wie du, die mit Alkohol-Fahne wüste Tiraden in den Trainingsgrund brüllen einen positivien Schwung relativ gut wegkicken können.

      Geht glaube ich auch nur gegen dich - verstehe da deine Wut gegen Tedesco, bei solche einem Mobbing, schon, irgendwie.

      Hoffe, dass das alles irgendwie besser wird bei dir!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flixxer22 ()